• Miyuna
    Miyuna (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    74
    33
    2
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2010
    #1

    Super Chance auf einen Job, doch wie komm ich dahin?alles SAUteuer...

    hallo ihr lieben,

    ich habe keine ahnung , wie ich von aachen nach hamburg kommen soll...
    geschweigedenn zurück. um 9 uhr ist das vorstellungsgespräch +einstellungstest. d.h ich muss am vortag schon losfahren.
    So nun die Unterkunft. Mein Freund wohnt in Hannover, ich dachte mir super, kannst du dann da schlafen, sparste an der Unterkunft.
    Ja nur ist das Niedersachsenticket erst ab 9 gültig:hmm:

    Blickt ja keiner mehr hier durch also kurze Vorschau:
    -11.11 hinfahrt mit mitfahrgelegenheit aber nach hamburg( problem:arbeitsamt , wie weise ich das vor ?kostenpunkt nur 25 euro anstatt 39+)
    -11.11 hamburg nach hannover mit dem Niedersachenticket (20euro)
    -12.11 morgens nach hamburg (problem ja womit komm ich dahin, da erst ab 9 uhr gültig)
    -12.11 nach dem hantier alles so gg 16 uhr zurück nach hannover(mit niedersachsenticket)
    -von hannover wieder nach aachen(da das gepäck dort noch ist)


    Kann mir mal einer bitte sagen, ob es etwas einfacheres gibt?
    klar wusste ich, dass das hantier gibt, aber das das so kompliziert wird hätte ich niemals gedacht.

    Bin total hilflos, die Chance will ich mir nicht entgehen lassen.:geknickt:
     
  • User 11345
    Meistens hier zu finden
    965
    148
    250
    nicht angegeben
    31 Oktober 2010
    #2
    Normalerweise werden Kosten für Vorstellungsgespräche von der Firma übernommen.
    Auch in deinem Fall?
     
  • User 90972
    Team-Alumni
    4.316
    348
    2.141
    Verheiratet
    31 Oktober 2010
    #3
    frag doch mal beim arbeitsamt wie es mit der übernahme der kosten bei mitfahrgelegenheiten aussieht. vllt reicht ja eine handschriftlicher nachweis des fahrers.
    ansonsten vllt von hannover nach hamburg auch mit der mitfahrzentrale?
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    10.620
    598
    10.592
    in einer Beziehung
    31 Oktober 2010
    #4
    normalerweise? mir wäre das eher als ausnahme bekannt, und selber hab ich das noch nie erlebt.

    bei der arge muss man halt rechtzeitig vorher bescheid sagen, rückwirkend ist da nichts drin.
     
  • User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.918
    168
    326
    nicht angegeben
    31 Oktober 2010
    #5
    Wir haben gelernt, dass das sogar gesetzlich vorgeschrieben ist (sogar wenn man den Job nicht kriegt, wenn ich jetzt nicht irre). Nur werden halt die wenigsten danach fragen nehm ich an.
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    10.620
    598
    10.592
    in einer Beziehung
    31 Oktober 2010
    #6
    gefragt hab ich. aber dafür wird man höchstens dumm angeguckt :zwinker:
     
  • Gilead
    Gilead (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    583
    113
    40
    Verheiratet
    31 Oktober 2010
    #7
    Das ist tatsächlich so, viele Firmen schreiben in die Einladungen aber rein, dass Fahrtkosten in keinem Fall übernommen werden. Schau in die Einladung, steht da sowas nicht, werden dir die Fahrtkosten vor Ort erstattet (nachfragen zur Not)
     
  • brainforce
    brainforce (37)
    Beiträge füllen Bücher
    5.446
    248
    569
    nicht angegeben
    31 Oktober 2010
    #8
    entweder gibts Geld vom Arbeitsamt oder der Arbeitgeber zahlt die Hinfahrt etc. (gerade bei "besseren" Jobs)...

    Was ich allerdings überhaupt nicht verstehen kann:
    Die Threadstarterin spricht von einer Möglichkeit auf einen super Job - da kann man wohl auch mal was für ausgeben - selbst wenn das Geld knapp ist...

    Wieviele Leute in der Woche spielen Lotto in der Hoffnung auf die höchst unwahrscheinliche Chance den Hauptgewinn zu ergattern?

    Da sind die Kosten für die Zugfahrt etc. wesentlich besser angelegt!
     
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    31 Oktober 2010
    #9
    Wieso fährt dich dein Freund nicht einfach nach Hamburg? Von Hannover bis Hamburg dauert es per Auto doch nicht lange...
     
  • cartridge_case
    Benutzer gesperrt
    1.686
    0
    115
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2010
    #10
    ich würd ein auto nehmen wenn die möglichkeit besteht^^
     
  • User 44981
    User 44981 (33)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.863
    348
    2.573
    Single
    31 Oktober 2010
    #11
    Wie wäre es mit einer regulären Bahnfahrt von Hannover nach Hamburg? - Das ist zwar vermutlich teurer als das Niedersachsenticket, aber das müsste dir ein toller Job doch wohl locker wert sein.

    Und wenn das Arbeitsamt sowieso die Kosten übernimmt, wäre es evtl. sinnvoller, auch mit der Bahn nach Hannover zu fahren, weil du das besser nachweisen kannst als eine Mitfahrgelegenheit.
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    10.620
    598
    10.592
    in einer Beziehung
    31 Oktober 2010
    #12
    um geld ausgeben zu können, muss welches da sein. und wenns einem jedes geld der welt wert wäre: man muss es erst haben.

    ich stand schonmal vor ner ähnlichen situation, und hätten mir meine eltern nichts gepumpt, hätte ich einfach nicht fahren können - weil ich nichtmal die kohle für die hinfahrt hatte :zwinker:
     
  • brainforce
    brainforce (37)
    Beiträge füllen Bücher
    5.446
    248
    569
    nicht angegeben
    31 Oktober 2010
    #13
    sorry es geht hier um eine läppische Bahnkarte - und die Entfernung ist auch nicht sooo weit - also kann es im Endeffekt nicht so dermaßen teuer sein!

    Die Threadstarterin kann Miete bezahlen, 300km Fernbeziehung zu ihrem Freund etc. - das heißt es ist durchaus Geld vorhanden (auch wenn es knapp ist). Da wird man sich wohl das Geld für die Bahnkarte ausgeben können - zur Not gehts einmal weniger zum Freund was er sicher verstehen würde...

    Gerade in einem anderen Thread gehts darum das sie uuuuuuuunbedingt diesen Job haben möchte dazu noch raus aus ihrer alten Stadt... Insofern scheint das eine einmalige Chance die auch bezahlbar ist.

    Da hab ich ehrlich gesagt kein Verständnis für die "Jammerei" am Threadanfang! es geht wahrscheinlich um ca. 20-50 Euro... (die man wohlgemerkt entweder vom Arbeitsamt oder Arbeitgeber teilweise oder ganz erstattet bekommt).

    Die Relation stimmt einfach nicht - der super Job + die einmalige Chance auf der einen Seite und auf der anderen Seite ein vertretbarer Geldeinsatz den man wohl ersetzt bekommt...:ratlos: - da fragt man sich schon was jetzt wichtiger ist...
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.690
    398
    2.252
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2010
    #14
    Off-Topic:
    Wer oder was ist "hantier"?


    Statt nach Hannover reiste ich direkt nach Hamburg und übernachtete dort in einem Hostel - das kostet nicht unbedingt viel, dafür kann man sich die Fahrt am Morgen von H nach HH sparen. Lieber in Hamburg ausschlafen und fit zum Vorstellungsgespräch starten!

    Rückfahrt muss ja nicht eigens über Hannover sein, sondern geht direkt von HH nach Aachen. Es sei denn, Du hast danach Zeit, bei Deinem Freund zu bleiben?
    Ggf. könnte ja Dein Freund auch Dich in Hamburg treffen.
     
  • User 67523
    Sehr bekannt hier
    1.491
    168
    491
    nicht angegeben
    31 Oktober 2010
    #15
    ich habe noch nie bezahlt für eines. Meist wird Flug/Zug retour und eine Hotelnacht bezahlt, man kommt am Vorabend hin, übernachtet, wird interviewt und geht am selben Tag zurück.
    (Wenn Jetlag entstehen würde, kannst etwa 3-4 Nächte erwarten)
     
  • Miyuna
    Miyuna (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    74
    33
    2
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2010
    #16
    So danke erstmal für eure Antworten.
    @mosquito: hantier=arbeit Synonym für hantieren - Synonyme - Bedeutung | Antonyme (Gegenteile) - Fremdwörter von hantieren da kannste es auch nochmal nachlesen :tongue:
    ja das hab ich auch schon gedacht. nur da kommt dann noch hinzu ich muss etwas preisgünstiges raussuchenund das ist nicht einfach.
    @brainforce:
    naja läppisch? Hin und Zurück ungefähr zwischen 80-100 euro? Habe nicht viel geld zur Verfügung und ich arbeite schon nebenbei...
    das ist die deutsche Bahn, du hast recht, es ist nicht sehr weit, aber kostet sehr viel mehr...
    @nevery: genau da happert es. Der Arbeitsgeber übernimmt die Kosten nicht. Das Arbeitsamt rufe ich direkt am Dienstag an, da wir morgen einen Feiertag haben.
    Das ganze wird noch erschwert durch eine Woche Krankenhausaufenthalt. Ich habe leider keinen Laptop oder ähnliches, wo ich in Ruhe surfen kann.

    Auto habe ich nicht, mein Freund auch nicht.

    Ist alles sehr kompliziert...
     
  • brainforce
    brainforce (37)
    Beiträge füllen Bücher
    5.446
    248
    569
    nicht angegeben
    31 Oktober 2010
    #17
    ok dann frag beim Arbeitsamt nach... bin sicher die übernehmen einen Teil... in einem anderen Thread schreibst du das du auch in eine anderen Stadt ziehen willst - dafür ist Arbeit aber die Voraussetzung... also sollte es dir das Geld schon wert sein...
     
  • cartridge_case
    Benutzer gesperrt
    1.686
    0
    115
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2010
    #18
    auto mieten... wie weit ist denn der weg?
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.690
    398
    2.252
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2010
    #19
    Das Verb "hantieren" ist mir geläufig - "hantier" als Hauptwort habe ich noch nie gehört. Gehört laut Google zur rheinischen Umgangssprache, nicht zum Hochdeutschen.

    Preisgünstiges raussuchen bezieht sich auf die ÜN in Hamburg, nehm ich an.
    Wieso ist das "nicht einfach"? Suchbegriffe "Hostel Hamburg" bei Google eingeben bringt einige Ergebnisse. Ggf. lass es Deinen Freund machen oder andere Freunde, wenn Du gerade im Krankenhaus bist.

    Eine Mitfahrgelegenheit kannst Du auch von Aachen nach Hamburg finden. Momentan habe ich den Eindruck, Du machst es Dir komplizierter, als es ist...

    Wenn Du selbst kein Auto hast, dann kannst Du Dir auch eins leihen - zum Beispiel bei Sixt, Hertz, ... Suchbegriff "Autovermietung". Ob das nun günstiger ist als eine Bahnfahrkarte, ist fraglich; vor allem hättest Du ggf. noch Parkplatzsuchstress etc.
    Also wär mein Plan: MFG Aachen-Hamburg, Übernachtung in Hamburg, im Anschluss ans Gespräch entweder nach Hannover zum Freunde oder zurück nach Aachen.
     
  • Miyuna
    Miyuna (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    74
    33
    2
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2010
    #20
    klar und natürlich werde ich das auch in Kauf nehmen müssen. Nur für mich ist das eben nicht mal so eben in die Hosentasche greifen und bezahlen. Das heißt für mich vllt nen paar Tage ohne Essen, wenn es ganz schlecht läuft. Miete usw muss ich ja auch bezahlen.

    Auto mieten wäre auch so um den Dreh. Nicht viel billiger.:hmm:

    muss ich auch abklären, ob das übernommen wird.

    @mosquito : jap kommt aus dem rheinischen :tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten