Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Maximo-R-Park
    Verbringt hier viel Zeit
    94
    91
    0
    Single
    21 März 2008
    #1

    ...und auf einmal klappt in der Uni garnichts mehr!

    Hallo,

    ich fange langsam an mir immer mehr Sorgen und immer mehr Druck zu machen was mein Studium angeht. Habe jetzt das erste Semester im Hauptstudium hinter mir und bei meinen Klausuren total versagt leider. Bis jetzt hat alles so gut geklappt, ich hatte wirklich gute Noten und auf einmal geht nichts mehr.

    Das Problem ist das ich nicht mehr machen kann dafür, ich mach soviel für die Uni. Wenn ich dann durchfalle in Klausuren kann ich nicht mal einfach sagen "okay, du hast zu wenig gelernt" oder sowas in der Art.

    Was ist wenn das so weitergeht... ich meine... ich habe nichts in der Hand. Ich habe keine Ausbildung trotz meines Alters weil ich früher ein sehr fauler Schüler war. (erst mit 7 eingeschult, sitzengeblieben in der Grundschule, dann Hauptschulabschluß gemacht, dann mittlere Reife nachgemacht, Abi nachgemacht, dann Zivi... deshalb hab ich erst mit 24 mein Studium angefangen...)

    Wenn ich das mit dem Studium nicht packe... ich meine ne Ausbildung bekomm ich in meinem Alter und dem Lebenslauf doch nie im Leben und was mach ich dann?!? Ich könnte durchdrehen!! :frown: :frown:

    Sorry das musste ich mal loswerden... :kopfschue
     
  • Melua
    Melua (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 März 2008
    #2
    Nun bleib erstmal ganz ruhig.

    Solche Phasen hat man mal, manche mehr, manche weniger, mach dich also deswegen nicht verrückt. Wenn du sagst du lernst genug, dann ist das ja per se ganz gut. Betreibe doch aber ein bißchen Ursachenforschung.

    Zuerst musst du für dich mal feststellen, ob du richtig gelernt hast. Man kann da soviel falsch machen, das fängt bei den richtigen Materialien an.
    Lernst du mit Büchern, Skripten, Karteikarten? Womit lernst du am besten?
    Wann lernst du am besten? Wenn du z.B. ein Abend-Mensch bist, bringt dir früh aufstehen und ransitzen nicht viel.
    Hast du dir den Stoff gut eingeteilt? Früh genug angefangen zu lernen? Genug Zeit zum Wiederholen eingeplant? Viele vergessen das Wiederholen, aber genau das ist das A und O.
    Lässt du dich leicht ablenken? Beispiel: Du lernst an der Uni/ in der Bibliothek, dort trifft man naturgemäß immer viele Leute, die man kennt. Dann macht man hier Pause und da Pause, geht Essen, einen Kaffee trinken und abends war man den ganzen Tag an der Uni und ist stolz wie Oskar, aber effektiv gelernt hat man nichts.
    Wo lernst du am besten? Manche gerne an stillen Orten, manche lieber mit Trubel herum.
    Lernst du allein/zu zweit/in der Gruppe? Sind die anderen besser als du oder schwächer oder gleich? Im Allgemeinen ist es besser, mit Leuten gleichen Niveaus oder besser zu lernen, die auch die gleichen Materialien nutzen und zur gleichen Tageszeit leistungsfähig sind.

    Hoffe ich hab alles wichtige und nichts vergessen.
    Geh das alles mal ehrlich durch und dann ändere die Punkte, die nicht so laufen. Nur dann kannst du richtig beurteilen, ob du tatsächlich "genug gelernt" hast (wobei es je nach Studiengang genug nicht gibt).

    Wünsche viel Erfolg!
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    21 März 2008
    #3
    Mir fällt da noch was ein. :zwinker:

    Vielleicht hast du auch wirklich ZU viel gelernt? Es gibt einen Punkt, wo in den Kopf einfach nicht mehr mehr reingeht. Und wenn man dann noch versucht, mit Gewalt NOCH mehr zu lernen (am besten noch kurz vor der Klausur alles mögliche anschauen), bringt man sich nur selbst durcheinander und ist am Ende so verwirrt, daß man selbst das, was man ja EIGENTLICH richtig gut drauf hatte, nicht mehr auf die Reihe bekommt.

    Vielleicht setzt du dich auch selbst zu sehr unter Druck? Hast du Prüfungsangst, hast du Blackouts in der Prüfung?

    Wenn es nicht an zu wenig lernen liegt, warum fällst du dann durch in Klausuren? Hast du mal analysiert, woran es lag? Waren es Dinge, die du eigentlich konntest, aber in der Prüfung plötzlich vergessen hast? Oder Dinge, die du eigentlich konntest, aber in der Prüfung nicht so darstellen und vermitteln konntest, wie du das hättest tun sollen? Oder waren es wirklich Dinge, die du nicht gelernt hattest oder die extrem schwerer als der Lernstoff bzw. Übungsaufgaben waren?
     
  • chrisdamathepro
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    Single
    21 März 2008
    #4
    was studierst du denn überhaupt?
    wieviel prüfungen hast du dieses semester geschrieben und was hast du bestanden?
     
  • AlexKK80
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    nicht angegeben
    21 März 2008
    #5
    Insidertip : Lerngemeinschaften, lerngemeinschaften, lerngemeinschaften!

    Allleine im Kämmerchen hocken hilft nix. Ideal ist beispielsweise ein "Tandem" mit 2 leuten, wo man sich gegenseitig die Panik nehmen kann und bei Fragen, wo man nicht weiterkommt, den anderen mal eben anrufen oder vorbeischauen kann.

    Oft erarbeitet man sich auch Dinge, die man alleine jeweils net checkt gemeinsam.
    Die Studenten, die richtig gut waren, haben das alle so gemacht ( wie ich im nachhinein erfahren habe)

    Und vor allem: Versuch Spass an der Materie insgesammt zu finden....
     
  • Maximo-R-Park
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    94
    91
    0
    Single
    21 März 2008
    #6
    Danke erstmal für die Antworten und Anregungen!

    Ich habe dieses Semester 6 Prüfungen geschrieben und das innerhalb von 8 Tagen... Hab mir vorher schon Gedanken gemacht ob das nicht zu viel sei aber ich hatte den Eindruck das ich das schaffen kann. Ich habe gelernt wie immer und sonst hat es wie gesagt auch immer wirklich gut geklappt!! Und es ist ja auch nicht so das der Stoff nun so kompliziert wurde nur weil ich plötzlich im Hauptstudium bin, habe da keinen Unterschied gemerkt zu den Fächern des Grundstudiums...

    Habe bisher 4 Ergebnisse, 3 mal durchgefallen und einmal 4,0...
    2 Klausuren fand ich persönlich auch nicht fair da sie meiner Meinung nach extrem viel Transfer verlangt haben und der Prof den Kurs zum ersten Mal gemacht hat, bzw überhaupt zum ersten Mal einen Kurs gemacht hat...

    Trotzdem komm ich garnicht damit klar plötzlich so schlecht zu sein. :frown: Und ich kann es mir auch einfach nicht leisten. :frown:

    @ AlexKK80:
    Ja wir wollten letztes Semester schon eine Lerngemeinschaften machen... das werde ich auf jeden Fall nochmal versuchen im neuen Semester.
     
  • chrisdamathepro
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    Single
    22 März 2008
    #7
    naja 6 prüfungen in 8 tagen sind auch viel zu viel.

    könnt ihr die prüfungen nicht zum teil selber legen oder ein semester später schreiben? bei mir an der uni gibts auch teilweise wiederholerprüfungen in der mitte des semesters.

    ich bin der meinung, dass man für jede prüfung mindestens 3 tage vorher zum lernen benötigt, auch wenn man in den monaten zuvor schon mal alles gelesen, durchgerechnet und verstanden hat.

    in ausnahmefällen kann man mal 2 prüfungen hintereinander schreiben, aber 6 prüfungen in 8 tagen halte ich nicht für sinnvoll.
     
  • franzius
    Gast
    0
    22 März 2008
    #8
    ​​​​​​​
     
  • chrisdamathepro
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    Single
    22 März 2008
    #9
    also wer das grundstudium schafft, der hat im hauptstudium normalerweise auch keine allzugroßen probleme mehr.

    ich würde mir da jetzt keine gedanken von wegen studium abbrechen machen. einfach als schlechtes semester abhaken, die nächsten prüfungen besser legen und dann wird das klappen.
     
  • AlexKK80
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    nicht angegeben
    22 März 2008
    #10
    Du hast übrigens immmer noch nicht gesagt, was du studierst....
     
  • Maximo-R-Park
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    94
    91
    0
    Single
    22 März 2008
    #11
    Um das mal aufzuklären: Ich studiere Volkswirtschaft, also ganz unspektakulär. :zwinker:

    Unsere Prüfungen sind leider alle in den ersten 2 Wochen unserer Semesterferien, das macht es nicht immer ganz leicht sich seine Prüfungen vernünftig zu legen. Nachschreiber haben wir im Hauptstudium leider nicht mehr.

    Und ja, eben, ich denke ja auch das man im Hauptstudium dann vernünftig durchkommen sollte wenn man im Grundstudium gut war, aber das hat mich doch schon geschockt...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste