• tilazed
    Gast
    0
    20 September 2004
    #21
    oh ich versteh dich gut. ich hab zwar keinen führerschein aber mir würds glaub ich genau so gehen. du wirsts aba auch schon wieder vergessen. das tier tut einem dann wirklich voll leid aba was will man machen? du kannst es ja nich rückgängig machen und ich finds besser wenn man darüber nachdenkt als wenn man drüber lacht und meint dass das ja nur ein tier war.
    was mir dazu noch einfällt, vllt weiß das ja nich jeder hier, von meiner sista hab ich gehört (die hats vo ihrem fahrlehrer nämlich nich erfahren sondern von freunden) dass man bloß kein fernlicht anmachen soll (oder das normale licht anlassen soll) wenn man ein Reh vor sich auf der fahrbahn sieht. das blendet das reh nämlich und es verzieht sich nich, so wie man glauben könnte, sondern es erschrickt und kann nicht weglaufen.
     
  • Fruchtzwerg
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    Single
    20 September 2004
    #22
    @ tell me

    ja ich weiss das ich richtig gehandelt habe....der Audi wär halt voll hinne druff gefahren...es ist halt hart...weil...einerseits hab ich richtig gehandelt...andererseits is das kleine Tierchen tot. Naja...gibt schon zu denken...

    Die Idee mit den Pferden gefällt mir ;-)

    @ tilazed

    ich denke wenn man das Tier früh genug sieht....und derbst auf die Hupe drückt...dann haut das ab....da brauch man kein Licht ;-)

    danke für die Beiträge.... :gluecklic
     
  • tilazed
    Gast
    0
    20 September 2004
    #23
    deswegen sag ich ja auch dass mans ausschlaten soll -_-
     
  • daedalus
    daedalus (40)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    50
    nicht angegeben
    20 September 2004
    #24
    Ohne Licht ja, mit Licht nicht unbedingt, wenn Du ein Reh mit Fernlicht anstrahlst, bleibt das wie hypnotisiert stehen und guckt auf die Lichter...
    Deswegen zusaetzlich zum hupen: Licht aus (zumindest Fernlicht)
     
  • Marla
    Marla (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    20 September 2004
    #25
    .. also ich find es auch ne frechheit, dass die einfach auf die straße laufen! Die sehen doch das wir menschen da ne straße haben, die können doch nicht einfach in unseren lebensraum vordringen ohne zu fragen! besonders beschissen ist es, wenn der lack kratzer bekommt. ich finde tiere sollten ne haftpflicht haben und noch ne lebensversicherung.. so ein schaden kann ganz schön hoch werden!
     
  • Fruchtzwerg
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    Single
    20 September 2004
    #26
    @ Marla?

    LoL....
     
  • summerfeeling
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    20 September 2004
    #27
    @ marla

    wenn ich drüber lachen soll, sagst du es ok?
     
  • Galatea
    Gast
    0
    21 September 2004
    #28
    Sie hat aber zugegeben recht gekonnt die Sinnlosigkeit dieser Diskussion aufgezeigt.
    Die Tiere des Waldes waren zuerst da, und wegen uns werden die auch ganz bestimmt nicht gehen.

    Und wenn da ab und zu mal eins und die Räder kommt - shit happens.
    Ist ein angenehmerer Tod als vom Fuchs gefressen zu werden.

    Sich deswegen jetzt Vorwürfe zu machen halte ich für ziemlich blödsinnig, du hattest ja auch nix dran ändern können. Ich hab aus versehen auch schon Frösche überfahren.

    Tipp: Kleinvieh überfahren (Eichhörnchen, Frösche, Katzen) - hier ist das bremsen für dein eigenes Leben weitaus gefährlicher als das drüberfahren!
    Beim Wildschwein aber auf die Bremse treten, das hast du nämlich sonst in den Knien (die Viecher wiegen bei uns über 250kg).

    P.S. Einige Tiere laufen übrigens schon vor ankommenden Autos davon, ahb letztens einen kleinen Igel dabei beobachtet - der ist ziemlich flott geworden als der Golf kam.
    Die natürliche Auslese braucht halt eine Weile bis sie greift.
     
  • QuendaX
    QuendaX (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    101
    0
    nicht angegeben
    21 September 2004
    #29
    Über Sarkasmus muss man nicht immer lachen, es ist eher dazu gedacht dem Betreffenden einen Spiegel vorzuhalten.
     
  • Sulukan
    Gast
    0
    21 September 2004
    #30

    :blablabla ich fahr mit Pflanzenöl... Rapsfelder wirds immer geben, also rollt meine Kiste auch ewig! ätsch
     
  • Hexe25
    Hexe25 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.115
    121
    1
    in einer Beziehung
    21 September 2004
    #31
    Schade für das arme Tier!

    Aber so im nachhinein musst du dir keine Vorwürfe machen! Du hast vollkommen richtig gehandelt.... :zwinker:

    Aber ich kenn das von mir auch, über sowas bin ich tagelang niedergeschlagen! :cry:

    Lass die Sache nicht zu nah an dich ran, das macht dich nur noch mehr verrückt.

    Ist leider passiert mit dem Süßen, aber du hast es ja nicht extra gemacht! :herz:
     
  • Engelchen1985
    0
    21 September 2004
    #32
    Rein rechtlich hättest du gar nicht bremsen dürfen[...]

    Ja - mein Fahrlehrer hat mich "damals", etwa vor'm Jahr, voll zusammengeschissen, weil ich auf die Bremse bin wegen 'nem Eichhoernchen. :rolleyes2 Naja - wenn wer hinter mir gewesen waer oder so, haett ich's natuerlich net gemacht, aber war weit und breit keiner.
    Tja - konnte halt net anders und wuesste jetzt auch net wie ich damit umgehn sollte. Der konnte das nur iwie absolut nicht nachvollziehen. :mad:

    Auch so nach de Motto:
    Kleinvieh überfahren (Eichhörnchen, Frösche, Katzen) - hier ist das bremsen für dein eigenes Leben weitaus gefährlicher als das drüberfahren!
    Beim Wildschwein aber auf die Bremse treten, das hast du nämlich sonst in den Knien (die Viecher wiegen bei uns über 250kg).


    Aber ich persoenlich wuerd glaub ich so oder so bremsen (ok, nicht wenn einer direkt hinter mir is) - dann hab ichs wneigstens versucht und mach mich nicht noch mehr Gedanken. Kann mich eben nicht damit anfreunden zu sagen "Ueberfahr ich das Vieh halt, is ja nur klein und bevor ich wegen sowas n Unfall riskier, mach ichs eben platt."

    Klar waere das richtiger, rechtlich gesehn und so... aber ich wuerd mir auch Vorwuerfe machen (, obwohl ich wieß dass es nix bringt - quasi Verstand vs. Gefuehl).
    Wenn ich'n Tier sehe, Hupe ich auch immer (aber bloß kein Fernlicht, wenn man in der Fahrshcule aufgepasst hat :tongue: )... Bisher sind se dann doch alle verschwunden.
    Aber bei uebel Wetterbedingungen und so, da kann man eben leider nicht umbedingt was machen... außer sich selbst Vorwuerfe, die es aber auch net wieder lebedig machen und somit eigentlich sinnlos sind.





    Autos sind halt ein Fluch... habe selbst seit fast 10 Jahren keins mehr und geht trotzdem. Man lebt auch gleich viel gesünder und sparsamer. Obwohl der öffentliche Verkehr schon oft eine Zumutung ist.
    Wenns der Wohnort zulaesst... Hier auf'm Land kannste das allerdings harken.
    Busverbindungen sind das letzte - gibt ueberhaupt keine direkten (dahin wo ich muss), mit'm Zur dauerts 2 Std. + mit'm Bus weiter... also so 2 1/2 Std Fahrzeit und dazu kommt dann noch der Fußweg Plus wartezeiten am Bahnhof etc. (statt so 30-45 min.). Die Fahrplaene sind auch geil, wiel ab 19 Uhr nix mehr geht... und morgens ab 6 oder so wieder... Neee, ohne Auto - no wayx, jednefalls nicht freiwillig und hier.
     
  • Galatea
    Gast
    0
    21 September 2004
    #33
    Ich würde natürlich auch bremsen, bervor ich einen Igel oder so überfahr.
    Vorausgesetzt es macht überhaupt noch Sinn zu bremsen.
    Wenn ich hinter mir kein anderes Auto habe und selber nur 30 fahre oder das Tier noch recht weit weg ist, bremse ich auch, aber langsam, keine Vollbremsung.

    Wenn ich schnell fahre und das Tier vor mir über die Straße hüpft könnte ich sowieso nicht mehr rechtzeitig anhalten (zu langer Bremsweg), deshalb versuch ich´s erst garnicht.
     
  • Engelchen1985
    0
    21 September 2004
    #34
    Doch, auch da... eben - wieder 'n Eichhorn... mit knapp 90 km/h die Landstraße runter und doch zieeeeemlicha auf die Bremse, weil da sonst weit und breit kein Auto war... Schwein gehabt, sowohl das Vieh als auch ich. :smile:
     
  • Lita
    Gast
    0
    22 September 2004
    #35
    Wenn jemand hinter dir fährt, dann kannst/darfst du nicht bremsen. Das ist leider so, auch wenn du das Tier nicht umfahren willst. Du hast es ja auch nicht absichtlich gemacht. Es war nur ein dummer Zufall, dass das Eichhörnchen gerade dann über die Straße rennt bzw. überhaupt über die Straße rennt bei starkem Verkehr.
    Mein Freund hat früher sogar ein Reh erwischt. Zwar nicht ganz, aber er hat's noch seitlich am Auto erwischt. Es hat noch gelebt, war aber schwer verletzt. Hat's in sein Auto gepackt und zum nächsten Förster gefahren bis er dort war, war's schon gestorben.
    Das ist auch traurig zu hören, aber ein Tier kann leider noch nicht "riechen bzw. wissen", dass dort 'ne Straße ist. Dann würde es mit Sicherheit nicht so einfach auf die Straße rennen.
     
  • The FedEx Pope
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    Verliebt
    22 September 2004
    #36
    Naja, ich hab gerade heute ein dämliches Weib umit dem Fahrad umgefahren. Die lief ohne zu gucken auf den Fahrradweg(!) aus einer Einfahrt. Mir und mein Fahrrad ist nichts passiert da ich noch einigermaßen abbremsen konnte. Sie ist ca. 1m geflogen. Hab ihr dann erst mal ne Standpauke vorgetragen. Achja ne Schnecke hab ich auch schon mal überfahren!!! Mir gings den ganzen Tag voll scheiße.
     
  • Hexe25
    Hexe25 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.115
    121
    1
    in einer Beziehung
    23 September 2004
    #37

    Sorry, ich find das Thema nicht lustig! :angryfire
     
  • Engelchen1985
    0
    23 September 2004
    #38
    Mhm... dito! :hmm:
     
  • Buddel
    Buddel (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    101
    0
    Single
    23 September 2004
    #39
    Tier ist tot und das ist auch net weiter schlimm, denn wenn du das wirklich frontal erwischt hast kann man sagen, dass das Tierchen bis heute nicht weiß, dass es überhaupt tot ist ....

    Tier hin oder her. Was soll denn ein Jäger sagen??? Ich finde die meisten reagieren hier ein büssl sehr sensibel.
    Schicksal ist Schicksal. Ob nun das Hörnchen vom Baum fällt (kein Scherz, das passiert wirklich mal), natürlich, oder durch Fremdverschuldung stirbt.
    Macht euch mal kein Kopp über tote Tiere. Schließlich sind wir auch irgendwann alle Tod und dann stört es uns auch nicht mehr was wir gemacht haben im Leben und was nicht, weil wir noch nicht einmal wissen , dass wir überhaupt existiert haben !!!

    So nun muss ich aufpassen hier nicht rumzuphilosophieren


    Buddel
     
  • Engelchen1985
    0
    23 September 2004
    #40
    :rolleyes2

    Genau... und wenn du an- oder eher totgefahren wirst ist es auch nur Schicksal - wieso sollte man sich drum kuemmern... weißt dann ja quasi auch net, dass du tot bist... also wayne...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten