• anina
    Gast
    0
    23 Mai 2003
    #21
    tja also ich werde im herbst auch mein jura studium beginnen, und hab noch keine ahnung wie viel zeit ich dann noch für meinen freund habe...

    nun ja.. also als ich im matur-stress war hab ich ihn auch nur 2 mal die woche gesehen, ich hatte einfach nicht mehr zeit und unsere freizeit war ein wenig schlecht kombinierbar :smile:

    nun bin ich ja am arbeiten, also habe ich dummerweise unter der woche nur abends zeit (ok ich muss wenigstens wenn ich nach hause komme nichts mehr machen, also gleich freizeit, ohne noch hausaufgaben oder lernen und so), aber zur zeit gehts wirklich gut, wir sehen uns so um die 5 mal pro woche (inkl. weekend bei ihm)

    aber eben das studium kommt für mich dann gezwungener massen an erster stelle... schliesslich will ich nicht damit nicht zeit und geld vergeuden, sondern was damit erreichen.... aber ich werde mir noch so gut es geht zeit für die anderen wichtigen dinge im leben nehmen.


    klar bist du ziemlich enttäuscht und verzweifelt, aber irgendwie habe ich das gefühl du gibst dir überhaupt keine mühe ihn auch zu verstehen. vielleicht ist er ja einer der menschen, die nur sehr schwer lernen, also halt nicht so schnell... und physik ist bestimmt auch nicht gerade einfach...
    am besten einfach redet mal über das ganze, was eure bedürfnisse seit, wie ihr euch eure beziehung vorstellt, welche kompromisse ihr bereit seit einzugehen und so... und wenn ihr merkt es lässt sich kein wirklich guter weg zusammen finden, dann gibts nur eine lösung ....!!!
     
  • Impulse85
    Gast
    0
    23 Mai 2003
    #22
    @anina: Wie Recht du hast... Danke!
    Und an alle anderen die hier gepostet habt: DANKE!
     
  • Lila
    Lila (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.095
    123
    1
    vergeben und glücklich
    24 Mai 2003
    #23
    Wieso gibts diesen Thread denn bitte zweimal?????

    Naja, ich poste meinen Beitrag dann einfach mal unverändert hierrein:

    Ich finde, ihr solltet noch einmal darüber reden. Es kann zwar gut sein, dass er so viel lernen muss, aber könnte es nicht eventuell auch sein, dass er das manchmal als Ausrede benutzt?
    Bei und ist es so, dass nur ich studiere und ich habe manchmal auch ziemlich viel Stress. Aber ich versuche immer, mir das Wochenende frei zu halten, damit ich Zeit für meinen Schatz habe. Ich habe allerdings auch gemerkt, dass ich mich ziemlich veränder habe, seit ich alleine wohne und immer soviel lernen muss. Da ist manchmal einfach kein Platz mehr in meinem Kopf für irgendetwas anderes. Wenn das so ist, bleibe ich auch mal alleine zuhause für ein Wochenende und lerne.
    Aber im grossen und ganzen solltet ihr schon schauen, dass ihr das irgendwie geregelt bekommt, denn ich glaube nicht, dass er tatsächlich immer lernt. Er wird ja sicherlich mal ein, zwei Stunden opfern können, um mit Dir zusammen zu sein!
     
  • Canavena
    Verbringt hier viel Zeit
    41
    91
    0
    nicht angegeben
    25 Mai 2003
    #24
    hoppla hier noch mal so ein Thread...

    Hier nochma meine Meinung + Zusatz:
    Es gibt Studienfächer da hat man im Grunde viel Freizeit z.B. BWL, so hab ich das von denen meist mitbekommen.

    Ich selber studiere Informatik und hab auch mit Physikern zu tun. An meiner Uni steht die Mathematik im Vordergrund und vor allem die ersten 4 Semester. Dort wird allerhand vom Studenten abverlangt. Teilweise sind das schon bis zu 50 Semesterwochenstunden: ca. 38 volle Stunden. Es gibt Tage da war ich 13 Std am Stück an der Uni.

    Wenn er einmal im Stoff drin ist, dann fühlt er sich etwas befreiter. Mein Tipp wäre ihm zu zeigen, dass Lernen nicht Alles ist. Ein wenig Abwechslung wäre ganz sinnvoll, dann lernt es sich auch besser, aber mehr als eine Wochenend-Beziehung ist da sicherlich nicht drin. So hab ich es mit meiner Ex-Freundin auch nicht ändern können. Unser Trennungsgrund war ihr Abitur und mein zeitaufwendiges Studium und eine 60km Entfernung. Eine Beziehung ist aber auch so machbar.

    Zusatz:
    Mein letztes Semester war ziemlich haarig. Ich hatte 7 Klausuren zu schreiben. Seit Anfang Dezember bin ich im Grunde fast nur noch am lernen etwa 5 - 13 std täglich. Von meinen Semesterferien hatte ich gar nix. Dritte klausur am ersten Tag in den Ferien und die letzte schon wieder im Sommersemester drin. Zur Zeit hab ich 2 Praktika laufen. Davon eins im Anwendungsfach Medizin, das ist ein pures Auswendiglernen aller Termini (Begriffe) und deren Bedeutungen und Zusammenhänge.

    Für meine Ex hab ich meist mein Wochenende geopfert, aber hab auch immer meine Unterlagen mitgenommen und auch bei ihr noch gelernt. Ich persönlich sage immer, die Ausbildung geht imemr vor eine Beziehung. Beziehungen kann man neue haben, aber eine Ausbildung kehrt nicht mehr zurück. Man muss eine Grundlage haben für die Zukunft, von Liebe alleine kann man nicht leben. Das heisst nicht, dass es unmöglich ist eine Beziehung im Studium zu führen, man muss es halt abwägen und am besten ausloten, dann klappt das auch.
     
  • Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    25 Mai 2003
    #25
    sagt mal, wie karrieregeil seid ihr eigentlich? sorry für die harte ausdrucksweise, aber als jurastudent kenn ich die materie...ich mach jetzt am ende des 7. semesters das erste staatsexamen und hatte IMMER zeit für meine freundin. ich hab auch freunde, die physik bzw. informatik studieren und keiner von denen hat so viel um die ohren, daß seine beziehung darunter leiden muß. und selbst wenns schwierig sein sollte: man muß immer nen weg finden, beides miteinander zu vereinen. sonst entwickelt man sich schon früh in ne ganz falsche richtung...
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    25 Mai 2003
    #26
    @Beastie
    Klar sind da mal mindestens (!) 2 Stunden drin! Hatte ich ja auch geschrieben, dass ich das Verhalten für übertrieben halte.
    Wie gesagt: Ich hab auch viel zu tun, bin dennoch das ganze WE bei meinem Freund und seh ihn noch 1-2mal unter der Woche.
    Es geht alles, wenn man nur will...
     
  • AndyyRS
    AndyyRS (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    25 Mai 2003
    #27
    Das problematische am Studium ist nicht hauptsächlich die Lernzeit an sich, sondern die ganze Organisation drum herum. Wenn ich mir vornehme, einen ganzen Tag nur zu lernen, dann bekomm ich effektiv max. 8 h hin, obwohl ich alles andere sausen lasse...
    Das Beste ist dann, wenn mir noch jemand dazwischen kommt und mit so klugen Sprüchen kommt, "kein Mensch kann nur lernen" mich zu irgendwas überreden möchte.
    Ich glaube, das versteht man nur, wenn man selbst was Schweres studiert
     
  • Böser_Spike
    0
    25 Mai 2003
    #28
    Ich denk mal bei manchen mangelt es an der Flexibilität.

    Ich selbst studiere Elektrotechnik an einer TU. Mittlerweile
    bin ich im 8. Semester. Dabei liegt meine Uni noch 100km von
    meinem Wohnort entfernt. Und ich sehe meinen Partner täglich!

    Sicherlich sehen manche Abende etwas langweilig aus: Sie
    guckt fern , ich sitz über meinen Büchern aber trotzdem
    habe ich genügend Zeit jeden Tag die ich mit ihr verbringen kann.
    Es gab glaub ich noch keinen einzigen Tag in meinem Studium
    den ich komplett mit lernen verbracht habe. Da wirst ja sonst
    total gaga.

    Und das ist eigentlich in meinem ganzen Freundes Kreis nicht
    anders: Da hat jeder Zeit seinen Partner täglich zu sehen.
    Und wenns nur für ein langes Abendessen ist.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    25 Mai 2003
    #29
    @AndyyRS
    Klar, das kenn ich auch nur zu gut. Aber bevor ich meinen Partner so gut wie gar nicht sehe, muss ich mich entscheiden: Entweder Disziplin beim lernen oder keine Chance für die Beziehung.
    Denn wenn man es für sich dann richtig organisiert, findet man noch genügend Zeit um eine glückliche Partnerschaft zu führen!
     
  • Impulse85
    Gast
    0
    25 Mai 2003
    #30
    Ich hab gestern abend mit ihm Schluss gemacht!
    Wir haben drüber geredet, er hat sich nicht vom Lernen abhalten lassen, es ist ihm wichtiger, und er bleibt dabei so viel zu lernen. Tja, das hat er davon, soll er halt vor seinen Büchern versauern!!!
     
  • Samael
    Samael (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    vergeben und glücklich
    25 Mai 2003
    #31
    ich studier an der uni maschinenbau im 2 semester
    hab kein super abi gehabt aber alle prüfungen bis jetzt bestanden und ich hab soviel zeit wie nie
    und nein ich bin an meiner uni nicht die ausnahme, die famos und infos usw hab genau soviel zeit
    die härte sind die wiwis
    erste vorlesung um 10uhr keine prüfungen in den semesterferien keine praktikas in den semesterferien, da weißte garnemmer wieviel beziehungen du nebenher führen kannst
     
  • columbus
    columbus (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    103
    5
    vergeben und glücklich
    26 Mai 2003
    #32
    Ich studiere iBWL und bin von Natur aus so eingestellt dass ich rasch und gut studieren will, das st auch meine oberste Priorität.

    Das ist einer der hauptgründe warum ich die Zähne zusammenbeisse und solo durch das leben segle, allerdings 100pro lustig ists nicht, und die dies hinkriegen haben auch meinen Respekt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten