Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • StefanD85
    StefanD85 (33)
    Ist noch neu hier
    10
    1
    0
    Single
    15 September 2014
    #1

    Typisches Ende einer langjährigen Beziehung?

    Hallo zusammen.

    Meine Ex (26) hat sich vor einem Monat von mir (29) getrennt.
    Wir waren fast 8 Jahre zusammen.
    Mit etwas Distanz kann ich rückblickend sagen, dass uns quasi auch das verflixte 7. Jahr erwischt hat.
    Alltag, Gewohnheit, weniger Sex, mehr Streit, mehr Genörgel, neue Negative Seiten usw.

    Vor einem Jahr, haben wir über Kinder + Eigentum geredet, und laut Ihrer Aussage konnte sie sich das ganze damals auch wirklich vorstellen, nur ist das alles für sie jetzt in den letzten Monaten in weite Ferne gerückt.

    Sie sagt, dass sie das letzte Jahr nicht mehr schön fand, und das es eher eine Belastung für sie war.

    Jetzt gibt es leider ein paar verwirrende Aussagen ihrerseits.
    Ich habe sie leider gestern nach 2 Wochen Kontaktsperre angerufen, um ihr zu sagen, dass ich an meinen Problemen arbeite, und dass sie mir fehlt.

    Kernaussage ihrerseits:
    Ihr geht es richtig gut
    Sie vermisst mich NICHT
    Sie will sich momentan auch nicht mit mir treffen


    Auf der anderen Seite, sagte sie selber, dass ihr bewusst ist, dass mit einem anderen, ebenfalls nach so vielen Jahren alles nicht mehr so aufregend werden wird, und das sie derzeit auch gar nicht daran denkt. Aber ... sie wäre ja jetzt in einem Alter, wo sie auch jemanden braucht mit dem sie sich eine eigene Familie vorstellen kann, nur schöne Stunden reichen da nicht mehr, mit mir kann sie das jedenfalls derzeit nicht mehr.

    Ich sagte ihr dann am Ende des Gespräches noch, dass ich ja so gerne noch irgendwann unsere geplannte Südafrika-Reise mit ihr machen würde, und sie sagte dazu nur, das wäre ja wohl der völlig falsche Zeitpunkt um über so etwas zu reden. Sie hätte ja auch sagen können, wir fahren ganz sicher nie wieder zusammen irgendwo hin.

    Sie war auch sehr freundlich während des Gesprächs, aber kühl und distanziert.

    Naja jedenfalls hat sie seit der Trennung von sich aus keinen Kontakt gesucht, und ich verstehe auch, dass es ihr jetzt besser geht.

    Würdet ihr die Geschichte abhaken, oder als letztes Mittel jetzt wirklich mal längere Zeit den Kontakt einstellen? Sie wusste ja seit der Trennung, dass ich sie zurück will, wie soll sie mich so auch vermissen? Und natürlich ist sie gerade auch erleichtert und genießt die Zeit ohne mich. Ich dreh mich halt leider auch im Kreis momentan. Rein von außen betrachtet sieht es nicht gut aus, aber irgendwie ist sie doch meine ein und alles :frown:

    Gruß
     
  • Kolibri
    Gast
    0
    15 September 2014
    #2
    Arbeite für dich an deinen Problemen, konzentriere dich auf dich selbst und baue dir dein eigenes Leben allein auf. Aktuell klingt es nicht so, als gäbe es für euch beide eine zweite Chance. Daher solltest du auch nicht in Wartestellung verharren.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    15 September 2014
    #3
    Sie klingt sehr standhaft und überzeugt, scheint im Trennungsprozess schon weiter. Wie wärs, wenn du dir das Buch "Mars und Venus neu verliebt" von John Gray bestellst?! Das wird dir helfen, die zu lösen - und vorallem, dich richtig zu lösen und nicht jetzt zu verdrängen, sodass es dich dann erst in ein paar Monaten richtig trifft.

    Statt Kontaktsperre würde ich einen Kontaktabbruch wählen.
     
  • StefanD85
    StefanD85 (33)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    10
    1
    0
    Single
    15 September 2014
    #4
    Ja ihr habt Recht, meine Gedanken kreisen eher um einen möglichen Neuanfang, statt es so zu akzeptieren wie es ist.
    Nur macht sie es mir leider auch nicht ganz so einfach, sie sagte halt einige Tage nach der Trennung, dass es wenn dann sehr lange dauern würde, und vor 2 Wochen meinte sie, dass sie es sich derzeit nicht vorstellen kann, aber "sag niemals nie".

    Ich befürchte, dass spätestens dann wenn sie jemand neuen gefunden hat, diese Aussagen auch nichts mehr wert sind.
    Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass ich ihr erster fester Freund war. Das macht es aber leider nicht besser, sondern ist eher schockierender. Als ich meine erste große Liebe verloren habe, dachte ich, dass ich nie wieder glücklich werde. Natürlich wurde ich noch mal glücklich. Obwohl sie das nicht selber erlebt hat zieht sie ja trotzdem die Trennung Eiskalt durch. Oder da ist schon längst wer anders, der GEdanke geht mir auch nicht aus dem Kopf.
     
  • User 138875
    Verbringt hier viel Zeit
    775
    118
    1.000
    vergeben und glücklich
    15 September 2014
    #5
    Nach Deiner Schilderung zu urteilen, sieht es nicht danach aus als gäbe es eine Basis für eine wiederbelebteBeziehung zwischen Euch. Meiner Vermutung nach wird sich das durch eine selbst auferlegte Kontakteinschränkung nicht ändern.
    Die zwischenmenschlichen Probleme verschwänden dadurch sicher nicht.
     
  • Blue_eye1980
    Sehr bekannt hier
    3.745
    188
    1.425
    nicht angegeben
    15 September 2014
    #6
    Wenn ich das so lese, dann hat sie ihre Entscheidung schon getroffen, und das ohne dich.

    Ich glaube, das muss man dann einfach so nehmen wie es gerade ist.

    Warten auf besser Zeiten? Hmm... wenn du es meinst, dann mach es...
     
  • Huschi
    Huschi (31)
    Beiträge füllen Bücher
    298
    228
    386
    Single
    15 September 2014
    #7
    Es ist hart aber ich denke du kannst momentan nichts tun.... Du musst jetzt auf dich achten. Arbeite an dir, an deinen Problemen. Ganz wichtig ist auch die Kontaktsperre oder besser zumindest für den Moment Kontaktabbruch. Die soll dir helfen damit du über die Sache hinwegkommst. Wenn du immer wieder in Kontakt bleibst wirst du nicht von der Beziehung loskommen denn du liebst sie ja noch. Kümmere dich um dich, sie wird dich nach 8 Jahren sicherlich nicht so schnell vergessen und vielleicht vermisst sie dich irgendwann doch wieder. Diese vermissen tritt jedoch nur dann ein, wenn du wirklich weg bist. Mach dir aber bitte keine falschen Hoffnungen, in erster Linie soll die Kontaktsperre dir helfen!

    Liebe grüsse und alles alles Gute :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • StefanD85
    StefanD85 (33)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    10
    1
    0
    Single
    15 September 2014
    #8
    Ich danke euch. Ich hatte nur gehofft, dass vielleicht mal jemand in einer ähnlichen Situation war, und das eine Pause tatsächlich geholfen hat. Menschlich haben wir sehr gut zueinander gepasst, das sagt sie selber und wir haben sogar nach 7 Jahren noch ständig überall Händchen gehalten und ständig gekuschelt. Ihr erster Satz während der Trennung war halt auch, bei ihr hätte sich zu viel angestaut, sie braucht Abstand. Leider wurde sie sich dann mit jedem Tag sicherer, dass es die richtige Entscheidung war.

    Ich fragte sie auch, ob sie mir den ins Gesicht sagen kann, dass sie mich nicht mehr liebt, das konnte sie nicht. Sie hat das jetzt aber anhand der Fakten entscheiden. Aber wenn sie mir gestern halt sagt, sie vermisst mich nicht, wie kann man dann jemanden lieben ... ?

    Aber wer weiß, vielleicht wird sie in einigen Monaten doch anfangen mich zu vermissen und auch wieder die guten Seiten sehen? Das Problem ist, wie ihr schon alle gesagt habt, ich sollte und will eigentlich nicht darauf warten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 September 2014
  • Huschi
    Huschi (31)
    Beiträge füllen Bücher
    298
    228
    386
    Single
    15 September 2014
    #9
    Vielleicht braucht sie wirklich nur etwas Luft. Gib ihr die Freiheit...... Es ist nicht ausgeschlossen dass sie die tolle Zeit mit dir vermisst. Aber dazu musst du erstmal verschwinden. Vielleicht wirst du gerade dann wieder interessant wenn du dein Leben weiterlebst, wenn sie sieht du kommst ohne ihr klar und du vielleicht sogar andere Frauen datest. Nur versteif dich bitte nicht darauf, erstmal ist schluss. Was dann passiert weiß niemand aber wenn du ihr weiter hinterherläufst könnte Sie das evtl. als belästigend empfinden. Daher eine Linie ziehen und neu orientieren. Es klingt hart, aber nach den Erfahrungen mit Körben die ich gemacht habe ist der Kontaktabbruch das einzige Mittel um sich von der Bindung zu lösen.

    Liebe Grüsse
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    15 September 2014
    #10
    Du legst zu viel Wert auf das, was sie sagt und tut. Pussy-Diagnose-Modus nennt man das auch. Bloß bringt es dir gar nichts, zu versuchen, sie zu verstehen. Es lenkt dich nur von dir selber und deinen Gefühlen und Wünschen ab. Von deinem Prozess der Trauer.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.490
    398
    4.177
    vergeben und glücklich
    15 September 2014
    #11
    Für mich liest sich das so, als ob ihr gedacht hättet, Liebe allein reicht, um eine Beziehung dauerhaft aufrecht zu erhalten.
    Aber wenn sie schon sagt "es hat sich was angestaut", dann habt Ihr nicht miteinander geredet, seid nicht offen zueinander gewesen.
    Es reicht halt nicht, immer nur Händchen zu halten und zu kuscheln. Manchmal gibts halt auch schwere Zeiten und Durststrecken.
    Eigentlich setzt man sich dann zusammen, redet, steht auch mal eine Durststrecke oder auch eine richtige Scheißzeit zusammen durch, zieht sich vielleicht innerlich auch mal ein Weilchen in sich selbst zurück.
    Aber es kann eben auch sein, dass ein Part nicht bereit dazu ist und die Sache beendet. Da kannste aber nicht viel dran machen... Besinn Dich auf dich selbst und schau nach vorne :smile:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • StefanD85
    StefanD85 (33)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    10
    1
    0
    Single
    15 September 2014
    #12
    Danke ihr habt Recht. Ich werde versuchen aufzuhören, darüber nach zu denken wie man das noch retten kann.
    Sie sagte selber, das wir 7 schöne Jahre hatten und ein schlechtes, leider halt das letzte Jahr.
    Wenn durch den ganzen Stress bei ihr die restlichen Gefühle verschüttet worden, dann kann nur Abstand helfen zu erkennen, dass da evtl. noch etwas ist. Und wenn da nichts mehr ist, dann kann man da nichts machen.

    Ich hab aber um ehrlich zu sein derzeit auch gar keine Lust mehr auf eine Beziehung, selbst wenn meine Traumfrau vor mir stehen würde, das ist aber denke ich auch normal nach so langer Zeit. Ich wünsche mir ja auch, dass ich alleine wieder glücklich werden kann, und irgendwann der Punkt kommt, wo ich mir wieder jemanden an meiner Seite wünsche. Meine Ex scheint da mental schon ein paar Monate Vorsprung zu haben. Aber ich glaube Frauen trennen sich eh immer erst dann, wenn sie das schon innerlich verarbeitet haben.
     
  • Blue_eye1980
    Sehr bekannt hier
    3.745
    188
    1.425
    nicht angegeben
    15 September 2014
    #13
    Die Zeit regelt das alles für dich..... klar das du dir jetzt nicht vorstellen kannst eine neue Frau zu haben, auch du wirst wieder eine finden, wo es :love: gibt.
    Also ich drücke dir die Daumen :thumbsup:
     
  • Huschi
    Huschi (31)
    Beiträge füllen Bücher
    298
    228
    386
    Single
    15 September 2014
    #14
    Egal wie sich das Thema Beziehung bei euch entwickelt, ob Comeback oder anderer Parter: Ich wünsch euch alles erdenklich gute dass jeder glücklich und zufrieden wird. Und wer weiß vielleicht gibt es ja doch noch das goße Comeback. Schließlich ist man nicht grundlos 7 Jahre zusammen. Ob unter der Asche noch etwas Glut vorhanden ist die man neu zu einem feuer entfachen kann wird die Zeit zeigen. Kopf hoch, auch wenn die nächsten Wochen und Monate sicherlich alles andere als leicht werden.

    Liebe Grüsse
     
  • Damian
    Doctor How
    8.031
    598
    7.210
    Verheiratet
    15 September 2014
    #15
    Sicher sind viele in einer ähnlichen Situation gewesen...ich auch.
    Meine Beziehung war "nur" etwa 5 1/2 Jahre lang und ich wollte sie anfangs auch zurück. Sie war damals meine erste Beziehung, sie hatte davor eine..naja..fast nicht zählbare. :smile:

    Ich denke, dass deine Ex ihre Entscheidung gefällt hat. Ich denke auch, dass sie dir einfach nicht so sehr weh tun will und gleichzeitig vielleicht doch noch die Möglichkeit haben will zu dir zurück zu kehren. Ein bisschen warm halten ist das schon was sie da macht.

    Ich wollte meine Freundin nach ein paar Wochen übrigens NICHT mehr zurück..nichtmal geschenkt und das hat sich bis heute nicht geändert. Mittlerweile reden wir miteinander, wenn wir uns auf einer Feier oder so begegnen..ist ja auch schon bald 10 Jahre her. Ich wünsche ihr auch nichts böses und ich bin mir ziemlich sicher, dass das bei ihr auch so aussieht. Aber eine Beziehung..neeee..*schüttel* :grin:

    Du solltest für dich ganz ganz dringend Abstand nehmen. Du solltest für dich mit der Beziehung abschließen. Anschließend solltest du für dich erstmal feststellen, WAS du da genau falsch gemacht hast. Bei mir war es so, dass ich definitiv Fehler gemacht habe...aber nur ein Teil von dem was meine Ex mir gesagt hat, waren auch tatsählich Fehler! Es waren zwar Sachen die ihr nicht gepasst haben, aber letztlich waren es dann eher ihre Fehler.
    Also erstmal sortieren was denn nun wirklich ein Problem FÜR DICH und NICHT für sie ist. Dann kannst du daran arbeiten, denn wenn du arbeitest, solltest du das FÜR DICH tun.

    Wer für andere versucht sich zu verbieten ist nämlich leider völlig unattraktiv. Ich würde mich vor einer Frau gruseln, die ständig "ja" und "amen" sagt. Deshalb: Stehe erstmal für dich selbst. Ironischerweise gibt die das sogar die höchste Wahrscheinlichkeit sie irgendwann mal zurückzubekommen...wenn du sie dann noch willst.
    Brich den Kontakt ab..und lebe erstmal, denn mit vielen Anrufen wirst du sie nicht zurück gewinnen, sondern eher abstoßen, weil du sie nervst.

    Was sind überhaupt diese Probleme von denen du sprichst?
     
  • StefanD85
    StefanD85 (33)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    10
    1
    0
    Single
    15 September 2014
    #16
    Wir sind vor ca. 2 Jahren zusammen gezogen. Habe davor noch bei meinen Eltern gewohnt. Da mein Vater trockener Alkoholiker ist, gab es bei uns nie Alkohol im Haus.
    Naja und in unserer eigenen Wohnung, gabs dann immer einen gefüllten Kasten Bier, Nachholbedarf, war auch sehr angenehm Anfangs, so ein Feierabend-Bier, und meine Ex sagte damals auch noch nichts.
    Es hat sich jedenfalls langsam bei mir zu einem Problem entwickelt, ich habe immer öfter und mehr getrunken, bin irgendwann ihr gegenüber agressiver geworden usw. Die Sauferei hat mich irgendwann auch träge gemacht, kaum noch Lust auf Sex usw.

    Ich kann sehr gut verstehen, dass es für sie eine verdammt beschissene Zeit war, und dadurch hat sich halt einfach alles zwischen uns verschlechtert ...

    Ich war nach der Trennung auch beim Arzt und ich bin zum Glück (noch) nicht körperlich abhängig, aber habe bereits ein Alkoholproblem. Bin aber übrigens jetzt auch seit genau den 4 Wochen trocken, und das weiss sie auch.

    Meine Mutter sagte, sie hat meinen Vater damals auch nicht vermisst, als er in Entziehungskur war, so wie das meine Ex jetzt sagt, aber ich denke das ist eine andere Generation, da hat man vielleicht noch zusammen gekämpft, jetzt sucht mit sich einfach jemand anderen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 September 2014
    • Interessant Interessant x 1
  • Damian
    Doctor How
    8.031
    598
    7.210
    Verheiratet
    15 September 2014
    #17
    Dann hat sie auch einen triftigen Grund...an Suchtgeschichten hängen oft ne Menge Probleme dran, die dem süchtigen so gar nicht bewußt sind. In deinem Fall ist es zwar die "leichtere Variante" aber durchaus wohl schon recht heftig.

    Um so mehr solltest du weiter an diesen Problemen arbeiten und zwar für DICH. 4 Wochen sind jedenfalls fast nichts..das können auch sehr harte Alkoholiker durchstehen um dann wieder rückfällig zu werden. Es geht ihr vermutlich auch um eine Hand voll Begebenheiten, die dir im teilweisen Kontrollverlust passiert sind. Solche Anblicke vergisst man so schnell nicht und sie wird ebenfalls durch deinen Vater wissen, dass es lange Zeit braucht. Es können auch noch andere Gründe hinzugekommen sein..so oder so...deine Chancen sind nicht sehr groß..geh aber mal davon aus, dass es mindestens ein halbes Jahr dauern wird, bis du dich wieder vollständig unter Kontrolle hast...wenn du es wirklich willst.
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.490
    398
    4.177
    vergeben und glücklich
    15 September 2014
    #18
    Dann war das von ihrer Seite wohl nachvollziehbarer Selbstschutz.
    Dann weißt Du ja, woran Du arbeiten musst.
     
  • StefanD85
    StefanD85 (33)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    10
    1
    0
    Single
    18 September 2014
    #19
    Ich wollte mich noch mal kurz zurück melden.
    Also ich hatte gestern mit einer noch mal telefoniert.
    Sie will mich nicht sehen, keine Paarberatung, keinen Neuanfang. Sie kann sich auch nicht vorstellen, dass da jemals noch etwas bei ihr kommt, und sie hat auch kein Interesse daran.
    Sie sagte, sie hatte das Gefühl, dass sie Älter wird und ich nicht, und dass ich sie schlecht behandelt hätte?

    Also das ganze muss ich klar abhaken, habe gestern auch Stundenlang geweint, weil mir scheinbar jetzt erst richtig klar wird, dass ich nie wieder neben ihr einschlafen werden kann.

    Das Problem ist, dass ich sie jetzt plötzlich idealisiere. Ich denke Heute, sie ist sowohl charackterlich als auch äußerlich die perfekte Frau und spätere Mutter. Das ist wohl auch normal oder?

    Was mir zu denken gibt, sie sagte gestern, dass sie die letzten Jahre versucht hat mich so zu verbiegen wie sie mich gerne hätte, aber dass sie es halt nicht geschafft hat, und wir noch nie richtig zusammen gepasst haben. Trotzdem irgendwie 8 Jahre lang die große Liebe vorgespielt? Sicherlich auch kein feiner Charackterzug. Ich habe sie wirklich genommen wie sie ist, mit all ihren Fehlern. Sie mich halt nicht.
     
  • Blue_eye1980
    Sehr bekannt hier
    3.745
    188
    1.425
    nicht angegeben
    18 September 2014
    #20
    Ich kann dir sagen, das der ALK sehr viel zerstören kann.

    Habe es erst jetzt miterlebt... ich dachte mir nicht, das es so schlimm wird... war es aber dennoch.

    Und 4 Wochen sind leider gar nichts... die kleinste Angelegenheit und dich wirft es aus der Bahn.

    Ich wünsche dir, das du das in den Griff bekommst, und dir auch HILFE suchst!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste