Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Lonley
    Gast
    0
    15 September 2002
    #1

    Träume und Selbstbefriedigung ...

    Also, ich hab da mal ne Frage an euch :

    Also ich habs mir so angwöhnt dass ich es mir eigentlich jeden abend vorm schlafen selbst mache weil ich dann einfach besser einpennen kann :smile:

    Aber irgendwie fällt es mir in letzter Zeit immer mehr auf, dass wenn ich geile Träume habe, ich es mir vorher nicht gemacht hab :cool2: .

    Wäre ja auch irgendwie logisch .

    Wisst ihr was darüber ? Wie ist das bei euch ?

    Achso und wo wir schon beim Thema Träume sind :

    Sind so Träume bei euch eigentlich realistisch ? Also bei mir leider :cry: nicht . Hab gehört das könnte man irgendwie trainieren oder so :confused: . Aber vielleicht is das auch schwachsinn :smile:

    m f g
     
  • Muchachito
    Gast
    0
    16 September 2002
    #2
    Vor dem einschlafen ist es für mich auch sehr angenehm. Ich kann dann auch leichter einschlafen, allerdings fehlen dann auch die träume.

    Kann schon sehr gut sein dass du mehr geile träume hast wenn du "ohne" schlafen gehst. Dein körper hat dann auch keine befriedigung bekommen wie er es gerne hätte und versucht dann über die träume diese zu erlangen. Denk ich mal.
    Soll auch leute geben die ihre träume wie gewünscht "erstellen" können.

    Sehr schön ist es auch sich vor dem schlafen gehen was schönes (geiles?) auszudenken. Wie ein kleiner vorspiel. Dann habe ich meistens auch diese träume. Auch eine art der beeinflussung.
    Im moment mache ich es mir aber am liebsten nach dem aufwachen. Stichwort morgenlatte :grin:
    Auch nicht direkt nach dem aufwachen, sondern eher dieser zustand davor wo man noch nicht ganz wach ist aber auch nicht richtig pennt. Da kann man sich seine träume fast selber basteln wie man will. Muss aber dazu sagen dass ich grad solo bin und urlaub habe. Kann es mir deswegen erlauben ganz ohne streß aufzustehen.

    Was meinst du genau mit realistisch? Meine sind entweder fantasien die sich mein hirn irgendwie ausgedacht hat oder erlebnisse die ich schon hatte bzw. die ich mir wünsche mit einer person die kenne. Meistens halt die freundin, soweit vorhanden...
     
  • DecoyS.Frost
    0
    16 September 2002
    #3
    Also mir wäre nie was in der Art aufgefallen.
    Ich meine ... ich mache es mir in letzter Zeit nicht mehr oft selber weil ich einfach keine Lust dazu hab, aber deswegen träum ich nicht gleich was erotisches oder so was.
     
  • Ghost Bear
    Gast
    0
    16 September 2002
    #4
    Ich hatte in meinem ganzen Leben höchsten vier oder fünf "geile" Träume. Feucht waren die jedoch nie. Einen zusammenhang mit Selbstbefriedigung kann ich nicht feststellen.
     
  • likabird
    Gast
    0
    16 September 2002
    #5
    Hi,

    mir gehts genauso, habe auch erst 4 mal einen feuchten Traum gehabt. Allerdings mache ich mir es eigentlich jeden Abend vorm Einschlafen.

    Liebe Grüsse

    LIKEABIRD
     
  • DecoyS.Frost
    0
    16 September 2002
    #6
    Uiuiui ... feuchte Träume? Was ist das? +rofl+ ... Hatte noch nie einen mit meinen 18 Lenzen auf dem Rücken.

    Naja aber auch ich kann keinen zusammenhag mit Selbstbefriedigung feststellen ... ich dachte mal, wenn ich mich länger nicht selbst befriedige, würden sie kommen, aber ... naja ... Einbildung ist auch eine ... +g+
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.038
    248
    674
    Single
    16 September 2002
    #7
    @ Decoy:
    Feuchter Traum ist, wenn du OHNE an deinen Penis zu fassen im Schlaf einen Samenerguss hast. Das hatte ich aber nur mal mit 12, seit ich jeden Abend onaniere hab ich das (logisch) nicht mehr.
    Was Träume betrifft: Ich habe selten erotische Träume, vielleicht 2-3 mal im Jahr. Wenn ich danach aufwache, hab ich ein dringendes Gefühl es mir sofort zu machen, egal ob ich das am Abend zuvor schon gemacht habe oder nicht. :drool:
     
  • FaithfulPaddy
    0
    17 September 2002
    #8
    :eek: jeden Abend? da hab ich ehrlich gesagt gar keine Lust zu!zweimal die Woche ist für mich schon das Maximum, vorallem weil ich, wenn ich es abend tun würde den ganzen nächsten morgen ziemlich fertig bzw. müde sein würde!

    erotische Träume hab ich öfters :grin: aber das veranlasst mich nicht direkt zur Selbstbefriedigung.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.038
    248
    674
    Single
    17 September 2002
    #9
    @FaithfulPaddy:
    Ich glaube das ist sehr verschieden. Ein Kumpel sagte mir neulich, er macht 2 mal im Monat (!) SB. Ein anderer sagte, er machts oft mehrmals am Tag! Jeder wie ers braucht. Was gesundheitlich besser ist, weiß ich nicht. Wäre ne neue Frage.
     
  • Mieze
    Mieze (32)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    18 September 2002
    #10
    Wie oft jemand SB macht, hängt doch vom "Druck" ab.
    Der eine braucht es mehrmals am Tag, der nächste selten und wieder ein anderer gar net :rolleyes:
     
  • snot
    Gast
    0
    20 September 2002
    #11
    man sollt beachten, daß bei regelmäßiger sb bald ein gewöhnungseffekt eintritt.
    einerseits kriegst du dadurch eben die feuchten träume, weil dein körper eben schon aufs allabendliche abspritzen "trainiert" ist.
    andererseits hat sich zumindest bei mir dieser einschlaf-effekt ziemlich bald wieder aufgehört und die sb hatte bald keinen einfluss auf meine einschlaf-gewohnheiten (ich war allerdings fest davon überzeugt, daß ich sb vor dem einschlafen BRAUCHE ... suchtähnliche zustände also).

    sonderlich realistisch waren meine träume nie. tatsächlich hab ich oft von irgendwelchen computerspielen, farben oder sonstigen dingen geträumt, die gar nix mit sex zu tun hatten. wenn ich allerdings tatsächlich von frauen geträumt habe und vielleicht auch noch von sex, waren es immer sehr intensive, beinahe dreidimensionale träume.
     
  • ich halt
    Gast
    0
    21 September 2002
    #12
    is selbstbefriedigung für euch so notwendig?????
    also ich würde lügen wenn ichs nie machen würde aber wenn ich les "jeden abend" ;D
     
  • Pheonix
    Pheonix (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    vergeben und glücklich
    24 September 2002
    #13
    hm...
    wurde ja schon alles gesagt, aber ich glabe auch, das die Träume aufhören, wenn man selbstbefriedigt....

    Allerdings ist mir aufgefallen das irgendwann der trang überhaupt nachlässt. d.h. so ca.2-3 monate ohne einen Orgasmus....ist irgerndwie einfacher im leben...man fixiert sich auf andere sachen und ist dann auch ständig konzentriert. vor allem meint man jedoch über dem ganzen geschwätz seiner mitnmenschen stehen zu können ;D das ist´s doch auch mal wert oder?! *GG*
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste