Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • MrsLadySusu
    0
    2 März 2014
    #1

    Stress zerstört unsere Beziehung..

    Auch wenn die Überschrift etwas ''übertrieben'' klingen mag,möchte ich mal mein Herzchen ausschütten.

    Mein Schatz und ich sind nun über 3 Jahre zusammen und sind auch vor kurzen zusammen gezogen,weil er bei mir einen sogenanntes berufliches Angebot bekommen hat.Am Anfang hatte ich so meine Komplexe,da er mehr verdiente und mehr einbrachte,aber diese Komplexe haben sich gelegt.Nun kam mein böses Studium und kippte ein wenig die Stimmung! Am Anfang ging es ja noch,aber dann bemerkte ich das es viel mehr als ein Zuckerschlecken war.Und seitdem diesen Praktikum in der Grundschule ist,geht es erst recht ab,oftmals komme ich erst gegen halb fünf Heim.Da will er kuscheln,mich streicheln oder einfach reden und mit mir einschlafen,aber seine Liebe fühlt sich mies an,obwohl ich ihn wirklich liebe.Irgendwie erdrückt mich das,weil ich nur mit dem Gedanken bei meinem ''Dingen'' bin,und manchmal erwische ich mich,wie ich ihn grundlos mal anzicke,mir fällt es wirklich schwer abzuschalten.Natürlich kommen auch noch private/persönliche Probleme dazu,die mich dazu bringen ein Kail zwischen uns zu legen.Natürlich will er reden und mir helfen,aber ich weiß auch nicht.Im Moment ist mir alles zu viel! Ich liebe ihn wirklich,kann es aber im Moment körperlich nicht so zeigen.Da könnt ihr euch auch denken das unser Sexleben total auf der Strecke liegt,und wenn will ich es einfach nur schnell,und wenn ich mal wirklich Lust habe bin ich zu müde.

    Zum Glück sind es nur noch 2 Wochen und ein paar Tage,dann habe ich ein bisschen frei und kann mich komplett um ihn kümmern und wieder komplett runter kommen.

    Ich habe nur Angst,das dies Routine wird!
     
  • User 135918
    Meistens hier zu finden
    3.267
    138
    937
    Verliebt
    2 März 2014
    #2
    Rede einfach mit ihm. Ich kenne das selbst von mir, dass ich mich wenn es mir schlecht geht abschotten will um andere nicht reinzuziehen.

    Da muss man an sich arbeiten und aufeinander zu gehen .
     
  • Kolibri
    Gast
    0
    2 März 2014
    #3
    Du kannst auch mit ihm "aushandeln", dass die ersten 30, 60, ... Minuten, nachdem du nach Hause kommst, erst einmal dir gehören um runterzukommen. Danach bleibt ja auch noch genug Zeit zum Kuscheln und Reden.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • MrsLadySusu
    0
    2 März 2014
    #4
    Klingt merkwürdig..aber wie ''an sich arbeiten''.
    Vielleicht brauch ich echt nur Urlaub.
     
  • User 116075
    Meistens hier zu finden
    528
    148
    312
    vergeben und glücklich
    2 März 2014
    #5
    Würde es dir denn gut tun wenn du nach einem stressigen Tag in Uni oder Praktikum etwas zeit für dich hast um abzuschalten? Entspannung..ein hobby..
    Wahrscheinlich kennt dein freund das ja auch das gestresst-sein vom job..
    Man muss Wege finden, damit umzugehen ohne seine Beziehung zu sehr zu belasten.. natürlich muss man einander auch beistehen in stress-phasen..
    Wie lang wird die stressige Zeit bei dir noch dauern ?
     
  • MrsLadySusu
    0
    2 März 2014
    #6
    Jetzt erst einmal 2 bis 3 Wochen dann geht erst einmal wieder runter.
    Manchmal könnte ich mich einfach selbst in den Hintern treten,ich bin einfach zu schnell gereizt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste