Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • kurtl
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Oktober 2012
    #1

    Sie liebt mich, hat aber Schluss gemacht - kompliziert

    Hallo,
    ich brauche eure Hilfe, ich versuche es kurz zu machen.
    Ich 25, meine seit 2 Tagen EX-Freundin- 20, waren 11 Monate zusammen, bevor Sie mir für mich überrachend vor 2 Tagen sagt, das es aus sei.
    Sie meint Sie liebt mich nach wie vor, aber Sie ist generell nicht mehr Glücklich, vorallen dingen weil ich zu wenig mit ihrer Familie unternehme.
    Ich versteh Sie hier, da Sie ein extremer Familienmensch ist und ihre Familie oft was gemeinsam unternimmt, ich eher .. hmm anders erzogen worden bin und keinen allzugroßen Wert darauf lege. Wobei ich es natürlich auch genieße.
    Wir hatten zwar öfters kleinere Auseindersetzungen deshalb, aber ich dachte niemals an die Wichtigkeit des ganzen.
    Leider hat Sie auch nie direkt mit mir über diese einigen kleinen und größeren Probleme gesprochen, sonder hat halt jetzt direkt Schluss gemacht.

    Nun zum komplizierten Teil:
    Ich liebe Sie über alles und möchte Sie nicht verlieren.
    Sie hat mir gesagt dass die meisten Probleme die sie eben in unserer Beziehung hatte, aufgrund meiner fehlenden Anteilnahme am Familienleben ernstanden sind.
    So, jetzt kommts:
    Es geht hier um banale Sachen, wie gemeinsam wandern, radfahren oder skifahren, frühstücken, etc.
    Ich habe ihr immer gesagt, obwohl ich teilweise natürlich auch mit wandern gegangen bin, dass ich diese Aktivitäten nicht so mag.
    .. Leider habe ich ein Geheimnis welches noch niemand von mir erfahren hat, ich habe EXTREME Höhenangst, eigentlich ist es eher eine Angst vor Höhen.
    Es geht soweit dass ich nicht auf einem Hügel stehen kann, und die schöne Aussicht genießen kann.
    Soweit dass ich nicht Skifahren kann, weil ich Schweissausbrüche bekomme wenn ich vom Berg ins Tal sehe. Soweit dass ich zittrige Hände bekomme wenn ich mit dem Rad über einen Berg hinunterfahre und ich quasi unmöglich eine höhere Brücke per Fuß oder Rad überqueren könnte.

    Da meine Freundin in einem sehr Hügeligen Gebiet wohnt, sämtliche Radausflüge über hohe Brücken gingen, Wanderungen in schönem Hügelland stattfanden, und Skifahren naturgemäß nicht ohne Berg möglich ist, habe ich ihr halt immer gesagt dass ich diese Aktivitäten nicht mag. Wobei dem eigentlich nicht so ist, sondern ich nur extreme Angst von diesen scheinbar alltäglichen Dingen habe.

    Deshalb, und wegen nichts anderem, bin ich fast jeden Sonntag anstatt mit ihr und ihrer Familie etwas zu unternehmen, nach Hause gefahren...
    Ich dachte, dass dies zwar unsere Beziehung etwas belastet, aber ich dachte nie daran, dass meine Höhenangst unsere Beziehung zerstört.
    Mich Belastet diese Angst schon seit Jahren, ich habe es aber noch niemanden anvertraut und mir fällt es äusserst Schwer darüber zu sprechen..

    -
    Ich habe iher bereits gesagt, dass ich niemals dachte dass dies alles so wichtig für sie ist und deshalb unsere Beziehung aufgibt, ich habe ihr gesagt dass es einige kleinigkeiten sind die ich an mir ändern kann um wieder eine harmonische Beziehung zu führen. - Leider hat Sie gesagt dass sie ihren Beschluss getroffen hat, obwohl Sie mich noch liebt. Sie hat auch geweint, etc.
    -
    Ich will Sie unbedingt zurück und deshalb meine Frage an euch.
    Würde es einen Sinn machen, mich mit ihr zu treffen und ihr mein Höhenangst Geheimnis zu verraten? Ihr zu sagen, dass die meisten Probleme die wir hatten an meiner Höhenangst liegen?
    Dass ich bereit bin ab sofort gegen diese Angst anzukämpfen? Sie mir vielleicht dabei helfen kann?
    Dass Sie unsere Beziehung nicht wegen der Familienaktivitäten Sache aufgeben soll, da Sie ja bis jetzt glaubte, ich mag das alles nicht, aber nun erfährt dass ich es zwar eigentlich schon mag, aber halt nicht kann?

    Oder wird Sie mir Böse, dass ich ihr das nie erzählt habe und erst recht bei ihrer Entscheidung bleiben? - Bzw. Sie denkt dass dann mit mir sowieso nichts anzufangen ist?

    Was denkt ihr, vorallem die Mädels hier?

    p.s. Auch wenn es für mich, vllt. auch für euch unverständlich klingt wegen soetwas ohen vorher ernsthaft darüber gesprochen zu haben eine Beziehung zu beenden. - Ich WEISS, dass dies der Hauptgrund ist, es gibt keinen anderen Mann etc.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Oktober 2012
  • User 106548
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    3.958
    548
    5.130
    Single
    7 Oktober 2012
    #2
    Ok, ich bin keine Frau, aber vll magst Du ja trotzdem lesen, was ich dazu sage:
    Erstmal: ich bin absolut kein Familienmensch, sehe diese Geschichte also vll etwas zu einseitig
    Zweitens: ich bin auch der totale Höhenschisser, kann also Deine Angst gut nachvollziehen.

    Bevor Du irgendwelche Versuche startest, sie zurückzugewinnen, solltest Du Dir selbst erstmal paar Fragen stellen:
    - ist sie Dir so wichtig, dass Du eine Therapie gegen Deine Höhenangst machen würdest (ich habe so etwas nicht gemacht, kann Dir also nix dazu sagen)?
    - bist Du der Mensch, der ganz abgesehen von der Höhenangst, große Lust hast, jedes Wochenende bei, mit und in ihrer Familie zu verbringen?

    Ich denke, mit 20 sollte man sich schon stark abgenabelt haben und nicht andauernd die Wochenenden mit seiner Familie verbringen. Aber da ist jeder Mensch anders und daher auch meine Frage: kann das überhaupt auf Dauer gutgehen mit Euch? Denn anscheinend warst Du ja nicht nur mit ihr zusammen, sondern mit der ganzen Familie gleich mit. Für mich persönlich wäre das nichts und ich würde schnell die Konsequenzen ziehen. Aber das kannst nur Du für Dich selbst entscheiden, ob Du das überhaupt willst.

    Warum Du nie etwas zu ihr über Deine Angst gesagt hast, verstehe ich nicht. Ist jetzt aber auch müssig. Das zumindest solltest Du nachholen, wenn sich nochmal ein Gespräch ergibt. Es ist nichts, weswegen Du Dich zu schämen hast, irgendwelche Ängste hat jeder Mensch, sie wirken sich nur unterschiedlich aus. Mich z.B. hat es noch nie wirklich gestört: klettern interessiert mich nicht, Urlaub mache ich am Meer und nicht in den Bergen und Dachdecker wollte ich auch nie werden.

    Aber noch ein anderer Gedanke, den Du denken solltest: bist Du ihr wirklich wichtig? Vergiss nicht, sie ist 20 und hat mit Dir Schluss gemacht, weil Du nicht ständig mit ihrer Familie zusammenhocken willst. Denk mal darüber nach, wie sie ihre Prioritäten setzt...
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • User 67523
    User 67523 (41)
    Sehr bekannt hier
    1.171
    168
    396
    nicht angegeben
    8 Oktober 2012
    #3
    etwas kuerzer als Marc's Kommentar: ;-)
    wenn sie Dich liebt, haette sie nicht Schluss gemacht.
    und wenn Du nun Therapien machst gegen Hoehenangst und jedes WE mit ihrer Familie verbringst, schiesst sie Dich in einem Jahr spaetestens in den Wind weil Du ihr (deswegen) nun zu langweilig und angepasst bist.
     
  • User 96466
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.075
    348
    2.315
    nicht angegeben
    8 Oktober 2012
    #4
    Lerns für die nächste Beziehung. Sowas ist doch nichts, wofür man sich schämen müsste. Erzähl es das nächste Mal früh.

    Ich bin mir unsicher, ob du jetzt noch durch ein Gespräch was retten kannst, aber - nach Beantwortung von Marks fragen - du kannst es natürlich versuchen. Ob sie sich dann verarscht vorkommt oder nicht ist dann Risiko. Aber wenn du nichts machst kommt die Beziehung auch nicht auf magische Weise zurück. Also versuchs, du kannst nix verlieren.
     
  • User 115625
    Beiträge füllen Bücher
    1.324
    248
    1.231
    nicht angegeben
    8 Oktober 2012
    #5
    Der Schwachsinn mit der Familie etc. ist für mich ein Rationaliserungsversuch für etwas, dass sie nicht rationalisieren kann: Sie hat keine Gefühle (mehr) für dich.

    Weiterhin bin ich gut beraten, Double Binds wie "Ich liebe dich, aber ich kann nicht mit dir zusammen sein." vollkommen zu ignorieren. Solche Aussagen sind selbstverständlich vollkommener Blödsinn, bringen mich aber in eine beschissene Situation, der ich nicht gerecht werden kann und in der ich immer verliere, egal wie ich handle. Ich gebe dir deshalb den Rat: Beurteile Handeln, nicht Worte. Worte sind nur Schall und Rauch, wenn es drauf ankommt. Fakt ist sie hat dich abgeschossen. Leb damit, und komm wieder auf die Beine. Falsche Hoffnungen bringen dich mMn nicht voran.

    Grüße,

    Ali Mente
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • kurtl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    246
    101
    0
    nicht angegeben
    8 Oktober 2012
    #6
    Danke erstmal für eure Kommentare, aber bezüglich nicht mehr lieben etc. dachte ich auch erst.
    Aber Sie hat es mir mehrmals gesagt, dass Sie mich noch liebt. Auch habe ich ganz unabhängig davon mit ihrer besten Freundin gesprochen und auch die meinte dass es hautpsächlich darum geht, dass "ich nicht in die Familie" passe und Sie deshalb keine Zukunft sieht und die Konsequenzen besser jetzt als später gezogen hat.
    Meine Ex- hat auch sehr geweint als sie mit ihrer besten Freundin sprach.

    Von dem her glaub ich ihr, dass es nicht wegen dem ist.

    @Marks Post, ja ich kann mir gut vorstellen oft was mit ihrer Familie zu unternehemen, da ich ihre Eltern und Geschwister in diesem Jahr auch bereits ins Herz geschlossen habe. Ständig zusammen hocken ist zwar in der Tat nichst für mich, aber öfter etwas gemeinsam unternehmen würd ich gerne.
    Ja, ich würde mich sofort in Therapie gegen diese Angst begeben, wäre vermutlich so oder so das beste.
     
  • User 106548
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    3.958
    548
    5.130
    Single
    8 Oktober 2012
    #7
    Zu dem Thema "Familie geht vor Freund" hast Du ja mittlerweile noch ein paar gute Antworten bekommen, der Grundtenor der Aussagen sollte Dir zu denken geben.
    Aber ich habe da noch einen Gedanken: wenn sie so eine starke familiäre Bindung hat, dann solltest Du auch davon ausgehen, dass sie sich sehr von der Meinung der Familie beeinflussen lässt. Sie heult, weil sie Dich angeblich noch liebt, macht aber wegen der Familie trotzdem Schluss. Was meinst Du wohl, was diese seltsame Familie von Dir hält? Woher auf einmal ihre Meinung kommt? Nur aus ihr selbst heraus? Ich glaube kaum. Also denk mal besser darüber nach, ob Du in dieser Familie eigentlich willkommen bist, wenn Du planst, jedes Wochenende mit denen zu verbringen, damit sie nicht wieder Schluss macht...
     
  • Damian
    Doctor How
    8.202
    598
    7.326
    Verheiratet
    8 Oktober 2012
    #8
    Ich sehe das auch eher kritisch...
    So lange ihre Eltern ihre Partnerwahl direkt und indirekt beeinflussen, ist sie in meinen Augen nicht reif für eine Beziehung. Sie stellt ja letztlich die Bedingungen. Was wäre denn, wenn DU mit DEINER Familie jedes Wochenende etwas unternehmen willst. Wäre sie dann auch bereit ganze Ängste zu überwinden? Vielleicht sind ja deine Eltern Schlangezüchter...oder Rennfahrer... Würde sie zu deinen Eltern kommen und das als Grundbedingung für eine Beziehung hinnehmen? Wohl eher nicht, oder?

    Und so lange diese Beziehung an eine so schwache Bedingung geknüpft wird, kann sie so viel heulen wie sie will: Sie ist selbst für ihr Leben, ihre Beziehungen und ihr Schicksal verantwortlich und muss ihren eigenen kleinen Hintern hochbekommen, wenn sie dich tatsächlich liebt.
    Wenn ihre Familie das Beste für sie will, dann hört sie auf gegen dich zu arbeiten...tun sie aber nicht...denn sie haben dich nämlich nicht so sehr ins Herz geschlossen, wie du sie.
     
  • SchwarzeFee
    0
    8 Oktober 2012
    #9
    Keine Ahnung, ob es daran liegt, dass ich eine Frau bin, aber ich sehe die Problematik komplett anders, als die bisher hier Antwortenden:

    Klingt jetzt hart, aber in meinen Augen bist du selbst Schuld, dass deine Freundin über dich so verärgert ist und sich von dir getrennt hat.

    Mal von den Familienunternehmungen abgesehen, ist es für mich sehr viel schlimmer, wenn mein Freund mir vorgaukelt, er würde dies oder jenes nicht mögen, statt mir ins Gesicht zu sagen, dass er etwas nicht so gerne macht, weil er Angst hat.

    Sie ist einige Monate deine Freundin gewesen und damit eine Person in deinem Leben, die dir mit am nähesten stehen sollte. Und du lügst sie lieber an, statt ihr etwas zu sagen, wofür du selbst nichts kannst.

    Das finde ich sehr traurig und zeigt, dass nicht sie diejenige ist, die unreif für eine Beziehung ist sondern du.

    Ich bin mir sicher, deine Freundin hat die Aussage, dass du die Ausflüge nicht magst wesentlich mehr verletzt, als hättest du ihr gleich erzählt, dass du Höhenangst hast.

    Warum hast du das verschwiegen? Weil du denkst, du bist dann nicht mehr mannsgenug, oder warum?

    Es wäre doch ein Leichtes gewesen, ihr zu sagen, dass du aufgrund deine Angst einfach nicht in der Lage bist, ständig auf Bergen zu wandern oder mit dem Fahrrad über hohe Brücken zu fahren.

    Ich bin sicher, sie hätte das verstanden.

    Zudem weiß ich nicht, warum hier so darauf rumgehakt wird, dass man was mit der Familie macht. Natürlich muss man nicht ständig mit der Familie rumgurken, aber dem TS hat das ja sogar eigentlich Spaß gemacht. Lediglich wegen seiner Höhenangst hat er sich verstellt und gemeint, dass er keine Freude an den Ausflügen hat. Da er sich im Grunde aber mit der Familie gut versteht, denke ich mal, dass er auf bei den Wanderungen etc. Spaß gehabt hätte, hätte ihn seine Höhenangst nicht so belastet.

    Mein Rat also, rede mit deiner Freundin und erzähle ihr unbedingt von deiner kleinen "Schwäche". Sie kann nicht wissen, warum du eigentlich keinen Bock mehr auf die Unternehmungen hast.

    Also sei endlich mal ehrlich!
     
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  • kurtl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    246
    101
    0
    nicht angegeben
    8 Oktober 2012
    #10
    "Warum hast du das verschwiegen? Weil du denkst, du bist dann nicht mehr mannsgenug, oder warum?"

    Eher weil ich diese Angst verdrängen wollte und nicht daran denken und noch viel weniger darüber Reden wollte.
    Scheiss Idee, ich weiss.... Obwohl ich ansonsten eig. immer ehrlich war, konnte ich über das einfach nicht reden..

    Ihre Familie ist weder eigenartig noch sonstirgendwas, eher großartig. Sie haben ein ausgezeichnetes Familienleben, welches mir leider die letzten paar Jahre verwehrt wurde, ich habe es einerseits genossen, andererseits mir teilweise schwer getan mich zu intigrieren, meist auch deswegen weil ich nie über die Dinge die Sie bei diversen Aktivitäten erlebt haben mitsprechen und lachen konnte.
    ..

    Leider wollte Sie sich heute nicht mit mir treffen, aber ich ruf Sie dann mal an und erzähl ihr von meiner "kleinen Schwäche" und all den daraus Resultierenden Fehlern die ich gemacht habe.

    Gibt nicht mehr viel was ich sonst noch machen kann.
    Einerseits habe ich ihr AUS akzeptiert, andererseits, weiss ich dass diese Entscheidung auf vielen, VON MIR verursachten Missverständnissen beruht und ich sie unbedingt wieder haben will. Sie ist mein ein und alles..
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Oktober 2012
  • kurtl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    246
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Oktober 2012
    #11
    Hab mich gestern doch noch mit ihr getroffen und ihr alles erzählt.
    Sie meinte dass ich ihr das früher sagen hätte sollen, was ich total verstehe.
    Aber trotzdem habe ich ihr erklärt dass der wichtigste Grund der Trennung,
    falsch aufgefasst wurde und ich meine Angst bekämpfen werde.

    Auch sagte Sie mir, dass Sie, als ich Sie 2 Tage vorher auf einer Party von
    einem Freund um einen letzten Kuss
    gebeten habe, dass Sie während dem Kuss abbrechen musste und rauslief um
    nicht zum weinen zu beginnen..

    Ich habe gestern eine Stunde mit ihr gerdet und Sie hat, dann
    etwas verwirrt gar keinen Grund mehr gewusst warum Sie den Schluss gemacht hat.
    Nur Sie habe leider ihre Entscheidung schon getroffen und kann diese
    nicht mehr ändern. (WARUM nicht??)
    Wir haben uns öfters umarmt und gedrückt und dann verabschiedet.


    Heute schreibt Sie mir eine SMS:
    "willst du das wir den Kontakt komplett abbrechen, oder dass wir hin und wieder
    von einander hören".

    ...
    Ich liebe Sie und will Sie auf alle Fälle wieder.
    Was soll ich auf so etwas zurückschreiben?
    Soll ich zurückschreiben?

    Ich will dass Sie mich vermisst und ev. wieder auf mich zu kommt.
    Was kann ich denn nun tun?..
    Wie kann ich es anstellen dass Sie nachdenkt und ihre Entscheidung überdenkt??
    Ich kann mir nicht vorstellen das jemand alles aufgibt nur weil Sie
    ihre Entscheidung bereits getroffen hat, obwohl Sie jetzt weiss dass vieles anders
    ist als es vorher aussah..
     
  • Damian
    Doctor How
    8.202
    598
    7.326
    Verheiratet
    9 Oktober 2012
    #12
    Das tut mir sehr Leid für dich...das tut bestimmt weh...

    Ob es dafür vielleicht weitere Gründe gibt, kannst weder du noch ich wissen. Vielleicht hat sie das auch nur vorgeschoben um dir nicht weh zu tun, oder sie traut sich einfach nicht, dir weitere Gründe zu nennen.

    So oder so sieht es doch stark danach aus, als ob aus euch _erstmal_ nichts wird. Du wirst durch drängeln und betteln nicht weiter kommen, deswegen schlage ich das Gegenteil vor. Gewinne erstmal etwas Abstand von ihr, ohne diesen sehe ich jedenfalls keine Möglichkeit zur Annäherung mehr.
    Ob du in dieser Zeit keine Kontakt willst, oder sporadisch, musst du für dich selbst entscheiden. Dabei solltest du danach gehen, was dir leichter fällt. Pflaster abreissen, oder lieber langsam abziehen und jedes Härchen spüren.

    Faktisch hast du so ziemlich alles versucht. Wenn sie jetzt nicht von alleine kommt, hat die Sache absolut keinen Wert. Mit "Überreden" hat jedenfalls noch keiner eine erfolgreiche Beziehung geführt, begonnen oder gerettet.
     
  • User 111070
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    2.951
    548
    5.153
    nicht angegeben
    9 Oktober 2012
    #13
    "Ich liebe dich, aber ich mache trotzdem Schluss, kurze Zeit später weiß ich nicht mehr, warum überhaupt, aber meine Entscheidung wird schon ihren Grund gehabt haben und deshalb bleib ich dabei..."

    Äh, also das ist ja mal absolut lächerlich - besonders, wenn man bedenkt, dass ihr keine zwei Wochen, sondern fast ein Jahr zusammen wart, ist das doch der reinste Schlag ins Gesicht. :ratlos:
    An deiner Stelle käme ich mir phänomenal verarscht vor und würde spätestens jetzt einen ganz anderen Grund hinter der Trennung vermuten - ob sie nun doch einen Neuen hat oder tatsächlich, wie bereits vermutet wurde, ihre Familie kräftig die Strippen zieht, ist im Endeffekt aber auch nicht mehr wichtig.

    Du solltest dir für ihre Spielchen zu schade sein und den Kontakt vollkommen abbrechen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • kurtl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    246
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Oktober 2012
    #14
    Sie war verwirrt, weil ich ihr soviel erzählt habe, von dem Sie keine Ahnung hatte. Sie konnte einige Zeit kaum sprechen, Sie wusste nicht mehr was Sie sagen sollte. .. So in etwa war die Situation. Nochmal, es ist 100% kein anderer Mann im Spiel, ich glaub ihr das. Und ja, Sie hat mit ihren Eltern gesprochen, bzw. haben ihre Eltern Sie angesprochen, da Sie ja, durch mich nicht mehr soviel mit ihnen unternommen hatte. Wenn ihre Eltern nicht 2-3 Stunden mit ihr gesprochen hätten, wäre jetzt noch nicht schluss. Sie meinte aber, dass es auch so nicht mehr lange gehalten hätte.

    Meine Frage nochmal, wie soll ich auf die sms reagieren? Ich liebe Sie wirklich und weiss dass wir unsere Problemchen in den Griff bekommen könnten, wenn Sie uns nur lässt.
     
  • SchwarzeFee
    0
    9 Oktober 2012
    #15
    Hm, ich würde einfach sagen, dass deine Einsicht zu spät kommt.

    Wenn ich ehrlich bin, würde ich auch keinen Freund wollen, der mir erst die Wahrheit sagt (bei welchem Thema auch immer), wenn ich mich von ihm trenne. Entweder man ist gleich ehrlich, oder man muss eben mit den Konsequenzen rechnen.

    Sie kann dich jetzt verstehen und deine Reaktionen bzgl. der Ausflüge besser nachvollziehen. Das dämpft vielleicht auch ihren Ärger über dich, da sie sonst immer dachte, du hättest einfach keinen Spaß an den Unternehmungen. Jetzt weiß sie, dass du Angst hattest. Das erklärt vieles, entschuldigt aber nicht dein Verhalten - nämlich dein Schweigen.

    Ich würde vorschlagen, dass du sie jetzt erstmal in Ruhe lässt. Du kannst einen Menschen nicht dazu zwingen, dass er dich vermisst. Entweder wird sie von allein merken, dass du ihr fehlst und vllt. kommt sie dann auf dich zu und fragt dich nach einer neuen Chance für die Beziehung, oder sie merkt, dass es ihr ohne dich besser geht bzw. es richtig war, sich zu trennen.

    Du musst die aktuelle Situation wohl oder übel erstmal akzeptieren.
    Vielleicht wäre es daher besser, zu ihr den Kontakt abzubrechen, so dass auch du erstmal Abstand gewinnen kannst, um die Sache leichter verarbeiten zu können.

    Versuche dich so gut es geht abzulenken. Ruf Freunde an und geh mit ihnen in die Stadt.

    Hast du denn jemanden in deinem Bekannten- und Verwandtenkreis, mit dem du reden kannst?
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • kurtl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    246
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Oktober 2012
    #16
    Ich weiss dass es ein großer Fehler war ihr nicht vorher Bescheid zu sagen. Aber ich wollte diese Angst irgendwie einfach vergessen, nicht darüber nachdenken oder reden. Auch wollte ich ihr diese Schwäche von mir irgendwie nicht zeigen... Es war blöd, von mir, aber vllt. irgendwie zu verstehen.

    Ich denke dass ich ihr eine letzte SMS schreiben werde und ihr sage dass sie darüber nachdenken soll.
    Es gibt keine allzu driftigen Gründe mehr für die Trennung, nachdem ich ihr über meine Angst bescheid gesagt habe.
    Keine Gründe die sich nicht durch etwas reden bereinigen lassen.
    Deshalb versteh ich ja auch ihre reaktion nun kaum. einerseits liebt sie mich, andererseits will Sie ihre Entscheidung nicht überdenken... :frown:
    Ich befürchte dass Sie vllt. wirklich in Erklärungsnot gegenüber ihrer Familie kommt, wenn Sie jetzt plötzlich doch wieder mit mir zusammen wäre. Irgendsowas, keine Ahnung..

    "Hast du denn jemanden in deinem Bekannten- und Verwandtenkreis, mit dem du reden kannst?"
    Ja, habe genug mit denen ich reden und mich ablenken kann. Nur ich will Sie eben einfach nicht wegen soetwas verlieren..
     
  • Damian
    Doctor How
    8.202
    598
    7.326
    Verheiratet
    9 Oktober 2012
    #17
    Vielleicht wusste sie auch nicht, wie sie dich jetzt wieder los werden soll...
    Es fällt nicht allen Menschen wirklich leicht ein "Du...ganz ernsthaft...ich liebe dich nicht mehr und ich halte es auch nicht für eine gute Idee weiter Kontakt zu haben" mal eben so rauszukloppen.
    Du versuchst immer wieder Gründe auszumerzen, weswegen ihr nicht zusammen sein könnt und sie will sich offenbar trennen. Das macht sie vielleicht nicht sonderlich elegant oder geschickt, aber offensichtlich ist das ihr Wille, aus welchem Grund auch immer.

    Vielleicht ist es langsam an der Zeit das zu aktzeptieren und sich jemanden zu suchen, der besser zu dir passt.
     
  • kurtl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    246
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Oktober 2012
    #18
    Wieso sollte Sie dann wegen mir weinen?
    Wieso ist Sie gestern nicht heim als ich nichts mehr mit ihr zu bereden hatte, sondern wir haben sicher noch 15minuten oder so bei einander gestanden und etwas geplaudert, obwohl ich ihr gesagt habe dass ich Sie nicht länger aufhalten will?

    Warum kann sowas nicht einmal einfach sein..
     
  • matthias3000
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    113
    69
    nicht angegeben
    9 Oktober 2012
    #19
    Sie wird dich nicht mehr lieben, fertig.
    Sie kann dir keine Gründe für die Trennung nennen, da sie sicher selbst nicht weiß warum ihre Gefühle weg sind.
    Klingt hart, aber das erlebt man ab und an bei Frauen :zwinker:...
    Du versuchst sie mit Argumenten zurückzugewinnen, das wird NIEMALS bei einer Frau klappen!!!

    Brich den Kontakt für eine gewisse Zeit ab und mache dich wieder begehrenswert, das ist das einzige was euch EVTL. wieder näher bringt....
     
  • kurtl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    246
    101
    0
    nicht angegeben
    10 Oktober 2012
    #20
    Es ist so schwer mich nicht bei ihr zu melden...
    Hab gerade gesehen dass sie auf Facebook mit zwei neuen Männern befreundet ist, ist zwar vermutlich total belanglos aber ich interpretiere hier gerade alles rein.. verdammt ich liebe Sie so sehr.. Ich hab soviele Fehler gemacht die ich erst durch ein Gespräch vor kurzem verstanden habe. Ich hab bin teilweise, obwohl ich absolut nur zu ihr wollte, nicht zu ihr gefahren, damit wir uns nicht ständig sehen und die Spannung verloren geht. Jetzt sagt Sie mir dass ich zu selten bei ihr war und Sie dass einfach braucht... Ich bin so ein idiot. Ich will meine Traumfrau wieder, die ich durch einige solcher scheiss Fehler verloren habe.. Wir haben nie darüber gerdet ich wusste soviel gar nicht.
    Hätten wir bloß vor dem Aus geredet und nicht erst nachher..
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten