Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Mondmann
    Mondmann (33)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
    704
    101
    0
    Single
    10 August 2004
    #1

    Terroranschlag bei den Olym. Spielen

    Irgendwie halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass bei den Olympischen Spielen 2004 in Griechenland ein Terroranschlag geschehen wird. Zumindest nicht von Al-Kaida, denn ich bin der Meinung, dass gerade Al-Kaida den Sinn der Spiele - die Völker dieser Welt friedlich zu vereinen - versteht. Die Sicherheitsstandards zwar sind hoch, aber wenn jemand wollen würde, dann findetet sich immer eine Lücke, gerade in der jetztigen Bauhektik. Aber wie gesagt, ich glaube nicht das jemand bei den Olympischen Spielen diese Absicht hat.

    Haltet ihr einen Terroranschlag für wahrscheinlich?

    Philipp

    Ps: Kennt jemand eine gute Deutsche Internetseite über Olympia (Ergebnisse, Termine etc.)?
     
  • president
    Verbringt hier viel Zeit
    694
    101
    0
    nicht angegeben
    10 August 2004
    #2
    bei einem terroranschlag geht es um die weltweite beachtung. und da sind die olympischen spiele sicher geeignet. ich würde mich jedenfalls nicht darauf verlassen, dass man den sinn der spiele respektiert...
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    10 August 2004
    #3
    Könnte passieren, sehe ich auch so!

    Habe mir letztens überlegt, so ein riesiges Kreuzfahrtschiff wäre auch mal ein "gutes" Ziel, oder...?
     
  • president
    Verbringt hier viel Zeit
    694
    101
    0
    nicht angegeben
    10 August 2004
    #4
    das gabs schon mal vor 20 jahren. war ziemlich heftig. achille lauro hiess das schiff, falls du mal googeln möchtest...

    [​IMG]
     
  • Celina83
    Celina83 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.336
    121
    0
    Verheiratet
    10 August 2004
    #5
    Vor einigen Jahren gabs bei Omlympia doch auch einen Bombenanschlag... Olympia wird gern für sowas genutzt, man erinnert sich an München?

    Es gibt viele Organisationen, denen der Sinn der Spiele egal ist, außerdem ist der Sinn der Spiele noch der eigentlich Sinn der Spiele? Geht es wirklich um die Vereinigung der Kontinente? Ist doch auch nur noch eine Kommerzveranstaltung bei der jeder um jeden Preis siegen will...

    lg
    cel
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    10 August 2004
    #6
    Interessante Geschichte! Da lag ich ja dann gar nicht so falsch...
     
  • whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    11 August 2004
    #7
    [sarkasmus]
    Na, da bin ich aber beruhigt. Ich dachte schon, das waeren Terroristen....
    [/sarkasmus]
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    11 August 2004
    #8
    *lol*.. danke, genau das hab ich auch grade gedacht...:grin:

    honey... jetz wird mir einiges klar :grin: :tongue: :bier:
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.480
    148
    120
    Verwitwet
    11 August 2004
    #9
    > Allerdings werden sie keine Chance gegen die Sicherheitsvorkehrungen haben.
    Wer fanatisch genug ist, klein, schnell und flexibel reagieren kann schafft alles ... du kannst nicht jeden mm^2 überwachen.
     
  • KurdKurd
    Gast
    0
    11 August 2004
    #10
    Naja, es tobt gerade ein heftiger Besatzungskrieg (Irak ist noch nicht in US-Besitz) und da kann einem die olympischen Spiele auch wie Hohn vorkommen, besonders weil USA, Italien usw. auch teilnehmen....)

    Von dem her warum nicht.

    Achjaa, Widerstand ist legal, auch wenn die Widerstandskämpfer im Allgemeinen als Terroristen bezeichnet werden, Ist ja nicht so, das die Amis nur sich wehrende treffen, sie treffen viel öfter sich nicht wehrende Menschen, wobei die, die sich wehren sicher auch im Recht sind, schliesslich versucht die USA gerade ihr Land zu besitzen.
     
  • whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    11 August 2004
    #11
    @KurdKurd

    Ach jetzt verstehe ich endlich: Die Ereignisse im September 2001 waren also der legale Widerstand des irakischen Volkes gegen eine amerikanische Besatzung. Na dann ist ja alles gut.
     
  • daedalus
    daedalus (39)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    51
    nicht angegeben
    11 August 2004
    #12
    Was hat denn der Irak mit dem 11. September zu tun? Das war Afghanistan. Al Kaida konnte im Irak nie Fuss fassen.
     
  • whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    11 August 2004
    #13
    @daedalus

    Um Deine Frage zu beantworten: Natuerlich nichts! Das Posting ist zynisch gemeint und bezog sich auf das Posting obendrueber....
     
  • Mondmann
    Mondmann (33)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis Themenstarter
    704
    101
    0
    Single
    11 August 2004
    #14
    @whitewolf
    Ich wolle AK damit eine gewissen Intelligenz zuschreiben.

    p
     
  • cranberry
    Verbringt hier viel Zeit
    1.606
    121
    0
    nicht angegeben
    11 August 2004
    #15
    Das denke ich auch. Es geht darum, Aufmerksamkeit zu erregen...
     
  • JuliaB
    JuliaB (34)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    11 August 2004
    #16
    ich denke nicht, dass sie die spiele toll finden und deshalb keinen anschlag machen, sondern dass sie keinen amchen, weil alle zu dem zeitpunkt an dem ort damit rechnen, DASS sie einen machen.

    vielleicht machen sie kurz vorher einen?
    oder zu der zeit woanders?

    vielleicht ist al-kaida auch nur ein hirngespnst von bush und die gibts gar nicht?
    wissen wir überhaupt etwas sicher?

    aber das führt zu weit.
     
  • bmw-power
    Gast
    0
    11 August 2004
    #17
    primitive sollen irgendetwas verstehen? die sehen nur ihr krankes ziel mehr nicht
     
  • bmw-power
    Gast
    0
    11 August 2004
    #18

    ok sorry, du hast ja recht. im prinzip haben sie ja recht mit dem was sie machen. ja gut die hochhäuser waren halt grad mal im weg aber man kann ja mal ein auge zudrücken und diese leute gewären lassen, sind ja auch nur menschen. sorry dass ich zuerst so "intolerant" war gegenüber diesen terrorgruppen. sind ja doch ganz ok diese typen.

    wo kann ich unterschreiben?
     
  • 123hefeweiz
    0
    11 August 2004
    #19
    Muß mich auch mal leicht OT einschalten: Al-Kaidah ist definitiv keine Organisation von Primitiven, sondern ein in Guerillataktiken hervorrragend geschulter Gegner. Die militärische Ausbildung der Mitglieder ist - nicht zuletzt dank der CIA in den 80ern - auf dem aktuellen Stand. Das hohe Maß an logistischem und taktischem Planungsvermögen hat 9/11 eindeutig belegt. Diese Leute sind nicht dumm - genausowenig wie es die Nazis oder Kommunisten oder die Kreuzritter waren.

    zum Topic: Ich halte einen Anschlag im Rahmen der Olympischen Spiele für sehr unwahrscheinlich. Die Sicherheitsmaßnahmen dürften quasi lückenlos sein, so dass Vorbereitungen für einen "Big Bang" schnell auffallen dürften (außer es läuft wie in Tom Clancy's "Operation Rainbow").

    Gruß
    hefe
     
  • shadow4
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    nicht angegeben
    11 August 2004
    #20
    Also ein Terroranschlag bei den Spielen wäre sicherlich aus Sicht der Terrororganisationen ein lohnendes Ziel. Dennoch glaub ich net das ein Anschlag direkt auf die Spiele verübt wird. Wenn überhaupt dann glaub ich das ein Anschlag gezielt auf Sportler aus bestimmten Ländern, wie z.b. aus den USA, verübt wird.
    Und meiner Meinung nach haben es diese Länder selbst provoziert, was allerdings jetzt nich heißt das ich das gut finde das Anschläge verübt werden. Ganz im Gegenteil. Ich finde das mit das schlimmste was passieren kann. Aber Gewalt erzeugt nun mal Gegengewalt. Und wer damit angefangen hat.... mh... darüber kann man sich streiten.

    bis denne
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste