Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • 22 Dezember 2003
    #1

    Suizidgedanken der Freundin

    Die Überschrift sagt glaube ich alles...
    Kann man ihr diese Gedanken austreiben?
     
  • snogard
    Verbringt hier viel Zeit
    195
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Dezember 2003
    #2
    Warum??? Ansonst würd ich Hilfe von aussen einbeziehen, bevor es zu spät ist.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    22 Dezember 2003
    #3
    Ne, die Überschrift sagt bei weitem nicht alles. Wenn jemand ernstzunehmende Suizidgedanken hat, steckt da ein langer Leidensweg hinter. Und den müssten wir schon wissen.
     
  • Voyage
    Gast
    0
    22 Dezember 2003
    #4
    du musst ihr nur zeigen,dass du sie liebst...wenn sie dich auch liebt,dann wird sie sich nie umbringen....ich hatte das problem auch einma und sie hat mir geschworen,dass sie sich nicht umbringen wird,da sie sauglücklich mit mir ist und mir nie weh tun würde....


    voyage
     
  • glashaus
    Gast
    0
    22 Dezember 2003
    #5
    Wie alt ist sie denn? und inwiefern äußert sich das? Wenn sie öfter solche andeutungen macht ist es wahrscheinlicher, dass sie einfach aus irgendeinem grund nur aufmerksamkeit sucht und diese Gedanken nicht unbedingt umsetzen wird. Aber dazu müsstest du schon noch etwas mehr schreiben..
     
  • LiaCat
    LiaCat (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    461
    101
    0
    Verheiratet
    22 Dezember 2003
    #6
    Hey!

    "Austreiben" kannst du es ihr nicht ohne weiteres. Du musst viel eher versuchen, die Ursachen zu bekämpfen. Wenn sie das wirklich ernst meint und es nicht nur in den Tag hinein sagt (gibt es wirklich), ist vielleicht auch der Gang zu einem Spezialisten nicht verkehrt.
    Vielleicht kann man genauer darauf eingehen und bessere Tipps geben, wenn du mal hier hinein schreibst, wie sich das äußert bzw. was die Gründe sind, sofern du diese weißt.

    Liebe Grüße,
    Lia
     
  • webfighter
    webfighter (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    Single
    22 Dezember 2003
    #7
    Das ist so nicht ganz korrekt, sicher wird sie sich die aktion dann vielleicht noch einmal überlegen, soll aber nicht heißen dass sie es nicht doch tun könnte!! Ich würde auch sagen, such die Ursache, und wenn du das alleine nicht schaffst, dann würde auch ich euch raten dass ihr mal zu einem spezialisten geht, denn mit sowas ist echt nicht zu scherzen!!

    Denn auch ich pflegte mal solche gedanken, nur bei mir war das nicht ganz so schlimm, ich habe mich wieder selber in den griff bekommen und weiß wofür es sich zu leben lohnt!! Und wenn sie das auch sieht wird sie auch nicht mehr daran denken .. glaub mir!!
     
  • manager
    Verbringt hier viel Zeit
    568
    101
    0
    Single
    22 Dezember 2003
    #8
    Du musst vor allem für sie da sein und ihr zuhören können, weil Suizidgedanken erst dann entstehen, wenn man mit seinen Problemen allein gelassen wird. Zeig ihr, dass sie dir viel bedeutet und mach ihr klar, dass sie dir mit solchen Suizidgedanken sehr weh tut.
     
  • Nienchen
    Gast
    0
    22 Dezember 2003
    #9
    Also ich hatte selber mal ernsthafte suizidgedanken und habe auch versucht mich umzubringen. Mein Freund konnte mir noch so oft sagen das er mich liebt. Und ich habe und liebe ihn auch. Aber das hat mich nicht davon abgehalten es trotzdem zu versuchen. Rede mit ihr, finde raus warum sie sich umbringen will. Ansonsten kann ich nur professionelle Hilfe empfehlen. Denn aus einer suizidgefahr kommt man selten alleine raus!
    Kannst dir ja mal die HP www.dunklegedanken.de.vu anschauen, da ist meine Geschichte drauf!
     
  • Wildkatze
    Gast
    0
    22 Dezember 2003
    #10
    Die Seite ist ganz hilfreich:

    www.angstnetz.de

    Aber am besten ist richtige Hilfe von einem Therapeuten. Ihr bzw. sie könnte ja auch erstmal zu einer anonymen Beratungsstelle gehen.

    Liebe Grüße.

    PS.: Pass' gut auf sie auf, Weihnachten sind die Selbstmordraten am höchsten. :geknickt:
     
  • sowhat
    Gast
    0
    22 Dezember 2003
    #11
    Du kannst jemandem den Suizid nicht "austreiben".

    Es kommt drauf an in welcher Art sie sich Gedanken darüber macht.
    Ich denke jeder von uns hat schon mal adrüber anchgedacht sich umzubringen, sei es nun wegen Stress mit Famile, Freunden, weil alles schief lief oder Liebeskummer usw.
    Und trotzdem hat er es nicht getan.
    Ich denke auch fast jeder kennt die Gespräche über Selbstmord "wie tuts am wenigsten weh".

    Zumindest kenn ich diese Gespräche- vlt liegts an mir

    Auf jeden fall ist es sobald sie es dem Menschen im Vertrauen sagt, den sie liebt, ab diesem Zeitpunkt ein Hilferuf- meiner meinung nach.
    Und nein- nicht mit Liebe, mit Zuneigung oder mit "ich bin immer für dich da" hilfst du ihr, sondern nur mit dem Schritt zur Beratungsstelle.

    Klar ist es einfacher zu sagen- ich muss sie einfach nur genug lieben, aber es ist nicht die Hilfe die sie braucht.
    Selbst wenn der Psychologe dann erkennt, dass es eine kurzweilige depression oder einfach ein kurzzeitiges Problem ist mit dem sie nicht fertig wird, dass sie zu diesen Gedanken veranlasst, selbst dann kann er ihr helfen.
    Der weg zu einer Beratungsstelle ist in diesem Fall nie sinnlos- du wirst dich freuen wenn du erfährst, dass sie nicht suizidgefährdet ist oder zumindest, dass man ihr helfen kann und du wirst dir keine Vorwürfe machen müssen, wenn dann wirklich etwas passiert.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste