Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Powerlady
    Powerlady (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.613
    121
    0
    Verheiratet
    25 Oktober 2005
    #1

    Umsteigen von Pille auf Hormonstäbchen

    Ich habe schon des öfteren überlegt, ob ich mir ein Hormonstäbchen, ein sogenanntes Implanon einsetzen lassen soll.

    Ich nehme jetzt seit ca. 4 Jahren die Pille, komme auch gut damit klar.
    Aber trotzdem denke ich hätte das Stäbchen einige Vorteile:

    - Ich bräuchte nicht mehr ständig an die Einnahme denken
    - Es käme auf längere Sicht hin günstiger als die Pille
    - Man wäre einfach "ungebundener"

    Nun meine Fragen dazu:

    - Sieht man das Implantat stark?
    - Wie lange kann man es tragen?
    - ungefährer Kostenpunkt?
    - Nebenwirkungen?
    - Kann ich von der Pille einfach so umsteigen?

    Vielleicht verhütet ja jemand von hier auf diese Weise und kann mir seine Erfahrungen damit schildern?

    Danke schonmal.... :smile:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    25 Oktober 2005
    #2
    hier ein recht aktueller fortgesetzter erfahrungsbericht von implanon-anwenderinnen:

    Erfahrungsbericht Implanon vom 1. Tag an

    da ich mit meiner pille gut klarkomme und gerade schätze, dass ich die hormonzufuhr jeden tag selbst vornehme und kein "depot" in mir habe, wär das implanon für mich nichts. vaginalring hab ich mal überlegt, aber ich bin so zufrieden mit der pille, dass ich dabei bleibe. aber wer das tägliche drandenken lästig findet, für den ist so ein implantat natürlich eine alternative. ich habe von begeisterten kommentaren bis völliger ablehnung aufgrund vieler probleme schon die verschiedensten reaktionen mitbekommen. es soll ärzte geben, die das implanon nicht mehr empfehlen - aber auch welche, die sehr davon überzeugt sind.

    optimale verhütung für jeden gibts nicht, muss man halt testen. wenn du mal mit implanon als suchbegriff hier stöberst, wirste auf jeden fall auch einiges finden.
     
  • Powerlady
    Powerlady (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.613
    121
    0
    Verheiratet
    25 Oktober 2005
    #3
    Danke! Der Bericht ist sehr intessant. :smile:
     
  • eiskalte
    eiskalte (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    vergeben und glücklich
    25 Oktober 2005
    #4
    hey lady :zwinker:

    ich wollt auch mal aufs implanon umsteigen.. aber mein arzt hat mir wircklich davon abgeraten.
    - die frau/mädchen kommt total durcheinander weil sie sich auf ihren zyklus nicht verlassen kann (bezüglich schwangerschaft) dadurch können depressionen u.ä. auftreten
    - das entfernen kann sehr kompliziert werden da dieses stäbchen in das gewebe einwachsen kann ---> schmerzen beim entfernen ::smile2:
    - er ratet jeden von implanol ab. besonders mir, da ich mit der pille eigentlich super klar komm

    und er hat noch gemeint, dass implanon sicher nicht das perfekte verhütungsmittel für die frau ist


    tja :smile: und nun nehm ich halt meine jasmin weiter
    aber ich bin zufrieden mit der
     
  • Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.304
    121
    0
    Verheiratet
    25 Oktober 2005
    #5
    - Sieht man das Implantat stark?
    Nein, gar nicht, aber man fühlt es beim Berühren der Haut. Und ich habe jetzt 2 kleine Narben am Oberarm.
    - Wie lange kann man es tragen?
    3 Jahre sind geplant. Ich habe es nach etwas über einem Jahr ca., entfernen lassen wegen der Nebenwirkungen.
    - ungefährer Kostenpunkt?
    Ca. wie die Pille, 300 Euro, glaube ich. Du kriegst das Geld aber nicht anteilig wieder, wenn Du es Dir vorzeitig entfernen lässt!
    - Nebenwirkungen?
    Ich bekam ca. nach 1 Jahr starke (!) Akne und hatte von Anfang an ständig Blutungen ("Dauer-Periode" mit Unterbrechungen). Dazu kam, dass das Entfernen sehr unschön war, da es mit dem Gewebe verwachsen war!
    - Kann ich von der Pille einfach so umsteigen?
    Ja, aber ich würde Dir empfehlen, dass Du Dir vorher die "Cerazette" verschreiben lässt, die ähnliche Hormone enthält. So kannst Du die Verträglichkeit testen.
     
  • User 22949
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    123
    1
    vergeben und glücklich
    25 Oktober 2005
    #6
    Hab mir auch überlegt darauf umzusteigen.
    Weiß aber net ob das für mein Alter bereits geeignet ist.
    Muss ich mich mal erkundigen, hab nächsten Donenrstag nen termin.
    Werd mich aber allgemein über alternativen erkundigen.
     
  • Morla
    Gast
    0
    26 Oktober 2005
    #7
    Hi,

    also ich habe dieses Stäbchen jetzt schon seit 1 1/2 Jahren ohne Probleme!

    Habe zuerst auch die Pille genommen, hab sie aber oft vergessen und hatte keine Lust jeden Tag dran zu denken. Dann habe ich mir ein Jahr lang diese 3-Monats-Spritzen geben lassen, mit denen eigentlich auch alles OK war. Ich hatte dann so gut wie keine Periode mehr, was mich aber mehr gefreut wie geärgert hat!
    Und jetzt habe ich seit April 2004 dieses Hormonstäbchen im Arm und finde es toll. Habe meine tage nur ganz selten und bin trotzdem 3 Jahre lang geschützt!

    Wollt ich nur mal so anmerken, als posititven Erfahrungsbericht!

    Liebe Grüße,
    Morla
     
  • Powerlady
    Powerlady (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.613
    121
    0
    Verheiratet
    26 Oktober 2005
    #8
    Danke für eure Antworten! :zwinker:

    Ich denke, ich lass mir dass einfach nochmal durch den Kopf gehen. So eine Entscheidung soll man ja nicht leichtfertig treffen.

    Es hört sich anfänglich zwar super an, aber vielleicht ist es doch nicht so toll wie es scheint (siehe Nebenwirkungen, ausbleiben der Regel, etc)
    Und wenn ich es dann doch nicht vertrage, hab ich das Geld praktisch in den Sand gesetzt. Auch nicht so toll.

    Ich komme mit der Pille eigentlich gut klar. Hab sie auch noch nie vergessen. Aber manchmal ist es halt lästig immer an die Einnahme denken zu müssen, vor allem wenn man nicht zu Hause ist.

    Ich lasse mich am besten doch auch mal bei meinem FA beraten und höre mir an, was er dazu meint.

    LG
     
  • Schildi
    Schildi (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    Verheiratet
    26 Oktober 2005
    #9
    Hi Powerlady!

    Ist gut wenn du dir viele Gedanken darüber machst. Es ist ja schon einiges an Geld, was man dabei rauswerfen kann. Und außerdem geht es um den Körper!

    Hast ja bestimmt schon den Bericht gelesen von dem mosquito weiter oben den Link reingesetzt hat. Da sind ja auch von mir Erfahrungen drin.

    Bevor du Stäbchen setzen lässt auf alle Fälle Cerazette probieren. Schon wegen der Hormone, ob du die verträgst. Ansonsten, denk gut darüber nach. Es gibt viele die sehr positive Erfahrungen gemacht haben, aber auch sehr viele mit sehr negativen.

    Kannst zb auch mal hier reinschauen, unter implanon:

    http://www.verhuetung-abc.de/index.html?html/hauptteil_bericht.html#html/li_bericht.html

    Aber lass dich nicht zu sehr schockieren. Nur informieren, was passieren kann. Die Entscheidung muss jeder selbst treffen.

    Ich wurde auch mal als Versuchskaninchen der Wissenschaft beschimpft. Aber ich bin froh dass ich es gemach hab!

    Lieben Gruß
     
  • User 22949
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    123
    1
    vergeben und glücklich
    27 Oktober 2005
    #10
    So also meine Frauenärztin meine sie kann weder die Hormonspritze noch das Stäbchen empfehlen, weil beides nur mit Gelbkörperhormonen funktioniert.
    Und sie meinte auch dass sie das mit dem Stäbchen garnicht macht weil es eben seehr schwer wieder rauszubekommen ist.
     
  • Powerlady
    Powerlady (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.613
    121
    0
    Verheiratet
    27 Oktober 2005
    #11
    Hmm, was ich bis jetzt gelesen habe, überwiegen die negativen Eigenschaften. Ich glaube ich bleibe doch lieber bei der Pille. Da weiß ich, dass ich sie vertrag.

    Trotzdem danke ich euch, für eure liebe Hilfe! :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste