• Feeling91
    Feeling91 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    123
    41
    0
    vergeben und glücklich
    30 April 2020
    #1

    Thema Rauchen

    Hallo ihr Lieben, ich hatte hier glaub vor einiger Zeit schon mal etwas zu dem Thema geschrieben. Kurze Version nochmal, mein Freund war 2 Jahre Nichtraucher, er wollte es selbst u d hat es zwei Jahre durch gezogen. In den 2 Jahren hatte er aber immer das Verlangen ab und zu mal eine zu rauchen, aber nicht mehr so wie früher da war es eine Schachtel am Tag. Das hat er mir dann auch irgendwann gebeichtet, dass er an und zu auf Arbeit etc wieder rauchen will. War für mich natürlich ein Schock erstmal. Aber ich bin dann ganz gut damit klar gekommen.
    So jetzt aktuell haben wir gestern darüber geredet da er auch ab und zu eine e zigarette nimmt, das ist auch okay. Dann meinte er er will gar keine mehr rauchen, er will nur noch die e zigarette .das hat mich natürlich dann sehr gefreut, dass er es wieder lassen will. Ja und jetzt kommt mein Problem: im Gespräch sagt er dann so ja wenn er Ziagrtten daheim hätte würde er wahrscheinlich wieder in alte Muster verfallen und das will er ja nicht. Dann habe ich gefragt ob er iwann wieder so raucht wu2 früher und bislang meinte er ja immer nein niemals schon allein wegen Geld und allem das hat ihn mega angekotzt was er da rausgeworfen hat und ja gestern sagt er dann aufeinmal " nein will er nicht mehr aber man weiß ja nie was in der zukunft passiert " so der Satz hat mich dann natürlich voll getroffen weil ich denke Ah toll aufeinmal kann er es nicht mehr ausschließen und Geld und alles ist plötzlich egal ??
    Er meinte dann er hat das gesagt weil er mich ja schon mal bei dem Thema rauchen enttäuscht hat aber wenn er doch sicher weiß so krass wird es neme dann kann er das doxh ausschließen?
    Kann jemand mein Freund verstehen oder findet ihr es auch unlogisch? Das ich Angst habe versteht er auch ned da er meint er will es ja neme.
    Wer mich hier kennt weiß das mich eben der Satz stört.
    Danke für eure Antworten.
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.197
    898
    9.469
    nicht angegeben
    30 April 2020
    #2
    Na ja dein Freund kann und will dir eben nicht 1000%ig versprechen, dass er mal rückfällig wird. Ist einfach ehrlich von ihm.
    In die Zukunft schauen kann eben in der Tat niemand.

    Und wenn er sagt "nein ich rauche nie wieder" ist das eben keine 1000%ige Garantie.
    Raucher bleibt immer Raucher. Und wenn du damit ein Problem hast, dann ist er vermutlich der falsche Partner für dich
     
    • Zustimmung Zustimmung x 10
  • User 171033
    Öfters im Forum
    153
    53
    74
    vergeben und glücklich
    30 April 2020
    #3
    Süchte folgen physiologisch/pathologisch logischen Mustern,
    lassen den Sucht-Betroffenen aber nicht logisch agieren.
    Also: Ja, ich kann deinen Freund verstehen. Und nein: Ich möchte ihn nicht verteidigen, oder das gut heißen.
    Die Neigung zur Suchtausprägung ist obendrein individuell und teils erblich bedingt.

    Mein Vater raucht schon immer. Er hat, als ich Kind war, teils drei Schachteln am Tag gequarzt. Er hat gefühlt 20 Mal aufgehört in den letzten 30 Jahren. Er hat ein Mal länger als vier Jahre durchgehalten. Jetzt raucht er wieder ca. 1 Schachtel am Tag, und lebt damit, dass er chronischen Reizhusten und COPD hat...

    Wie gehst du denn damit um? Wie trittst du bei diesem Thema ihm gegenüber auf?
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Lieb Lieb x 1
  • Feeling91
    Feeling91 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    123
    41
    0
    vergeben und glücklich
    30 April 2020
    #4
    Klar aber wieso meinte er dann immer er wird nie wieder so rauchen wie früher so viel und jetzt aufeinmal kann er es nicht mehr ausschließen? Wenn mir doch das Geld und alles so weh tut wie ers immer gesagt hat das er damit hätte machen können und jetzt wäre es egal ?
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 30 April 2020 ---
    Ja wie geschrieben das 1x war ich halt schockiert aber normal aber gestern der Widerspruch hat mich halt fertig gemacht, es war immer so schön zu hören wie er meinte er will lieber das Geld mit mor ausgeben, sagt er zwar jetzz auch noch aber er kann es trotzdem nicht ausschließen das er irgendwann wieder Geld dafür ausgibt und das kapiere ich nicht und geht mor nicht in meinem Kopf. Er hatte dann irgendwann kein Bock mehr zu reden und ja seit einem Tag reden wir nichts miteinander, er kommt nicht auf mich zu etc. Ich fühl da voll so nicht verstanden von ihm und denke ihm ist es scheiss egal wie es mir dabei geht.
     
  • User 11466
    Sehr bekannt hier
    1.539
    198
    770
    nicht angegeben
    30 April 2020
    #5
    Klar. Wenn man sich einmal ans Nikotin und die mit Qualmen verbundenen Rituale gewöhnt hat, hat man Spaß dran - selbst, wenn man weiß, daß es ungesund und teuer ist.

    Ich kann wochenlang aufs Qualmen verzichten - dennoch habe ich zwischendurch richtig Bock auf 'ne Zichte. Wenn mir dann jemand eine anbietet, sag ich nicht Nein...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • Feeling91
    Feeling91 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    123
    41
    0
    vergeben und glücklich
    30 April 2020
    #6
    Dann hätte er aber nicht die Aussagen treffen müssen mit dem Geld und allem, das stört mich ja daran .
     
  • User 171033
    Öfters im Forum
    153
    53
    74
    vergeben und glücklich
    30 April 2020
    #7
    Ich würde dir empfehlen: Statt ihn in Grund und Boden zu diskutieren, Besitzansprüche zu stellen
    (
    ) und mit dem Kopf zu schütteln, solltest du dich ggf. mal mit Suchtverhalten auseinander setzen, und ihn mal fragen, wie du ihn bestmöglich dabei unterstützen kannst, damit er -seiner Gesundheit zuliebe- nicht wieder rückfällig wird.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Souvereign
    Souvereign (42)
    Meistens hier zu finden
    1.518
    148
    181
    Single
    30 April 2020
    #8
    und

    Sorry, aber Du machst mir das echt ein bißchen viel Drama, wo gar kein Drama zu finden wäre. Vor allem aber habe ich ein ganz anderes Problem als "seinen Widerspruch":

    und

    da solltest DU Dir erst einmal klar machen, was er denn jetzt wirklich gesagt hat. Denn zwischen "so sehr weh tun" und "weil man mal Geld für etwas raus geworfen hat" ist schon ein ziemlicher Unterschied.

    Davon abgesehen ... man kann seine Meinung ja auch ändern. Sollte man möglichst nicht jeden Tag 3 Mal und nicht ständig vor und zurück. Aber sonst?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Feeling91
    Feeling91 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    123
    41
    0
    vergeben und glücklich
    30 April 2020
    #9
    Ich helfe ihm sehr sogar du mich hat er das mit der e Zigarette versucht und alles, aber wenn man seine Meinung so ändert und mir was verspricht und es dann nicht hält und es dann so abtut als wäre es nicht schlimm, geht für mich halt nicht. Er versetzt sich ja null in meine Situation. Er hat mich bereits mal enttäuscht und jetzt kommt er wieder mit so was daher?
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 30 April 2020 ---
    Versteh ich nicht. Ihm hat es weh das Geld rauswerfen und das hat ihn sich gleichzeitig angekotzt. Was ist daran komisch?
     
  • User 11466
    Sehr bekannt hier
    1.539
    198
    770
    nicht angegeben
    30 April 2020
    #10
    Rational ist es jedem Raucher klar, daß es eine teure, ungesunde und doofe Sucht ist - ab und zu hat man trotzdem Lust auf 'ne Zichte.

    Ich würde mir an Deiner Stelle nicht den Kopf zerbrechen...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Feeling91
    Feeling91 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    123
    41
    0
    vergeben und glücklich
    30 April 2020
    #11
    Ja ab und zu das ist auch okay, aber nicht das er wieder ne Schachtel raucht am Tag wie früher und das kann er ja aufeinmal nicht mehr ausschließen, da er ja nicht in die Zukunft schauen kann. Vor psst Wochen konnte ers scheinbar, da hat er ja gesagt er wird nie wieder so rauchen wie früher!!
     
  • Armorika
    Armorika (39)
    Meistens hier zu finden
    1.175
    138
    795
    Verheiratet
    30 April 2020
    #12
    Ja, ganz großes Drama.
    Und jetzt ist er ehrlich, verspricht nichts, was er nicht auf jeden Fall halten kann und bekommt was?
    Richtig, ganz großes Drama.

    Scheint ziemlich schwierig, es Dir recht zu machen.

    Du hast es schon beim letzten Thread nicht kapiert, warum also jetzt?
    Dennoch: es ist eine Sucht, der Umgang damit tagesformabhängig und überhaupt manchmal einfacher, manchmal schwieriger.
    Das ist nichts, wo man mal eine Meinung gebildet hat und dann konsequent und immer so empfindet.
    Es ist ein Prozess.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 171033
    Öfters im Forum
    153
    53
    74
    vergeben und glücklich
    30 April 2020
    #13
    Merkst du den Unterschied zwischen Vorsatz, es können zu wollen, und Durchhaltevermögen (auch "innerer Schweinehund" genannt), es tatsächlich dauerhaft konstant im Leben implementieren zu können, nicht?
    Ich wiederhole mich: Setze dich mit dem Charakter von Süchten mal ein bisschen intensiver auseinander.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 7
  • Feeling91
    Feeling91 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    123
    41
    0
    vergeben und glücklich
    30 April 2020
    #14
    Auch wenn man mal eingesehen hat das es zu viel Kohle gekostet hat und alles und dann eingesehen hat was man von dem Geld machen kann dann aufeinmal ändert man das ? Das kann ich leider nicht nach empfinden.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 30 April 2020 ---
    Ja wenn er schon immer gesagt hätte das Geld war nir egal Hauptsache rauchen ,okay dann könnte ich es verstehen aber nicht wenn er mir dauerhaft sagte wie es ihm nervt was er da rausgeworfen hat und er endlich nicht mehr so raucht und zack eines Tages weiß er es dann nicht mehr ob es wieder so werden könnte ? Warum? Weil er aufeinmal nicht mehr das Geld sieht? Die schönen Dinge diebwir bislang auch davon gemacht haben?
     
  • Armorika
    Armorika (39)
    Meistens hier zu finden
    1.175
    138
    795
    Verheiratet
    30 April 2020
    #15
    Das hat er doch gar nicht geändert.

    Er weiß immer noch, wie teuer und ungesund das ist, kann aber trotzdem nicht 100%ig ausschließen, dass er da irgendwann mal drauf scheißt. Weil es eben eine Sucht ist und keine rationale Geschichte.

    Wie ist es denn z.B. mit Deinem Übergewicht? Hast Du da nicht gewusst, welche Nachteile das hat?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Souvereign
    Souvereign (42)
    Meistens hier zu finden
    1.518
    148
    181
    Single
    30 April 2020
    #16
    Völlig richtig! Er kann sich noch immer darüber ärgern, dass er in den Jahren ziemlich viel Geld "verqualmt" hat. Das heißt aber nicht, dass ein Süchtiger nicht trotzdem rückfällig werden kann. Viele, die sich aus der Trinksucht befreit haben, werden sicher auch froh sein, diese Scheiß Zeit hitner sich zu haben. Wer dann aber ausschließt, das ihm das jemals wieder passieren könnte ... der belügt sich mMn selbst.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Feeling91
    Feeling91 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    123
    41
    0
    vergeben und glücklich
    30 April 2020
    #17
    Ja deine Begründung ist schon gut, nur leider geht mor das nicht in keine Kopf, wie man die Sucht dann über das Geld Gesundheit Stellen kann, wenn man sogar mal 2 Jahre Nichtraucher war.
     
  • User 130914
    Beiträge füllen Bücher
    1.053
    248
    1.173
    Single
    30 April 2020
    #18
    Ziemlich viel Wind um nix und dafür wenig Kommas :grin:
    Die „Probleme“ lesen sich recht selbstgemacht und brutal aufgebauscht fürs Alter - ohne hinsehen hätte ich da jetzt eher so 15-18 Jährige erwartet :zwinker: Er ist ehrlich. Mehr nicht. Wer weiß schon was die Zukunft bringt. Wenn für dich Rauchen ein absolutes nogo ist dann musst du mit ihm reden - und im schlimmsten Fall Konsequenzen ziehen.

    Aber wirklich aufhören wollen tut er nicht. Denn das da
    ist Blödsinn. :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Armorika
    Armorika (39)
    Meistens hier zu finden
    1.175
    138
    795
    Verheiratet
    30 April 2020
    #19
    Das ist dann aber wirklich Dein Problem, an dem er nichts ändern kann, das musst Du für Dich lösen wenn Du ein Problem mit der Realität hast.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Feeling91
    Feeling91 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    123
    41
    0
    vergeben und glücklich
    30 April 2020
    #20
    Wie würde es dir gehen wenn das dein Mann wäre? Er hat es ausgeschlossen und plötzlich ist er unsicher. Und vergisst die ganzen Vorteile und guten Vorsätze.
    Ich kann es nur wiederholen, er hat immer gesagt er will von dem Geld lieber andere Dinge machen er hat das jetzt erst gemerkt und so und gestern sag ich zu ihm dann ob er das vergessen hat dann kam nur nein hab ich nicht, aber ich weiß trotzdem nicht was passieren kann. Er hätte mich ja schon einmal enttäuscht, klar aber dann hätte er die Sätze und Versprechungen lassen sollen wenn er sich so unsicher ist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten