• Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.715
    0
    1
    nicht angegeben
    3 Juli 2006
    #41
    Das wäre vermutlich eine der wenigen Situationen wo man als Mann einer Frau eine scheuern darf ohne direkt dafür ans Kreuz genagelt zu werden :smile:
    Ruhe bewahren ist das Wichtigste. Was soll man auch sonst machen.

    Off-Topic:
    Edt. : Hebamme ist übrigens der einzige Beruf, bei dem Männer aufgrund ihres Geschlechtes diskriminert werden. Männliche Hebammen werden einfach nicht ausgebildet. Dass wir dafür aber Frauen haben, die beim Bund mit einer scharfen Waffe herumlaufen dürfen - oh man, ja DAS ist total fortschrittlich. *g*
     
  • *fechti*
    Verbringt hier viel Zeit
    1.766
    123
    1
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #42
    in die ecke kotzen,wegrennen und leute benachrichtigen,die sich damit auskennen und freiwillig damit befassen (arzt).
    vor allem honeybees bild ist sehr appetitlich :wuerg: das sah auf den 1.blick aus wie ein fleischklumpen frisch vom metzger.

    ach um zum punkt zu kommen: ich hab keine ahnung von geburten und wieß folglich überhaupt nicht,was korrekterweise zu tun wäre.
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.832
    298
    1.144
    Verheiratet
    3 Juli 2006
    #43
    Ich würd mir dann die unzähligen Folgen von "ER" und zb auch "Baywatch (Mitch hat viele Babys auf die Welt gebracht *g*) denken und das schon irgendwie mit Hilfe der Schwangeren zustande bringen.
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.599
    248
    787
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #44
    hast doch gehört, männer stehen bei geburten eh bloß im weg rum :zwinker:
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.826
    Verheiratet
    3 Juli 2006
    #45
    Erzähl nicht so einen Quark - das Berufsbild nennt sich Entbindungspfleger :rolleyes_alt:
     
  • desh2003
    Gast
    0
    3 Juli 2006
    #46
    Naja, ein bisschen "No women no cry" summen und mich dann an die Arbeit machen, hilft ja nüschts anderes in der Situation.
     
  • Ramalam
    Ramalam (33)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.064
    0
    1
    Single
    4 Juli 2006
    #47
    Dat Telefon is doch aber tot, wegen dem Sturm!

    Keine Ahnung, wenn mir langweilig is denk ick mir automatisch immer Geschichten aus. Und einma war die McDonalds Geschichte dabei und ick hatte (und hab) keine Ahnung, wat zu tun wär.
    Und bevor sowat wirklich ma passiert und ick mach mich wegen Unwissens zum Affen...

    Wieso sollte man(n) der Frau eine scheuern?!

    Na dann ruf dir ma in Erinnerung, in wievielen Berufen Frauen diskriminiert werden, abgesehen davon, dat es sehr wohl männliche Hebammen gibt. Die würde ick als Gebärende allerdings nich in Anspruch nehmen wollen.

    Aber da zeigen die ja auch nie wie dat geht. Da liegt dann immer plötzlich ne schreiende Frau, der Kerl bleibt ganz cool, fummelt irgendwat an der Frau rum und plötzlich is dat Kind da...Ick will ja richtig wissen wo man die olle Nabelschnur durchschneiden muss (muss man überhaupt?) und allet.
     
  • Pisces
    Pisces (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    Verliebt
    4 Juli 2006
    #48

    Danke das du es gesagt hast !
    Auch entbindungshelfer / geburtshelfer etc ...
    Sicher gibt es auch männliche *hebammen*, aber aus der natur der sache ergibt sich eigentlich das die meisten frauen sich bei einer weiblichen hebamme besser aufgehoben fühlen.
    Das fängt an bei der tatsache das im normalfall kein sexuelles spannungsverhältnis auftreten kann und endet dabei das männer einfach niemals die erfahrung teilen könnten da sie keine kinder bekommen können. Von eventuellen schamgefühlen gegenüber fremden männern in einer situation in der frau so schutzlos ist wie bei der geburt muss ich glaub ich nichts sagen oder ?
     
  • Numina
    Numina (33)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    4 Juli 2006
    #49
    Ich schicke auf jeden Fall jemanden Kaffee kochen, für die Dammkompresse. :grin:
     
  • davinci
    davinci (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    103
    3
    nicht angegeben
    4 Juli 2006
    #50
    Hat schon jemand gesagt was er mit der Nabelschnur tun will?..

    Spätestens wenn man morgens vin der Toilette kommt, das Kind schreit, die Mutter entkräftet auf dem Boden liegt und die McD's-Mitarbeiter wieder zur Arbeit fahren ^^
     
  • Numina
    Numina (33)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    4 Juli 2006
    #51
    Auspulsieren lassen, abbinden und durchschneiden. :grin:
     
  • davinci
    davinci (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    103
    3
    nicht angegeben
    4 Juli 2006
    #52
    Und womit? ^^ Kann mich nicht daran erinnern mal bei McD's mit Messer und Gabel gegessen zu haben. Haben sie so etwas überhaupt? ^^
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    4 Juli 2006
    #53
    Ich bringe garantiert kein Kind zur Welt :eek: :flennen:... das ist für mich echt eine Horrorvorstellung :grin:.
    Ich würde auf die Straße rennen, vor das erstbeste Auto springen, wenn ich dann noch lebe :smile:p) den Fahrer herauszerren und ihn zwingen, der werdenden Mutter zu helfen :grin:.
     
  • einTil
    einTil (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.889
    123
    2
    vergeben und glücklich
    5 Juli 2006
    #54
    Off-Topic:
    unsere alte WG hatte einen Mitbewophner der bei McDoof gearbeitet hat, daher kann ich sagen: wenn die Messer die die in der Küche haben nicht alle von freundlichen Mitarbeitern entwendet und in irgendwelchen WG-Küchen gelandet sind, dann haben die da gute Messer :zwinker:
     
  • jcn
    jcn (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    Single
    5 Juli 2006
    #55
    warmes wasser könnte man durch heißes friteusenfett ersetzten
    feuchte tücher durch matschige buns
    eigenen dich auch als weiche unterlagen
    das arme kind wird sein leben lang mc donalds abhänig sein... kann das seine mutter überhaupt riechen bei dem mief?

    nein mal im ernst... solche situationen sind ja wirklich mal äußerst selten.
    ich würde einen arzt rufen, weil ein telefon sicherlich kein problem mehr darstellt heute (wie soll eine schwangere irgendwo hinkommen wo es kein telefon gäbe oder keinen handyempfang...).
    bei der rettungsleitstelle würde man ggf auch tips bekommen bzw eine telefonische anleitung was zu tun ist um die zeit bis zum eintreffen des arztes zu überbrücken (oder im notfall mehr)

    die möglichkeit mit dem auf dem klo verstecken ist nicht so schlecht wie ich finde... oder in der küche, nachem ja alle vor schock stocksteif da stehen. könnte man sich noch den bauch vollhauen... *g*

    aber auf jedenfall interessanter gedankengang...
     
  • Ichicky
    Verbringt hier viel Zeit
    904
    101
    0
    in einer Beziehung
    5 Juli 2006
    #56
    Erstmal würde ich bei RTL anrufen, damit sie ein Fernsehteam von "Mein Baby und ich" (oder wie die Sendung auch immer heißen mag) vorbeischickt*g*
    Ja und dann ?!
    Ehm gute Frage...
    Krankenwagen rufen und dann so lange und so gut wie es geht helfen :grin:
     
  • Ramalam
    Ramalam (33)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.064
    0
    1
    Single
    5 Juli 2006
    #57
    Auf welcher Seite durchschneiden? Auf der Seite der Mutter oder der Seite des Kindes? Und so richtig in der Mitte durchschneiden oder kurz vorm Bauch? (wie lang is sowat eigentlich?)


    Ihr könnt keinen Krankenwagen rufen. Und telefonischen Rat holen könnt ihr euch auch nich!
     
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    648
    113
    26
    Verheiratet
    5 Juli 2006
    #58
    Na du klemmst es an der Seite des Kindes ab und schneidest kurz dahinter, würd ich sagen. Also auf Mutters Seite, aber näher am Kind dran. Ich glaub sone Nabelschnur ist nicht gerade kurz, immerhin kann die sich im Blödfall einige Male um den Hals des Babys wickeln.
    Außerdem muss man meistens kurz und heftig dran ziehen, damit die Plazenta mit rauskommt. :engel:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nabelschnur
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.826
    Verheiratet
    5 Juli 2006
    #59
    Öhm, das wäre mir aber arg neu..

    @Rami
    Damit du deinen Seelenfrieden hast :zwinker: : die Nabenschnur wird an 2 Stellen abgebunden (1x ca. 10cm von Nabel des Kindes entfernt, 1x noch ein paar cm weiter weg) und dazwischen durchgeschnitten. Dabei/davor muss man drauf achten, dass das Kind nicht höher als die Plazenta liegt - sonst kann zu viel Blut in die Plazenta fließen und zu wenig fürs Kind überbleiben.
     
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    648
    113
    26
    Verheiratet
    5 Juli 2006
    #60
    Ok, dann ist das wohl nicht Standard. Meine Mum musste leider nach der Geburt trotzdem noch ins KKH, weil ihre Plazenta trotz Ziehen nicht rausgekommen ist. ^^ Da dacht ich, das gehört dazu.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten