• Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    6 August 2004
    #21
    Verallgemeinern darf man nicht.

    Ich drücks mal durch die Blume aus:

    Wenn sich mehr oder weniger ein eindeutiger Trend entwickelt (90% sind "assi", fast alle sind "dumm", neigen zu Agressionen, schlechtes soziales Umfeld etc.) dann heißt das zwar nicht gleich, dass sie schlechte Menschen sind, aber sie haben mehr oder weniger ausreichend Potential dazu, negative Eigenschaften zu entwickeln, welche an einem Menschen wiederum als "schlecht" angesehn werden.


    greetz, der Scheich
     
  • summerfeeling
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    6 August 2004
    #22
    nur weil jemand auf der hauptschule ist, stempel ich ihn nicht gleich als trottel ab. allerdings muss ich sagen dass ich leichte vorurteile gegen hauptschüler habe, weil leider der großteil davon dumm wie brot ist. und das is einfach mehr als traurig.
     
  • Larva 1988
    Larva 1988 (31)
    Benutzer gesperrt
    10
    0
    0
    Single
    6 August 2004
    #23
    Bin Hauptschülerin

    So ein scheiß

    alle menschen sind gleich
    wenn ich noch mal so was höre werde ich richtig sauer :angryfire :mad:
     
  • summerfeeling
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    6 August 2004
    #24
    @larva

    wenn jemand zu dir herkommt und sagt:

    Ey du schwules Arschloch, was willst du? Komm her und ich schlitz dich auf.
    etc etc

    dann willst du mir erzählen dass alle gleich sind?
     
  • drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    14
    vergeben und glücklich
    6 August 2004
    #25
    Also, ich würd's nicht direkt verallgemeinern wollen, aber:

    Wenn wir (Gymnasium) in den letzten Jahren zum Sport in die Halle der benachbarten verbundenen Haupt- und Realschule gegangen sind, war von Pöbeleien und Beleidigungen über Anspucken und körperliche Übergriffe alles dabei. Das lässt ja zumindest auf das Niveau dieser Schule schließen... :rolleyes2

    Drue
     
  • daedalus
    daedalus (40)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    50
    nicht angegeben
    6 August 2004
    #26
    Leute mit absolut asozialen Verhaltensweisen gehen meist auf die Hauptschule. Allerdings kann man daraus nicht den Umkehrschluss nehmen, dass Leute, die auf die Hauptschule gehen so ein Verhalten an den Tag legen.

    Der Gruende weswegen man auf der Hauptschule landet gibt es viele. Einer davon ist halt auch, dass man dumm ist, aber eben nur einer. Uebrigens landen auch einige auf der Hauptschule, weil sie zu intelligent sind. (ok, das sind Ausnahmen, wollt es aber nur mal erwaehnen :smile: )
     
  • User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    941
    103
    7
    Verheiratet
    6 August 2004
    #27
    Du kannst nicht alles auf die Lehrer schieben. Das sind auch nur Menschen. Zu Hochzeiten gehen sie tagsüber arbeiten und schreiben abends ihre Zeugnisse oder korrigieren Klausuren.
    Und dann soll man sich noch mit den ungehorsamen Scheißern von fremden rumärgern, nur weil die Eltern nicht fähig sind diesen ein wenig Respekt vor den Respektspersonen beizubringen?
    Was kann ein Lehrer denn schon groß machen. Die Kinder machen ja nicht mal mehr, was ihnen gesagt wird, weil sie wissen, dass das Schlimmste, was ihnen passieren kann, eine schlechte Note ist und dass sie dann durchfallen... aber die Meisten denken gar nicht soweit... Sorry, bin vielleicht etwas abgekommen, aber ich hab in meiner Verwandtschaft ein paar Lehrer, die mir da öfters Geschichten erzählen. Ich wollte im Übrigen früher auch mal Lehrer werden, aber das würde ich heute nicht mehr machen wollen, weil ich so nur mein kostbares Talent verschwenden würde. Also gehe ich lieber als Dozent an eine Uni. Da muss man wenigstens nicht auf solche Leute aucht geben, die sich nicht für ihre Zukunft interessieren.

    Es ging nicht um einzelne Personen oder darum dass alle Personen dort soziale und geistige Unterschiede aufweisen, sondern darum, dass der Durchschnitt dort nunmal tiefer liegt. Vor der Durchschnitt des gestigen Fassungsvermögens... Ansonsten wären die Leute ja nicht dort.

    Natürlich gibt es solche Leute, aber das sind recht wenig. Und dass man für einen wissenschaftlichen Beruf einen Gymansialabschluss haben sollte, ist ja wohl auch klar. Schließlich würde es mich ganz stark wundern, wenn die Grundlagen der Integral- und Differentialrechnung auf einer Haupt- oder Realschule gelehrt werden würden.

    In der einen H-Klasse meiner Mutter sind es 100%. Das ist die absolute Assiklasse. Aus den Meisten wird auch nichts werden, weil sie sich in keiner Form am Untericht beteiligen wollen.
     
  • Premus
    Gast
    0
    6 August 2004
    #28
    hey krylin,
    für mich hört sich das so an als ob du denkst, das du was besseres bist...
     
  • It-Girl
    It-Girl (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.101
    121
    0
    nicht angegeben
    6 August 2004
    #29
    Meine beste Freundin ist ehemalige Hauptschülerin und ich hab Abi gemacht. Ich finde es macht überhaupt keinen Unterschied auf welcher Schule man war. Es gibt überall Assis!
    Außerdem hab ich jetzt 4 Wochen in zwei verschiedenen Hauptschulen Prakrikum gemacht und die Schüler sind fast alle gute Menschen. Sie sind vielleicht nicht gaaaanz so intelligent, aber dafür haben sie wahnsinnig Ahnung von praktischen Sachen und können die Praxis auch im richtigen Leben umsetzen!
     
  • Premus
    Gast
    0
    6 August 2004
    #30
    da hast du vollkommen recht....

    ich würde sagen, das was denen im Kopf fehlt, machen sie mit den Händen wieder wett
     
  • User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    941
    103
    7
    Verheiratet
    6 August 2004
    #31
    Hab ich das irgendwo geschrieben?
    Auf welchen Abschnitt beziehst du dich eigentlich?
    Solchen unheimlich konkreten Pseudoaussagen sind ja echt Klasse.
     
  • Premus
    Gast
    0
    6 August 2004
    #32
    sry, hab mich eben n bissel verlesen ^^

    isch nehm dat wieder zurück....
     
  • User 8333
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    103
    2
    Es ist kompliziert
    6 August 2004
    #33
    Eigentlich sind Hauptschüler keine schlechteren Menschen. Ich kann das nur nicht leiden, wenn die ne große Klappe haben und meinen sie können alles besser und das in Wirklichkeit gar nich können. Darüber könnt ich mich echt manchmal aufregen. Von meiner Schwägerin der Bruder geht auch auf die Hauptschule und hat ja angeblich nen Notendurschnitt von 2,4 aber das nehm ich denen nich ab, bei den Rechtschreibfehlern die der macht... Im Beruf haben die Hauptschüler es schwerer (auch wenn sie nen Realschulabschluss gemacht haben), weil die Betriebe lieber erst Gymnasiasten und Realschüler einstellen bevor sie die Hauptschüler einstellen.
    Bye
    Voodoo
     
  • Premus
    Gast
    0
    6 August 2004
    #34
    es gibt aber viele betriebe, den bervorzung Hauptschüler einstellen..... weil Realschüler oder Gymnasiasten zu ungeschickt sind....
     
  • User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    941
    103
    7
    Verheiratet
    6 August 2004
    #35
    Hm, die handwerklich geschickten Leute gibt es sowohl bei den Gymnasiasten als auch bei den Hauptschülern. Und ich würde sogar sagen in ähnlicher Anzahl.
    Allerdings gibt es bei beiden auch eine Gruppe der nicht so geschickten Personen.
    Ein Gymnasiast kann dies vielleicht noch durch seine geistige Ausbildung abfangen, da er dies im späteren Berufsleben nicht unbedingt braucht. Ein Hauptschüler kann unter solchen Umständen nur auf einen weiteren Bildungsweg vertrauen, was auch wieder Zeit in Anspruch nimmt.

    Aber wie auch immer; Wenn jemand wirklich will, kann er ein produktives Mitglied der Gesellschaft werden und seinen Lebensunterhalt auf irgendeine Art und Weise bestreiten.
    Ich kenne auch einige Hauptschüler, die aus der Not der bevorstehenden Arbeitslosigkeit sich ein Herz gefasst haben, und eine Firma gegründet haben. Einige davon haben es nicht geschafft, andere sind so erfolgreich geworden.

    Die hier gestellte Frage ist also im Grunde genommen nicht so pauschal zu beantworten.

    hm, davon hab ich noch nix gehört. Ich hab gehört, dass Gymnasiasten teilweise nicht genommen werden, weil man den Real- und Hauptschüler weniger zahlen muss, aber dass das mit dem Geschick zusammen hängt, wäre mir neu.

    Ich selber habe auch ausreichend feinmotorische und grobmotorische Fähigkeiten.
    Ich habe mit meinem Bruder in unserem Haus fast die gesamten Außenanlagen gestaltet, Inneneinrichtung aufgestellt usw. Halt alles was man machen muss, wenn man in ein Haus einzieht.
    Genauso war das bei meinen Freunden, deren Familien auch alle in diesem Zeitraum +-5 Jahre gebaut haben. Derzeit baut ein Kumpel von mir an seinem Haus. Er macht alles selber und hat ein abgeschlossenes Studium.

    Ich sehe jedenfalls keinen großen Zusammenhang zwischen Geschicklichtkeit und Schullaufbahn.
     
  • felicitas_86
    0
    6 August 2004
    #36
    Also "schlechtere Menschen".....

    .....ist nicht gut ausgedrückt, ich würd eher sagen "nicht intelligenter" (das andere Wort wollt ich nicht schreiben). Mein Ex-Freund war von der Hauptschule ich selbst von der Realschule, eigentlich hab ich ja gedacht da gibts keinen großen Unterschied, bis ich ihm mal sagen musste das Armani nicht bei New Yorker verkauft wird! :cool1:
    Naja und seine Unwissenheit in allen Sachen hat mich dann immer irgendwie gestresst, sobald ich ihm was bestimmtes erzählen wollte musste ich ihm immer die Vorgeschichte erklären! Mit Vorgeschichte mein ich Allgemeinwissen, was man halt eigentlich wissen müsste, wie z. B. das Armani halt nicht bei New Yorker verkauft wird.
    Na und mein jetziger Freund war auch auf der Realschule und die Gespräche mit ihm über irgendwelche Themenbereiche z. B. Computer, das Leben, der Tod................................sind halt tiefgründiger und man kann mit ihm wirklich drüber diskutieren !. Einfach wunderschön!
    Aber schlechtere Menschen sind´s auf keinen Fall !
     
  • User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    941
    103
    7
    Verheiratet
    6 August 2004
    #37
    wow, na wer sowas nicht weiß... :smile:
    Sorry, aber meinst du das Ernst?
    Jeder weiß bestimmte Dinge nicht. Und was du als Allgemeinwissen erachtest ist für andere unwichtiger Schnulli...wie z. B. dass Armani halt nicht bei New Yorker verkauft wird... Wen interessiert das? Ich hätte das auch nicht gewusst, weil das einfach mal total unwichtig ist.
    Und vielleicht wusste dein Exfreund Dinge, die du nicht wusstest, du hast ihn halt vielleicht nur nicht zu Wort kommen lassen oder seine Gespräche als Nonesens abgetan.
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    6 August 2004
    #38
    > bis ich ihm mal sagen musste das Armani nicht bei New Yorker verkauft wird!
    Entschuldige meine Unwissenheit, aber: Was ist Armani (da kenn ich nur unseren Giorgio?) und New Yorker?
     
  • chriane
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 August 2004
    #39
    ...ist ein schlechterer Mensch einer der weniger intelligent ist?

    viellecht sollte man sich mal die Frage zuerst stellen....
    einen guten oder schlechten menschen macht man an anderen dingen fest, wie sozialkompetenz, rechtsemfinden, fairness und umsichtigkeit und nicht am IQ oder der besuchten Schulform...

    Ich, als ehemalige Gymniasastin mußte feststellen und gebe das jetzt mal hiermit zu Protokoll daß sich zumindest auf meiner schule eine menge menschlicher Arschlöcher befunden haben....
     
  • User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    941
    103
    7
    Verheiratet
    6 August 2004
    #40
    Wir waren doch gar nicht an der selben Schule, oder? :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten