Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 91619
    Verbringt hier viel Zeit
    211
    113
    41
    vergeben und glücklich
    7 August 2018
    #1

    Sommerzeit - Insektenzeit

    Was hilft euch bei Insektenstichen ? Welche geheimen Tipps hab ihr oder welche Salben und Cremes verschaffen Linderung?

    Wir haben einen BITE AWAY, dieser hilft jedoch nicht bei richtig dick entzündeten Stichen.
    Optional haben wir aus Amerika noch Benadryl oder eine Zinktinktur aus Ägypten.
    Fenistilgel und Azaronstift haben bei uns ausgedient.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Orchidee90
    Orchidee90 (28)
    Öfters im Forum
    102
    53
    34
    nicht angegeben
    7 August 2018
    #2
    Das alt bewerte Hausmittelchen, eine Zwiebel aufschneiden und auf den Insektenstich halten bzw leicht reiben. Ist allerdings nur was für zu Hause. :zwinker:
    Für unterwegs benutze ich Froximun Toxa Prevent Hautpuder.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.043
    248
    677
    Single
    8 August 2018
    #3
    Habe ich vor kurzem nach einem Wespenstich gemacht, mehrfach. Ergebnis: gleich null. Geholfen hat mir schließlich Panthenol-Spray. Aufsprühen und einreiben, mehrmals wiederholen. Kühlt und lindert. Dauerte zwar ein paar Tage bis der rote Fleck weg war, aber ich kann es empfehlen.
     
  • User 156506
    Sorgt für Gesprächsstoff
    54
    43
    62
    Single
    8 August 2018
    #4
    Bei Bienenstichen nehm ich Hydrocortison, das hilft bestimmt auch bei Wespenstichen. Gegen Mücken helfen präventiv lange Kleidung und Deet, und wenns passiert ist Hitze. Dafür gibts so kleine Geräte mit ner Wärmeplatte vorn dran, die bei Knopfdruck kurz sehr heiß wird, oder man nimmt heißes Wasser. Meiner Erfahrung nach muss es weh tun um zu wirken, aber nicht so weh dass man hinterher eine Brandblase hat.
     
  • Mr. L*
    Mr. L* (43)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    231
    28
    95
    Single
    8 August 2018
    #5
    So funktioniert, glaube ich, auch der Bite Away...

    Wenn der Stich relativ frisch ist, werden (so ich das richtig erinnere) bestimmte Eiweißenzyme, die den Juckreiz begünstigen zum Gerinnen gebracht, wenn man sie über mindestens 3 Sekunden auf über 40° C oder 50° C erhitzt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Damian
    Doctor How
    8.190
    598
    7.320
    Verheiratet
    9 August 2018 um 11:09
    #6
    Bite-away...funktioniert auch noch später..dann aber nicht ganz so anhaltend, so dass ich die Behandlung bis zu 3 Mal am Tag wiederhole. Bisher hat mir nichts so gut geholfen.

    Wenn ein Stich wirklich entzündet ist, hast du ein anderes / weiteres Problem. Das hatte ich auch schon. Dann hilft nur kühlen und entzündungshemmendes Zeugs...und natürlich warten.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.777
    398
    4.226
    vergeben und glücklich
    9 August 2018 um 14:22
    #7
    Wespen- und Bienenstiche hatten wir allesamt noch nie und bei Mücken tun wir einfach gar nichts.
    Hilft dieses BiteAway auch bei Bremsen/Blinden Fliegen? Das sind die einzigen Stiche, bei denen ich das Bedürfnis hätte, etwas zu unternehmen.

    Als der Junior neulich so zerstochen von Mücken war, dass ihm alles wehtat und er nicht schlafen konnte, bekam er Mal eine Antihistamin-Tablette, das half sehr gut. Aber ist sicher keine Dauermöglichkeit :zwinker:
     
  • Damian
    Doctor How
    8.190
    598
    7.320
    Verheiratet
    9 August 2018 um 15:52
    #8
    Ich kenne zwar den Begriff "blinde Fliegen" nicht, aber ja..sollte bei allem helfen, dass irgendwelche enzyme zum zerlegen bei diesen Temperaturen hat.
     
  • alpaslan
    alpaslan (32)
    Öfters im Forum
    242
    68
    109
    nicht angegeben
    9 August 2018 um 16:35
    #9
    Ich reagiere gerade auf Stiche von Wespen sehr intensiv. Somit bin ich immer mit Tabletten gegen Schwellungen und Schmerzen ausgestattet.
     
  • Tahini
    Tahini (46)
    Sehr bekannt hier
    1.703
    198
    928
    in einer Beziehung
    9 August 2018 um 20:55
    #10
    Ich beuge vor.
    Offenbar stechen Schnaken eher Menschen mit hohem Adrenalinspiegel, die zudem viel Zucker gegessen haben. Ich halte mich also entspannt und meide Zucker. Da finden mich die Viecher dann offenbar widerlich, denn mich sticht so gut wie nie was.
     
  • User 75021
    User 75021 (38)
    Beiträge füllen Bücher
    8.335
    298
    1.019
    Verheiratet
    12 August 2018 um 20:17
    #11
    Ich habe in Italien so einen grünen Stift im Supermarkt entdeckt , der hilft mir bei normalen Mückenstichen.
    Anscheinend bin ich gegen Sandmücken (gibt es die hier überhaupt? Die haben mich im Urlaub gequält) allergisch.
    Da hilft dann nur Cortison Salbe.

    Ansonsten beuge ich auch vor mit Autan Spray oder Teebaumöl.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten