Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • rock_chick
    rock_chick (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 März 2007
    #1

    Stadt in Deutschland in der Sex in der Öffentlichkeit erlaubt ist?

    Mein Freund meinte gerade, er hat einen Bericht über eine Stadt gesehen, in der Sex in der Öffentlichkeit erlaubt ist.
    So richtig vorstellen kann ich mir das ja nicht....hat da jemand von euch schon mal von gehört :ratlos: ?
     
  • Sam2k
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    nicht angegeben
    20 März 2007
    #2
    ....
     
  • SpiritFire
    SpiritFire (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.872
    123
    3
    Single
    20 März 2007
    #3
    also davon hab ich auch noch nix gehört......naja wenn dann gehen ab sofort alle nur mehr dahin poppen ^^ LOL :grin: :grin:

    ne scherz beiseite, ich denke da hat er sich nen bären aufbinden lassen.
     
  • happy&sad
    happy&sad (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.487
    123
    3
    nicht angegeben
    20 März 2007
    #4
    Wenn überhaupt wird das sozusagen ein 'Freiluft Swingerclub' sein...
    Also abgetrennt von der restlichen Welt ;-)
     
  • GreenGoblin
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    4
    nicht angegeben
    20 März 2007
    #5
    Also, in Deutschland gibts diese Stadt sicher nicht!

    Mit Sex in der Öffentlichkeit erregt man(n) ein sog. "öffentliches Ärgernis" lt. Strafgesetzbuch, das für die komplette BRD gilt.

    Wer also Sex in der Öffentlichkeit hat, dabei erwischt und angezeigt wird, kann verknackt werden.

    Aber bitte: wie cool liest sich sowas nachher im Führungszeugnis? :cool1: :zwinker:

    Ob es nun WELTWEIT nicht irgendwo eine solche Stadt gibt, weiß ich nicht. Aber ich glaube gerade nicht wirklich daran.
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    21 März 2007
    #6
    Hab mal nen Bericht gesehen dass es ein Urwalddorf gibt, extra für FKK-ler und da ist Sex in der Öffentlichkeit kein Problem. Soweit ich mich erinnere war das außerhalb Europas.
     
  • Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    912
    101
    2
    nicht angegeben
    21 März 2007
    #7
    Na super, wenns erlaubt ist macht es ja keinen Spass mehr :drool:
     
  • Chris84
    Chris84 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.199
    123
    11
    vergeben und glücklich
    21 März 2007
    #8
    Wenn ich das GEsetz richtig interpretiere, dann sagt es nicht, dass Sex automatisch ein Ärgernis ist, sondern dass nur wenn Sex ein Ärgernis ist, es strafbar ist. Wer nun also das Ärgernis definiert, geht hieraus nicht hervor.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Staubsauger
    Verbringt hier viel Zeit
    245
    101
    0
    Verlobt
    21 März 2007
    #9
    Legst Du wieder die Korinthenkacke auf die Goldwaage ? :grin:
     
  • Purzel
    Verbringt hier viel Zeit
    693
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 März 2007
    #10
    Naja rein vom logischen hat er ja Recht,finde ich:smile:
     
  • Giftzwerg
    Giftzwerg (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    Single
    21 März 2007
    #11
    Im Fürhungszeugnis stünde allerdings "nur" Erregung öffentlichen Ärgernisses - was genau man gemacht hat, steht da soweit ich weiß nicht drin.
     
  • Chris84
    Chris84 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.199
    123
    11
    vergeben und glücklich
    21 März 2007
    #12
    Ich bin nicht gut in der Interpretation solcher Gesetze, aber so wie ich das bislang erfahren habe sind die Juristen die ober auf die Goldwaage leger, daher bin ich mir sicher, dass eine so triviale Interpretation wie sie hier vor liegt 100% nicht vor Gericht durchkäme.

    Es gilt ja nicht das, was man denkt was die von einem wollen sondern das was da steht und danach ist meine Aussage definitiv eher richtig.
     
  • Staubsauger
    Verbringt hier viel Zeit
    245
    101
    0
    Verlobt
    21 März 2007
    #13
    War ja auch nur Spaß, siehe smilie :grin: :grin: :grin: ... :zwinker:
     
  • Purzel
    Verbringt hier viel Zeit
    693
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 März 2007
    #14
    Aber wenn man z.B im Wald poppt, man wird erwischt und der Typ der euch erwischt lacht nur und sagt nix weiter.. Dann is das doch nicht Erregung öffentlichen Ärgernisses oder?
     
  • Chris84
    Chris84 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.199
    123
    11
    vergeben und glücklich
    21 März 2007
    #15
    solange keiner ne Anzeige macht, ist es egal was es von Gesetzeswegen her ist. Und wenn er lacht wird er euch sicher nicht anzeigen.
     
  • Giftzwerg
    Giftzwerg (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    Single
    22 März 2007
    #16
    Richtig, wo kein Kläger, da kein Richter!
     
  • xman2
    xman2 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    103
    3
    Single
    22 März 2007
    #17
    StGB § 183 a: Wird doch noch auf Antrag verfolgt...oder!? daher sind die defintionen auch garnich so unkorrekt :zwinker:
     
  • GreenGoblin
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    4
    nicht angegeben
    22 März 2007
    #18
    Vielleicht nochmal zur Klarheit:

    - sexuelle Handlungen
    z.B. Oralverkehr, nicht aber leidenschaftliches Küssen mit Zunge auf den Mund

    - Öffentlichkeit
    z.B. auf dem eigenen Balkon, nicht aber in der Gartenlaube, die rundherum dicht mit Rosen berankt ist

    - betroffener Dritter
    z.B. der Nachbar vom Balkon nebenan, nicht aber der Spaziergänger um zwei Häuserecken

    - eindeutige Sicht
    z.B. der Nachbar wohnt schräg über Euch und sieht deshalb prima auf Euren Balkon. Oder der Nachbar, der unter Euch wohnt, der Euch zwar nicht sieht, aber hören kann.
    Nicht aber der Spaziergänger, der Euch weder sehen noch hören kann.

    - Anzeige
    z.B. der Nachbar von schräg oben zeigt Euch an
    z.B. der Nachbar von unten zeigt Euch an
    Werdet Ihr nicht angezeigt, gibts keine Probleme.

    - Ermittlung
    In der Folge einer Anzeige wird erst mal (durch den Staatsanwalt) ermittelt.

    - Urteil
    Je nach dem, was die Ermittlungen ergeben, findet Ihr Euch am Ende in einer Gerichtsverhandlung wieder - und werdet evtl. (vom Richter) verurteilt.
    Hat Euch der Nachbar von oben angezeigt, siehts schlecht für Euch aus. Der "blinde" Nachbar von unten kann Euch nicht so leicht ans Leder - hier habt Ihr gute Chancen, straffrei auszugehen

    - Strafmaß
    Die Höhe der Strafe hängt davon ab, wer Euch zugesehen hat (der Nachbar allein, oder auch seine kleinen Kinder) und wieviele Nachbarn Euch tatsächlich gesehen haben oder gesehen haben könnten (z.B. das ganze Hochhaus und die drei Nachbarhäuser)
    Weniger wichtig ist die Art der sexuellen Handlungen. Langweiliger Blümchen-Sex ist nicht soviel weniger schlimm, als hardcore-Spielchen

    Ein Tip: das letzte Wort in der Verhandlung hat zwar der Angeklagte, aber da ist das Urteil schon gefallen. Erbsen zählen und Gold wiegen wird also vor Gericht nichts bringen - das geht nur hier :tongue:
     
  • alex-b-roxx
    0
    23 März 2007
    #19
    Bad Hönningen oder Sauerlandstern. Da verhalten sie sich auf jeden Fall so, als sei es erlaubt. Im Grunde genommen, gibt es da keine feste Regel...das ist ja das Paradoxon. Es gibt kein Gesetz gegen Sex in der Öffentlichkeit. Vor allem ist es so lange ok, bis sich jemand dran stört. Ansonsten ist alles erlaubt.
     
  • 3xJ
    3xJ (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    23 März 2007
    #20
    Das ist ja das Ding....
    Sobald man Angezeigt worden ist, war es ja ein Problem für jemanden.
    Und wenn es die Polizei selber ist, dann hatten die ein Problem damit.

    Wie vorhin schon gesagt; keinen den es stört, keine Anzeige, kein Gericht.....
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste