Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2008
    #1

    Treue - freiwillig oder Pflicht?

    Hallo.

    Welcher Meinung seid ihr? Ist es die Pflicht eines Menschen seinem Partner treu zu sein? Oder es eher der freie Wille des Menschen seinem Partner treu zu sein?

    Erwartet ihr von eurem Partner Treue oder freut ihr euch, dass er euch von sich aus treu ist?

    Gruß

    mylady08
     
  • User 75021
    User 75021 (38)
    Beiträge füllen Bücher
    8.336
    298
    1.017
    Verheiratet
    21 Juli 2008
    #2
    Weder noch, für mich ist das eine Selbstverständlichkeit!
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2008
    #3
    Pflicht ist es nicht, aber man sollte sich da schon einig sein.
    Wenn einer eine offene Beziehung will und der andere eine monogame, passen die beiden wohl nicht zusammen.
     
  • Kiya_17
    Kiya_17 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.209
    121
    1
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2008
    #4
    Dem schließe ich mich mal einfach so an.
     
  • happy&sad
    happy&sad (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.487
    123
    3
    nicht angegeben
    21 Juli 2008
    #5
    Ich bin meinem Partner (wenn ich denn einen habe) freiwillig treu.
    Meine bisherigen Freunde waren mir auch freiwillig treu und selbst mein Lover und ich (solange unsere Fickbeziehung dauert) sind uns freiwillig treu.
    Wer polygam leben will kann das gerne tun, aber ich denke, dass beide Partner wissen sollten, worauf sie sich einlassen (also vorher klären ob der Partner monogam oder polygam ist). Dann kann man ja noch immer sehen, ob man damit umgehen kann/will oder nicht.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2008
    #6
    Kann mir mal jemand "Treue" definieren ? :ratlos:


    *meine meinung*

    Ich wäre sicherlich nicht begeistert, wenn meine Partnerin durch die Gegend vögeln würde. Ganz und gar nicht ^^

    Nur ... wenn es mal geschieht, dann ist es kein Weltuntergang.

    Aber wenn sie sich "fremdverlieben" würde, dann schon :angryfire :angryfire :angryfire
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    21 Juli 2008
    #7
    ich erwarte keine treue, nein. und es wäre auch kein weltuntergang, hätte mein freund mal mit einer anderen frau oder einem anderen mann (das wäre sowieso völlig ok) sex. ich finde, es gibt wichtigere dinge.

    letztlich ist es sowieso so ein gesellschaftsding, dass treue vorausgesetzt wird...

    treue aus respekt, weil man den partner nicht verletzen will, wenn dieser fremdgehen nicht möchte. pflichtgefühl empfinde ich eher nicht als richtigen grund.
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2008
    #8
    Eine Mischung aus beidem.

    Ein reines Pflichtgefühl ist aber definitiv falsch am Platz. Es "gehört" sich aber halt irgendwie doch so..

    Aber man soll es schon selber auch wollen, anders würde man es vermutlich auch nicht durchhalten.


    Von meinem Partner erwarte ich Treue - ja. Und ich bin deshalb auch selber treu.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    21 Juli 2008
    #9
    für mich ist es rücksicht und gegenseitiger respekt.
     
  • 21 Juli 2008
    #10
    Wenn der Partner es annimmt, dass man treu ist (was auch ok ist, da es die Mehrheit so hält) sollte man die Fronten klären.

    Treue muss nicht sein, wenn der Partner einverstanden ist..
     
  • ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.655
    123
    20
    Single
    21 Juli 2008
    #11
    Treu bin ich freiwillig, schon alleine, weil ich den Partner nicht verletzen möchte durch Fremdgehen.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2008
    #12
    Freiwillig. Will keinen, der mir nur treu ist, damit er keinen Ärger bekommt.
    Pflicht kommt ins Spiel, wenn man nicht mehr treu sein möchte, sich dann aber zumindest solange zügeln sollte, bis man die Beziehung beendet hat, anstatt zweigleisig zu fahren.
     
  • i'm_why!
    i'm_why! (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2008
    #13
    ich finde wenn man sich für eine monogame beziehung ausgesprochen hat, sollte man freiwillig treu sein und es ist die pflicht dafür zu sorgen das sich falls es in einer beziehung so ist das es passiert oder passieren könnte etwas dran zu ändern das es nicht (mehr) passiert.
    ob das nun das arbeiten an der beziehung oder sich selbst ist, ist völlig egal, aber das hat was mit fairness zu tun!
     
  • ♥julchen♥
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2008
    #14
    Ich denke auch wenn beide KEINE offene Beziehung führen wollen, dann ist es PFLICHT dem Partner treu zu bleiben!
    Ich denke allerdings das man dann schon freiwillig treu ist, weil man selbst auch nicht verletzt werden will!
    Allerdings ist treu sein für mich Grundvorraussetzung einer Beziehung!
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand Themenstarter
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2008
    #15
    Hmm... das ist klar, aber so meine ich das nicht.

    Gesetz des Falles, dass in einer Beziehung beide treu sind: Der Eine ist aus freiem Willen treu, also er ist es gern und auch weiterhin und will auch gar niemand anderen. Der andere Partner ist es, weil er meint, dass es seine Pflicht ist in einer Beziehung treu zu sein. Er fühlt sich damit auch nicht schlecht und will auch keinen anderen, sondern ist glücklich damit, aber es ist für ihn halt ein Muss, weil es eben dazugehört und das auch jeder von ihm erwartet.

    Was ist da nun besser? Was passt eher zu euch?
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2008
    #16
    Naja, ich würde mal sagen, dass es "besser" ist, wenn man aus freiem Willen treu ist, weil man es eben möchte und weil es das richtige für einen ist. Wenn man es nur aus gesellschaftlichem Zwang tut, kann man ja nicht völlig glücklich damit sein und wird es vielleicht irgendwann nicht mehr wollen.

    Ich persönlich bin treu, weil ich Ehrlichkeit in einer Beziehung am wichtigsten finde und wir eben beide eine monogame Beziehung wollen. Darüber hinaus bin ich gar nicht an anderen Männern interessiert, wenn ich in einer Beziehung bin.
     
  • User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    21 Juli 2008
    #17
    Also für mich gehört Treue und Loyalität einfach zu einem Menschen.

    Kann schlecht beurteilen, ob es jetzt freiwillig so ist oder aus Pflicht. Mir hat niemand in dem Sinne als Pflicht gesetzt treu zu sein, aber für mich selbst ist es eine persönliche Pflicht und etwas was ich auch von meinem Partner erwarte.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    21 Juli 2008
    #18
    Und ich bin gerne treu in einer glücklichen Beziehung. Und bisher hat mich das noch keine Anstrengung gekostet.
     
  • User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    21 Juli 2008
    #19
    Kann ich so unterschreiben.
    Denke auch wie Sunbabe, dass man in ner glücklichen Beziehung "gerne treu ist".
    Würd mir wahrscheinlich auch Gedanken über die Beziehung machen, wenn ich plötzlich an Sex mit anderen Männern interessiert wäre (was bei mir leider schon der Fall war und mir letztendlich gezeigt hat, dass die Beziehung nicht das Richtige für mich ist).
    Klar gibts auch Menschen, die das anders handhaben ... und so lange beide dieselbe Einstellung haben, ist das auch ok ... für mich ist Treue in einer Beziehung allerdings sehr wichtig.
     
  • Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.672
    123
    2
    Verlobt
    21 Juli 2008
    #20
    Ich denke schon, dass es mehr freiwillig ist.
    Denn wenn es eine Pflicht wäre, würde derjenige irgendwann fremdgehen, weil er ja dann nicht freiwillig treu ist. So sehe ich das jedenfalls.

    Es kann natürlich auch beides sein, aber wenn einem Treue aufgezwungen wird und man das eigentlich nicht wirklich möchte, kann es ja nicht von Dauer sein.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste