Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Lisa
    Verbringt hier viel Zeit
    568
    101
    0
    nicht angegeben
    31 Oktober 2006
    #1

    Sparkasse FinanzCheck

    Hallo!

    Hat schonmal wer von euch bei der Sparkasse diesen FinanzCheck gemacht? Hat das Sinn? Vor allem, wenn man in der Ausbildung ist und eh kein Geld hat? Oder ist das nur Datenfang der Sparkasse?

    Gruß
    Lisa
     
  • liebenswürdiger
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    Single
    1 November 2006
    #2
    Es kann ganz sinnvoll sein, mal gezwungen zu werden, sich über grundsätzliche Dinge Gedanken zu machen. Auch wenn man in der Ausbildung ist und wenig Geld hat, machen manche Versicherungen wie z.B. Berufsunfähigkeitsschutz durchaus Sinn.

    Mit dem Abschluss einer Lebens-/Rentenversicherung kann sich der derzeitige Garantiezins noch gesichert werden, wird vermutlich nächstes Jahr gesenkt werden.

    Ansonsten geht es natürlich darum, zu erfahren, was Du schon für Produkte hast und welche für Dich nützlich sein könnten. Aber wie gesagt, kann ganz sinnvoll sein, sich mal ein paar Sachen vorstellen zu lassen. Man wird nicht dümmer davon, darf natürlich auch keine Wunder erwarten. Aber man weiß danach, dass man sich über seine Vermögensplanung/Absicherung einmal Gedanken gemacht hat und kann darauf aufbauen.
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    1 November 2006
    #3
    Man sollte bei der ganzen Sache nciht vergessen, daß das kein Wohltätigkeitsverein ist.
    Die Sparkasse selber will Profit, der Berater Provision.
    Manchmal widerlich, wie die versuchen einem nen Bausparvertrag aufzuschwatzen.
     
  • TheRapie
    TheRapie (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    1 November 2006
    #4
    von allen banken sind die sparkassen aber noch die am "wohltätigsten" auch wenn das wort zu ner bank nicht passt :zwinker:.
    wenn du die zeit hast würde ich es auf jeden fall machen.
    du musst nix abschliessen und an informationen ist noch keiner gestorben. man kann sichs ja mal anhören wenn einem so ein service schon angeboten wird.
    wenn man natürlich zu diesem schlag menschen gehört, der ein zucken in der hand bekommt sobald her einen vertrag und nen stift vor sich liegen hat, kann es halt wirklich sein das man mit nem bausparvertrag oder nem girokonto da wieder raus geht.
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    1 November 2006
    #5
    Da hast Du natürlich recht.
    Aber auch die sind im Aufschwatzen von Bausparverträgen ziemlich versiert.
     
  • TheRapie
    TheRapie (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    1 November 2006
    #6
    natürlich.
    wie jedes andere wirtschaftlich denkende unternehmen auch. ohne gehts nicht.

    das mit der aggressiven werbung, mit easycredit angeboten der volksbanken im briefkasten und verkaufsanrufen zu hause legt sich aber gerade wieder ein bisschen.

    das problem ist folgendes:
    man hat angefangen, von den großbanken ausgehend, jedem mitarbeiter ziele zu setzen. für die leute in den geschäftsstellen bestehen diese ziele halt im verkauf einer gewissen anzahl von produkten. dadurch kam es zu dem was uns alle so nervt, nämlich den anrufen etc.
    mittlerweile hat man gemerkt das man die erträge so zwar kurzfristig steigern kann, langfristig lässt man aber auch viele genervte kunden zurück, so wie dich z.B. :zwinker:

    verkaufe ich einem kunden der nen bsv will einen und der ist damit zufrieden, habe ich mehr davon wie von einem unzufriedenen kunden der sich daheim ärgert weil er sich überrumpelt fühlt.
     
  • Henk2004
    Henk2004 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 November 2006
    #7
    Auch wenn ich jetzt Werbung mach: Kannst ja mal nen AWD Knecht anrufen.

    Das sind meines Wissens nach die Einzigen die unabhängig verkaufen.

    Klar, die wollen auch Geld verdienen, aber die sind nicht an ein Unternehmen gebunden, wie z.B. die Sparkasse, die nur Sparkassen-Sachen vertickt.

    Die können aus allem Anbietern wählen und verticken dir halt dann das Günstigste.

    Übringens wollen alle nur dein Bestes!

    Dein Geld....

    Wenn du den Sparkasses/Versicherungsfritzen Mitarbeiter nach AWD fragst, wird der nich gut drauf zu sprechen sein.

    Es kann nämlich sein, dass du den selben Vertrag mit den selben Leistungen über den AWD 5 -10% billiger bekommst, als wenn du direkt im Laden den Vertrag abschließt.

    Und du musst immer dran denken; der freundliche Sparkassenmitarbeiter hat ein Umsatzziel, was er erreichen muss; sprich sein Chef gibt ihm nen Ziel, dass er z.B. 100 Bausparverträge pro Jahr verticken muss, sonst gibts Lafka von Chef.

    Aber direkt Provision por Vertrag kriegen die nich, sagt mein Bruder zumindest. Bei der Provinzial kriegen die 300-1000€ wenn die LV abgeschlossen haben.....

    Merke: Sei wachsam und lass dir nix aufquatschen. Die sind alle bestens geschult.

    Ich hab mir damals auch ne Lebensversicherung aufquatschen lassen, weil wegen Steuern und so.

    Zwar billigste was die hatten, aber trotzdem nen schaler Nachgeschmack.

    Und nen neuen Bausparvertrag, obwohl ich schon einen hatte.

    Da weiß ich bis heute nich, ob das richtig war. Gab gute Argumente dafür, (Zinssätze deutlich niedriger bei Darlehensaufnahme, dafür Sparzinsen miserabel) War in Anbetracht der Tatsache, dass die jetzigen Zinsen angezogen haben eigentlich richtig.

    Andererseits hatte ich ja schon einen, da sind die Darlehenszinsen deutlich höher aber die Habenzinsen natürlich auch. Der ist über der Erfüllungsgrenze und da krieg ich jetzt 4% Zinsen. Gar nicht mal soooo schlecht angelegt.

    Wenn ich mal Geld verdiene, dann frag ich auf jeden Fall mal beim AWD nach, kostet einmalig 90€ und dann wirste betreut jetzt als Student lohnt das noch nicht.
     
  • TheRapie
    TheRapie (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    1 November 2006
    #8
    der freundliche awd mitarbeiter bekommt gar nix wenn er nichts "vertickt", auch nicht schön.
    mal ganz davon abgesehen kann man wohl davon ausgehen das ein formal selbstständiger handelsvertreter, der auf provisionsbasis arbeitet, ein weitaus höheres interesse am geldverdienen und damit am "verticken" hat, als frau müller von der sparkasse :grin:.

    man nennt die freundlichen kollegen nicht umsonst bluthunde.
    einmal zugebissen lassen die nur selten nochmal los. *wuff*
     
  • Henk2004
    Henk2004 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 November 2006
    #9
    Ok, hast ja Recht.

    Aber wenn ich sehe, wieviel die da verdienen... Die brauchen ja nur nen paar gute Kunden pro Monat und dann können die sich nen lauen Lenz machen.

    Kumpel is bei dem Verein, als Nebenjob fürs Studium, der kommt wirklich gut über die Runden.

    Dummerweise sind die meisten Berater da aber nen bisschen arg geldgeil, das stimmt schon.

    Aber trotzdem, Geschäftskonzept von denen ist schon durchdacht.

    Jedenfalls kenn ich mehrere, die über den Verein dieselben Leistungen für weniger Geld als vorher erhalten.

    Vor allem werden langjährigen Kunden z.B. bei Versicherungen überhaupt keine neuen Angebote gemacht, die günstiger wären.

    Den treten die "Bluthunde" dann schon auf die Finger.

    Der Witz von den zwei barfüßigen Läufern, die in der afrikanischen Steppe dem Löwen zu entkommen versuchen: Der eine hält plötzlich an und zieht sich Turnschuhe an. Der andere fragt: Du glaubst doch nicht im Ernst, dass du jetzt schneller bist als der Löwe? Nein, erwidert der Turnschuhträger, aber ich bin nun schneller als du.

    Passt zwar nich zum Thema aber so schauts aus in der Welt...
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    1 November 2006
    #10
    Sorry, aber das sind ja wohl die schlimsmten von allen !!!
    Die haben mich mit aggressiven telefonanrufenja nur so bombardiert.
    und die wollten mir blos nen "Job" anbieten...
     
  • ~magic~
    Gast
    0
    1 November 2006
    #11
    Die verticken nicht das günstigste für den Kunden, sondern das, wo sie am meisten Provision abkassieren, weil die (meisten) von AWD usw. sind selbständig und verdienen gar nichts, wenn sie nichts verkaufen. Im Gegensatz zu vielen Bankangestellten.:zwinker:


    Das wir dir bei AWD usw. auch nicht besser ergehen.
    Du musst da immer selber mal nachfragen und nach neuen und günstigeren Tarifen fragen.

    Und die wo bei AWD usw. richtig viel Kohle verdienen, sind meistens die, wo die Kunden ohne Rücksicht auf Verluste über den Tisch ziehen und nur auf ihren eigenen Geldbeutel schauen.

    Die "Provisionssysteme" sind da oft so schlecht gemacht, dass wen man "normal" verkauft, nicht wirklich viel Kohle verdient (und ich kenne jemand, der bei einem "unabhängigen Vermögensberater" gearbeitet hat und wechselte, weil es halt doch nicht so toll war).
     
  • Henk2004
    Henk2004 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 November 2006
    #12
    Mmmh, so wie ich das System verstanden habe, nehmen die erst die Daten auf und tippen das in ihren Rechner ein, der sucht dann das beste Angebot raus.

    Jedenfalls kriegt man bei denen so ne eigene Bilanz aufgestellt, und man spricht dann die Ziele ab die man erreichen will.

    Und dann verticken die halt das dafür.

    Logisch, dass die verdienen wollen und unter Umständen halt was verkaufen, was man gar nicht unbedingt brauch.

    Aber ich sach mal so; zu einem erfolgreichem Geschäft gehören immer 2; einer der anbietet und einer der kauft.

    Wenn ich als Kunde sag: "Nee, is nich!" dann wirds halt nix...

    Ich ergreif deswegen son bisschen Partei für den Verein, weil ich da auch nen Nebenjob hätte machen können und mir mal angehört habe, was die so zu sagen haben.

    Aber wär ich kein Mensch für für den Job.
     
  • TheRapie
    TheRapie (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    1 November 2006
    #13
    nu,
    das ist aber eine ganz neue vorgehensweise. :zwinker:
    da musst du mir nochmal den unterschied zu anderen banken erklären.
     
  • Henk2004
    Henk2004 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 November 2006
    #14
    Tja, keine Ahnung.... Ich mach das so selten...

    Jedenfalls hab ich von meiner Bank sowas in der Art noch nicht gesehen bzw. nicht gemacht.

    Die machen halt für die Privatperson so ne Bilanz mit GuV Rechnung etc. hab das Dingen als Muster oben liegen.

    20 oder 30 Seiten Bestandsaufnahme.

    Egal, hat ja eh keinen Sinn hier, da ich nur Halbwissen habe und ihr mich eh zerpflückt :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste