• JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    14 Juni 2004
    #101
    schwachsinn.

    "schlecht im bett" gibts meiner meinung nach gar nicht.

    wenn er sich mühe gibt und es ihr schön macht, wird sie auch gern sex haben und sie werden verschiedenes ausprobieren usw.

    und bei allem anderen im bett ist er doch glücklich mit ihr, sie haben nur noch nicht den allerletzten schritt gemacht.
    da wirds keine so gravierenden unterschiede geben, wenn sie bei petting schon "gut" ist.

    wundert mich aber, dass der "die katze im sack kaufen" spruch erst jetzt kommt... :zwinker:
     
  • CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    998
    121
    1
    Verheiratet
    14 Juni 2004
    #102
    Ich denke mal, das kommt daher, weil Sunsetlover seine Problematik so gut und einfühlsam dargestellt hat. :smile:

    Daher finde ich auch suseles Anwort so daneben, denn die beinhaltete ja nicht mehr und nicht weniger als: "Wenn deine Freundin keinen Sex vor der Ehe will, dann heirate sie doch." Sunsetlovers empörte Antwort, dass er seine Freundin nicht heiraten will, nur um sie zu poppen, ist darauf nur folgerichtig. Und dann kommt die Krönung: susele schreibt in seiner Antwort, dass er das niemals geschrieben hätte... als wenn wir keine Augen im Kopf hätten. Ich denke mal, wenn susele nicht mal zugibt, dass er da einfach sein Gehirn nicht eingeschaltet hatte, als er die Antwort schrieb, dann wissen wir alle, in welchem Zustand er normalerweise Ratschläge vergibt...




    Jetzt aber wieder zum Thema:
    Mir ist noch was eingefallen, wenn es bei der Freundin zwei Klippen gibt, nämlich einmal, dass sie keine Orgasmen möchte, weil sie die Kontrolle über sich selbst nicht verlieren möchte, und das zweite, dass sie gerne Jungfrau bleiben möchte, kann Sunsetlover ja erst mal beim ersten ansetzen und "graben". Das wäre wahrscheinlich leichter. Schließlich wäre gegenseitige Befriedigung schon mal ein schönes Stück weiter auf dem Weg des gemeinsamen Sexlabens.
     
  • Susele
    Gast
    0
    14 Juni 2004
    #103
    Ich habe geschrieben, daß die zwei nun 4 Jahre zusammen sind und daraufhin gefragt, was sie vom Heiraten abhält. Das ist schon noch ein Unterschied. Nur um des Sex Willen würde ich nie heiraten und es auch keinem empfehlen. Da interpretierst du dann doch etwas zu weit, wie ich finde.

    Und mich würde auch mal interessieren, warum immer gleich alle Leute austicken müssen, wenn jemand eine andere Sichtweise hat, die halt absolut nicht mehr der dieser heutigen Welt entspricht? ist das echt ein Grund mich zu beleidigen, indem du schreibst, ich würde mein Hirn nicht einschalten, wenn ich Beiträge schreibe?

    Ich versteh halt dieses Warten-Wollen und würde unbedingt versuchen, bei dieser Sache ganz nah bei Gott zu bleiben und zu beten. Aber na ja, ich habe eigentlich keinen Grund, mich hier rechtfertigen zu müssen und werde mich sicher nicht auf Beleidigungsniveau runterbegeben.

    @Aqua, wie gesagt, eine Glaubensdiskussion möchte ich an dieser Stelle nicht führen, weil es hier nicht herpasst. Mein Fundament wankt bisher übrigens ganz und gar nicht - und ich hinterfrage jede Menge in der Bibel, das kannst du mir glauben. Und schwarz-weiß denke ich sicher auch nicht, da ich in der Bibel keinen Grund für Hass gegenüber anders denkenden o.ä. finden kann.
     
  • AquaOne
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    nicht angegeben
    14 Juni 2004
    #104
    ...

    Du vllt nicht, aber tausend andere... Und genau aus diesem Grund bin ich gegen das Wörtlich-nehmen der Bibel.

    Außerdem ging es mir auch nicht um dich, sondern allgemein um diese ganze konservativ-christliche Bewegung, wie sie ja bspweise in den USA grad an der Macht ist. Was dabei rauskommt, kann man ja z. B. in Afghanistan oder im Irak sehen.
    Genauso verwerfliche allerdings sind m M n die islamistisch-fundamentalistisch geprägten Staaten im Nahen Osten, die machen im Endeffekt dasselbe mit dem Koran.

    Aber ich will jetzt nicht Glaubensdiskussionen führen.
     
  • SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    Single
    14 Juni 2004
    #105
    Also ich wollt mich ja eigentlich langsam ausklinken, aber ich muß doch noch mal was schreiben.

    @Susele: erstens widersprichst du dich selber: Einmal sagtest du du akzeptierst Gottes Wort ohne Zweifel und dann sagst du, du hinterfragst auch einiges.
    Außerdem merkst du anscheinend garnicht, wie sehr du nur aus deiner Sicht raus argumentierst! Du kannst anscheinend garnicht mal auch von außerhalb auf das "Phänomen" Bibel blicken, da bin ich dankbar daß ich als Theologiestudent so eine Sicht auch mal gelernt habe. Weil die Bibel IST nicht so einheitlich und widerspruchslos, wie du sie gern haben möchtest. Davor kann man doch als denkender Mensch nicht die Augen zu machen! Ein lebendiger Christ ist für mich auch wer, der die eigenen schriftlichen Grundlagen prüft, und auch mit einem Bein im diesseits steht!! Aber in die ganzen theologischen Sachen wie Auge um Auge usw. will ich mich wirklich net tiefer reinhängen. Ich verweis dazu mal auf die Foren bei jesus.de, wo dieses Thema wohl eher nach deinem Geschmack, lieber Susele, behandelt wird....
    Und Julia kann ich auch nur zustimmen, einerseits was die Studienorte angeht: meine Freundin studiert Buchwissenschaft, und das geht eben nur in Erlangen, München, noch irgendwo in den Ex-DDR-Ländern und im Mainz. Super. Ich studiere Lehramt => Bildungssache ist Ländersache => ich kann nicht in jedem Bundesland dann studieren geschweige denn mich verbeamten lassen. Also es ist nicht so einfach glaub mir, alles schon Gedanken die wir uns gemacht haben.
    Und auch mit dem daß ich nicht mal bei ihr im Zimmer schlafen darf usw.: Ich bin im Moment auf dem besten Weg ein "guter" Christ gewesen zu sein, weil dieses ganze "christliche" Gehabe mir wirklich in der Form grad zusetzt. Ich versuche das irgendwie zu trennen aber shit happens.

    @Aqua: kann ich zu 99% zustimmen, sorry wenn ich jetzt nimmer alles so ausformuliere. Also in Bezug auf Schwarz-weiß und auch diese Veränderung der Bibel durch Redaktion is ja ganz klar faktisch nachweisbar durch alte Texte, alles andere is ja pure Ausblendung von Tatsachen.

    Zu diesem "schlecht im Bett":
    Sicherlich hab ich mir auch solche Gedanken mal gemacht, was ich aber auch eigentlich unnötig finde
    a) es gibt ja Leute die sagen dann "ich könnt ja zu eng und er zu groß..:": ist käse => siehe Babykopf, so dick ist "keiner..."
    b) Schlecht = vielleicht höchstens vielleicht durch Unerfahrenheit oder? Und dann machts doch grad Spaß zusammen zu "üben" und irgendwann super aufeinander eingestellt zu sein. Alles andere ist doch Leichtmacherei und Such nach dem schnellen "geilen" Sexerlebnis und hat nichts mit Innigkeit zu tun
    c) und das Petting is allemal ausbaufähig :schuechte

    @CassieBurns: "Guter Name" mal vorweg, ich denk du weißt wer das war...
    Mit diesen 2 Klippen: ich denk halt auch, daß es nicht klappen wird, daß sie sich mir öffnet um mit mir zu schlafen, bevor sie sich nicht erst mal fallenlassen konnte, um "nur" einen Orgasmus beim Petting zu haben. Andersrum denk ich auch, wenn sie den Orgasmus dann mal erlebt hat, daß sie dann auch gern mehr haben möchte und dieses Gefühl des Vertrauens steigern möchte. Ist ja auch ne logische Reihenfolge, keine Frage.
     
  • CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    998
    121
    1
    Verheiratet
    15 Juni 2004
    #106
    Autsch! Jetzt hast du mich eiskalt erwischt, ich weiß nicht wer Cassie Burns war.
    :cool1:

    Ich heiße Cassie wegen der Cassie in "A Chorus Line" und Burns habe ich mir als "Nachnamen" gesucht wegen Helen Burns. War niemand besonderes, aber wer Jane Eyre kennt, wird es wissen... :smile:
     
  • JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    15 Juni 2004
    #107
    ja, wer war denn Cassie Burns ?
     
  • CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    998
    121
    1
    Verheiratet
    15 Juni 2004
    #108
    Beim Googeln hab ich eine gefunden, die sich für Naturschutz in Australien engagiert, aber die lebt noch... :zwinker:
     
  • JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    15 Juni 2004
    #109
    die meint er dann wohl nicht, oder? :grrr:
     
  • SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    Single
    15 Juni 2004
    #110
    Nee, sorry, war ein Verwechslungsfehler von mir, kam mir grad, wo ich jetzt das von euch gelesen hab. Ich meinte Cassie Bernell, die Christin die damals an der Columbine High School bei dem Amok-Lauf erschossen wurde als sie die Frage, ob sie an Gott glaube, mit ja beanwortet hat. Wie gesagt, habs verwechselt, sorry.
     
  • Faramaz2
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    nicht angegeben
    16 Juni 2004
    #111
    Sunsettlover,
    ich bin Moslem und bin aus Überzeugung Jungfrau und werde es auch bleiben ,bis ich heirate. Natürlich will ich irgendwann auch eine Muslimin heiraten ,die noch Jungfrau ist und auch so denkt wie ich. Für mich persönlich käme weder Petting noch küssen vor der Ehe in Frage.

    Ich finde es ein wenig unverschämt , dass man diese Einstellung hier als „verstaubt“ oder nicht „zeitgemäss“ erklärt. Ich denke ,dass wir so leben dürfen ,wie wir es wollen und ich denke ich ,dass sowohl der Islam als auch das Christentum sich eindeutig gegen Sex vor der Ehe aussprechen. Wer sich daran halten will ,der sollte nicht unter Druck gesetzt werden . Du hättest dir vielleicht mal von Anfang Gedanken machen sollen ,ob ihr überhaupt zueinander passt. Ich selber würde auch zu keinem Mädel passen ,dass Sex vor der Ehe als normal ansieht. Man sollte sich diesbezüglich immer den passenden Partner suchen.

    Ich kann dein Problem schon verstehen ,denn ich auch verspüre oft die Lust nach Sex aber ich bin sehr gerne bereit darauf zu warten bis zu meiner Hochzeitsnacht. Ich kann aber beim besten Willen nicht nachvollziehen ,wieso ihr Vater hier so runtergemacht wird. Ich werde irgendwann auch Vater sein und meinen Kindern nahe legen bis zur Ehe als Muslime zu warten. Natürlich bringt es nicht ständig über diese zu wachen aber wenn er dich nicht in ihrem Zimmer schlafen lässt ,dann ist es sein gutes Recht als Vater auch wenn er rein juristisch gesehen kein Recht dazu hat. Niemand kann einem anderen vorschreiben ,wie dieser seine Kinder zu erziehen hat und niemand darf dafür angeklagt werden so lange er sich an gesetzliche Grundlagen hält.
     
  • JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    16 Juni 2004
    #112
    naja, das sagt sich so leicht, wenn man sich verliebt, verliebt man sich eben...


    es wurde hier nur nicht so nett über ihren vater geredet, weil es wirkt, als wäre es nicht nur ihre eigene einstellung, zu warten, sondern als würde sie nur angst vor ihrem vater haben, wiel er sie unter druck setzt.
    und das ist nicht sinn der sache.
    er kann seiner tochter sagen, wie er das sieht (obwohl ers selbst nicht durchgehalten hat) aber er sollte sie nicht dermaßen traumatisieren, dass sie total angst hat.

    warten bis zur ehe ist meiner meinung nach nur richtig, wenn man es aus eigener überzeugung tut.
     
  • Faramaz2
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    nicht angegeben
    16 Juni 2004
    #113
    Hallo Julia,
    da hast du vollkommen recht. Es ist nur gut ,wenn man selber damit warten will. Aber wir können uns hier kein Urteil bilden ,ob sie es nun selber will oder nicht will. Daher bringen auch irgendwelche Urteile über sie oder ihren Vater nichts. Dass sie sein Glied in die Hand nahm und es sogar einführen wollte bedeutet für mich nicht, dass sie es eigentlich will. Auch mich würden meine Gefühle überwältigen ,wenn ich nackt neben dem Mädel liegen würde ,das ich liebe ,daher würde ich immer versuchen so etwas zu vermeiden. Wir sind alle verführbar und haben Sehnsüchte auch diejenigen ,die bewusst und gerne warten möchten. Auch diese wartenden haben manchmal Momente ,in denen sie die Kontrolle verlieren und diese Momente gilt es vielleicht zu vermeiden und das weiss ihr Vater vielleicht. Er will sie davor bewahren etwas zu tun ,was sie vielleicht bereuen könnte.

    Ich bin 30 Jahre alt und habe meine Traumfrau noch nicht gefunden. Ich sehne mich sehr nach Zweisamkeit und nach Sex aber ich warte bewusst und sehr gerne aufgrund meiner religiösen Überzeugung und meinem Hang zur Spiritualität in Verbindung mit Sexualität. Im Gegensatz zur christlichen Geschichte wurde in der islamischen Geschichte die Sexualität innerhalb der Ehe niemals verflucht oder nur zum Kinder bekommen benutzt sondern als erhabenes ,spirituelles Miteinander zwischen 2 liebenden Menschen. Gerade von einem Theologiestudenten würde ich erwarten ,dass er nachvollziehen kann ,dass es Menschen gibt ,die das genauso sehen und warten möchten. Es bringt absolut nichts jemanden unter Druck zu setzen oder zu verführen oder sonstwas. Sunsettlover, du hast einen so wertvollen Menschen an deiner Seite ,das ist nicht selbstverständlich und daher kann ich dir nur raten auch zu verzichten ,bis ihr irgendwann dann auch heiraten wollt. Es ist einfach Sex zu finden ,den hätte ich auch oft haben können aber es ist alles andere als einfach jemanden zu finden ,den man sein ganzes Leben lieben wird. Denke genau darüber nach ,was dir wichtiger ist. Wenn ich mit 30 Jahren verzichten kann und nicht mal meine Traumfrau gefunden habe obwohl ich immer wieder suche ,dann wirst du es auch schaffen vor allem ,wenn du weisst, dass du irgendwann mit diesem lieben Menschen alles teilen wirst.
     
  • AquaOne
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Juni 2004
    #114
    Na ja, es ist ein Bedürfnis des Menschen, sich fortzupflanzen, was irgendwann erfüllt werden muss, da es sonst mit 50 oder so dermaßen gewaltig hervorbricht, was in einer Vergewaltigung oder so enden kann (psycholog. Überkompensation). Ich will damit nicht sagen, dass Faramaz2 sich nicht beherrschen kann, wenn es bis dahin nicht klappt, aber es gibt sicher viele, bei denen sowas gut passieren kann.
    Deine Haltung, Faramaz2, respektiere ich übrigens und finde sie ein Stück weit auch gut, auch wenn ich sicher nicht bis 30 warten werde.

    Ich finde, Sunsetlover hat zwar nicht unbedingt ein RECHT auf Sex, andererseits sind 4 (!!!!) Jahre in einer Beziehung auf Sex zu warten schon erstaunlich. Und dann was davon schreiben, dass man sich jemand anderen suchen soll, find ich Sunsetlover gegenüber schon etwas unverschämt. Ich meine, er liebt diese Frau, sonst hätte er es wohl kaum so lange ausgehalten.

    Und dass er sich mit 22 noch nicht binden will, kann man gut verstehen. VIele Leute hier reden zwar erfreut vom frühen Heiraten, aber man soll sich auch mal anschauen, wie viele Paare sich schneel wieder scheiden lassen. Und das kann's doch nicht sein.

    Sunsetlover kann nix machen, außer weiter zu warten und zu hoffen, dass sich irgendwann doch etwas ergibt.
     
  • JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    16 Juni 2004
    #115
    naja, ich hab mir mit sunsetlover einige pms geschrieben, da wir beide eine mehrere jahre dauernde beziehung ohne direkten geschlechtsverkehr führen, was verbindet *g*

    und, so wie ich es verstanden habe, schläft sie nur wegen ihrem vater noch nicht mit ihm, weil sie angst hat, dass dieser dann enttäuscht ist.

    sie selbst hätte gewartet, bis sie sicher ist, dass er der richtige ist, was sie seit einer weile zu sein scheint (kein wunder nach 4 jahren!)

    und DAS finde ich daran nicht richtig.

    wenn sie selbst der meinung wäre, bis zur ehe warten zu müssen, wärs okay.

    und selbst dann würde ich verstehen, dass er langsam verzweifelt.
    er drängt sie ja auch zu nix und hat seit VIER (!) jahren geduld.

    ich versteh schon was du meinst, auch wenns ichs für mich etwas anders sehe.
    (ich hab seit über 2, fast 3 jahren nen freund und wir hatten noch keinen sex, ich nehm das also auch sehr ernst, werde aber nicht bis zur hochzeit warten)
     
  • SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    Single
    16 Juni 2004
    #116
    Wenn ich mich hier gegen die Enthalsamkeit gewendet hab, dann wohl nie mit diesen Worten! Ich bin auch gegen diesen Trend, vieles als verstaubt abzutun. Wenn ich diese Einstellung hinterfragt habe, dann bisher wohl aus rationalen einerseits und theologischen Argumenten andererseits.

    Zum Islam weiß ich noch zu wenig: aber im Christentum zeig mir bitte mal eine Bibelstelle die das genau sagt. Leute zeigten mir zig Stellen über Unzucht, aber nirgends wird Unzucht als Sex vor der Ehe genau definiert.


    Hängt das Zusammen passen nur davon ab?!?

    Siehe das von Julia geschriebene dazu.

    Entschuldige mal, sie ist 20 und ich bin 23. Ich glaub wir sollten beide langsam alt genug sein um unsere eigenen Entscheidungen zu treffen und dafür gerade zu stehen.
     
  • SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    Single
    16 Juni 2004
    #117
    ?!? Was denn dann?? Meinst du ich hab sie dazu gezwungen oder was? Und selbst wenn sie es aus purer Lust gemacht hat, sie hat es doch anscheinend genossen und wollte es auch. Warum also sich das alles so bitter verkneifen?!

    Ey, das hört sich an als wollten wir aneinander Amok laufen oder so...

    Ein Theolgiestudent sollte versuchen religiöse Züge nachzuvollziehen, ja, d.h. aber nicht alles zu akzeptieren und für richtig zu betiteln.
    Vor allem nochmal daß es klar wird: Ich sehe im Moment diese Enthaltsamkeit einfach nicht klar biblisch begründet, und genau das sehe ich auch als eine wichtige Aufgabe als Theologe: bestehende "Dogmas" auf ihre Grundlagen zu überprüfen. Siehe Luther, der auch nicht alles "geschluckt" hat.

    Nochmal für alle: HAB ICH NICHT, MACH ICH NICHT, WERD ICH NICHT!!!!!!!!!!
     
  • SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    Single
    16 Juni 2004
    #118
    *Nur zustimmen kann*
     
  • Faramaz2
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    nicht angegeben
    16 Juni 2004
    #119
    AquaOne,
    diejenigen die vergewaltigen sind krank im Kopf. Wer richtig denken kann wird das niemals tun.
    Ich rede hier aber vor allem von denen ,die sich aufgrund ihrer religiösen Überzeugung freiwillig für diesen Weg entscheiden, weil dieser Weg für sie einfach schön ist.
    Es ist kein Ding der Unmöglichkeit zu warten bis man die richtige Person findet. Viele fragen mich ,wie ich das aushalte oder ob ich schwul bin oder sonst was. Jedes Bedürfnis lässt sich auch kontrollieren und wenn man damit mehr verbindet als reine Triebbefriedigung dann kann man sogar sehr gut damit umgehen und Geduld bewahren. Es gibt auch andere Menschen ,die es so sehen wie ,im christlichen Lager ,im muslimischen und sogar im atheistischen Lager, was mich oft überrascht. Es ist arrogant herablassende Bemerkungen über diese Einstellung zu machen und sie für mittelalterlich zu erklären.

    Julia,
    ok wenn es so ist ,dann ist es was anderes. Dennoch ist es halt ihr Vater und auch wenn man seinen Weg nicht gut findet, so kann man ihn nicht ständig heruntermachen. Den Eltern zur Liebe tun wir als Kinder immer Dinge ,die uns vielleicht nicht gefallen ,das ist oft so. Wie gesagt, ich kann dir Sunsettlover nur raten sie nicht aufzugeben. Irgendwann wirst du ihr nahe sein dürfen und wenn es bis zur Heirat dauert ,dann ist das echt kein Weltuntergang. Wünsche dir viel Glück !!
     
  • JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    16 Juni 2004
    #120

    dass der vater sex vr der ehe nicht gut findet wird hier ja nicht runtergemacht,
    sondern dass er es selbst nicht durchhielt, aber seine tochter total unter druck setzt, sich daran zu halten.

    ich meine, dass die einstellung der eltern zu so was in die erziehung einfließt ist klar, aber ich denke, der vater hat sie etwas verkorkst...
    wenn sie eigtnlich gern würde, sich aber nur wegen ihrem vater nichttraut, ist das nicht gut, hat er etwas falsch gemacht...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten