Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • OoNooBOo
    OoNooBOo (35)
    Benutzer gesperrt
    636
    0
    0
    vergeben und glücklich
    14 Oktober 2009
    #1

    sie ist viel schlauer als ich - Hilfe...

    hallo! ich habe folgendes anliegen: gestern hatte ich ein erstes date mit einem netten mädel. sie ist 22, kommt aus polen und studiert seit einem jahr in deutschland. das ist auch schon das problem. sie studiert maschinenbau und ist echt schlau. und ich habe nur eine armselige ausbildung als bürokaufmann und bin auch arbeitslos zur zeit. trotzdem scheint sie interesse an mir zu haben. ich fühle mich aber total minderwertig gegen so jemand, wie ein vollpfosten...
    was meint ihr dazu?
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.775
    298
    1.834
    Verheiratet
    14 Oktober 2009
    #2
    nur weil sie studiert ist sie nicht schlauer oder intelligenter als du das muß dir schon mal klar sein und auch Intelligenz im technischen bereich ist nichts wert wenn man über keine soziale Intelligenz verfügt also mach dich locker belib du selbst und lern sie erstmal richtig kennen
     
  • Analytiker
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    103
    8
    Single
    14 Oktober 2009
    #3
    Bin auch stark an einer Frau interessiert, die mir akademisch überlegen ist (ich Diplom, sie Doktorandin). Ich denke mir dabei einfach mein Lieblingszitat aus dem Film "Tremors":

    "You don't decide you're worthless, she does!"
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.548
    248
    1.864
    Verheiratet
    14 Oktober 2009
    #4
    Intelligente Frauen sind doch toll! Willst Du lieber ein Dummerchen haben? Nein, wenn Sie dich will, ist alles in Butter.
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    14 Oktober 2009
    #5
    Ein Studium zeugt nicht zwanghaft von Intelligenz.

    Ich halte mich nicht für dumm und natürlich suche ich einen Partner, der mir ebenbürtig ist.
    Das mache ich jedoch nicht anhand der Schulbildung fest, die beweist lediglich eine gewisse Disziplin und Lernbereitschaft. Wenn überhaupt.

    Vielmehr achte ich auf Eloquenz, Logik, emotionale Intelligenz und eine brauchbare Portion Allgemeinbildung.

    Die kann ein Hauptschüler besitzen und auch ein Gymnasiast. Oder eben nicht.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    14 Oktober 2009
    #6
    kenn ich von mir. mein freund ist diplombiologe und ich hab nicht mal abi. ich hab mit ihm auch drüber geredet und ihm gesagt, dass ich mich ihm gegenüber nicht gewachsen fühle. er meint aber, ich weiß dafür andere dinge, die er nicht versteht. zb aus meiner ausbildung. oder von anderen jobs die ich hatte. oder aus fernsehsendungen, die er nicht gesehen hat, oder durch ein buch, das nur ich gelesen hab... usw. also klugheit und schläue sind relativ, es gibt immer was, was der eine versteht und der andere nicht.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    14 Oktober 2009
    #7
    Sieh es andersrum:
    Wenn sie Interesse an Dir hat, dann hat Deine Arbeitslosigkeit und Ausbildung als Bürokaufmann damit gar nichts zu tun. Denn sonst würde sie sich gar nicht erst mit Dir abgeben. Ich geh mal davon aus, dass Du eine Portion Sozialkompetenz hast oder sonstwas hast, was sie anzieht.
    Anders würde sie sonst wohl nach einem Akademiker umsehen, wenn sie grossen Wert auf Berufsausbildung legt.
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    14 Oktober 2009
    #8
    "Eine kluge Frau hat Millionen Feinde - alle dummen Männer"
    Da muss es noch etwas Anderes geben....sonst wärst Du ja ihr Feind...

    :tongue:
     
  • Teresa
    Teresa (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    705
    103
    1
    vergeben und glücklich
    14 Oktober 2009
    #9
    Mein Freund ist Tischler und zur Zeit arbeitslos, und ich studiere Germanistik und arbeite nebenbei in einem Verlag. Trotzdem sind wir bereits seit fast eineinhalb Jahren zusammen. Warum? Weil er trotzdem schlau ist - weil der Ausbildungsgrad nicht immer etwas mit der Intelligenz zu tun haben muss - weil er mit seinen 30 Jahren reifer ist als manch anderer, der zehn, fünfzehn Jahre älter ist.
     
  • pelendur
    Öfters im Forum
    268
    53
    27
    nicht angegeben
    14 Oktober 2009
    #10
    mehr kann man dazu wirklich nicht sagen. toll ausgedrueckt.
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.229
    248
    683
    vergeben und glücklich
    14 Oktober 2009
    #11
    Ach du weißt doch noch gar nicht, wer da schlauer ist und das ist doch auch total scheißegal und vom Bildungsweg unabhängig.
    Mein Freund dachte auch erst mal, dass ich ihm "überlegen" bin, mir ist dieser Gedanke nie gekommen. Ich hab Abi, Studentin mit Nebenjob, mein Fach hört sich auch nach was "Besserem" an. Er ist 3 Jahre älter, war auf der Hauptschule (die in den 90ern auch nicht das war, was sie jetzt ist), hat anschließend Mittlere Reife gemacht und seinen Traumberuf erlernt. Sein Lebenslauf ist lückenlos und für sein Alter überdurchschnittlich gut. Er erzählt mit leuchtenden Augen von seinem Berufsalltag, wer hat das schon?
    Seine Mama hat mir dann seinen Gedanken gebeichtet. Den habe ich direkt ausgeräumt. Und es passt zwischen uns. Keiner ist dem anderen überlegen.
    Es kann verschiedenste Gründe haben, warum Jmd kein Abi gemacht hat oder nicht studiert.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    14 Oktober 2009
    #12
    Was ich meine ? Bilde dich. Schau CNN im Internet, lies Focus, Stern, Spiegel - was auch immer, lies Online-Zeitungen ...
     
  • glashaus
    Gast
    0
    14 Oktober 2009
    #13
    Du solltest dich fragen, ob du dieses Gefühl auf längere Sicht loswerden kannst. Das was die anderen hier sagen stimt zwar, spielt für dich aber keine Rolle, wenn du das Minderwertigkeitsunwohlsein ihr gegenüber nicht abstellen kannst.
    Meinst du es gibt sich, wenn ihr euch besser kennen lernt? Wenn du wieder arbeitest?
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    14 Oktober 2009
    #14
    Ich denke auch eher wie glashaus und vermute, dass die Minderwertigkeitskomplexe hauptsächlich daher rühren, weil du momentan arbeitslos bist und dich nicht wirklich gebraucht, vielleicht sogar ausgeschlossen fühlst.

    Wieso machst du dich denn so runter mit deiner Ausbildung? Ein Bürokaufmann zu sein, ist doch nicht armselig...viele Menschen bringen es nicht einmal so weit und werden trotzdem nicht schief angesehen, akzeptiert und vor allem auch geliebt.
    Du wirst sicherlich etwas an dir haben, dass ihr Interesse geweckt hat, sonst würde sie sich ja nicht mit dir treffen...
    Also sehe das Ganze positiv - viel wichtiger ist, dass du ihr nicht mit deinem Verhalten signalisiert, dass du dich als Niete und Versager fühlst, denn das ist wesentlich unattraktiver als ein fehlendes Abitur.
     
  • Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    788
    128
    109
    nicht angegeben
    14 Oktober 2009
    #15
    Ich habe auch einen Kerl, der definitiv die bessere Allgemeinbildung besitzt und noch dazu hoch intelligent ist. Dafür habe ich ein bisschen mehr Einfühlungsvermögen und soziale Intelligenz ab bekommen. Er muss damit leben, dass ich ihm Löcher in den Bauch frage. Im Gegenzug macht er sich manchmal über Dinge gedanken, die ein "normaler" Mensch nicht als wesentlich erachten würde und ich bringe ihn zurück auf den Boden der Tatsachen.
    Anfangs fragte ich mich auch, was er von mir will. Aber wir haben schnell 'ne gemeinsame Ebene gefunden und wenn er unbedingt Fachsimpeln will, darf er das gerne mit "ebenbürdigen" Gesprächspartnern tun.
     
  • User 44981
    User 44981 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.361
    348
    2.233
    Single
    14 Oktober 2009
    #16
    1. Ist ein Student nicht automatisch schlauer als jemand, der "nur" eine Berufsausbildung absolviert hat... und Schulabschlüsse sagen so gut wie überhaupt nichts über die Intelligenz aus

    2. gibt es wohl kaum eine Beziehung, in der beide Partner genau gleich intelligent sind. Somit wird immer einer von beiden inteligenter als der andere sein.

    3. der Mann muss in einer Beziehung nicht immer und in jeder Hinsicht überlegen sein.

    4. Auch wenn du nicht so schlau bist wie sie, heißt das nicht, dass du irgendwie schlechter bist als sie

    5. Wenn sie sich für dich interessiert, scheinst sie ja kein Problem damit zu haben, dass du evtl. nicht so schlau bist.
     
  • User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.816
    88
    204
    vergeben und glücklich
    14 Oktober 2009
    #17
    Ich würde das nie rein vom Ausbildungsgrad abhängig machen. Ich bin auch Akademikerin und mein Freund hat nen Realschulabschluss und ich kenn mich zwar in meinen studierten Fächern besser aus, logisch;-), aber insgesamt denke ich nicht, dass ich ihm über bin und alles was seinen Job betrifft ist für mich sowieso ein Buch mit sieben Siegeln. Hauptsache, es ist ne Allgemeinbildung da und man hat ähnliche Interessen.
     
  • Summergirl91
    0
    14 Oktober 2009
    #18
    Ich finde solange man sich gut über alle möglichen Themen unterhalten kann und der andere nicht gerade überhaupt keine Ahnung hat, was sich auf der Welt so tut, ist es egal, welchen Abschluss man hat.

    Mein Freund hat am Anfang ähnlcih gedacht wie du, dass er mir intellektuell unterlegen ist und das irgendwie schlimm ist, mittlerweile hab ich ihn aber davon überzeugen können, dass dem nicht so ist, ich vllt mehr literarisches oder biologisches WIisen habe, aber deswegen ncoh lange nicht schauer bin als eher und es sehr wohl auch Bereiche gibt, in denen ich keine Ahnung hab, er dafür umso mehr.
     
  • ungluecklich
    Benutzer gesperrt
    59
    0
    3
    Single
    14 Oktober 2009
    #19
    im zweifel meldest du dich einfach bei der nächsten abendschule an und bildest dich auch fort :smile:
     
  • NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    844
    103
    22
    vergeben und glücklich
    14 Oktober 2009
    #20
    Wie die meisten schon gesagt haben: Es gibt ja ganz unterschiedliche Bereiche, in denen sich Intelligenz manifestiert und ausdrückt. Ich bin bei uns eher die belesene, ich stecke meine Nase eigentlich ununterbrochen in ein Buch oder eine Zeitschrift, daher kenne ich mich mit solchen Dingen und in der Allgemeinbildung besser aus. Mein Freund ist eher der Praktiker, er kennt sich in technischen Sachen gut aus, in Sport, aber auch so im Alltagsgeschehen. Dadurch haben wir einerseits viele gemeinsame Gesprächsthemen, andererseits wird uns aber auch nie langweilig. Denn während er mir immer wieder aufs neue die Funktionsweisen seiner Heizung oder meines Automotors erklärt, habe ich ihm gestern erstmal beschrieben, was "Das Sams" ist ;-) So wird einem in einer Beziehung nie langweilig...
    Voraussetzung ist eben, dass man aufgeschlossen und interessiert bleibt. Und über langweilige Phasen, die einen nicht ganz so reizen, lächelnd und nickend hinwegsieht... ;-)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste