Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • SchwipSchwap123
    Ist noch neu hier
    22
    3
    1
    in einer Beziehung
    28 Oktober 2012
    #1

    Sexlust meiner Partnerin... :(

    Hi erstmal. Ich hoffe hier versteht das niemand falsch, was jetzt kommt, aber ich hab n kleines Problem.

    Ich liebe meine Freundin über alles. Wir sind quasi die besten Freunde, verstehen und blind und ohne Worte. Nur der Sex stellt - zumindest für mich - ein zermürbendes Problem dar. Wir sehen uns nur an den Wochenenden, was schon dafür sorgt, dass die Zeit für Sex begrenzt ist. Hinzukommt, dass sie meint, es müsste nicht an jedem Wochenende dazu kommen, dass wir Sex haben. Das finde ich auch ok. Auch wenn es für mich nicht einfach ist. Nur stellt sich mir die Frage, wann sollen wir es denn sonst tun? Wir sehen uns die Woche über ja nicht. Also wird es wohl zwangsläufig am Wochenende passieren, wenn überhaupt. Ich will ihr nicht auf die Nerven gehen. Wirklich nicht.

    Hinzu kommt, dass der Sex, wenn er denn passiert eher langweilig ist. Sie liegt unten, ich liege oben. Sie fasst mich kaum an. Weder dort wo´s intim wird, noch woanders. Sie liegt einfach nur leise da. Wenn ich sie auf einen Stellungswechsel anspreche, heißt es immer nur: "Dann muss ich mich ja bewegen.", was mir meistens ziemlich weh tut. Ich versuche mich irgendwie damit zu errangieren, aber es is nich so einfach, wie manch einer vielleicht denken mag.

    PS: Ihr würde es laut eigene Aussage nichts ausmachen, wenn ich mir ein "Betthäschen" suchen würde, aber es geht mir nicht nur um Sex, also ist das keine Option. Wenn ich Sex mache, dann will ich das mit der Person tun, für die ich echte Gefühle habe. Und diese Person ist nun mal sie...

    Weiß irgendwer n Rat? Ich weiß nämlich langsam nich weiter.
     
  • User 113220
    Sehr bekannt hier
    1.736
    198
    805
    vergeben und glücklich
    28 Oktober 2012
    #2
    Was ich jetzt noch nicht so ganz verstanden habe: Habt ihr darüber denn mal geredet? Hast du ihr auch gesagt, was du gerne anders hättest? Hat sie gesagt, wie sie sich das alles vorstellt und was sie gerne hat? Wie hat sie denn auf deine "Bedürfnisse" reagiert, will sie daran etwas ändern?
     
  • User 106548
    Team-Alumni
    4.032
    548
    5.253
    Single
    28 Oktober 2012
    #3
    Ich persönlich stehe auf dem Standpunkt, dass in einer längeren Beziehung Sex der Spiegel des Zutands eben der Beziehung ist. Daher: wie ist Eure Beziehung denn sonst so? Wie lange kennt Ihr Euch, wie ist es "außerhalb" des Sexes? Ist es Eure erste richtige Beziehung, wieviel Erfahrung habt Ihr? War Sex schon immer eher ein unwichtiges Thema für sie oder gab es mal "wildere" Zeiten? Wie sieht es mit echter Kommunikation zwischen Euch aus? Erzähl 'mal 'n bisschen mehr.

    Und, vll tue ich ihr unrecht, aber ein Gedanke ist mir sofort gekommen: wenn sie einerseits eher verklemmt wirkt, passt ihre Selbstverständlichkeit, dass Ihr eine offene Beziehung führen könntet, da eher nicht zusammen. Oder aber:
    - ihre Gefühle zu Dir sind schon zu abgestumpft, dass es ihr egal ist. Aber warum ist sie dann mit Dir zusammen?
    - sie hat absolut keinen Bock auf Dich und will selber auswärts f*** (oder tut es schon)
    Kann da 'was d'ran sein oder kannst Du das weitgehend sicher ausschliessen?
     
  • MissX
    MissX (28)
    Ist noch neu hier
    5
    1
    0
    in einer Beziehung
    28 Oktober 2012
    #4
    Frag sie doch mal ob sie irgendwelche vorstellungen bzw vorlieben hat auch vielleicht schon beim Vorspiel.
     
  • SchwipSchwap123
    Ist noch neu hier Themenstarter
    22
    3
    1
    in einer Beziehung
    28 Oktober 2012
    #5
    @Mina

    Ich spreche das Thema immer mal wieder vorsichtig an. Sie weiß also bescheid. Nur ändert sich nichts an der Situation. Vielleicht ist ihr nicht bewusst, wie unglücklich mich das Ganze macht.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 28 Oktober 2012 ---
    @mark

    Wir sind seit 6 Monaten zusammen. Ist jetzt nicht wirklich lange, aber die Beziehung ist sehr schön. Wie gesagt ergänzen wir uns super, haben immer etwas über das wir reden können und haben die selben Interessen.

    Die Sache mit dem Sex war bei ihr schon immer so. Auch bei vorherigen Freunden. Ich hingegen kenne so etwas garnicht, da ich schon immer sehr sexreiche Beziehungen hatte.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 28 Oktober 2012 ---
    @ MissX

    Habe ich schon... Sie meint nein. Außer der Missionarsstellung gibt es nichts. Und probierfreudig ist sie auch nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Oktober 2012
  • User 122857
    Öfters im Forum
    236
    53
    63
    Single
    28 Oktober 2012
    #6
    Ich meine wenn sie schon sagt,suche Dir doch ein "Betthäschen" zeugt das nicht grad von Liebe zu Dir,find ich schon etwas komisch von Ihr Dir sowas an den Kopf zu hauen! Und dass Sie ich sag jetzt mal zu faul ist sich mal mit einzubringen beim Sex und letztendlich alles an Dir hängen bleibt finde ich auch Unfair von Ihr! Hoffe ja Ihr könnt nochmal in Ruhe drüber reden,aber andernfalls wäre vielleicht der Gedanke von Trennung oder ner Beziehungspause nicht so abwägig denk ich mal.
     
  • User 123320
    Ist noch neu hier
    40
    8
    5
    in einer Beziehung
    28 Oktober 2012
    #7
    also das klingt, als ob sie ein echtes problem hat. fragt sich nur womit. ob mit dem sex an sich, ob mit sich selbst oder ob es irgendwas in der beziehung ist. das wichtigste ist, dass du keinen druck machst und ich weiß, dass das auch das schwerste ist. sie wirkt irgendwie sehr gehemmt, weißt du, ob sie den sex wirklich genießt? scheint nämlich nicht so.
    lässt sie sich denn gehen? kann natürlich sein, dass sie einfach nur viel zu faul ist sich zu bewegen, aber ich glaube eher, dass sie sich vielleicht nicht ganz traut..vielleicht nicht weiß wie sie sich bewegen soll?
     
  • User 106548
    Team-Alumni
    4.032
    548
    5.253
    Single
    28 Oktober 2012
    #8
    Mit "echter" Kommunikation meinte ich nicht, dass Ihr irgendwelche Gesprächsthemen habt. Das setze ich als Selbtverständlichkeit voraus. Zu Kommunikation gehört z.B. ein "warum hast Du nur Lust auf Missionar einmal im Monat?" oder "warum willst Du eigentlich mit mir zusammen sein, während ich mit anderen Frauen f***?"

    Im Übrigen solltest Du Dir durchaus den Gedanken gestatten, dass in einer Beziehung der Sex ein ganz wichtige Rolle spielt. Und wenn da die beiden Partner große Kompatibilitäts-Probleme haben, dann ist die Beziehung über kurz oder lang zum Scheitern verurteilt, wenn man keinen Ausweg daraus findet. Da für Dich Sex mit Anderen nicht in Frage kommt (was ich persönlich bestens nachvollziehen kann), musst Du Dir leider die Frage stellen, ob Du wirklich Deine Bedürfnisse für evtl. sehr lange Zeit so weit zurückschrauben kannst u/o willst, um diese Beziehung aufrecht zu erhalten.
    Ich weiß nicht, warum sie sich so verhält (und befürchte, Du weißt es auch nicht), ob sie wirklich so geringe Bedürfnisse hat, ob es an Dir liegt oder ob es andere, evtl. tiefliegendere Ursachen hat. Davon hängt ja auch ab, ob sich irgendwann vll 'mal 'was ändert. Daher denke ich, das solltest Du versuchen, herauszufinden. Um dann eine Entscheidung für Dich treffen zu können.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • SchwipSchwap123
    Ist noch neu hier Themenstarter
    22
    3
    1
    in einer Beziehung
    28 Oktober 2012
    #9
    Die Sache mit dem Betthäschen kommt wohl daher, dass Sex für sie nur Sex ist. Es bedeutet ihr nichts oder zumindest nicht genug, um eifersüchtig zu sein oder sich darüber Gedanken zu machen.

    Ich bin irgendwie genervt. Ich mag´s nich, wenn ich genervt bin.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 28 Oktober 2012 ---
    @ Mark

    Ich werde die nächsten Tage mal intensiv darüber nachdenken und sie am Donnerstag mal darauf ansprechen. Ich gebe dir Recht, dass sowas auf die Dauer ein Beziehungskiller ist.
     
  • User 123320
    Ist noch neu hier
    40
    8
    5
    in einer Beziehung
    28 Oktober 2012
    #10
    merkt man, dass du genervt bist, aber denk bitte auch mal über meine fragen nach. und nicht gleich, ob du dir das auf dauer "antun" willst...vielleicht geht es echt nur darum sie aus der reserve zu locken oder das eigentliche problem zu finden..
     
  • SchwipSchwap123
    Ist noch neu hier Themenstarter
    22
    3
    1
    in einer Beziehung
    28 Oktober 2012
    #11
    @ Atomkatze

    Werde ich tun. Ich will ihr ja auch nichts Böses und möchte mit ihr zusammen sein. Das Thema anzusprechen ist auch etwas, vor dem ich ziemlich Angst habe, weil ich nciht weiß, wie sie reagiert und ich möchte ihr nicht zu nahe treten.

    Jedoch weiß ich, dass sie sehr offen ist was Sex angeht, es sich für sie in der Missionarsstellung eben am Besten anfühlt und sie dennoch irgendwie nicht viel Sex braucht. Das ist alles sehr verwirrend.
     
  • User 123320
    Ist noch neu hier
    40
    8
    5
    in einer Beziehung
    28 Oktober 2012
    #12
    ich denke das kniffeligste ist ihr das ohne vorwurfsvollen oder drängenden unterton beizubringen. ich denke, wenn du absolut offen zu ihr bist, wird es ihr leichter fallen das auch zu dir zu sein. es ist ja oft so, dass frauen und männer unterschiedlich oft wollen, aber bei euch ist automatisch etwas druck drin, weil ihr euch ja nur am WE seht und sie sicherlich direkt weiß, dass du dann sex willst. je besser der sex ist, desto öfter wird sie vermutlich wollen und wenn sie sich nicht fallen lässt bzw. nicht experimentieren will und da eher still liegt, dann macht es ihr nicht genug spaß.
    dass sie dich "freigibt" kann bedeuten, dass sie dich nicht genug liebt, kann aber auch heißen, dass sie sich druck von deiner seite vom hals halten will oder checken will, ob du darauf eingehen würdest.

    ich würde, wenn ich ihr freund wäre, absolut offen mit ihr reden..auf ganz einfachem niveau, reden, wie man es fühlt..sie mir schnappen am WE, kerzen an, sie auf die couch packen und ihr was nettes sagen und davon sprechen wie ich mich fühle...dass sie mir körperlich fehlt und was mir angst macht (dass sie nicht eifersüchtig ist) und dass sie es eventuell nicht so mag (nicht dass das auf dauer so nicht geht und dass du das nicht kannst).
    dann würd ich sie fragen, ob es okay ist, wenn ich versuche sie am WE zu verführen, weil sie mir fehlt, aber dass es ok ist, wenn sie nicht wollen sollte - da wärs halt wichtig, dass du auch überzeugend so handelst.

    tja und dann würd ich immer wieder versuchen sie zu verführen und sie wild zu machen, aber eben auf eine lockere, humorvolle weise, die nicht zu ernst wirkt...

    nur so ein paar gedanken...muss auch nix von stimmen..aber vielleicht hilft irgendwas davon
     
  • SchwipSchwap123
    Ist noch neu hier Themenstarter
    22
    3
    1
    in einer Beziehung
    28 Oktober 2012
    #13
    Danke für die guten Ratschläge. Ich werde sie befolgen und hoffen, dass wir auf einen Nenner kommen. :smile:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.849
    698
    2.619
    Verheiratet
    28 Oktober 2012
    #14
    Ich dachte, es ginge hier um eine mehrjährige Beziehung. Aber 6 Monate und dann sowas? :eek:

    Ich als Frau sage da ganz klar, ich brauche keinen besten Freund als Partner. Ich habe dafür eine beste Freundin und andere Männer, mit denen ich mich nur so gut verstehe. Aber als ein Partner in einer monogamen Beziehung brauche ich einen starken, dominanten Mann, der einfach auch ordentlich vögelt und wir gemeinsam aufregenden, abwechslungsreichen, zarten bis harten Sex haben.

    Da sie aber sagt, dass ihr Sex so nichts bringt, sie das nicht so braucht und nur die Missionarsstellung will, denke ich, dass das Problem größtenteils bei ihr liegt. Du machst dir was vor, wen du glaubst, es würde sich etwas ändern. Die Beziehung ist zum Scheitern verurteilt oder du zum ewigen Unglücklichsein.

    6 Monate ist jetzt auch nichts, was man nicht gut beenden könnte. Da steckt noch ziemlich wenig Invest drinne.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  • User 123320
    Ist noch neu hier
    40
    8
    5
    in einer Beziehung
    28 Oktober 2012
    #15
    holla,..xoxo....besonders konstruktiv war das jetzt aber nicht..und ich frag mich auch grad, ob du dich als "sexaholic" besonders gut in seine freundin einfühlen kannst:what:
    ich persönlich finde, dass man es garnicht besser treffen kann, als wenn der partner auch der beste freund ist.
    ich als frau sage da klar, ich erwarte und hoffe geradezu, dass mein partner auch mein bester freund ist und mich nicht nur vor allem "vögelt".
    was draus wird ist nicht klar, aber wenn sonst alles stimmt und die beiden sich grundlegend toll ergänzen und glücklich sind, dann ist es das doch wert sich auf den weg zu einem gemeinsamen treffpunkt in der mitte zu begeben..so seh ich das jedenfalls..
    dominant vögeln lassen kannste dich ja von jedem anderen auch, dazu brauchste keinen partner..
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • SchwipSchwap123
    Ist noch neu hier Themenstarter
    22
    3
    1
    in einer Beziehung
    28 Oktober 2012
    #16
    Ich denke, die Zeit ist nicht immer der ausschlaggebende Faktor. Ich hatte schon viele Frauen vor meiner jetzigen Partnerin. Sogar sehr viele. Es waren lange Beziehungen dabei - über mehrere Jahre - kurze Beziehungen und auch nur einige kleine Abenteuer.

    Nur ist das bislang das erste Mal in meinen nunmehr 26 Jahren auf diesem Planeten, dass ich mich so fühle, wie mit ihr.
    Allein aus diesem Grund möchte ich das Ganze nicht achtlos oder gar überstürzt beenden. Dafür ist mir das alles zu wichtig.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.849
    698
    2.619
    Verheiratet
    28 Oktober 2012
    #17
    Und man kann es auch kaum schlimmer Treffen, wenn man dann bei der Trennung den Partner und den besten Freund verliert.
    Sie wird aber keinen Kompromiss eingehen. Auch wenn sie zusagt, wird es bald wieder in alten Mustern laufen. Sie hat ein Problem mit ihrer Sexualität und wenn sie nicht bereit ist, dieses zu ändern, dann wird sich auf Dauer auch nichts ändern. Und bei so unterschiedlichen Ansichten macht den Mittelweg auch niemanden glücklich. Daher ist das ganze auch ein ziemlich dämliches Vorhaben.
    Woher ich das weiß? Ich brauche dazu kein Mitgefühl, bloß massenhaft Erfahrung/Beobachtung im Umfeld.
    Stimmt, einen Partner braucht man auch, um sich gegenseitig bei der Umsetzung von Zielen zu unterstützen. Die beiden haben aber scheinbar nicht dasselbe Ziel. Also fällt das hier auch raus.
     
  • User 123320
    Ist noch neu hier
    40
    8
    5
    in einer Beziehung
    28 Oktober 2012
    #18
    das ist eben berufsrisiko, dazu hat man ja noch andere freunde und es sagt auch niemand, dass man nur einen besten freund haben kann. ich denke auch, dass da viel von ihr kommen muss, aber wie man sie dazu bewegt, ist eben eine wichtige frage. und ich finde man sollte es versuchen und man sollte es behutsam und mit lockerheit tun.
    wenn einem der sex über alles andere geht, dann muss man natürlich nen schlussstrich ziehen, aber ich da muss jeder selber wissen, wie er das gewichten will und ob er kompromisse machen möchte.
    ich seh irgendwie nicht, dass man beim sex keine kompromisse machen sollte/könnte /dürfte..sexsüchtigen sollte man das nicht abverlangen, aber dieses "ich will das jetzt so, ich brauch das jetzt so, der andere hat da zu springen oder ich hol mir was anderes"-denken ist irgendwie nicht so meins..versuchen sollte man es immer, wenn es das wert scheint..wenn's dann nicht geht, geht es eben nicht.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.992
    348
    4.115
    vergeben und glücklich
    29 Oktober 2012
    #19
    Ich fasse mal zusammen:
    Der Sex mit Deiner Freundin ist für Dich nicht ausreichend und außerdem langweilig.
    Sie interessiert das allerdings wenig - schlägt Dir gar eine andere Sexpartnerin "nebenbei" vor.

    Für lebens- und beziehungserfahrene Menschen heißt das:
    Passt nicht, wird auch nicht passend - niemals.

    Du hast nur Angst vor der Wahrheit. Also wirst Du noch Monate wenn nicht Jahre darunter leiden, dass Du eine Partnerin hast, die sexuell nicht zu Dir passt, bevor die Beziehung aus diesem Grund zerbricht. Oder Du wirst jetzt wirklich offensiv, machst deutlich, dass wenn keine wirkliche Wendung eintritt (Madame also den Arsch hochbekomment) sie für Dich als Partnerin nicht länger in Frage kommt. Sie muss was ändern wollen, sich bemühen, Dir mächtig viel entgegenkommen. Das wird schwierig - denn Lust auf Sex lässt sich nicht beizaubern, nicht beireden, nicht beiwünschen ... leider. Selbst wenn sie sich ganz viel Mühe gibt, wird es immer "unecht" sein und Dich nicht auf Dauer begeistern und beglücken.

    Du könntest Deine Ansprüche auch drastisch und endgültig runterschrauben.
    Aus Erfahrung kann ich Dir sagen: funktioniert nicht, der Frust wächst von Woche zu Woche ...

    Nur weil sie auf dem Rücken liegt und die Beine breit macht, ist sie offen??
    Du belügst Dich selbst ...

    Sexuelles Interesse: Sie um die 5% - Du um die 90% - kann das gut gehen?
    Nein.

    Am besten wäre, Du siehst der Realität ins Auge und akzeptierst, dass es einfach wahnsinnig schwer ist, einen Partner zu finden, der in den wichtigsten Lebensbereichen zu einem passt. Und einer der wichtigsten Eckpfeiler in einer Beziehung ist nunmal der sexuelle Anspruch, wenn dieser zu weit voneinander abweicht, ist sexueller Frust bei zumindest einem Partner vorprogrammiert.

    Nun ja, jeder muss seine Erfahrungen selbst machen ... :zwinker:
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Oktober 2012
    • Danke (import) Danke (import) x 6
  • User 48403
    User 48403 (49)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    29 Oktober 2012
    #20
    Der Satz ist mir sofort ins Auge gesprungen und suggeriert für mich eindeutig, dass es mit der Liebe bei ihr nicht weit her ist. Schon mal den Gedanken in Erwägung gezogen, ihren Vorschlag in die Tat umzusetzen. (Dabei meine ich natürlich, dass es nicht nur ein Betthäschen nebenbei ist, sondern gleich eine neue Partnerin)
    Sorry, aber eine Partnerin, welche mir so einen Satz ins Gesicht knallt, da schnür ich mein Ränzlein und mach die Biege.

    Denk mal darüber nach.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 4

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten