Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • annekanne
    annekanne (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    34
    33
    6
    Single
    28 Oktober 2011
    #1

    Traurig!

    Hallo zusammen

    Mich ärgert es total, wie verlogen viele von uns sind. Und so richtig bewusst wird mir das erst seit dem ich single bin (1 1/2 Jahre.) Viele Menschen sehnen sich nach einer Beziehung, und haben sie diese dann, treten sie aufs respektloseste auf den Gefühlen des Partners rum, lügen, betrügen und wollen um keinen Preis alleine sein. Haben viele dann jemand besseren gefunden, lassen sie ihren Partner schnell fallen.

    Es ist wirklich traurig, dass so viele nur auf ihr eigenes Wohl fixiert sind und ständig Entschuldigungen für das Verhalten des Anderen gesucht werden. Ich habe durchaus viele Fehler gemacht aber kann mit Gewissheit sagen, aus allen irgendwie gelernt zu haben. Wo ist bei vielen von euch die Kommunikation? Auf der Strecke geblieben? Viele schreiben hier ihre Probleme rein und möchten Gründe (ich war auch so) für das Verhalten eines Partners hören, aber ist es nicht schlimm, wenn man mit seinem Partner nicht selber darüber sprechen kann?Was für einen Sinn macht eine Beziehung, wenn man von Fremden hören möchte, weshalb der Partner so reagiert und ihn dann selber nicht mal direkt drauf anspricht.

    Ich empfinde mich selber als lebensfrohes, hübsches und aufgewecktes junges Mädel und fand es zu Anfang armselig in Foren zu gehen, konnte mir nicht vorstellen, dass andere so etwas auch tun. Aber letzlich sind wir alle Personen, die ihre normalen Alltag, ob Schule oder Arbeit, nachgehen. Ich bin traurig keinen Partner zu haben. Viele Freunde, habe immer jemanden für Unternehmungen aber "der" Partner ist nicht dabei und neue Leute lerne ich auch nicht kennen. Aber ich wüsste ganz sicher, hätte ich einen und würde er mich hintergehen oder betrügen würde ich raus schmeissen und so einge Respektlosigkeiten wie in meiner Beziehung damals wird es nicht mehr geben. Ein Tipp an alle: Seit einfach mal einige Monate oder Jahre single, denn erst in der Zeit lernt ihr euch kenenn und eure Bedürfnisse und seit nicht ständig darauf auf, irgendwen an eurer Seite zu haben der eh wieder nach einigen Monaten oder Jahren ausgewechselt wird.
    Ich musste mir einfach mal Luft machen, dieser Monolog könnte noch 5 Seiten gehen aber ich denke mal es liest sich eh keiner durch ;-)

    Falls doch, danke fürs Anhören.
     
  • uwe2
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    93
    17
    Single
    28 Oktober 2011
    #2
    ich brauch schön längst ein paar neue nackenwirbel vom ganzen kopfschütteln über so manchen thread den ich hier lese... ich hatte seit 5 jahren keinen sex mehr und bin seit knapp 9 Monaten single. ich bin ein 22 jähriger, etwas dickerer, kahlköpfiger junger mann, der nur schwer kontakte knüpfen kann oder geschweige denn interessant auf frauen wirkt.

    im nächsten moment lese ich dann, dass die leute hier verzweifelt sind weil sie nicht wissen wie sie ihre freundin richtig durchnudeln sollen / traurig sind weil sie sooo rattig sind aber ihr partner in diesem moment nicht da ist / beziehungen aus mangelnder kommunikation in die brüche gehen.

    wie immer ist es so, dass man erst etwas zu schätzen weiß, wenn man es nicht / nie gehabt hat.

    eure probleme möchte ich gern haben....

    das war das wort zum freitag
    uwe over and out
     
    • Danke (import) Danke (import) x 5
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.170
    vergeben und glücklich
    28 Oktober 2011
    #3
    Off-Topic:
    Nicht vergessen: Alle, die einfach zufrieden bis glücklich mit ihrem Liebsten zusammen sind und keine Probleme haben, schreiben hier nicht unbedingt, dass bei ihnen alles paletti ist und es keine Probleme gibt. (Und traurige Singles werden sich hier auch eher melden als die, für die das völlig okay ist und die nicht darunter leiden.

    Genau wie Leute im Büro morgens nicht sagen, dass sie im Bus einen Sitzplatz hatten, der Bus pünktlich war und nichts weiter vorgefallen ist auf dem Weg zur Arbeit - wenn der Bus aber voll war und Verspätung hatte und der Busfahrer total unfreundlich, dann wird sich darüber ereifert und Luft gemacht.

    Was in Foren geschrieben wird, ist nicht unbedingt repräsentativ.
    Warum Leute trotz Vertrauensbruch oder Betrügereien oder mieser Behandlung sich nicht trennen wollen, kann ich auch nicht verstehen. Aber letztlich ist jeder selbst dafür verantwortlich, was er macht und mit sich machen lässt.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  • Durcheinander
    Sorgt für Gesprächsstoff
    13
    28
    1
    Es ist kompliziert
    28 Oktober 2011
    #4
    Hallo ihr ,
    Klar, genauso hab ich auch gedacht . Bin sehr verliebt , weil alles toll war und jetzt in den letzten Monaten es anfing das mein Partner sich zum negativen verändert hat . Man möchte nicht sofort aufgeben möchte für seine liebe kämpfen . Ist manchmal traurig , manchmal voller Hoffnung usw, sich voller Schamgefühl sich seinem Freunden zu öffnen , weil man seinem Partner erst hoch gelobt hat und jetzt doch nicht alles so rund läuft .

    Ich sage euch warum ich hier meine beziehungsprobleme reingeschrieben habe ! Schutz der anonymität !

    Ich kann hier alles schreiben und nehme die ratschläge die für mich auch zutreffen IND ich kann meine Situation von anderen Blickwinkeln
    Mal betrachten . Das hat mir geholfen . Hier hast du viele Meinungen und Vllt sieht man Dinge auch mal anders .

    Man teilt nicht jede Meinung aber man
    Kann ja zum Glück selektieren und muss nicht alles umsetzen .
    Manchmal kann man eben nicht mit seinem
    Partner reden und dafür ist das Forum super!
    Versteht mich nicht falsch am
    Optimalsten wäre es und es sollte selbstverständlich sein
    Das man
    Mit seinem
    Partner offen und ehrlich reden kann aber wenn es sowieso schon kriselt will man
    Nicht noch jeden Abend Stress oder Streit. Hier kann man dann seine Rede bedarf kurzzeitig befriedigen .Mir hat es gut getan.
    Vllt kann man dann auch mit seinem
    Partner wieder besser umgehen , reden oder eine Lösung finden weil man
    Viele Dinge ganz anders sieht. So wie msn sie alleine nicht gesehen hätte.

    Man ließt doch dich
    Zeitung und wenn einem
    Ein
    Thema interessiert dann schaut man sich dich auch viele Berichte oder texte darüber an und Bildet dann
    Aus dem
    Gesamten seine Meinung . Oder aus dem Text den man für sich am schlüssigsten findet.

    Also ich finde es gut das man
    Hier schreiben kann
    Was einem auf der Seele liegt und es Menschen gibt die einem versuchen
    Mut zumachen , die Augen zu öffnen , Tipps geben .usw....

    Und sei es nur drum manchmal Zeit zu vertreiben .

    Ist ja keiner gezwungen sich in
    Einem
    Forum aufzuhalten wenn man es traurig oder armselig findet was manche so schreiben . WWW ermöglicht ja diverse Möglichkeiten zum Zeitvertreib und zur Info

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 19:56 -----------

    Übrigens ich bin der deutschen Sprache mächtig und beherrsche sonst auch die Grammatik und Rechtschreibung ;-))))))) aber meine tele tastatur schlägt gerne Worte beim Anfang des tippens vor und wenn ich nicht ständig schaue und korrigiere , kommt halt so ein
    Sch..., Text voller Fehler bei raus ;-)))))
    Entschuldigt , mich nervt es selber hihi
    Werd in
    Zukunft mehr darauf achten
     
  • User 106548
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    3.893
    548
    5.062
    Single
    28 Oktober 2011
    #5
    Hi Anne,

    wenn ich Dir in einigen Kernpunkten Deines Beitrages auch zustimme, so denke ich, übersiehst Du einen ganz wichtigen Punkt:
    ein Problem ist ein Problem, ein großes Problem ein großes. Über die Größe und Wichtigkeit entscheiden aber nicht Andere, sondern nur das Gefühl desjenigen, der ein Problem hat.

    Und ja, es ist eigentlich traurig, daß es so ein Forum wie dieses hier geben muss und stark frequentiert wird. Aber das ist die Realität. Gefühle, Zwischenmenschlichkeit, Liebe, Hass,... sind Dinge, die einen manchmal schlicht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen lässt. Und Du sagst es ja selbst, Du hast Fehler gemacht, Deine Ex-Partner haben Fehler gemacht (btw. es fällt mir immer bißchen schwer, bei Gefühlsdingen von 'Fehlern' zu sprechen), auch da haben Du und Deine Partner Menschen gebraucht, die Euch zuhören, einen Rat geben.

    Schön, daß Du denkst, Du hast aus Deinen Fehlern gelernt, wissen tust Du es nicht. Das wirst Du erst merken, wenn Du wieder in einer Beziehung bist und Probleme auftreten. Da man davon ausgehen muss, daß Du noch nicht alle Fehler gemacht hast, die man machen kann, muss man halt auch davon ausgehen, daß Du weiter wirst lernen müssen. Ob das dann so reibungslos nur mit Kommunikation zu lösen ist, wird sich zeigen...

    Mark11
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 100759
    Sehr bekannt hier
    2.663
    188
    1.225
    Verlobt
    28 Oktober 2011
    #6
    Das ist wohl wahr, ist aber nicht nur hier so, sondern auch "da draußen."
    Ja, hier wo Leute ihren Problemen Luft machen, kommt verständlicherweise einiges ans Licht, das grauslig klingt; vieles ist allerdings nicht schlimmer als das was ich in meinem Bekanntenkreis sehe, wo Leute den Partner wie einen Putzlappen behandeln - und diese das mit sich machen lassen, nur um nicht einsam sein zu müssen.

    Ja, ich komme mir dann manchmal vor wie von einem anderen Stern.
    Ja, auch mich würgt und kribbelt das manchmal, das mit anzusehen.

    Aber:
    So zynisch und grausam es klingt, da kann frau für sich auch etwas lernen, ohne diese Dinge selbst am Partner ausprobiert haben zu müssen. Und noch zynischer klingt es, daß es mir dann manchmal so geht, daß ich wenn ich die Verhaltensweisen Anderer mitbekomme, die eigenen Problemchen und Sörgchen so richtig zu schätzen weiß - weil ich merke, wie unbedeutend und nichtig sie sind.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • annekanne
    annekanne (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    34
    33
    6
    Single
    28 Oktober 2011
    #7
    ... habt ihr alle schön gesagt :smile:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • MsThreepwood
    2.424
    28 Oktober 2011
    #8
    Aus einer situationsfremden Perspektive ist es immer leicht zu sagen "Ich würde das ganz anders machen". Da kann man dann super mit dem potentiellen Partner kommunizieren, spricht ja sowieso alles offen an, klammert nicht, ist nicht eifersüchtig, immer zufrieden und total konsequent, wenn es um Fehltritte des Partners geht.
    Wenn solche Fälle dann auftreten, sieht es oftmals ganz anders aus.

    Ich schüttele hier nicht mit dem Kopf, wenn Menschen Probleme haben, die ich nicht nachvollziehen kann. Entweder ich biete meine Hilfe an, oder ich schließe den Thread.
    Für dich mag alles super simpel sein, für andere sind "Kleinigkeiten" eben Probleme. Da finde ich es einfach unangebracht, so über andere zu urteilen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  • User 111179
    Sorgt für Gesprächsstoff
    47
    43
    30
    vergeben und glücklich
    28 Oktober 2011
    #9
    Absolut. Mir fallen diesbezüglich insbesondere 2 Freundinnen von mir ein, bei deren Erzählungen aus ihrem Liebesleben ich mir quasi immer nur "Oh Gott, wie infantil/rücksichtslos/egoistisch/selbstverliebt/billig/kommunikationsunfähig/beliebig weiter fortsetzbar (und das ist meist nicht auf den Mann bezogen)" denke. Und da handelt es sich in beiden Fällen um intelligente, weltoffene Frauen, die ich beide seit Jahren als Freundinnen sehr schätze. Was allerdings Beziehungen angeht, würde ich die ganz große Mehrheit der Leute - seien sie ansonsten noch so sympathisch - nicht mit der Kneifzange anfassen wollen, denn leider kommen mir unglaublich viele Leute in diesem Bereich tatsächlich leicht bis komplett gestört vor. :hmm:
    Im Gegenzug halten diese Leute meine Idee davon, wie eine gute Beziehung aussehen sollte, wahrscheinlich für mindestens genauso seltsam. :zwinker:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • bormar
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    113
    43
    Single
    30 Oktober 2011
    #10
    Das Problem ist doch die Oberflächlichkeit. Ich habe viel über mich gelernt. Und erkenne auch, wenn jemand eine Maske aufsetzt. Nur, ich sehe immer wieder, kann jetzt nur von Frauen reden, daß diese sich Männer angeln, wo ich sage, oh mein Gott. Aber niemand weiß genau, was er oder sie wirklich will. Und niemand will sich mit sich selber befassen. Deshalb gibt es hier dann solche Foren. Wobei niemand auch wirklich weiß, ob der oder die Gegenüber ehrlich ist. Ich bezeichne mich als sympathisch, weltoffen, nicht verklemmt. Aber es ist unheimlich schwer überhaupt soziale Kontakte zu knüpfen, bzw. jemanden kennenzulernen. Ich denke da besonders an jemand, der was im Kopf hat, aber auch sensibel ist, sich ausdrücken und zuhören kann. Zumal vergessen wird, daß dies die virtuelle Welt ist. Ich habe kein Problem damit, was ich hier schreibe, auch jemanden persönlich zu sagen. Brauche mich auch nicht zu verstecken. Das ist der entscheidende Punkt, daß zu viel ver- und geurteilt wird, ohne etwas ausprobiert zu haben bzw. ohne jemanden wirklich zu kennen. Kommunikation ist das wichtigste im Leben, genauso wie gut zuhören können. Und das können leider die wenigsten, was ich so erlebt habe.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Gyrotw1st
    Gyrotw1st (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    120
    43
    12
    Es ist kompliziert
    30 Oktober 2011
    #11
    Jeder hat den Drang ständig in irgendeiner Hinsicht unterbewusst oder bewusst zu "gewinnen". Ob das hier im Thread ist, wo jeder auf einmal zustimmt und seinen Text "schön sagt", oder in einer Beziehung mit den von dir oben genannten Problemen. Der Mensch ist halt ein egoist, manche haben dennoch ein gewisses Maß an Nächstenliebe und Moralvorstellungen gewonnen.

    Nunja... in letzter Beziehung wurde ich ehrlich und direkt und habe mich schon nach 1,5 Monaten von ihr getrennt und bin seither single. Hatte aber auch vorher Situationen, in denen ich mich nich trennte aufgrund der Angst vor dieser Einsamkeit...

    Mir fällt spontan der Film "Just go with it" von Adam Sandler ein!! (auf deutsch "Meine erfundene Frau".).

    edit: mir ist grade aufgefallen, wie recht du hast. ich war ein jahr in australien durhcgehend single, auch ein jahr davor single... die beiden beziehungen davor hatte ich "in die länge gezogen", die danach ging dann nur 1,5 monate, weil ich ehrlich und direkt war. Interessant! Aber steckt was wahres dahinter.

    P.S.: Schreib deinen Dialog doch ruhig 5 (oder mehr) Seiten lang, ich genieße es deine Gedankenansätze zu lesen
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste