Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Nikita39
    Gast
    0
    30 Oktober 2004
    #1

    Unter Druck

    Hallo,
    ich lebe seit einigen Jahren in einer nicht gerade glücklichen Partnerschaft, ich liebe meine Frau, aber wir hatten eine unzahl an problemen gehabt über die jahre und jetzt hat sie in einem zornausbruch die scheidung eingereicht, wobei ich leider nicht weiß, will sie das wirklich oder ist das wieder mal nur druckmittel. fakt ist, dass es eine blöde situation ist, weil die zeit läuft und ich will es nicht zurückziehen, weil das schon mehrere male passiert ist von ihr und von mir. diesmal will sie es auch durchziehen, was mir angst macht, mein vorschlag war, dass es ja nicht so wichtig sei ob wir verheiratet sind oder nicht, aber das ist kein argument für sie, wenn scheidung, dann auch trennung. ich hab angst sie zu verlieren, aber auch angst mit ihr zu leben, wenn sie böse ist schlägt sie mich auch ab und an und das war nie so mein wunsch. ich habe große verlustängste und gehe daher sehr viele kompromisse ein. sie hat keine probleme mit dem alleinsein. nach ihrer vorstellung nach müsste ich die scheidung jetzt wieder zurückziehen und mich lächerlich machen, wo sie sie doch eingereicht hat. keine ahnung was ich jetzt tun kann, wie ich mich verhalten soll, zumal von ihr keine statements kommen, was sie denn wirklich will. vorschlag eines evaluators wurde mehrfach abgelehnt.
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.774
    298
    1.834
    Verheiratet
    30 Oktober 2004
    #2
    Wenn sie die Scheidung eingereicht hat kannst du sie nicht zurückziehen sondern nur sie.
    Allerdings müßt ihr ja für die Scheidung erstmal das Trennungsjahr hinter euch bringen also getrennt von Bett, Herd und Waschmaschine leben.
    Habt ihr das denn schon hinter euch ?
    Zudem kannst du die Scheidung verweigern insofern reicht dann ein Trennungsjahr nicht aus sondern dauert es dann 3 Jahre.
    Wenn du dann keine Zeit hast bei den Gerichtsterminen zu erscheinen dauert es noch ein wenig länger.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen

    Stonic
     
  • Nikita39
    Gast
    0
    30 Oktober 2004
    #3
    Beim Trennungsjahr kann man immer tricksen, ich will sie nicht halten, wenn sie unbedingt gehen will, ich hab nur Angst vor dem Verlust, aber ich hab auch Angst vor dem Leben mit ihr, weil wir waren nie glücklich und die Kompromisse habe immer nur ich gemacht.
    Weiß noch nicht wie ich das schaffe, aber ich bin ja nicht der einzige der da durch muss, vielleicht mal Kopf einschalten, ich bin 39.
    Es gab so viele schlechte Dinge in unserer Ehe, aber dennoch liebe ich sie, aber ich sehe auch, dass ich kein Recht habe sie zu verändern und sie so zu akzeptieren ist auch schwer, weil das ist Selbstaufgabe.
    Herzlicher Gruss von Nikita
     
  • klarna
    Gast
    0
    30 Oktober 2004
    #4
    Hi,
    so ganz verstehe ich dich nicht. Du schreibst, dass du in eurer Beziehung nicht glücklichbist und trotzdem willst du daran fest halten ? Von den Schlägen will ich gar nicht reden !
    Du shreibst, dass diese Ehe "seit einigen Jahren" dauert und bist jetzt 39. Also solltest du zum Zeitpunkt der Ehe eigentlich schon alt genug gewesen sein, die Situation einschätzen zu können und du wirst wohl auch deine Frau damals schon genug gekannt haben ( oder hat sich alles erst nach der Heirat so entwickelt ? ).
    So wie du deine Situation beschreibst, finde ich ist Trennung doch das Beste ( gibt's Kinder ?) trotz Zukunftsangst. Wenn wie es scheint keine Aussicht auf Besserung ( seitens deiner Frau ) besteht ist wohl besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

    Meine Meinung !

    Klarna
     
  • Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.304
    121
    0
    Verheiratet
    30 Oktober 2004
    #5
    Ich schließ mich klarna mal an. Natürlich tut das weh, und Du wirst sie wahrscheinlich auch vermissen, aber Du wirst mit Sicherheit auch noch eine andere Frau finden (hör mal, Du bist erst 39!), mit der Du glücklich bist und die Dich auch glücklich machen will!
     
  • Peppi86
    Peppi86 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    vergeben und glücklich
    30 Oktober 2004
    #6
    mal von den problemen abgesehen aber was gibt ihr das recht dich zu schlagen?!
    ich bin ja eigentlich immer für kämpfen wenn man jemanden liebt, aber was willst du mit einer person die dich so behandelt?!
    es tut mir leid aber früher oder später wirst du daran kaputt gehen und dir in den hintern beissen das du dich nicht getrennt hast.
     
  • Nikita39
    Gast
    0
    30 Oktober 2004
    #7
    Danke für euren netten Worte, ich werde Kraft sammeln und versuchen es besser zu machen, aber die Angst ist groß, aber so wie geschrieben habt, entweder Ausstieg oder kaputtgehen. Also welche Wahl hab ich schon? Ich würde mehr posten, aber wenn sie mich erwischt beim Schreiben, dann setzt es wieder was und das möchte ich nicht, daher verzeiht, wenn ich nicht so viel schreiben kann und vor allem nicht wirklich Details, werde ich aber noch, bitte um ein bisschen Geduld, herzlichst Grüsst Nikita
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste