Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.192
    121
    0
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2003
    #1

    Studium Magister

    hi Leute,
    ich habe etz mal ein ganz anderes Problem...
    und zwar gehts um mein Studium...

    wer hat Erfahrung mit Magister-Studiengängen und kann mir da irgednwie was zu sagen... auch shcon wie es mit der anmeldung geht... weils ja net über die zvs läuft bei mir..

    würd mich freun, über anregungen
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    26 Juni 2003
    #2
    Es gibt 3 Arten von Studiengängen: Die einen laufen über die ZVS, die anderen sind von der Uni aus zulassungsbeschränkt, und die dritten sind nicht zulassungsbeschränkt.
    Wenn dein Studiengang zur zweiten Kategorie gehört, dann musst du dich direkt bei der Uni deiner Wahl bewerben (näheres dazu sollte auf deren Homepage stehen bzw. geh einfach zur Studienberatung und erfrag den Termin usw. dort).
    Wenn dein Studiengang nicht zulassungsbeschränkt ist, dann musst du einfach nur am Anfang des Semesters hingehen und dich einschreiben (Termine wieder auf der Homepage oder bei der Studienberatung).
    Generell ist zu Magister-Studiengängen zu sagen, dass man dafür schon relativ diszipliniert und selbständig sein muss. Du organisierst dir alles, was mit dem Studium zu tun hat selbst, bist dadurch auch letztendlich auf dich allein gestellt. Niemand wird dir hinterherlaufen und darauf achten, dass du alle Scheine zusammen hast, dass du die nötigen Prüfungen gemacht hast etc. Außerdem ist wichtig, dass du dich darum bemühst, Praxiserfahrung zu sammeln, z.B. durch Praktika in den Semesterferien, denn Magister-Studiengänge haben i.d.R. keine vorgeschriebenen Praktika und sind auch rein wissenschaftlich ausgelegt. Und du musst auch damit rechnen, dass der Magister unter Umständen bei späteren potentiellen Arbeitgebern nicht so doll angesehen ist. Kommt natürlich drauf an, was du genau studierst und in welche berufliche Richtung du gehen willst, aber falls du die Möglichkeit hast, dein Fach auf Bachelor/Master zu studieren, würde ich dir das unbedingt empfehlen.
     
  • Lila
    Lila (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.095
    123
    1
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2003
    #3
    Ich studiere ein Bachelor/Master Programm und ich habe ganz einfach die Bewerbungsunterlagen von meiner Uni angefordert und diese dann ausgefüllt zurückgeschickt. Alles weitere sollte eigentlich auf der Homepage stehen. Normalerweise kann man dort auc Infomaterial bestellen, da müsste der Anmeldungsbogen direkt bei sein.
     
  • Sokrates
    Gast
    0
    26 Juni 2003
    #4
    zur struktur des magister-studiums hat In Love And War das wichtigste schon gesagt; du hast mehr freiheiten als in jeder anderen studienform, bist aber auch mehr als in jeder anderen studienform auf dich selbst angewiesen. für bequeme leute, die sich gern vorschreiben lassen, wann und wo sie welche veranstaltung zu besuchen haben ist das sicherlich nichts.

    zur bewerbung:
    wenn du die möglichkeit hast, dann schaust du direkt bei der uni vorbei und stattest dem dort ansässigen immatrikulationsamt einen besuch ab, dort wirst du die nötigen bewerbungs-bögen bekommen sowie bei bedarf auch hilfestellung, wenn du mal nicht weißt, was du wo wie eintragen mußt.
    meist kannst du dir diese bögen auch runterladen (über die homepage deiner zukünftigen uni versteht sich) und ausdrucken.

    das ganze muß fristgerecht (etwa bis mitte juli) erledigt sein, damit deine bewerbung berücksichtigt wird.

    greetz
     
  • Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.192
    121
    0
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2003
    #5
    Also das Fach was ich studieren will (Pädagogik) ist nicht zulassungsbeschränkt und gibt es so wie ich es vor habe, nur als Magister. Ich will nämlich nicht Sozialpädagogik machen, sondern möchte noch andere Wege haben.

    Mit der Selbstständigkeit habe ich auch gehört, allerdings frage ich mich, ob man trptzdem Ansprechpartner hat?!?!?
     
  • Sokrates
    Gast
    0
    26 Juni 2003
    #6
    so weit ich weiß (bei meiner uni ist das zumindest so) muß man bei magister zwei oder drei fächer wählen - zwei hauptfächer oder ein hauptfach mit zwei nebenfächern. ist eins von diesen fächern zulassungsbeschränkt, dann muß die bewerbung bis mitte juli erfolgen, sonst bis ende september.

    klar hast du während des studiums ansprechpartner, wenn dir etwas nicht klar ist oder du ein bisschen orientierung hinsichtlich studium und gestaltung deines stundenplanes brauchst. meist gibt es auch eine einführungswoche, wo man in die prüfungsordnung eingeführt wird etc. sosnt kannst du dich während des studiums an jeden dozenten oder andere studierende wenden. meist sind die veranstaltungen semesterübergreifend, also kannst du dich an höhere semester wenden; die haben normalerweise ahnung :zwinker:

    aber dennoch kann dir niemand sagen, welche veranstaltungen du zu besuchen hast (in manchen fällen gibt es pflichtveranstaltungen, aber wenn, dann meist auch nur in den ersten ein bis zwei semestern) - du selbst mußt dir deinen stundenplan zusammenstellen, je nach neigung und interesse. wenn du konkrete fragen hast, kann ich auch versuchen, sie dir zu beantworten. vielleicht sagst du uns noch, bei welcher uni du dich bewerben willst? dann kann ich mir die homepage evtl. mal ansehen, wenn du was nicht verstehst.

    greetz
     
  • Toll E Ranz
    0
    26 Juni 2003
    #7
    Also da kann ich dich beruhigen. Ansprechpartner hast du immer (in jedem Studiengang).
    Die Profs. haben einen Lehr- und Forschungsauftrag. D.h. sie werden eben auch dafür bezahlt, dir zu helfen (und Sprechstunden anzubieten).

    Wie "gerne" die das dann tun, ist sehr unterschiedlich. Aber zu einem Lehrstuhl gehören auch noch Assistenten und sonstiges Personal. Ich hab bisher nie erlebt, daß man völlig im Regen steht.

    --
    Grüßle
     
  • Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.192
    121
    0
    vergeben und glücklich
    27 Juni 2003
    #8
    @sokrates...

    ich wollte zur uni erlangen-nürnberg gehen und dort Pädagogik als Hauptfach und mit den nebenfächern bin ich mir eben noch nicht sicher. am liebsten psychologie und soziologie.. aber auf psychologie liegt ein nc den ich net habe
     
  • Gizzy
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    vergeben und glücklich
    27 Juni 2003
    #9
    Geh doch an die Eichstätter Uni! Da kannst du Pädagogik auch Diplom machen und im Hauptstudiengang zwischen mehreren verschiedenen Pädagogikrichtungen wählen. wie z.B.: sozialmanagement, Gesundheitspädagogik, Erwachsenenpädagogik und und und. Die uni ist auch voll super!!!
    Kannst dich unter der www.ku-eichsaett.de informieren
     
  • Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.192
    121
    0
    vergeben und glücklich
    27 Juni 2003
    #10
    @ Gizzy,
    ich wollte eigentlich nicht auf Diplom studieren, weil ich mit den Nebenfächern breiter gefächert wäre...

    außerdem geht der link net *g*
     
  • Sokrates
    Gast
    0
    27 Juni 2003
    #11
    ein vorschlag, was du machen kannst:
    bewirb dich für pädagogik, soziologie und psychologie. die ersten beiden sind freie studiengänge, da hast du den platz quasi sicher. wenn du glück hast, kriegst du auch noch den platz in psychologie (z.b. durch nachrutschen). und wenn nicht, dann kannst du dich auch nur für päd. und soz. einschreiben, jeweils als hauptfach. du kannst dann normal studieren und vielleicht zum nächstmöglichen termin (bei psychologie dann wintersemester 04/05) einen platz ergattern - soziologie machst du dann beispielsweise als nebenfach weiter.

    wie das genau läuft, ob du dann evtl. auch wartesemester angerechnet bekommst, das fragst du am besten direkt beim immatrikulationsamt nach.

    greetz
     
  • Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.192
    121
    0
    vergeben und glücklich
    27 Juni 2003
    #12
    Huhu nochmal,
    ich muss aber eins als nebenfach machen.. weil man bei magister nur ein hauptfach hat.
    naja, ich fahre am sonntag eh nach nürnberg und werde mich dann mal erkundigen bei der uni im laufe der woche
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    27 Juni 2003
    #13
    Das stimmt so nicht. Magister kann man mit 1 Hauptfach + 2 Nebenfächer oder 2 Hauptfächern studieren, da hat Sokrates schon recht.
     
  • Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.192
    121
    0
    vergeben und glücklich
    28 Juni 2003
    #14
    Also mir wurde jedenfalls von einer Professorin da gesagt von der Uni, das ich ein Hauptfach und 2 Nebenfächer hätte..
    aber das ist ja auch erst mal nicht so wichtig *g*
     
  • Sokrates
    Gast
    0
    28 Juni 2003
    #15
    wenn du drei fächer machst, dann ist das natürlich so, aber du kannst auch nur zwei fächer machen (sofern beide als hauptfach studiert werden können, was an der uni bei psychologie nicht geht). vertrau mir :zwinker:

    greetz
     
  • Gizzy
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2003
    #16
    uups sorry! www.Ku-Eichstaett.de wäre es gewesen...
    Ich glaube, magister geht aber hier auch...
     
  • Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.192
    121
    0
    vergeben und glücklich
    10 Juli 2003
    #17
    Hallo zusammen...

    hauptsächlich an sokrates und alle die ahnung haben:

    ich bin etz grad in nürnberg und habe mir so nen antrag ausgedruckt, "antrag auf zustellung eines studienplatzes" scheint richtig zu sein..

    was muss ich denn per post beifügen außer noch des zeugnis beglaubigt? weil da steht irgednwas vvon krankenkassennachweis. das hamse mir am telefon gar net gesagt und ich habs net hier :-/

    hoffe auf schnelle antwort :smile:

    Danke
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    10 Juli 2003
    #18
    Normalerweise sind bei dem Antrag Zettel dabei, auf denen Erläuterungen stehen, wie du was auszufüllen hast und was du alles beifügen musst.
    Bei meiner Bewerbung war's so, dass ich eine unbeglaubigte Kopie des Abizeugnisses mitschicken musste. Und diesen Nachweis der Krankenkasse brauche ich erst bei der Einschreibung.
    Am besten guckst du dich auf der Uni-Homepage mal um, da werden doch sicher genauere Infos stehen. Falls du tatsächlich nix finden sollst, ruf die Studienberatung an.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste