• sweetpuzzle
    Ist noch neu hier
    40
    8
    4
    Single
    27 Januar 2019
    #1

    Tattoo am Rippenbogen

    Hey Leute,

    ich werde mir bald ein Tattoo am Rippenbogen stechen lassen. Nun höre ich so oft, wie unglaublich schmerzhaft diese Stelle sein soll...
    Habt ihr vielleicht Erfahrungen damit?

    Ich weiß auch nicht genau, ob ich es mir unter den BH stechen lassen soll (also das man das Tattoo trotz BH komplett sieht) oder genau in die Mitte, sodass man es allerdings nur zur Hälfte sieht, wenn man den BH trägt...bin mir irgendwie echt unsicher.

    Was sind eure Meinungen dazu? :smile:

    LG sweetpuzzle
     
  • User 151729
    Öfters im Forum
    335
    53
    47
    Single
    27 Januar 2019
    #2
    Wenn du dir unsicher bist, dann solltest du dir kein Tattoo stechen lassen. Meine Meinung.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • User 139331
    Sehr bekannt hier
    577
    178
    478
    Single
    27 Januar 2019
    #3
    Es wird sehr weh tun, da am Rippenbogen die Haut unheimlich Dünn ist und somit die Nervenenden sehr schnell auf entsprechende Reize reagieren. Wo an anderen Stellen (z.B. Rücken oder Extremitäten) genug Haut und Muskelmasse vorhanden ist um Adern und Nerven zu verteilen wird das ganze auf dem Rückenbogen eher zusammengedrückt. Stell dich daher auf Schmerzen ein.

    Nun es ist die Frage, wer es sehen soll bzw. was dir gefällt. Es kommt ja auch noch auf das Motiv selbst an, daher musst du dich da entscheiden und sagen: "Ja so will ich das haben!"
     
  • User 83901
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.459
    348
    2.664
    Verlobt
    27 Januar 2019
    #4
    Je dünner die Haut, desto schmerzhafter für die meisten. Da muss man halt durch, wenn man das so haben will.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 140332
    Planet-Liebe ist Startseite
    4.165
    548
    5.637
    vergeben und glücklich
    27 Januar 2019
    #5
    Schmerz würde mich ja nie von einem Tattoo aufhalten.

    Ist halt eine (oder auch mehrere) Nadel, die immer wieder, je nach Tattoo auch über die selbe Stelle in die Haut fährt. Je dünner die Haut, desto mehr spürt man, gerade wenn dort viele Nervenzellen/Ardern sind.
    So sagt man, ich persönlich fand meine 8h an einer dünnen Stelle mit Pulsarder aushaltbar. Aber ich kann Schmerzen auch gut ertragen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 169839
    Öfters im Forum
    633
    53
    70
    nicht angegeben
    27 Januar 2019
    #6
    Diese Entscheidung musst du selbst treffen! Wenn das andere durch ihre Tipps mit Entscheiden sollen dann lasse es bleiben. Was schmerzen angeht musst dich nicht verrückt machen lassen. Der Punkt ist einfach das es jeder anders empfindet. Rippenbogen ist schon ne nette Stelle.

    Du solltest alle dafür wichtigen Entscheidungen vorher treffen, bedenke es ist nicht nur für 3 Monate
     
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.761
    598
    10.975
    in einer Beziehung
    27 Januar 2019
    #7
    Bezüglich der Positionierung sollte dich dein Tätowierer gut beraten. Bei 2 meiner Tattoos würden Grösse und Stelle zB massiv geändert, da die jeweiligen Künstler mir extrem gute Ratschläge gegeben haben. Beide Male eine sehr gute Entscheidung.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Lamb_of_God
    Benutzer gesperrt
    8
    3
    2
    Verheiratet
    27 Januar 2019
    #8
    Die Entscheidung musst Du selbst fällen.
    Wenn Du jedoch Schmerz fürchtest, solltest Du generell von einer Tätowierung absehen. Lass Dich diesbezüglich nochmals von dem Nadelkünstler beraten.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 169839
    Öfters im Forum
    633
    53
    70
    nicht angegeben
    27 Januar 2019
    #9
    Beratung hin oder her, es bleibt doch der Fakt das sie ganz alleine entscheiden muss an welcher Stelle wie groß oder klein.
    Dieses sollte sie vorher unbedingt wissen, um dann eventuell noch Änderungen am Tag des stechens vornehmen zu können.
    Hast du schon andere Kunstwerke auf der Haut?
     
  • User 168370
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    176
    68
    213
    Single
    27 Januar 2019
    #10
    Ich weiß jetzt nicht, welche Stelle du genau mit Rippenbogen meinst, ich selber habe mir ein kleines seitlich am Brustkorb stechen lassen, also wirklich da, wo man von der Seite aus hinsieht, auf Höhe vom BH-Band. Ich fand nicht, dass es so schrecklich weh getan hat, wie immer behauptet wird und meine Tättowiererin meinte auch in ihrer Erfahrung (die war praktisch volltättowiert) stimmt das nicht, dass das eine der schmerzhaftesten Stellen ist. Es hat einfach fies gebrannt und hinterher noch eine Stunde ordentlich gezwickt bis es plötzlich von jetzt auf dann nicht mehr zu spüren war.


    Off-Topic:
    Ehrlich gesagt erschließt sich mir die Logik von wegen an knochigen Stellen tut es mehr weh nicht, denn man tättowiert immer noch in eine Hautschicht und nicht darunter, also ist egal, wie viel Muskel oder Speck sich unter der Haut befindet, die Haut ist eigentlich am Großteil des Körpers gleich aufgebaut und mit Nerven durchzogen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 162226
    Verbringt hier viel Zeit
    414
    88
    262
    nicht angegeben
    27 Januar 2019
    #11
    Für mich hat es zumindest gestimmt. Ich habe eine Tätowierung, die sich von der Wade über den seitlichen Unterschenkel bis auf den Fußrücken zieht. Die Wade war angenehm, die Seite ging, der Fußrücken war die Hölle.
     
  • sweetpuzzle
    Ist noch neu hier Themenstarter
    40
    8
    4
    Single
    27 Januar 2019
    #12
    Erstmal vielen Dank schonmal für eure zahlreichen antworten! <3

    Also ich bin jetzt nicht unsicher in dem Sinne, dass ich mir überlege es zu lassen, sondern habe ich nur ziemlich Angst und mir durch die Frage vielleicht erhofft, dass einige gute Erfahrungen gemacht haben :grin:

    Oh sehr guter Hinweis! Ich hoffe meine Tätowiererin kann dann noch kleine Änderungen vornehmen. Weil sie mir einen Tag vor dem Termin einen Entwurf von dem gewählten Motiv sendet um Feedback zu bekommen und Änderungen vorzunehmen. Aber dadurch habe ich es ja trotzdem noch nicht am Körper gesehen. Dies werde ich erst am Tag des Tätowierens sehen.
    Ich hätte eigentlich gedacht, dass man für sowas erstmal persönlich ins Studio geht aber die Variante mit dem Entwurf senden ist wohl die Regel. Kann man auch verstehen, besonders wenn bestimmte Künstler viel Arbeit haben.

    Nein, das ist mein erstes Tattoo und bin echt aufgeregt. :grin: Ich bin mir halt nur noch unsicher ob ich es so mache, dass es vom BH halb verdeckt wird oder weiter runter, damit man es komplett sieht. Nur ist es mir dann vielleicht zu weit unten.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 27 Januar 2019 ---
    Ich hätte jetzt auch gedacht (und wurde mir auch immer so gesagt) je dicker die Haut, desto weniger schmerzhaft ist es, weil darunter quasi nicht direkt der „Knochen“ ist.
     
  • User 169839
    Öfters im Forum
    633
    53
    70
    nicht angegeben
    27 Januar 2019
    #13
    sweetpuzzle mach vielleicht nochmal ein Termin nur zum Gespräch. Wenn du so unsicher bist. Schlüssig solltest du dir schon sein bei aller Aufregung und eventueller Angst. Niemand reißt die den Kopf ab wenn du es nochmals besprechen möchtest. Immer noch besser als eine zu schnelle Entscheidung
     
  • User 168370
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    176
    68
    213
    Single
    27 Januar 2019
    #14
    Es wird aber in die mittlere Hautschicht gestochen, nicht bis auf irgendwas, was unter der Haut liegt, also ist der Knochen darunter eigentlich irrelevant. Vielleicht ist man an bestimmten Körperstellen einfach schmerzempfindlicher und das kann von Person zu Person variieren. Aber sicher hat es nichts mit dem Knochen an sich zu tun, denn alles spielt sich noch in der Hautschicht ab, auch die Nerven, die vielleicht beleidigt sind, sind dort und nicht drunter.
     
  • User 27300
    User 27300 (42)
    Meistens hier zu finden
    437
    128
    203
    Single
    27 Januar 2019
    #15
    "Den Rücken" gibt es aus schmerztechnischer Sicht beim Tättowieren nicht wirklich. Der Rücken besteht auch vielen einzelnen Stellen, die alle ein unterschiedliches Schmerzempfinden haben. Da können 2cm weiter links oder rechts eine gehörigen Unterschied machen. Meine persönliche Erfahrung zeigt dabei grob gesagt, dass der obere Rückbereich eher relativ leicht zu ertragen ist, während der untere Rückenbereich doch an vielen Stellen ziemlich schmerzhaft ist. Diese Erfahrung wurde mir auch von einigen anderen Personen mit Fullbackpieces so bestätigt.

    Ich denke, dass es weniger eine Rolle spielt, ob da jetzt direkt über einem Knochen oder über einer Stelle mit mehr Fleisch gearbeitet wird. Es gibt einfach gewisse Stellen am Körper, die mehr oder weniger schmerzempfindlich sind und du hast dir meiner Meinung nach eine Stelle ausgesucht, die zumindest mal im oberen Mittelfeld mitspielt. Das sollte aber kein Entscheidungskriterium für oder gegen ein Tattoo an dieser Stelle sein, wenn du es dort haben willst, denn:

    Kurz gesagt, tättowiert zu werden tut an jeder Stelle des Körpers weh, mal mehr und mal weniger. Sicher gibt es Stellen die heftiger sind und andere die von den meisten Menschen ziemlich problemlos weggesteckt werden. Ein weiterer Faktor ist aber auch die Größe des Tattoos bzw. die Zeit, die du am Stück tättowiert wirst. Während die meisten eine halbe Stunde mal ohne größere Probleme wegstecken können, ist es schon mal eine andere Liga, wenn du dauerhaft über mehrere Stunden bearbeitet wirst. Irgendwann ist die Luft raus und man kann einfach nicht mehr, das ist auch sehr Tagesform-abhängig. Auch macht es einen deutlichen Unterschied, mit welchen Nadeln gerade gearbeitet wird. Z.B. fühlt sich eine fette Nadel mit der gerade Outlines gezocken werden ein bisschen so an, als würde mit einer heißen Messerspitze langsam durch das Fleisch geritzt, während ein Shadder beim Füllen und Schattieren von Flächen schon wieder deutlich weniger punktuellen Schmerz hervorruft. Das ändert sich aber schlagartig, wenn der gleiche Shadder dann zum 2. oder 3. mal über die gleiche Fläche drübergeht, um die gewünscht Deckung zu erlangen.

    Im Wesentlichen kann ich dir folgende Tipps geben:

    Nimm den Schnerz als Teil des Prozesses an! Du kannst durch kontrollierte Atmung, bewusstes Ein- und Ausatmen, deine Körperreaktionen auf den Schmerz bis zu einem gewissen Grad steuern.

    Mach dich nicht im Vorfeld verrückt. Mach dir aber auch keine falschen Illusionen, du wirst schmerzen spüren, dass gehört dazu. Aber die Schmerzen sind rein oberflächlich und in dem Moment, wo die Nadel wieder absetzt, ist der Schmerz auch wieder vorbei. Dein Körper sendet dir im Grunde nur Warnsignale, ist aber zu keinem Zeitpunkt in ernster Gefahr vor einer lebensbedrohlichen Verletzung.

    Die Standard-Tipps: Versuche möglichst ausgeschlafen zum Termin zu erscheinen. Nimm ca. 2-3h vorher eine gute, leichte Mahlzeit zu dir, aber versuche nicht, mit vollem Magen direkt beim Termin zu erscheinen. Trinke im Vorfeld genug Flüssigkeit und bring dir auch etwas zu trinken mit, dass du während der Sitzung immer mal wieder eine Schluck nehmen kannst. Aber keinen Alkohol am gleichen Tag trinken, besser auch nicht am Tag davor. Alkohol verdünnt das Blut und daher blutet man dadurch auch während des Tättowierens stärker. Ich hatte für den Notfall auch immer nochmal einen Schoko- oder Müsliriegel im Rucksack, ebenso hatte ich immer etwas Traubenzucker dabei, falls der Kreislauf doch mal absacken sollte.

    Und ein persönlicher Tipp, der nicht unbedingt auf jeden zutreffen muss: Pausen sind die Hölle! So verlockend es klingen mag, mal eben eine 10-minütige Pause einlegen zu können um sich etwas zu erholen. Dein Adrenalinspiegel sinkt in der Zeit wieder ab und für mich persönlich waren die ca. 15 Minuten nach einer Pause immer die schlimmsten in den ganzen Sitzungen, bis man wieder körperlich und geistig im Rythmus der Nadel war.

    Kurz zusammengefasst: Deine beste Waffe, die Schmerzen während einer Tattoo-Session zu ertragen, ist dein Gehirn! Wenn du mit der nötigen Ausgeglichenheit und dem korrekten Mindsetting in die Session gehst, wirst du diese problemlos auch durchstehen können.

    Wieder meine persönliche Meinung und ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Die Platzierung eines Tattoos sollte anhand des Motives und des (nackten) Körpers und seiner Formen gewählt werden. Wenn bei idealer Platzierung eben der Träger oder Teile des BHs das Tattoo verdecken, ist das eben so.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Januar 2019
    • Hilfreich Hilfreich x 4
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.761
    598
    10.975
    in einer Beziehung
    27 Januar 2019
    #16
    Ist eben auch sehr unterschiedlich wie man reagiert und auch wie die Haut reagiert. Meine ist ansonsten ne absolute Bitch (Psoriasis, grossporig im Gesicht, verbrennt sofort in der Sonne usw), aber beim Tätowieren ist ihr alles egal. Schwillt nicht an, ich blute so gut wie gar nicht und sie wird nicht rot. Im Vorfeld hätte ich das absolute Gegenteil erwartet. X)
    Beim letzten Termin haben wir zwischendurch Mittag gegessen, für manche wäre das der Tod. Ich brauch einfach massiv viel zu trinken währenddessen. Aber so hab ich eben immer meine Wasserflasche dabei.
     
  • User 140332
    Planet-Liebe ist Startseite
    4.165
    548
    5.637
    vergeben und glücklich
    27 Januar 2019
    #17
    Ich hab damals in den 8h auch 10-15min Pause gemacht, war eine absolut schlechte Idee, denn danach ging es um die Schattierungen. Ich hätte im Nachhinein echt drauf verzichten sollen, die Outlines hätte sie auch den ganzen Tag tätowieren können - aber die Pause und dann diese Schattierungen, dass war noch mal ein anderer Schnack.

    Das nächste Tattoo ziehe ich komplett durch oder verlege es auf 2 Termine. :nope:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 169927
    Benutzer gesperrt
    22
    3
    2
    offene Beziehung
    29 Januar 2019
    #18
    Ich habe dort auch ein tattoo, auch relativ groß!
    Fand es nicht so schlimm. Wirklich jetzt, viel viel schlimmer war das über dem Fußknöchel...

    Glg
     
    • Heiß Heiß x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten