Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 133613
    Öfters im Forum
    153
    53
    35
    in einer Beziehung
    2 Juli 2013
    #1

    Sexflaute, brauche Rat

    Hallo,

    ich bin mit meinem Freund nun seit 10 Monaten zusammen. Wir verstehen uns super und mögen uns sehr. Er ist auch so immer lieb zu mir, nimmt mich in den Arm und küsst mich.
    Jedoch gibt es ein riesen Problem, was unseren Sex betrifft.
    Die ersten paar Monate hatten wir relativ viel sex mit verschiedenen Stellungen usw. Aber ein Vorspiel gabs nie, nur kurz küssen und dann gings immer los, außer einmal hat er mich ganz kurz geleckt, das war halt am Anfang vor 10 Monaten.
    Habe ihn dann nach 3 Monaten mal drauf angesprochen, dass ich mir ein Vorspiel wünsche, dass er mich auch gern mal oral befriedigen könnte usw.
    Er hatte dann immer eine Ausrede und meinte, er weiß nicht wieso er es bei mir nicht macht ( als er jung war, hat er wohl gerne geleckt und ich weiß, dass er seine eine ex auch geleckt hat).
    Dann habe ich es halt mal auf die Tour versucht mit gemeinsamen Baden und danach dann im Bett weiterachen, als ich ihm dann ins Ohr sagte, ob er mich verwöhnen könnte, ist er "ausgerastet", ja dass ich ja nur das eine immer von ihm verlange usw.... und dann ging garnix mehr....

    Letztendlich ist in den 10 Monaten nichts mehr weiter passiert, kein Vorspiel, nix, außer ich blase natürlich oft. Bei mir steckt er kurz vorher mal n Finger rein, vielleicht um zu schauen ob ich feucht genug bin.... Dann wundert er sich, dass ich noch nie gekommen bin.... wie denn auch, wenn ich nicht mal vorher vernünftig in fahrt gebracht werde..... ich habe schon oft versucht mit ihm drüber zu reden, leider mit dem Erfolg, dass nun garnix mehr läuft :frown: einmal im Monat, manchmal nichtmal das und wenn, dann nur gleiches schema, schneller quickie und ich hatte nichts von. Ich versuche auch ihn zu verführen, aber er hat mich schon etliche male abgeblockt, das verletzt.
    Wenn ich garnix mache, also ihn nicht "unter Druck" setze, passiert von seiner Seite auch nichts, außer manchmal will er dann morgens n quickie, aber davon hab ich dann auch nichts.... abends ist er immer zu müde.
    Was hab ich nur falsch gemacht, dass es so gelaufen ist? Was könnt ihr mir raten?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. brauche Rat !
    2. Brauche Rat!!!
    3. brauche rat
    4. Brauche Rat
    5. Brauche Rat
  • User 122781
    Planet-Liebe ist Startseite
    3.211
    548
    5.696
    nicht angegeben
    2 Juli 2013
    #2
    ich denke nicht, dass du etwas falsch gemacht hast!
    du bist anscheinend lediglich einem ziemlichen egomanen zum opfer gefallen^^

    wäre mein kerl ausgerastet, wenn ich um ein vorspiel bitte (was traurig genug ist, dass man darum betteln muss!!), dann wäre ich aber ausgerastet und die sache hätte sich erledigt!

    da du bereits versucht hast, mit ihm darüber zu reden, und da nichts effektives bei rumkommt (offenbar eher das gegenteil) wirst du dich entweder damit abfinden müssen (wovon ich dringend abrate, denn das hat kein mensch nötig sich zu geben!) oder du ziehst konsequenzen und orientierst dich um.

    im konkreten fall sehe ich persönlich keine andere möglichkeit^^
     
    • Danke (import) Danke (import) x 15
  • Tahini
    Tahini (46)
    Meistens hier zu finden
    1.676
    138
    908
    in einer Beziehung
    2 Juli 2013
    #3
    Hmm, das klingt, als haettest Du ihn eiskalt da erwischt, wo bei ihm das Problem sitzt, und jetzt hat er Angst. Viele Maenner moegen das nicht wirklich mit dem Lecken, denn, wenn man mal ehrlich ist, sind derlei Dinge ja eher ein "Service", von dem man selbst nicht unbedingt was hat (so zumindest wuerde ich selbst das wahrnehmen). Und vielleicht muss man ja auch nicht von allem selbst was haben, deshalb heisst es ja auch "Liebesdienst", aber moeglicherweise ginge das in diesem Fall bei Euch fuer ihn einfach darueber hinaus, aus Gruenden, die wir einfach nicht kennen. Vielleicht hat er den Eindruck, er bekaeme nicht genug zurueck? Nur so eine Theorie...
     
  • User 122781
    Planet-Liebe ist Startseite
    3.211
    548
    5.696
    nicht angegeben
    2 Juli 2013
    #4
    Off-Topic:
    pfff! nach den beschreibungen der ts zu urteilen klingt es eher umgekehrt!
     
    • Danke (import) Danke (import) x 9
  • Tahini
    Tahini (46)
    Meistens hier zu finden
    1.676
    138
    908
    in einer Beziehung
    2 Juli 2013
    #5
    Wirklich? Das koennen wir als Aussenstehende aber eigentlich nicht beurteilen, denn wie die Bilanzen des guten Mannes erstellt werden, das weiss nur er selbst. Klar bemueht sich die Fragestellerin nach Kraeften, und das ist ja auch prima von ihr - will ja nicht unterstellen, sie versuche es nicht; nur scheint es ja irgendwie nichts zu "zuenden" bei ihm. Wo das wohl herkommt, sollte man mal vielleicht irgendwie schlau in Erfahrung bringen? Er selbst scheint ja auch nix zu sagen - keine Ahnung, wie man da zu den Fakten durchdringen koennte.
     
  • Yekta
    Gast
    0
    2 Juli 2013
    #6
    Ich erkenne mich gerade in deinem Text wieder- mein erster Freund war genauso.

    Ich rate dir das selbe wie MissBukowski. Dein Freund ist da anscheinend ziemlich Ich bezogen. Allein die Tatsache, dass er nur mal guckt ob du feucht genug bist, finde ich wirklich dreist. Würde mich ja gar nicht in Fahrt bringen, der Kerl wäre ja gar nicht mein Fall.
    Ihr seid 10 Monate zusammen, ich glaube nicht, dass er noch was ändern wird. Er ignoriert das was du sagst ja vollständig und regt sich auf (ich an deiner Stelle würde ihn ja mal fragen, ob du mal aufhören sollst ihn einen zu blasen, mal sehen wie ihn das gefällt)

    Entweder du findest dich damit ab, oder du suchst dir echt einen anderen. Und dabei solltest du wirklich letzteres in Erwägung ziehen... Ich glaube ja wirklich nicht, dass sich seine Art ändert wird. Außer du stellst ihm vielleicht ein Ultimatum. Letztendlich musst du wissen, ob du wirklich damit leben kannst oder nicht.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 2 Juli 2013 ---
    Sie bläst ihm aber auch immer, und davon hat sie ja auch nichts.
    Man macht es ja nicht für sich selbst, sondern weil man weiß, dass es dem Partner gefällt was man da macht. Und er hat es ja angeblich bei seiner Ex immer gemacht. Bei ihr kriegt er das aber nicht hin und mault stattdessen rum? Is ja echt doll.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 6
  • TeamBlue
    TeamBlue (33)
    Benutzer gesperrt
    1.229
    188
    1.199
    Verheiratet
    2 Juli 2013
    #7
    Alleine das klingt sehr egoistisch!
    Also sollte man beim Sex nichts machen, wovon man selber nichts hat? BZW man sollte nur an sich denken?
    Bei einem ONS vielleicht, aber in einer Beziehung ist Sex etwas, was man gemeinsam erlebt.
    Und ich würde nicht sagen, das viele Männer nichts vom lecken haben. Oder heißt es auch andersherum das Frau nichts vom blasen hat?

    Mein Mann kommt beim lecken so richtig in Fahrt, er ist danach auch immer Spitz wie Nachbars Lumpi, selbst wenn ich ihn zuvor oral verwöhnt habe, wir können das Stundenlang abwechselnd durchziehen.
    Immerhin bläst sie ihn auch, und er steckt nur kurz den Finger rein, um vielleicht zu kucken ob sie feucht genug ist.
    Sorry, sowas nenne ich sehr egoistisch.

    Sex ist ein Geben und nehmen, und wenn ich nach 10 Monaten keinen Orgasmus gehabt hätte, bzw nicht mal wirklich in Fahrt gekommen wäre, hätte ich es meinen Mann sehr deutlich gesagt, und wenn sich am Sex nichts geändert hätte, dann wäre es keine Beziehung mehr gewesen.
    Sex kann nicht nur einem gefallen, wenn einer immer leer ausgeht, will man irgendwann nicht mehr. So kann eine Beziehung nicht harmonisieren.
    Und auch wenn ich der Meinung bin, dass man seinen Partner nicht oral befriedigen muss, wenn einem das absolut nicht gefällt, aber den Service trotzdem genießen kann, so bin ich aber auch der Meinung, dass man nicht nur nehmen kann, sondern auch geben muss.
    Er könnte es ihr ja auch anders machen, wenn er nun wirklich nicht lecken will.

    Ich hätte da wirklich keine Lust mehr auf Sex.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 10
  • User 122781
    Planet-Liebe ist Startseite
    3.211
    548
    5.696
    nicht angegeben
    2 Juli 2013
    #8

    also ich finde, das sind klare und deutliche worte, die hervorheben, dass die ts sich wohl eher keinen kopf darum machen muss, dass der herr zu kurz kommt :rolleyes:
     
  • Tahini
    Tahini (46)
    Meistens hier zu finden
    1.676
    138
    908
    in einer Beziehung
    2 Juli 2013
    #9
    Man darf natuerlich die Entwicklungsdynamik der Sache nicht vergessen - womoeglich sieht er die Anstrengungen der Fragestellerin nun als etwas, das ihn unter Zugzwang setzen soll. So nach dem Motto "schau, ich mach das doch jetzt fuer Dich; deswegen schuldest Du mir das jetzt." Und objektiv gesehen ist an dieser Gleichung weder was falsch, noch mag es von der Fragestellerin beabsichtigt gewesen sein, das so herbeizufuehren; aber fuer mich als Mann wuerde das eigentlich die ganze Sache in all ihren Details klipp und klar erklaeren.
     
  • User 122781
    Planet-Liebe ist Startseite
    3.211
    548
    5.696
    nicht angegeben
    2 Juli 2013
    #10
    Off-Topic:
    mancher liest vielleicht auch nur das, was er lesen will^^
     
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  • TeamBlue
    TeamBlue (33)
    Benutzer gesperrt
    1.229
    188
    1.199
    Verheiratet
    2 Juli 2013
    #11
    Männer beschweren sich doch immer, dass ihre Partnerin nicht sagt, was sie sich wünscht.
    Und dann sagt mal eine was, und sofort ist Mann überfordert?
    Was denn nun?
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 2 Juli 2013 ---
    Wenn ich von Anfang an einer Beziehung nichts vom Sex hätte und mein Partner auf meine Wünsche nicht eingeht, dann würde ich keine Energie mehr in diese Beziehung stecken. Weil man bleibt nur unbefriedigt.

    Ich denke, auch kein Mann würde eine Beziehung wollen, wo er gleich von Anfang an sexuell verhungern würde.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 133613
    Öfters im Forum Themenstarter
    153
    53
    35
    in einer Beziehung
    2 Juli 2013
    #12
    Also ich hatte ja am Anfang abgewartet, ob mal von seiner Seite aus was kommt in Bezug aufs Vorspiel. Erst als nichts kam, habe ich es nach 3 Monaten angesprochen. Da hatte er mir gesagt, ja stimmt, das war mir garnicht so bewusst, aber jetzt wo du es sagst, das werden wir ändern. Da hatte er mir nicht gesagt, dass er lecken überhaupt nicht mag. Das kam erst später, da sagte er dann, das wäre nicht so sein Ding.
    Daraufhin hab ich gesagt, dass es ja auch andere Dinge gäbe um ein Vorspiel zu gestalten, aber seitdem geht nun garnix mehr.
    Ich habe ihn viel verwöhnt, mit allem drum und dran, regelmäßig bis er kommt. Wenn ich dann nach dem Blasen ( und Sex) noch seine Hand genommen habe, damit er mich noch verwöhnt, hat er abgeblockt und gesagt, dass er jetzt müde wäre....
    Aber wenn ich meine Tage habe, ist er ziemlich oft geil und will dann einen geblasen haben. Habe ich auch immer gemacht.
    Eigentlich weiß ich, dass er mich unendlich doll mag, und ich hoffe immernoch dass sich was ändert, aber wenn wir nur 1x im Monat intim sind, kann man garnichts ausprobieren und neue Sachen machen.... Ich weiß einfach nicht, was sein Problem ist, als ich ihn gestern Abend darauf ansprechen wollte, war genervt und meinte, dass er bald keine Lust mehr hätte bei mir zu schlafen, wenn es immer in einer Diskussion endet. Es ist doch normal, dass man Lust hat, wenn das letzte mal schon drei Wochen her ist, außerdem hoffe ich ja immernoch, dass wir dann mal andere Sachen ausprobieren, um ein Vorspiel zu haben..,,
     
  • User 96363
    User 96363 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    113
    84
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2013
    #13
    Aha.

    Geht es in einer Beziehung nicht um Geben und Nehmen, so dass beide glücklich sind? Ist dieses Gleichgewicht gestört, kannst du das Haltbarkeitsdatum daran ablesen...denn so funktioniert es leider nicht. Die TS stellt sich nicht hin und sagt "Du, ich blase dir oft einen, jetzt musst du bei mir ran", sondern wünscht es sich gerne, weil er das kaum macht und sie dieses Vorspiel vermisst, unabhängig davon, ob sie ihm Blowjobs verpasst. Wo ist das Problem, eine Frau zu lecken, wenn er das bei seiner Ex getan hat? So schlimm kann das für ihn nicht sein. Ich könnte es natürlich verstehen, wenn sie ihre Hygiene vernachlässigen würde und er es deswegen nicht tun will, aber in dem Bereich spekuliere ich nicht, denn das wäre der TS gegenüber unfair, denn ich weiß nicht, ob es so ist, bitte nicht falsch verstehen.Da hätte er sicher längst was gesagt, schätze ich.

    Zweiter Punkt: wenn ich jemanden liebe - dann will ich ihm Vergnügen bereiten. Die Männer, mit denen ich Oralsex gehabt habe, durften bei ihren Ex-Freundinnen nie ran, liebten es aber; bei mir durften sie und fanden es toll, wenn es mir gefiel - einfach deswegen, weil sie Freude daran hatten, wenn ich meinen Spaß hatte, überdies hat es sie erregt. Das ist doch das Wesen von Sex in einer Beziehung: dem anderen Spaß bereiten, solange es sich mit meinen Vorstellungen deckt und mir dabei kein Zacken aus der Krone bricht. Geht es um Gewalt etc. sage ich entschieden "nein, danke", aber beim Durchschnittssex ist lecken mittlerweile so was wie ein Bonus? Uuuuah.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 8
  • TeamBlue
    TeamBlue (33)
    Benutzer gesperrt
    1.229
    188
    1.199
    Verheiratet
    2 Juli 2013
    #14
    Sorry, ich bin zwar wirklich eine Verfechterin um eine Beziehung zu kämpfen, aber in deinem Fall glaube ich nicht, dass sich etwas ändert.
    Ich würde dir eventuell den Tipp geben, dass du ihn nur noch verwöhnst, wenn er dich zuvor auch mal verwöhnt, ist zwar Erpressung, aber mir wäre es an deiner Stelle doof, nur immer hinhalten zu müssen.

    Ich würde mich teils verarscht und teils benutzt fühlen.

    Ich bezweifle, dass sich etwas bei euch ändert.
    Wenn er dir wirklich soviel bedeutet, hast du schon mal über eine offene Beziehung nachgedacht? Das du dir dann wenigstens deinen Spaß woanders holen kannst?
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Michi04
    Michi04 (36)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.227
    398
    3.975
    Verheiratet
    2 Juli 2013
    #15
    Na, da hast du wohl ein ganz faules Exemplar von Mann erwischt.
    Solltest du irgendwann nochmal schönen Sex haben wollen, musst du dich wohl anderweitig umsehen, denn wenn er so ist, wie du ihn darstellst, ist nicht mehr viel zu retten. :hmm:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 132304
    Sehr bekannt hier
    527
    168
    922
    nicht angegeben
    2 Juli 2013
    #16
    Puh, schwierige Situation.
    Natürlich willst du nicht noch mehr Stress und Streit aufbauen, aber irgendwie befürchte ich, dass der Gute das braucht.
    Aus meiner Sicht ist er wirklich einfach nur ein Egoist. Ihr seid lange genug zusammen, da kann er sich ruhig mal ein wenig bemühen und was du dir von ihm wünschst, ist sicher nicht zu viel verlangt.
    Ich sehe das wie meine Vorredner: Eine Beziehung ist ein Geben und ein Nehmen, anders geht es nicht. Du solltest versuchen, deinen Egoisten wieder auf den Boden der Tatsachen zu bringen, weil es geht nicht, dass er sofort sauer wird, sobald du ihn auf deine Bedürfnisse ansprichst, er muss das ja nicht tun, weil seine befriedigt werden.
    Hast du schonmal mit ihm außerhalb des Bettes darüber geredet? Vielleicht reagiert er dann weniger empfindlich. Du könntest ihm auch Alternativvorschläge machen, vielleicht reagiert er dort weniger empfindlich.
    Leider muss ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass wenn jemand so uneinsichtig ist, sich nicht ändert. Ist die traurige Wahrheit, hatte ich selbst schon und da kann der Typ ansonsten noch so lieb sein.
    Nächster Punkt: Er will einen Blowjob, weil es keinen Sex gibt während du dein Periode hast und revanchiert sich dann nicht (zu einem späteren Zeitpunkt)? Eigentlich schade, weil du verwöhnst ihn wirklich und er nimmt das und scheint es als selbstverständlich hinzunehmen. Zeige ihm mal Grenzen auf, streiche die Blowjobs und vielleicht sagst du ihm einfach mal direkt 'Schatz, ich würde auch gerne mal kommen. Orgasmen sind schön, aber bei dir hatte ich noch nie einen.' Das mag zwar recht fies klingen und bestimmt kommt gleich ein Kommentar, dass du ihn damit unter Druck setzt, aber genau das solltest du tun, denn anders wird der Egoist nichts tun, packe ihn an seinem Ego ;-)
    Da du wirklich versuchst, die Beziehung zu retten, scheinst du sehr an ihm zu hängen, aber mal so am Rande: Sex ist zwar nicht alles in einer Beziehung, aber wenn es im Bett so läuft, überträgt sich das auch auf alle anderen Bereiche und du scheinst die Einzige zu sein, die für die Beziehung kämpft.. Falls sich das nicht schleunigst ändert, würde ich an deiner Stelle die Beziehung beenden, auch wenn es wehtut.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  • User 124816
    Meistens hier zu finden
    214
    128
    183
    nicht angegeben
    2 Juli 2013
    #17
    Also sie bläst ihm immer einen, aber im Gegenzug darf sie nichts erwarten? Das finde ich ja wohl arg falsch. Ich würde wahrscheinlich schluss machen, denn da ist nicht mehr viel zu retten. Bist du dir wirklich sicher, dass er sich bessern kann? Nein, das ist einfach ein Egoist, der überhaupt nicht an dich denkt.
     
  • User 130914
    Beiträge füllen Bücher
    972
    228
    1.159
    Verheiratet
    2 Juli 2013
    #18
    Schließe mich dem allgemeinen Tenor hier an. So einen Ratschlag übers Internet gibt man leicht, aber auch wenn es "nur" 10 Monate sind ist es mehr als schwer da einfach den Schlussstrich zu ziehen. Aber wenn es sich in der Realität wirklich so darstellt wie du es hier schilderst, dann geb ich dem ganzen keine lange Zukunft mehr. Jeder macht Fehler in einer Beziehung, oder eben Dinge anders, wie es der andere gerne hätte. Nichts besser als wenn man auf die sanfte Methode darauf hingewiesen wird was man anders machen könnte. Dann wie ein kleines Kind zu reagieren (wie alt ist der denn?) ist doch wohl mehr als peinlich.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • Morgenstern
    Verbringt hier viel Zeit
    829
    118
    710
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2013
    #19
    Aber... er verlangt doch auch immer nur das eine von Dir. Und Du gibst es ihm.

    Wenn mich einer so behandeln würde, wäre irgendwann bei mir auch die Liebe weg, und die Beziehung hätte sich dann von selbst erledigt.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  • User 133613
    Öfters im Forum Themenstarter
    153
    53
    35
    in einer Beziehung
    2 Juli 2013
    #20
    Ich weiß, aber sonst verstehen wir uns Super, er unterstützt mein Hobby, interessiert sich sehr dafür. Ist in tiefphasen für mich da. Ich fühle mich auch Super wohl bei ihm, wir erzählen ganz viel. Ich finde, wir passen eigentlich gut zusammen, ich möchte mich nicht von ihm trennen.
    Ich weiß halt nur nicht mehr recht wie ich das Problem lösen kann, denn reden bringt ja eher nur das Gegenteil.
    @ girlonhighgeels: natürlich hab ich außerhalb des Bettes mit ihm geredet, eigentlich nur, weil ich will ihm jetzt nicht nach dem Sex das Gefühl geben, dass ich vollkommen unzufrieden war. Aber auch da reagiert er bei dem Thema sehr genervt.

    Vielleicht sollte ich ihn einfach mal generell ne zeit nicht ranlassen, aber das stört ihn vielleicht nichtmal... Ach ich weiß auch nicht, wovor er solche Angst hat oder was ihn stört.
    Ich mein, er muss ja nicht lecken, wenn er es nicht mag, man kann ja auch drum rum küssen und mit der Hand aktiv werden oder was weiß ich.....
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 2 Juli 2013 ---
    Achso, eine offene Beziehung oder so, würde für ihn nicht in frage kommen, er ist sehr eifersüchtig und sagte auch schonmal, dass er fremdgehen nie verzeihen würde. Wäre aber wohl auch nicht meins. Ich wünsche mir einfach mit ihm soviel Leidenschaft :frown:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste