Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Nutt3la
    Benutzer gesperrt
    115
    0
    0
    nicht angegeben
    11 Mai 2009
    #1

    Trotz Arbeit ausschlafen

    Guten Abend!

    Ich befasse mich grade irgendwie mit dem Thema des Ausschlafens unter der Woche. Und zwar war ich heute Morgen so müde, dass ich mich hätte eigentlich gleich wieder hinlegen können. Nun dachte ich daran, dass ich z.B. meist mach 9-10 Stunden immer voll ausgeschlafen bin und dann echt auch von selbst aufstehe. Wenn ich als z.B.

    Sa + So: 0Uhr - 10Uhr schlafen = wirklich ausgeschlafen
    Mo - Fr: 21Uhr - 7Uhr schlafen = eigentlich auch voll ausgeschlafen

    Hat soetwas schon mal jemand von euch getestet? Also in der Woche genau so viel wie am Wochenende schlafen und auch genauso ausgeschlafen am Morgen?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Arbeit?!
    2. keine Arbeit
    3. Arbeit geschwänzt
    4. Die Hitze und die Arbeit
    5. arbeit für zuhause
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    11 Mai 2009
    #2
    Ich habe das noch nie getestet, weil ich eigentlich eher der Nachtmensch bin und es niemals hinbekommen würde unter der Woche so früh schlafen zu gehen.
    Praktisch ist das natürlich und ich könnte mir auch vorstellen, dass es bei dir funktionieren könnte :zwinker:
     
  • Nutt3la
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    115
    0
    0
    nicht angegeben
    11 Mai 2009
    #3
    Ich bin zur Zeit schon etwas am googlen. Denn ein Freund von mir schläft nur 5-6 Stunden und ist immer top fit. Wie er es macht weis ich nicht. Doch nun lese ich gerade einen Artikel in dem es darum geht, dass man mit Schlafterapien etc. soetwas erreichen kann.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.168
    nicht angegeben
    11 Mai 2009
    #4
    Ich fühle mich ehrlich gesagt nie so, dass ich von allein aufstehen würde. Morgens wenn der Wecker zum Tagdienst klingelt (ca. 5.30 Uhr), bin ich logischerweise müde, weil ich erst zwischen 23 und 1 Uhr schlafen gegangen bin. Kann ich ohne Wecker auspennen, wache ich meist gegen 9 oder 10 kurz auf, schlafe weiter und erwache gegen 13 Uhr mit unerträglichen Kopfschmerzen, weil ich zu lange geschlafen habe. Klingelt der Wecker zu einer "normalen" Zeit, also 8 oder 9 Uhr, bin ich sehr müde.

    Am leichtesten fällt mir das Aufstehen eindeutig ganz früh. Um halb 6 stehe ich viel schneller auf und bin auch total schnell richtig fitt. Je später, desto schwerer wird das.

    Ich brauche solche Experimente also nicht zu machen. Außerdem wäre das mit dem Schichtdienst unmöglich. Wir haben immer einen automatischen Wecker namens Melder dabei. :zwinker:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    11 Mai 2009
    #5
    Ich bin immer müde, unter der Woche ist es ganz schlimm, sodass ich mittags immer ein Schläfchen halte :engel: Wenn ich wirklich fit sein will, dann muss ich 10 Stunden schlafen, 8 Stunden reichen da überhaupt nicht aus.

    Aber ob so eine Schlaftherapie hilft? Ich bezweifle es, immerhin ist das Bedürfnis von Mensch zu Mensch verschieden.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    11 Mai 2009
    #6
    ich bin immer müde

    wenn mich keiner wecken würde, würde ich zwei tage durchpennen und trotzdem noch müde sein
     
  • Linguist
    Linguist (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    540
    103
    13
    vergeben und glücklich
    11 Mai 2009
    #7
    Mein Wecker klingelt um 6:30 und nach einigen Experimenten weiß ich, dass mir 6,5 - 7 Stunden Schlaf besser bekommen als 8. Gehe ich um 22:30 schlafen, so fühle ich mich am nächsten Morgen wie gerädert. Eine Stunde später und ich bin am nächsten Tag fit. Negativer Nebeneffekt ist nur, dass ich Freitags oft sehr müde bin und nicht ausgehe.
     
  • Nutt3la
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    115
    0
    0
    nicht angegeben
    11 Mai 2009
    #8
    Ich werde es auf jedenfall mal testen. Naja es soll schon etwas bringen, erst dann ins Bett zu gehen wenn man auch müde ist. Der Raum soll gut belüftet sein etc. So steht es in der "Schlafterapie"...

    Ja, ich bin auch immer müde. Frage mich immer wieso man nach 10 Stunden schlafen totale Kopfschmerzen hat. Doch ich wollte mal versuchen, auch mit wenig schlaf schnell fit zu sein.
     
  • DarkPrince
    Gast
    0
    11 Mai 2009
    #9
    Kommt auf den einzelnen Menschen an. Mein Wecker klingelt Mo-Fr um 6:30 Uhr und ich gehe irgendwann zwischen 2 und 4 Uhr ins Bett. Trotzdem bin ich nicht müde :zwinker:
     
  • Nutt3la
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    115
    0
    0
    nicht angegeben
    11 Mai 2009
    #10
    Wie schaffste das denn? :ratlos: Gibt es da irgendein Rezept für? ^^
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    11 Mai 2009
    #11
    das liegt an seinem jugendlichen alter :tongue:
    früher konnte ich das auch mal
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    11 Mai 2009
    #12
    Ich könnte in der Woche nicht so früh ins Bett also halb elf geht aber früher nicht.
    Habe aber das Glück, dass ich in der Woche meistens erst gegen 9 Uhr aufstehen muss und dafür bin ich echt dankbar!
     
  • Nutt3la
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    115
    0
    0
    nicht angegeben
    11 Mai 2009
    #13
    Ne also ich hatte das vor einem Jahr schon mal gemacht. Da ging ich noch zur Schule und hatte einen kleinen Test gemacht:

    Mo - Fr: Um 1Uhr ins Bett und um 6Uhr wieder aufstehen. Naja nach dem 4. Tag war es dann so weit, dass ich mich kaum noch konzentrieren konnte. Es ging einfach nicht mehr! Also bin ich dann gezwungender Maßen am Freitag im Bett geblieben :schuechte
     
  • DarkPrince
    Gast
    0
    11 Mai 2009
    #14
    Eigentlich nicht, denk ich. Ich leg mich abends ins Bett (im Schlafzimmer ist den ganzen Tag das Fenster auf) und schlaf ein. Irgendwann klingelt dann morgens der Wecker und ich steh auf. Ich trink keinen Kaffee, keine Cola und nehm auch keine Koffeeintabletten :zwinker:
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    11 Mai 2009
    #15
    Geht mir ähnlich.

    Ich gehe um hal 1 etwa ins Bett, mach die Augen zu und schlafe tief und fest bis 5:45.

    Wirklich müde fühl ich mich auch (noch) nicht wenn ich dann raus muss.Ist allerdings eine Gewöhnungssache.
    Dann gibs meinen Kaffee am Bahnhof und mir gehts gut ^^
     
  • Nutt3la
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    115
    0
    0
    nicht angegeben
    11 Mai 2009
    #16
    Ne ey... Da wäre ich ja tot wenn ich das machen würde. :engel: Aber ich beneide diese "Kurzschläfer" schon etwas. Morgens kaum müde und das bei wenig schlaf.
     
  • DarkPrince
    Gast
    0
    11 Mai 2009
    #17
    Das machste vermutlich 2 Wochen lang und dann hast du dich dran gewöhnt. :zwinker:
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    12 Mai 2009
    #18
    Ich brauch keine Schlaftherapie um fit zu sein nach 4 Stunden Schlaf. :grin: Schlafe die meiste Zeit 5-6 Stunden und bin putz munter. Früher wo ich noch ab 4 gearbeitet habe war ich nach 3 Stunden Schlaf putz munter und geschadet hat mir das nicht.
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.073
    168
    526
    Verheiratet
    12 Mai 2009
    #19
    meine schlafabnoe lässt mich jeden morgen unausgeschlafen sein.
    aber es kommt auch manchmal vor, das ich mich um 12 ins bett packe und drei stunden später wach werde und bin fit wie ein turnschuh. :ratlos:

    im normalfall werde ich aber nach 7 stunden schlaf wach. ... ein hoch auf (ent)gleitende arbeitszeiten. :grin:
     
  • NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    844
    103
    22
    vergeben und glücklich
    12 Mai 2009
    #20
    Mein Freund is auch einer von denen, die mit eher wenig Schlaf auskommen. Sechs Stunden reichen dem unter der Woche locker, am Wochenende 7-8Stunden, dann ist der fit wie ein Turnschuh.
    Ich schlaf unter der Woche zwischen 7-8 Stunden und fühl mich trotzdem immer wie gerädert. Am Wochenende können es dann auch mal 10 Stunden oder mehr sein, aber dann merke ich halt auch, dass ich den ganzen Tag über so gammlig bleib und nicht wirklich fit werd. Also auch nicht der Optimalfall.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste