Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Tijuana
    Tijuana (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 Juni 2008
    #1

    Sinn einer Beziehung?

    Aus welchen gründen geht ihr eine Beziehung ein? Was gibt sie euch emotional? Was würde sich in eurem Leben verändern wenn ihr auf einmal eine Beziehung hätttet/keine mehr hättet?

    Vielleicht etwas verwirrende Fragen,aber mich haben vor kurzem die Kommentare einiger bekannten zum Thema echt verblüfft. Viele meiner Freunde meinten, ihr Partner ist ihr Halt im Leben, also warum nicht eine Beziehung nur aus diesen Gründen eingehen, vorausgesetzt man mag sich und es sind schon gewisse ansätze von Anziehung vorhanden. Aber ich weiß nicht. Sollte es bei einer beziehung eigentlich nicht um die andere Person gehen? Um jemanden, der einen einfach umhaut, wo man genau weiß DEN/DIE will mann? Und alles andere bloß ein positiver Nebeneffekt?
     
  • mechanical doll
    Benutzer gesperrt
    74
    0
    0
    nicht angegeben
    23 Juni 2008
    #2
    es ist sicher eine mischung aus allem, was du genannt hast. jeder setzt die wichtungen halt ein klein wenig anders. solange so etwas wie erfüllung eintritt ist es ja alles wunderbar.
     
  • Chris84
    Chris84 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.199
    123
    11
    vergeben und glücklich
    23 Juni 2008
    #3
    Was du schreibst ist meiner Erfahrung nach genau der Unterschied zwischen Soll und Ist. Ich persönlich denke so wie du. Meine Beziehung entspricht auch ziemlich diesem Prinzip. Wäre das nicht mehr der Fall, würde ich die Beziehung in Frage stellen.

    Kenne aber leider auch genug Beziehungen die eben eher auf Kumpelschiene laufen. Das geht soweit, dass die Beziehung nicht beendet wird, weil man sich einredet, man findet eh nix besseres. Bei vielen Menschen ist es wohl wirklich die Einsamkeit, vor der sie Angst haben. Ich bin der Meinung, dass das der falsche Weg ist, aber das sehen nicht alle so.
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    23 Juni 2008
    #4
    es muss auch um den anderen gehen, weil gar nicht erst mit jedem menschen eine beziehung denkbar ist (zumindest für mich).
    aber ich denke, dass in den meisten fällen das nicht der ausschlaggebende grund ist. jede beziehung, die aus verliebtheit eingegangen wird, ist irgendwo egoistisch motiviert, den anderen haben zu wollen und beruht eigentlich nicht auf der realität selbst. spätestens nachdem man den partner besser kennengelernt hat, kann es aber nicht mehr bloß um einen selbst geben, darum, sich irgendeine illusion über einen menschen aufzubauen und jede erdenkliche zeit mit ihm verbringen zu wollen.

    beziehungen, die aus langen freundschaften entstehen, drehen sich anfangs vielleicht eher um den partner, da weiß man, was man hat und entscheidet sich bewusst dafür, mit diesem menschen wirklich etwas teilen zu wollen.

    bei mir ist es so, dass ich die beziehung zu meinem freund eingegangen bin, weil ich das gefühl hatte, er wäre mit mir glücklich, und ich wäre nicht unglücklicher mit ihm als alleine. das klingt vielleicht gar nicht besonders nett, aber das ist für mich persönlich die beste motivation, die ich mir vorstellen kann. ich liebe ihn wirklich, aber das war am anfang der beziehung natürlich noch nicht so. da ich ihn nicht besonders gut kannte, war es vielleicht eine glückssache; ich denke aber, dass ich dahingehend eine sehr gute menschenkenntnis besitze und genau weiß, mit wem ich zusammenpasse und wen ich lieben kann.

    der aspekt, jemanden haben zu wollen, stand bei mir nie im vordergrund, weil ich niemanden haben will. für mich ist ein leben alleine eigentlich der normalfall, ich möchte wirklich nur eine beziehung, wenn ich weiß, dass es mein leben nicht schwieriger macht.
    meine beziehung macht mein leben ruhig und das genieße ich. mein freund ist eine konstante in meinem leben, die ich sehr schätze, ich genieße die zeit mit ihm, ich genieße es, für ihn dazu sein, ich genieße sex, ich weiß, dass ich mich auf ihn verlassen kann. das sind alles punkte, die ich als wichtig empfinde, und die mir THEORETISCH auch ein anderer mensch geben könnte. nur dass ich das in meinem aktuellen gefühlszustand von niemand anders haben will.

    im großen und ganzen würde ich aber sagen, dass sich beziehungen schon wegen des zusammenseins entwickeln. man braucht keine beziehung eingehen, wenn es wirklich NUR um den partner geht, es muss darum gehen, dass man mit ihm teilen will. man muss etwas geben wollen, und wahrscheinlich etwas haben wollen. wenn es nicht so wäre, wäre man wahrscheinlich nicht kompromissbereit oder würde sich völlig aufgeben, beides schlecht für eine funktionierende beziehung.
    ich denke, je länger eine beziehung andauert, desto mehr verlagert sich die wichtigkeit auf das gemeinsame, auf das, was man aufbaut, sei es familie, erinnerungen, ein gemeinsames leben...
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    23 Juni 2008
    #5
    Aus welchen gründen geht ihr eine Beziehung ein?
    Eine feste Beziehung ? Aus dem Grund, dass ich mit ihm für eine sehr lange Zeit zusammenbleiben will.

    Was gibt sie euch emotional?
    Gibt einen emotionalen Kick.

    Was würde sich in eurem Leben verändern wenn ihr auf einmal eine Beziehung hättet/keine mehr hättet?
    Ich bin gerade in einer offenen Beziehung, wenn ich ihn nicht mehr hätte, dann verliere ich den Mann, der mich sexuell schon sehr weit gebracht hat. :ratlos:

    Sollte es bei einer beziehung eigentlich nicht um die andere Person gehen?
    Es sollte schon, aber in den wenigsten Beziehungen ist das der Fall.
     
  • User 11320
    User 11320 (47)
    Benutzer gesperrt
    1.160
    123
    21
    nicht angegeben
    24 Juni 2008
    #6
    ich verweise an dieser stelle einfach mal auf meine signatur - im grunde finde ich das ganze konzept "beziehung" hat mit liebe null komma nix zu tun.

    man kann zusammenleben aus liebe (da geht es dann um die beiden personen an sich, keinesfalls aber nur um die andere), oder eben aus beziehungstechnischen gründen (ruhe, sicherheit, verläßlichkeit, wirkung nach außen etc.). das muß man nicht verurteilen, kann ja jeder machen was er/sie will, aber ich sehe nicht daß das irgendwie spaß brigen kann...

    m.
     
  • milchfee
    Gast
    0
    24 Juni 2008
    #7
    Ich lebe in einer Beziehung, weil ich ein Beziehungsmensch bin (mit Ausnahmesituationen, in denen ich gern Single wär).
    Ich brauche das, dass ich jemanden an meiner Seite habe, einer, dem ich vertrauen kann und mit dem ich mein Leben teile. Das gibt mir emotional sehr viel und hilft mir, mich persönlich weiter zu entwickeln.
    Meine Beziehung hat mich sehr verändert- zum positiven. Ich habe unglaublich viel gelernt, über andere Menschen und mich selbst. Ich habe manche negative Eigenschaft zurückgelassen.
    Grundsätzlich denke ich, dass eine Beziehung uns einen Halt, eine Sicherheit in einer alles andere als heilen Welt gibt.
     
  • User 75021
    User 75021 (38)
    Beiträge füllen Bücher
    8.335
    298
    1.019
    Verheiratet
    24 Juni 2008
    #8
    Der Sinn und Zweck einer Beziehung ist für mich: einen Partner zu haben, mit dem ich mir eine gemeinsame Zukunft aufbauen kann und alt werden will!
    Ich fühle mich in einer Beziehung geborgen, sicher und geliebt..w.er will das schon nicht?
    Ohne Beziehung fehlt mir irgendwas.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    24 Juni 2008
    #9
    ich fühle mich mit ihm besser, ganz einfach. mein leben ist allgemein sinnvoller geworden, ich kann ihm meine liebe schenken und seine empfangen. er hält mich auch in gewissem sinne davon ab, nicht völlig durchzudrehen, er bringt mich quasi wieder auf den boden zurück, gibt mir halt, stabilität, unterstützt mich und ist für mich da.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    24 Juni 2008
    #10
    Der Sinn ist für mich hauptsächlich der, dass ich mein Bedürfnis befriedigen kann, der geliebten Person so nah wie möglich zu sein und mit ihr mein Leben zu teilen. Natürlich ist es auch abseits der konkreten Person schön, dass man jemanden hat der für einen da ist, dass man einen Halt besitzt, Komplimente bekommt, gestärkt wird ... aber das alles würde mich nicht wirklich ausfüllen, wenns nicht DIE Person wäre, der mein Herz gehört.
     
  • happy&sad
    happy&sad (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.487
    123
    3
    nicht angegeben
    24 Juni 2008
    #11
    Ich gehe eine Beziehung ein, weil ich in den anderen verliebt bin. Das passiert bei mir aber recht selten, dementsprechend wenige Ex-Freunde habe ich.
    Eine Beziehung einzugehen 'nur' um jemanden zu habe, kann ich mir nicht vorstellen. Dazu bin ich viel zu freiheitsliebend/egoistisch. Kompromisse kann ich nur eingehen, wenn ich den Partner um seiner selbst willen liebe und nicht nur deshalb, weil er für mich da ist.
     
  • Marine Schnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    103
    6
    vergeben und glücklich
    24 Juni 2008
    #12
    Ich hab mich vor knapp 6 Monaten aus eben so einer "Kumpelbeziehung" gelöst, wobei es eher so eine spießige Beinah-Ehe-Beziehung war (vielleicht wisst ihr was ich meine), um endlich den zu finden, der mich flasht.
    Meine nächste Beziehung soll also deshalb zu einer werden, weil wir uns beide haben wollen, ohne einander nicht sein können und einfach zusammenpassen.
    Das ist wahrscheinlich total unrealistisch, aber ich will nie wieder mit jemanden zusammensein nur um nicht allein zu sein.
     
  • Bowlen
    Bowlen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.224
    121
    0
    Single
    24 Juni 2008
    #13
    Für mich wäre alles auf den Kopf gestellt. Mein Lebensstil ist aus Gewohnheit einzig und alleine aufs Singledasein ausgerichtet, war mal nicht beziehungsunfähig, bin es aber jetzt warscheinlich. Für mich ist es fast befremdlich, wenn irgendwelche Freunde wegen ihres Partners keine Zeit haben etc. Kenn ich halt nicht.
     
  • herbst88
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    0
    vergeben und glücklich
    25 Juni 2008
    #14
    Aus welchen gründen geht ihr eine Beziehung ein?
    Am anfang wohl weil man verliebt ist. Und irgendwann fragt sich das glaube ich jeder, warum man eine Beiehung führt. Ich führe sie, weil ich einen menschen liebe, mit ihm meine Freizeit schöner ist und weil er eine ganz tolle Persönlichkeit ist. Wer will schon nicht mit einem Menschen Zeit verbringen, der ihn körperlich sowie chakteristisch anspricht. Das Leben ist durch die Bezihung erfüllter, abwechslungsreicher, sinnvoller und es gibt mehr Momente und Erlebnisse, an denen man sich freuen kann.

    Was würde sich in eurem Leben verändern wenn ihr auf einmal eine Beziehung hätttet/keine mehr hättet?
    Mein leben würde sich von Grund auf verändern. Als ich meine jetzige Beziehung einging, war ich mitten in der Pubertät und ein ganz anderer Mensch. Der letzte Lebensabschnitt, sowie meine Beziehung haben meine persönlichkeit ziemlich verändert (positiv). Ich weiss nicht wie der Mensch, der ich jetzt geworden bin, ohne Beziehung leben würde. Ich kann mich schon kaum mehr daran erinnern, wie es ist, keine Bezihung zu haben.
     
  • klärchen
    klärchen (37)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    25 Juni 2008
    #15
    warum gehe ich eine beziehung ein? weil ich verliebt bin. und in dieser phase will ich am liebsten in den anderen reinkriechen. ich glaube, das geht jedem so.

    ansonsten macht es momentan für mich wenig sinn, so ist einfach meine erfahrung. ich finde irgendwie nicht, dass es viel spaß bringt oder sich irgendwie lohnt, sich mit einem mann das leben zu teilen (also wohnung, freundeskreis, fernbedienung etc.). dazu sind die geschlechter zu verschieden und ich zu eigensinnig.
     
  • Concave
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    103
    3
    Single
    25 Juni 2008
    #16
    Ein wort:

    Liebe :herz:
     
  • musicus
    musicus (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    236
    103
    11
    in einer Beziehung
    25 Juni 2008
    #17
    das hat wohl biologische gründe, schließlich ist in einer festen beziehung ein sexualpartner am einfachsten und unkompliziertesten verfügbar, und liegt auch an der suche nach sozialer sicherheit, einer positionierung in der gesellschaft - und die funktioniert wesentlich besser, akzeptierter und profilierter mit einem partner. wenn sich dazu noch eine überdurchschnittliche sympathie bestenfalls soetwas wie begeisterung füreinander finden läßt ist das rezept wohl gelungen.
     
  • zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    26 Juni 2008
    #18
    ich finde man muss auch ohne beziehung halt haben, wenn man nur mit beziehung glücklich ist,hat man ein problem, da man dann von dem partner abhängig ist.

    zwar sagen viele sie könnten auch ohne partner, aber bei vielen glaube ich, dass sie das auch nur so sagen :engel: .
     
  • carstonia
    Verbringt hier viel Zeit
    773
    113
    26
    Verlobt
    26 Juni 2008
    #19
    Mhh bei vielen hört es sich so an als hätten sie keine freunde :ratlos:

    Bruach ich jemanden der mir in schweren Zeiten den Rücken stärkt hab ich meine besten FReunde.
    Brauch ich jemanden wo ich mich an der Schulter ausheulen kann.
    Hab ich meine besten Freunde.
    Für die aktive unterhaltsame Freizaeit getaltung habe ich beste Freunde Freunde und Bekannte.

    Freunde geben in meinen Augen eigentlich alles was ein Partner auch geben kann.


    Der einzige Unter schied man hat SEx =P

    Im goben und ganzen ist/ sollte für mich eine Besziehung fü mich wie eine beste Freundschaft sein mit Sexueller anziehungskraft.
    Das Non pluUltra wäre natürlich noch wenn man dieses ganz konfuse Gefühl hat am anfang ich glaub man nennt es verliebt sein.

    Und sowas ist schwer zu finden aufm Markt
     
  • musicus
    musicus (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    236
    103
    11
    in einer Beziehung
    26 Juni 2008
    #20
    dir reicht es eine auf sex reduzierte partnerschaft einzugehen??

    ja - aber paß' mal auf wie schief du angesehen wirst, wenn du danach suchst, bzw. wenn du dich dagegen wehrst deine erfahrungen mit menschen zu machen, die dir nicht als partner taugen.

    mein eindruck ist, daß die welt von beziehung und partnerschaft längst auf sexuelle kategorien fokussiert, wenn nicht sogar beschränkt ist. scheinbar stört es niemanden, wenn die persönlichkeit erst irgendwann platz findet (falls sie nicht ein trennungsgrund wird) oder völlig auf der strecke bleibt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste