Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • sunny85
    Verbringt hier viel Zeit
    41
    91
    0
    nicht angegeben
    19 Oktober 2009
    #1

    sperma

    Ich hab ne etwas dumme frage. kann man bei einem mann an der spermamenge sehen,wie gut es ihm gefallen hat? also dass mehr kommt,wenn er es gut fand und weniger wenn er es nich so gut fand oder der orgasmus nich so stark war? wenn ich ihm zb einen runterhol,kommt weniger sperma als wenn wir miteinander schlafen. kommt ein mann eigentlich immer? habe es noch nie erlebt,dass er nicht gekiommen ist. oder wenn er es richtig scheiße findet,kann es dann auch vorkommen,dass er gar nicht kommt?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Sperma
    2. Sperma
    3. Sperma
    4. Sperma
    5. Sperma
  • neuneuneu
    Sorgt für Gesprächsstoff
    41
    31
    0
    in einer Beziehung
    19 Oktober 2009
    #2
    also ich bin mir ziemlicj sicher, an der menge erkennt man sein lustempfinden nicht.
    eher wie lange er keinen sex/sb/sonstiges hatte.. je länger nichts gelaufen ist, dsto mehr sperma.. ^^

    und klar, männer kommen manchmal auch nicht.
    ein kumpel von mir kann bei einem one-night-stand nicht kommen, erst wenn er in einer beziehung ist! :zwinker:
    oder wenn der mann zuviel alkohol konsumiert hat oder aus welchen gründen auch immer..
     
  • nwn
    nwn (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    83
    33
    1
    nicht angegeben
    19 Oktober 2009
    #3
    Ich kann auch sagen das man daran nicht erkennt wie toll er den Sex gerade fand. Männer die oft masturbieren zb. bei denen kommt dann weniger Sperma und vielleicht kommt dir das auch nur so vor, weil mein GV auch Flüssigkeiten der Frau eine Rolle spielen, dann kann es schon mal sein das es nach mehr aussieht.

    Und Männer können auf jeden Fall auch mal nicht kommen, schließlich sind es ja auch nur Menschen, ich meine, wenn man beim Sex irgendwie gestört wird oder dem Mann plötzlich was weh tut oder irgendwas passiert was dich auch stören würde, dass kann dem Mann auch die Lust rauben, demnach kann es schon sein das dann halt doch nichts mehr passiert.
     
  • 19 Oktober 2009
    #4
    Der Druck, mit dem das Sperma rauskommt, kann die intensität des Orgasmus aufzeigen.

    Dies muss aber nicht heissen, dass es das Vergnügen des Sex widerspiegelte.

    Die gute alte Frage ist hier wohl der sicherste Faktor, auch wenn selbst dieser nicht immer sicher ist, je nach Partner.
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    19 Oktober 2009
    #5
    Spermamenge und Orgasmusqualität: Im Prinzip Nein. Aber eine Faustregel (jedenfalls nach meiner Beobachtung): je länger und intensiver die Stimulation, desto mehr Zeug kommt.

    Mann und nicht kommen: klar, kann passieren. Passiert zwar zumeist nicht, aber selbstverständlich kann auch ihm mittendrin irgendwann die Lust vergehen oder sich einfach kein Orgasmus einstellen, habe ich beides schon erlebt, hatte nichts mit der Partnerin zu tun, sondern einfach mit der eigenen Erschöpfung.
     
  • sunny85
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    41
    91
    0
    nicht angegeben
    19 Oktober 2009
    #6
    Und was ist wenn der mann wenn er kommt nicht stöhnt? heißt das dann auch,dass er nicht so intensiv ist? oder gibt es einfach männer,die leise sind,auch wenn es ihnen gefällt?
     
  • 19 Oktober 2009
    #7
    Es gibt Männer die stöhnen und sehr laut sind, mittelmässig laut und gar nicht laut sind.
    Es gibt da kaum was, was es nicht gibt.
    Ist wie bei den Frauen.
     
  • develon
    develon (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    103
    4
    Single
    19 Oktober 2009
    #8
    Weder an der Spermamenge noch an der Lautstärke kann man da glaub ich irgendwas festmachen.
    Ich bin meist sehr leise... was nicht heißt dass ich schon mal was von mir hören lasse wenn es mir gefällt :zwinker:

    Was die Spermamenge angeht, da kann (!) die intensität was mit zu tun haben... muss aber nicht. All diese Faktoren sind nicht sehr aussagekräftig.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    19 Oktober 2009
    #9
    Manche sind leise, manche laut und manche manchmal leise manchmal laut.
    Die Menge und Lautstärke kann, aber muss nix aussagen.
    Und ein Mann kann auch gar nicht kommen.
     
  • kampfkraft
    Sorgt für Gesprächsstoff
    44
    33
    5
    nicht angegeben
    23 Oktober 2009
    #10
    laut oder leise ist abhängig vom typen.

    eigene erfahrung spermamenge:
    je länger der letzte orgasmus her ist und je länger die zeitspanne erregung/ orgasmus ist, umso mehr sperma.
    ich weiß, dass es immer noch viele frauen für ein gerücht halten... aber besonders ertragreich sind orgasmen, wenn der mann vorher durch ein paar stunden lang geil gemacht werden "dicker eier" hat.
     
  • User 92413
    User 92413 (35)
    Benutzer gesperrt
    73
    33
    1
    Single
    23 Oktober 2009
    #11
    Yup, kann ich bestätigen.


    Wenn man langer Sex = guter Sex sagt, stimmt es also :smile:
     
  • Sunnybee
    Sunnybee (45)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    Verheiratet
    23 Oktober 2009
    #12
    Jo.. kann ich auch bestätigen..

    Umso länger man an der Grenze zum Orgasmus gehalten wird - am besten noch immer wieder ein bissl abkühlen lasssen und dann wieder an die Grenze gehn - umso grösser wird die Sauerei :zwinker:
     
  • D-Man
    D-Man (32)
    Meistens hier zu finden
    1.256
    133
    88
    vergeben und glücklich
    23 Oktober 2009
    #13
    Seh ich genauso. Es kann ein Indikator sein.
     
  • Katarn2005
    Katarn2005 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    103
    21
    Single
    23 Oktober 2009
    #14
    KANN, muss aber nicht. Man kann bei zu langer Stimulation ziemlich heftige Orgasmen haben, bei denen aber die Ejakulation total ausbleibt.
    Wenn die Heftigkeit der Ejakulation überhaupt herangezogen werden kann, dann nur beim ersten Orgasmus. Bei allen weiteren ist ja die volle Spermamenge gar nicht mehr vorhanden und wird immer weniger, was aber gar nichts über noch mögliche tolle Orgasmen aussagt.
    Auch die generelle Menge ist irrelevant. Wenn man öfters in der Woche Sex hat KANN das gar nicht viel sein. Ein Mann der seine Freundin immer nur am Wochenende sieht und dazwischen keine SB macht, der wird immer mehr abspritzen als einer, der täglich mit seiner Freundin Sex hat. Das Zeug muss ja irgendwo auch mal nachproduziert werden :tongue:
    Eine starke Ejakulation macht meiner Erfahrung nach, unabhängig von den eigentlichen Empfindungen WÄHREND der Sache, den Orgasmus im Nachhinein Befriedigender. Evtl weil der Körper dann einfach entscheidet, dass die "Befruchtungsleistung" gerade optimal erfüllt wurde, und damit der Trieb heruntergefahren werden kann oder so lol. Jedenfalls hatte ich schon tolle Orgasmen ohne oder mit schwacher Ejakulation, die Hammer waren, hatte danach aber noch total Lust und fühlte mich irgendwo noch nicht befriedigt, während andere eher mittelstarke Orgasmen mit stärkerer Ejakulation mich total befriedigt haben.
    Im Endeffekt dürfte das wirklich von Mann zu Mann und Orgasmus zu Orgasmus total unterschiedlich sein und sich nicht an einfachen Dingen messen lassen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste