• LV24
    Gast
    0
    25 Mai 2004
    #21
    Hallo Good'n'Evil

    Du sprichst mir aus dem Herzen!!! Mir geht es genau, aber exakt genau gleich wie Dir. Nur der Unterschied bei mir ist, ich habe meiner Freundin gesagt, dass Sie (20) die erste wäre.

    Aber ich habe genau das gleiche Problem mit dem Minderwertigkeitskomplex. Wir versuchten schon 3 mal miteinander zu schlafen. Aber immer wenn ich eindringen wollte, machte mein kleiner Freund schlapp!!! ARGGGGGG

    Da meine Freundin schon einige Erfahrung hat, komme ich mir so minderwertig und zum Teil auch nutzlos vor. MANN hat immer den Beschützerinstinkt und meint, mann müsse alles können und dann solche Vorfälle. Ich bin schon mehrmals am Rander der Verzweiflung gewesen und wollte die Beziehung beenden, weil ich es nicht den Druck nicht mehr aushielt.

    Meine Freundin ist total lieb und sie sagt auch dass sie wartet bis ich so weit bin.

    Ich weiss langsam nicht mehr weiter.
    Wäre froh für Tipps und Anregungen.

    Danke!

    LV24
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    25 Mai 2004
    #22
    Ich kann schon verstehen, dass du bzw. ihr euch irgendwie "minderwertig" fühlt. Die Gesellschaft gibt eben vor, dass man(N) Erfahrung haben muss, so und so lange können muss und der Frau mit multiplen Orgasmen die Erfüllung verschaffen können muss.
    Die Realität sieht eben anders aus. Wir Frauen sind genauso wenig die medial vorgegebenen Traumfrauen, die immer wollen und ihre Männer natürlich immer verführen und genauso ist es eben auch mit den Männern.

    Da klappt eben mal was nicht, oder man(N) ist noch Jungfrau. Und dass deine Freundin schon Sex hatte, kann für dich auch durchaus positiv sein - sie hat bereits herausgefunden, was ihr gefällt und das kann sie dir auch zeigen. Beziehungsweise kann auch der Aspekt des "sich-austoben-wollens" wegfallen, da sie ja auch schon was mit anderen hatte.

    Sags ihr bevor ihr dein erstes Mal habt, wär auf jeden Fall besser, als wenn du erst danach damit ankommst.
     
  • User 16351
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    419
    101
    0
    vergeben und glücklich
    25 Mai 2004
    #23
    @LV24:

    In welcher Situation hast du ihr es denn gesagt?
    Hattest du Angst vor ihrer Reaktion? Ich habe halt echt null Angst davor, wie sie reagieren könnte....es ist halt wirklich nur dieser psychische Druck durch die vermeintliche Minderwertigkeit...
    Hast du ihr das schon so erklärt? Und wenn ja, was hat sie dazu gesagt?

    Gruß,

    G'n'E
     
  • LV24
    Gast
    0
    25 Mai 2004
    #24
    Ich habe es Ihr nach ca. 1 Monat gesagt. Ich wurde ziemlich komisch. Da wir es bereits 3 mal versuchten, ich aber immer "schlapp" machte, habe ich ihr gesagt, dass es nicht an ihr liege, sonder das ich noch Jungmann bin. Sie hat es total verstanden und gesagt, dass sie mich über alles liebe, auch wenn wir nicht miteinander schlafen. Sie gebe mir die nötige Zeit.
    Ich hatte aber keine Angst vor ihrer Reaktion. Aber ich musste mich extrem überwinden, ihr das zu sagen. Auch weil ich diese Minderwertigkeitsgefühle hatte und auch noch immer habe!

    Diese Problem habe ich Ihr noch nicht geschildert. Dazu fehlt mir definitiv der Mut. Es wäre aber vielleicht mal nötig. Aber eben. Weil ich glaube, dafür hätte sie dann kein Verständnis. (Sie würde es einfach nicht verstehen wie man so etwas denken kann)

    Aber eben. Wir sind schon 3 Monate zusammen. Aber wir habe es gar nicht mehr probiert, weil ich einfach keine Lust mehr hatte.

    Habt ihr es dann schon mal probiert?
    Keine Probleme mit dem schlapp machen wegen dem Druck?
     
  • december
    december (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    101
    0
    in einer Beziehung
    26 Mai 2004
    #25
    Wie wäre es wenn ihr beiden euch mal von der Vorstellung löst das ihr die Besten sein müsst, das ihr die vorherigen Partner nicht übertrumpfen oder ersetzen könnt? Ich denke das würde erheblich helfen. Klar wird es am Anfang nicht perfekt klappen wegen diversen Kleinigkeiten aber wozu habt ihr eine Freundin die euch lieb und die ihr liebt? Glaubt ihr nicht, das wenn sie euch zeigt was ihr gefällt und was sie wie gerne hätte, das der Sex mit euch trotz eventuellen Startschwierigkeiten gut oder besser als vorher wird?
    Lasst euch doch mal was von den Frauen beibringen. Weder sie noch ihr seit perfekt auf die Welt gekommen und nur weil ihr Männer seit müsst ihr nicht gleich alles wissen und können. Denkt ihr nicht auch das es ihr genauso Spaß macht mit euch alles nochmal zu entdecken?
     
  • unbreakable
    0
    27 Mai 2004
    #26
    Was ich nicht ganz verstehe..Vielelicht kann mir da jemand helfen?
    Wieso muss man es eigentlich sagen dass es "das erste mal ist"??
    Das geht doch nur einem persönlich was an.
    Wenn man gefragt wird, könnte man sagen dass es etwas ist was man gerne für sich selbst behalten möchte...
     
  • vanillagirl
    0
    27 Mai 2004
    #27
    Man muss es ja nicht sagen - aber zumindest in einer Beziehung würde ich das von meinem Partner schon ganz gerne wissen ("frau" stellt sich dann auch etwas anders auf's "erste Mal" mit dem Kerl ein, und ist auch nicht so enttäuscht, wenn's beim ersten Mal nicht ganz so lange geht :zwinker:)
    Ich denke das Problem hier ist vielmehr, dass die Jungs ein bißchen "geflunkert" haben was ihr "Vorleben" betrifft - nicht dass sie noch nie Sex hatten.

    *vanilla*
     
  • Kai76
    Gast
    0
    27 Mai 2004
    #28
    Hallo!

    Also das was Good'n'Evil geschrieben hat, könnte 1 zu 1 auf mich zutreffen. Ich glaube, dass wir uns in dieser Hinsicht sehr ähnlich sind. Es gibt nur einen Unterschied: ich bin schon 27 und habe keine Erfahrung und keine Freundin. Um ehrlich zu sein, weiß ich gar nicht wo die letzten Jahre geblieben sind. Ich hab auf die richtige gewartet und warte heute noch. Wie gesagt, sonst stimmt alles mit Good'n'Evil überein.
    Zu deiner Frage ob du es ihr sagen sollst oder nicht. Das ist auch eine Frage die ich mir schon oft gestellt habe. Ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht. Ich würde sie unauffällig ausfragen um zu sehen was sie für eine Meinung hat. Und wenn ich meine, dass es nicht zu peinlich wird, würde ich vielleicht zugeben, dass ich gelogen habe und ihr die Wahrheit sagen. Ich weiß, das sagt sich so einfach, ich weiß aber genauso wie du, dass es nicht so einfach ist.
    An dem was Vanilla geschrieben hat ist auch was dran. Ich glaube, wenn jemand einen guten Charakter hat, hat derjenige es lieber wenn der Partner noch keinen Sex hatte, als wenn er vorher fast täglich wechselnde Partner hatte. Ist ne Überlegung wert, finde ich!
    Ich hoffe, du findest die richtige Entscheidung und kannst sie mit deinem Gewissen gut vereinbaren, bzw. gut damit leben. Aber lass dein Leben nicht davon bestimmen und mach dich nicht verrückt. Wäre doch zu schade drum!

    Gruß
    Kai
     
  • baztet
    baztet (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    147
    101
    0
    Single
    28 Mai 2004
    #29
    ....
     
  • ralfrauch
    Gast
    0
    29 Mai 2004
    #30
    Diese Einstellung finde ich voll korrekt. Ich dachte eigentlich, dass die Einstellung "Ich warte auf den/die Perfekten/Perfekte" währe schon in den wirren unsere Sexorientierten Gesellschaft untergegangen.
    Das sind ja Alice Scharzer Ausmaße, Partysex wirkt entgegengesetzt der Würde eines Menschen. Also bitte, wir sind jung, wir müssen auch mal Fehler machen und wir müssen immer dazu lernen.
     
  • 1 Juni 2004
    #31
    Wer von euch allen hat denn mit seinem ersten Mal auf den perfekten Partner gewartet. Oder anders: Bei wem war denn das erste mal perfekt? Also bei mir war es sicherlich nicht perfekt. Der Mensch lernt nun mal aus Fehlern! Wer auf den perfekten wartet, kommt erst ziemlich spät zum Schuss, oder garnicht!
     
  • Qua'Ken Te
    Qua'Ken Te (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    Single
    1 Juni 2004
    #32
    Daran sehe ich nicht wirklich etwas schlimmes. Ich warte auch noch. :zwinker:
     
  • baztet
    baztet (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    147
    101
    0
    Single
    2 Juni 2004
    #33
    ....
     
  • Qua'Ken Te
    Qua'Ken Te (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    Single
    2 Juni 2004
    #34
    In dem Sinne perfekt meinte ich auch nicht. :zwinker:
    Aber sie muss für mich die perfekte Partnerin sein, das nicht alles immer perfekt läuft ist mir schon klar.
    Aber bisher hatte ich bei keiner Frau das Gefühl das ich mit ihr mein gesamtes Leben verbringen möchte, und das ist für mich persönlich erste Voraussetzung für eine Beziehung.
     
  • baztet
    baztet (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    147
    101
    0
    Single
    2 Juni 2004
    #35
    ....
     
  • Yunalesca
    Gast
    0
    4 Juni 2004
    #36
    @ Ausgangstopic

    Ich erzähle am besten mal aus meiner Erfahrung mit männlichen Jungfrauen! Vor einige Jahren hatte ich einen festen Freund, der mir gesagt hatte, er hätte sexuelle Erfahrungen gesammelt (Petting in allen Formen, Oralverkehr, Fingern ect.), bloß noch nie richtigen Sex mit Eindringen gehabt. Als ich ihn dann verführt habe, stellte sich heraus das er mit der ganzen Situation überfordert war, weil er gelogen und vor mir zwar Freudninnen, aber noch niemals eine Frau nackt gesehen hatte. Hätte ich das vorher gewußt wäre ich ganz anders an die Sache herangegangen. So stand ich nun da und fühlte mich wie die Ochs vor Berge. Das hat mich voll aus dem Konzept gebracht. Mitten beim Sex zu erfahren, das jemand null Erfahrung hatte ist nicht die beste Ausgangsituation. Die Sache (das wir ins Bett gegangen sind) damals hatte sich einfach so aus sich selbst heraus ergeben (er hatte mich vorher nie nackt gesehen, wir waren auch sehr frisch zusammen), so dass ich gar nicht auf den Gedanken kam ihn eventuell zu überfordern (da er ja laut eigener Aussage alles bis auf das eine bereits kannte). Das sein erstes Mal mit mir zu einem nicht ganz so tollen Erlebnis geritt könnt ihr euch sicher vorstellen! Und ich bin teilweise mit Schuld daran, weil ich zu viel erwartet habe.
    Mit Sicherheit ist das ein sehr extremes Beispiel und es wird sicherlich nicht in allen Fällen so laufen, aber ich denke es ist gerade für Partnerin wichtig über die sexuellen Erfahrungen ihres Freundes Bescheid zu wissen, um besser auf ihn eingehen zu können. Darum bin ich extrem dafür, damit ehrlich umzugehen. Was im Extremfall passieren kann, zeigt mein Beispiel!

    @Perfektdiskusion:

    Den perfekten Mann/ die perfekte Frau gibt es nicht! Aber wenn wir mit einer Partner aus Liebe zusammen sind, da ist dieser Mensch immerhin eine Näherung zum Perfekten und das ist auch schon etwas was man selten genug findet!
     
  • walkie
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    Single
    6 Juni 2004
    #37

    Und wichtig ist auch, daß man durch Partnerschaft lernt, auf einen anderen Menschen einzugehen, sich bei ihm fallen lassen zu können, Vertrautheit aufzubauen...
    Wenn man das dann - so wie ich - nie gelernt hat, dann hat man es verdammt schwierig, eine Partnerschaft einzugehen, ja einen anderen Menschen überhaupt an sich heran zu lassen.
     
  • 6 Juni 2004
    #38
    @ Qua'Ken Te

    Deine Chancen stehen echt schlecht, dass du den perfekten Partner findest. Deine Chance beträgt ziemlich genau 0,000000000015% das du den perfekten Partner findest, falls es den überhaupt gibt? Demzufolge muss ich baztet zustimmen, dein denken ist im Bezug zur heutigen Gesellschaft schon sehr naiv. Mein erstes Mal war auch nicht perfekt und meine erste Freundin erst recht nicht. Du musst immer "Rückschläge" in kauf nehmen.
     
  • Qua'Ken Te
    Qua'Ken Te (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    Single
    6 Juni 2004
    #39
    Ich vertraue da voll und ganz auf mein Schicksal. :zwinker:
     
  • 6 Juni 2004
    #40
    Wenn dich selbst solch kompetente Frauen wie baztet und Yunalesca nicht überzeugen können, werfe ich schon mal vorzeitig das Handtuch und wünsche die viel Erfolg bei der Partnersuche.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten