?

Wie findet ihr die Todesstrafe?

  1. Sinnlos, ich bin dagenen, weil...

    77 Stimme(n)
    67,5%
  2. Gut, weil...

    32 Stimme(n)
    28,1%
  3. Mir egal.

    5 Stimme(n)
    4,4%
  • dirk_pitt
    dirk_pitt (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    Single
    25 Dezember 2004
    #181
    warum? spart man sich nicht die verpflegungskosten etc.? liegt das an den verfahrenskosten?
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    25 Dezember 2004
    #182
    ... ich glaube, du kennst keine Leute die regelmässig Medikamente einnehmen müssen, oder?

    Mein Stiefvater zahlt im Monat an die 150Euro für seine Tabletten.. da will ich gar net wissen wie teuer so n Serum zum töten ist..

    Allerdings kommt es ja auch darauf an, wie lange jemand im Gefängnis wäre... man dürfte ja auch net nur die Verpflegung sehen, sondern auch Strom, Wasser usw. was er braucht... hmm...

    vana
     
  • glashaus
    Gast
    0
    25 Dezember 2004
    #183
    In die Kosten werden ebenfalls die anfallenden Kosten für die Verwahrung im Sicherheitstrakt/Death Row eingerechnet. Man wird ja nicht gleich vom der Anklagebank in die Gaskammer geschoben, es dauert ca. 10 Jahre bis es dann "soweit" ist. Und das Unterhalten dieser Gefängnisse ist auf Grund des sehr hohen Sicherheitsstandards auch sehr sehr teuer.
     
  • 25 Dezember 2004
    #184
    ...............................
     
  • Gewitterziege
    Verbringt hier viel Zeit
    170
    101
    0
    Verheiratet
    25 Dezember 2004
    #185
    dagegen, weil es auch mal unschuldige erwischt, und weil ich finde das man sich nich auf das gleiche niveau begeben sollte wie ein mörder.
     
  • Lokolo
    Lokolo (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    504
    101
    0
    Single
    25 Dezember 2004
    #186
    was ich noch schrecklicher finde ist die Show, die die Amerikaner immer bei einer HInrichtung machen :eek4:
     
  • keenacat
    keenacat (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.637
    218
    292
    vergeben und glücklich
    25 Dezember 2004
    #187
    menschen machen fehler, und dafür brauchen sie nicht zu sterben, obwohl wenn ich mir ausmale ein kerl würde mein kind vergewaltigen, dynn würd ich mir das recht vorbehalten den täter eigenhändig zu ermorden...
     
  • 25 Dezember 2004
    #188
    Ja, es ist viel zivilisierter den Deliquenten durchzufüttern, in am Leben zu halten, damit er in seiner Zelle verotten kann. Erinnert mich irgendwie an Sieben, als der Killer diesen Päderasten ins Bett gefesselt hat und in über Monate hinweg mit Essen, Trinken und Antibiotika versorgt hat, damit er langsam verfault ...

    Fehler klingt für mich so nach: "Ups mir ist das Messer ausgerutscht und das gleich 12 mal, das passiert mir bestimmt nicht wieder".
    Totschlag kann man als Fehler bezeichnen, aber gezieltes Morden kann man nicht als solches abtun.
     
  • simon1986
    simon1986 (34)
    Benutzer gesperrt
    6.893
    398
    2.202
    Verheiratet
    26 Dezember 2004
    #189
    Ich verstehe dass man Jemand der einem den liebsten Menschen sinnlos und bestialisch getötet hat, im Jenseits wissen möchte. Zu wissen, der lebt noch und mein Kind ist tot, ist eine unerträgliche Zumutung. Wenn ich mal wieder von so einem Fall höre geht es mit mir auch ganz leicht "Richtung Todesstrafe".
    Dann denke ich wieder nach oder diskutiere darüber, oder ich lese von einer Hinrichting (ich meine im Detail, nicht nur so eine kurze Zeitungsmeldung) und ich werde wieder zum Gegner.


    1. die Todesstrafe setzt den Wert des Lebens noch mehr herab, sie wirkt verrohend
    2. die Todesstrafe ist ungerecht. sie kann nur dann volstreckt werden wenn nicht die geringsten Zweifel bestehen. Entweder richten wir auch vielleicht unschuldige hin, oder Schuldige können der Todesstrafe entgehen. Beim Gefängnis ist die Alternative nicht so krass.
    3. Jemand muss die Verurteilten hinrichten. Wer übernimmt diesen Scheiss Job?? Der Pfarrer?
    4. Alle zivilisierten Länder haben die Todesstrafe abgeschafft.
     
  • Lokolo
    Lokolo (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    504
    101
    0
    Single
    26 Dezember 2004
    #190
  • Kuschelsüchtig
    Verbringt hier viel Zeit
    337
    103
    2
    vergeben und glücklich
    26 Dezember 2004
    #191
    seh ich genau so!außerdem gibts keine möglichkeit ein fehlurteil zu berichtigen bei sowas!!
     
  • dragon77
    dragon77 (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Single
    26 Dezember 2004
    #192
    Ich bin Gegner der Todesstrafe und zwar aus folgenden Gründen:

    - Sie wirkt nicht abschreckend! (siehe hohe Mordrate USA)
    - Die Gefahr, Unschuldige hinzurichten ist nicht hinnehmbar
    - Der Staat begibt sich auf das gleiche Niveau wie Verbrecher
    - Sehr oft erhalten trotz des Urteils die Angehörigen des Opfers keine "Befriedigung"
    - Man kann nicht von anderen Ländern verlangen, die Todesstrafe abzuschaffen, wenn man sie selber durchführt.
    - Die Gefahr des Mißbrauchs durch politische Strömungen (z.B. Rassismus) ist immer gegeben
     
  • dirk_pitt
    dirk_pitt (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    Single
    26 Dezember 2004
    #193
    doch, ich kenne einige leute, die für ihre medikamente tief in die eigene tasche greifen müssen ...

    habe nicht an die langfristigen verwahrungskosten gedacht.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Giftspritze
     
  • Mayençais
    Gast
    0
    12 Januar 2005
    #194
    Meine Meinung:

     
  • Alinghi
    Alinghi (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    nicht angegeben
    12 Januar 2005
    #195
    Wenn man jemanden tötet ist das billiger als jemand sein ganzen leben im Gefängnis zu halten
     
  • 12 Januar 2005
    #196
    Hm also wenn es zu 100% sicher ist das jemand z.B. ein Kind vergewaltigt hat bin ich eher dafür (wie es bereits in manchen Ländern geschieht) seine Adresse samt Straftat zu veröffentlichen, der Rest erledigt sich von selbst.

    Ich sehe es jetzt schon kommen das die ersten anfangen von wegen "so ein Mensch braucht Hilfe", ja stimmt schon aber die Kinder die er mit großer Wahrscheinlichkeit nach seiner Haft vergewaltigen wird auch.
    Was ist jetzt wohl das kleinere Übel?
     
  • daedalus
    daedalus (41)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    50
    nicht angegeben
    12 Januar 2005
    #197
    Ich empfehle Dir Mal Post Nr. 17 in diesem Thread.
    Todesstrafe ist eben nicht billiger
     
  • ~nette~
    ~nette~ (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    vergeben und glücklich
    12 Januar 2005
    #198
    ich bin gegen die todesstrafe da man auch mal den falschen töten kann. man weiss nicht immer genau wer der täter gewesen ist und justizirrtümer sind immer möglich. wobei manche verbrechen so schockieren dass es eigendlich die gerechte strafe wäre.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten