Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 111034
    Meistens hier zu finden
    309
    128
    138
    Verliebt
    20 November 2011
    #1

    Und nun?

    Hallo, meine Lieben.

    Nachdem ich mich bemüht habe, es zu verstehen, muss ich wohl auf eure Kenntnis und Verständnis der männlichen Denke bauen. Ich bemühe mich, es kurz zu halten.

    Also ich treffe mich seit einigen Wochen mit einem tollen Mann. Wir sind am ersten Abend direkt im Bett gelandet. Seitdem treffen wir uns öfter, ca. 2 Mal die Woche. Einmal alleine, einmal mit seinen Freunden. So, er meinte aber vor 2 Wochen zu mir, er will grade keine Beziehung. Das hab' ich akzeptiert. Wir treffen uns aber weiterhin, alles wie gehabt.

    So, nun ist es aber so, dass er meinem Ex (seinem Kumpel) gesagt hat, dass er was mit mir hat, obwohl das wie erwartet Stress gab. Seine ganze Familie habe ich kennengelernt in den letzten Wochen und damit ich bei ihm übernachten darf, hat er seinen Eltern erzählt, wir wären ein Paar. (Sie sind eher konservativ.) Wir halten in der Öffentlichkeit Händchen, wir küssen uns, wir wirken wie ein Päärchen. Seine Freunde erzählen mir, dass er immer total aufgeregt ist und sich sehr freut, wenn ich mitkomme und er ständig von mir redet. :smile:

    Ich hatte mit seiner besten Freundin geredet und wir hatten beschlossen, dass es am Besten ist, dass ich es weiter laufen lasse, bis er von selbst sagt, dass er mehr möchte. So, nun hat er gestern Folgendes gesagt: "Ich hasse Päärchen, die sich nicht entscheiden können, ob sie nun zusammen sind. Wenn man die dann fragt, ob sie zusammen sind und keiner sagt was." (Das wurden wir vor 2 Wochen auch gefragt und haben dann nichts geantwortet, weil wir nicht zusammen sind, wir sind aber auch nicht nicht zusammen. Versteht ihr?) Ich habe also nichts dazu gesagt. :confused:

    Nun zu meiner Frage: Haltet ihr das für einen subtilen Hinweis? Und was soll ich jetzt machen? Weiterhin warten, bis er eindeutig klar macht, dass er eine Beziehung mit mir möchte? Oder die Initiative ergreifen?

    Nachtrag:
    Er ist 20 und wird bald 21, er hatte bisher 2 Freundinnen, beides ziemlich lange Beziehungen. Ich bin aber erst die zweite Frau, mit der er Sex hatte. Er ist generell eher der "brave" Typ, hat allgemein eher wenig Erfahrung, ist also so ziemlich das Gegenteil von mir.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Und nun?
    2. Und nun ?
    3. Swingerclub - und nun?
    4. Kuss und nun?
    5. Date - und nun?
  • Lord
    Lord (29)
    Benutzer gesperrt
    59
    0
    5
    Single
    20 November 2011
    #2
    ich denke du solltest direkt mit ihm reden.

    Ferndiagnose ist immer schwer und auch wir Männer ticken alle unterschiedlich :zwinker:
     
  • JanaMue
    JanaMue (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    11
    26
    0
    Single
    20 November 2011
    #3
    Puh, dass ist ja wieder so was schweres.
    Also ich hasse immer diese Männer, die mit irgendwelchen Andeutungen etwas sagen wollen.
    Wenn das wirklich eine Andeutung war kann das heißen, dass ihr euch mal langsam entscheiden müsst.
    Ein bisschen lustig finde ich das schon: Ihr küsst euch, sagt vielen ihr seid zusammen habt aber keine Beziehung.
    Ich finde das komisch und frage mich wann dann eine anfängt ?!
    Ich glaube wie auch mein Vorredner du solltest mit ihm darüber reden, obwohl ich finde, dass er sich entscheiden muss.
    Ich frage mich auch warum er keine Beziehung will.....
    Alles ein wenig komisch
     
  • User 111034
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    309
    128
    138
    Verliebt
    20 November 2011
    #4
    Er wollte keine Beziehung, weil ein paar Tage, bevor wir das erste Mal im Bett gelandet sind, hatte er sich nach 2 Jahren von seiner Freundin getrennt. Verständlich, deswegen habe ich dazu nichts gesagt.

    So, er hat das Wort "Beziehung" nur seinen Eltern gegenüber in den Mund genommen, meinem Ex hatte er gesagt, er "hat was mit mir". Und dem Rest sagen wir nichts zum Thema. Die denken das eben mittlerweile, weil wir ständig Händchen halten und so Scherze. Und keiner korrigiert sie. :confused:
     
  • User 83901
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.134
    348
    2.563
    Verlobt
    20 November 2011
    #5
    Ach komm, nach dem, was du hier schreibst, seid ihr doch de facto zusammen.
    Ihr tut alles, was Pärchen tun, euer Umfeld empfindet euch als Paar...

    Ich würde das vermutlich - vor allem, da du ja auch eine sehr fröhliche, kluge Natur bist, wie ich dich hier so erlebe - mal scherzhaft konstatuieren à la: "Wann wollen wir eigentlich unseren Jahrestag feiern? Oder legst du darauf keinen Wert?". Oder ähnlich, vielleicht weniger platt. :zwinker: Mir fiel nur gerade nichts Besseres ein, verzeih.

    Meinst du, das wäre eine Lösung oder bei ihm machbar?
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.698
    398
    2.231
    vergeben und glücklich
    20 November 2011
    #6
    Statt zu spekulieren, was ER will und was ER meinen könnte: Was willst Du denn? Was empfindest Du und was wünschst Du Dir von ihm/mit ihm?
     
  • User 111034
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    309
    128
    138
    Verliebt
    20 November 2011
    #7
    Punkt 1: Ich bin in ihn verliebt, er ist total toll und hach. Einfach ein toller Hecht und so süß. Seine Familie ist toll, von meiner hätte er die Zustimmung. Seine Freunde sind mir schon ewig bekannt. Und ich will eigentlich mit ihm zusammen sein. :herz:

    Punkt 2: Ich fühle mich momentan aber nicht wirklich in der Lage, eine feste Beziehung einzugehen. Dafür ist das letzte Fiasko noch zu deutlich im Kopf. Der Mann ist kein Thema mehr, aber eben das furchtbare Ende. Das schon wieder zu riskieren, soweit bin ich noch nicht wieder. Glaube ich zumindest. :confused:

    Punkt 3: Der Gedanke, wieder monogam zu leben, sorgt bei mir im Moment fast für Panikattacken. Für eine offene Beziehung wäre er aber wohl kaum zu haben. Ich weiß nicht mal, ob ich jetzt grade treu sein sollte/ soll, weil alles so unklar ist zwischen uns.

    Fazit:
    Ich weiß nicht so richtig, was ich will. Wenn ich weiß, was er will, kann ich vielleicht eher bestimmen, ob ich das auch will.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.698
    398
    2.231
    vergeben und glücklich
    20 November 2011
    #8
    Wenn er schon solche Pärchenandeutungen macht, dann würde ich ihn wohl ganz direkt und konkret fragen, wie er denn Euer Verhältnis zueinander sieht und ob er mit dem Spruch Euch zwei meint. Vielleicht ist ihm auch unklar, was er will und fühlt - dann schleichen grad zwei um den heißen Brei herum...

    Ich rate dazu, mit offenen Karten zu spielen bezüglich Punkt 2 und 3 - und auch klarzumachen, dass Du Deine "Panik" in Sachen Monogamie bedauerst, weil Du in ihn verknallt bist und das wegen der kürzlich erlebten Sache schlechtes Timing ist.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten