• User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    18 August 2004
    #21
    ..und ich glaube hier sucht jemand dringendst (haarsträubende) Ausreden um sich vorm FA-Besuch zu drücken..

    Diese Besuche sind gerade z.B. zur Krebsvorsorge sehr sinnig oder auch um Geschlechtskrankheiten schnell zu erkennen und zu behandeln - denn viele Geschlechtskrankheiten könne z.B. zur Unfruchtbarkeit führen.
     
  • p3t4
    p3t4 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    29
    86
    0
    vergeben und glücklich
    18 August 2004
    #22
    Serenity, Du verstehst mich nicht. Habe doch gerade erst geschrieben, das es mir gar nicht darum geht. Sinnig sind diese Untersuchungen allemal. Aber warum zum Teufel sollte ich hier in einem Forum, wo mich niemand kennt, Ausreden suchen, um, mich vor einem Arztbesuch zu drücken? Hier ist es doch wohl allen egal, ob ich da hin gehe, oder auch nicht. Und wenn, dann ist das eh allein meine Sache. Wenn ich da nicht hin will, dann muss ich mich doch nicht hierim Forum rechtfertigen. Kann einen das denn nicht auch einfach mal so interessieren? Und wenn ich schon im ersten Beitrag schreibe, das es hier nicht um den Sinn geht, warum muss ich mir dann bei jeder zweiten Antowort was über diesen anhören?

    Verstehe ich nicht.

    Es geht doch hier nur darum, das dem Patienten eventuell vorgegaukelt wird, das er die Pille nur nach einer fachlichen Untersuchung bekommt, obwohl diese medizinisch für die Verschreibung der Pille überhaupt nicht notwendig ist. Und genau hierfür probiere ich gerade Anhaltpunkte zu finden, um diese bisherige Theorie zu begründen oder eben auch zu widerlegen.

    Naja, vielleicht kann mir hierbei ja dann doch noch jemand helfen und nicht nur behaupten, ich würde nur Gründe suchen, um mich zu drücken. Denen dann natürlich auch vielen Dank!

    p3t4
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    18 August 2004
    #23
    Stimmt, versteh ich absolut nicht.

    Du willst nen Grund, warum der Arzt bei der Verschreibung der Pille eine Untersuchung machen muss?

    1. brauchen manche Menschen scheinbar einen Tritt in den Hintern um nicht ihre eigene Gesundheit und die anderer (z.B. des Partners) zu gefährden.

    2. steht die Pille im Verdacht bestimmte Krebsarten zu fördern - und das wird eben auch bei der Untersuchung beobachtet.

    Der Arzt braucht da nix vorgaukeln. Er kann sagen: "Du willst die Pille - dann mach auch deine Vorsorgeuntersuchungen" - und dagegen wirst du kaum was tun können. Es liegt im Ermessen des Arztes wem er was verschreibt - nicht im Ermessen des Patienten. Außerdem frag ich mich wo ihr das herhabt, dass das alles nur Geldmacherei ist. Eigenartiger weise machen das fast ALLE FAs - meinst du nicht, dass die Krankenkassen da irgendwann mal nen Riegel vorschieben würden, wenn das so unheimlich unnütz wäre?
    Tun sie nicht - weil Vorsorgeuntersuchungen die KK billiger kommen als eine verschleppte Krnakheit, die behandelt werden muss.
     
  • p3t4
    p3t4 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    29
    86
    0
    vergeben und glücklich
    18 August 2004
    #24
    Gut. Krebs ist nicht durch Geschlechtsverkehr übertragbar. Warum also die Gesundheit des Partners gefährden? Tritt in den Hintern? Irgendwann ist aber auch mal genug getreten und man sollte auch mal die Meinung anderer akzeptieren. Das mit dem Vorgaukeln hast du erst recht nicht vestanden. Lies am besten nochmal ganz langsam und in Ruhe nach. Vielleicht kommst du ja noch dahinter. Und auch wenn du hier MOD bist, ist es denn so schwer mal nur auf die Frage zu antworten und nicht noch die Frage zu hinterfragen? Also nochmal (das mit dem Krebs hab ich verstanden): Was gibt es denn für medizinisch relevante Dinge im Unterleib Frau, die ein FA bei einer standart untersuchung feststellen kann und die darüber hinaus auch noch durch die Pille beeinflusst werden? Veständlich formuliert? Und wenn es hier wirklich relevante Dinge gibt, die eine Untersuchung unabdingbar machen, ist es auch eine selbstverständlichkeit für mich, mich einmal untenrum im Licht einer OP-Leuchte zu präsentieren. Zudem ist es schon interessant, wie denn ein FA bei schlechten Lichtverhältnissen schon kleine Krebszellen, Methastasen oder ähnliches feststellen kann, ohne dabei auch nur einmal die X-Ray Strahlen durchzujagen. Ich kenne keine Krebsart, die sich anfänglich Oberflächlich bildet. Demnach wäre das dann auch kein Argument, aber vielleicht finden wir ja noch eins...


    p3t4


    edit:
    Habe grad nochmal etwas gegoogelt. Man kann durch den Abstrich vom Muttermund und umliegenden Gewebe nach Krebszellen suchen. Ultraschall kann man genausogut von außen druchführen. Ist eben nur eine andere Perspektive.
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    18 August 2004
    #25
    Joa, das mit dem Lesen kann ich dir auch nur empfehlen - hilft manchmal.

    Aber ich erklärs dir gern nochmal:

    1. Gefährdung des Partners
    Chlamydien, Genitalherpes, Pilze - das alles und einiges mehr stellt der FA bei einer Standart-Untersuchung fest - und das sind alles Dinge die auch deinen Partner betreffen. Das kommt zwar nicht durch die Pille - aber kann immer mal auftreten.

    2. Krebs wird z.B. genau durch diesen dir verhassten Ultraschall (und übrigens auch über den Abstrich) festgestellt - da sind die Lichtverhältnisse völlig wurscht. Und eben dieser wird durch die Pille eventuell begünstigt.

    3. Wenn du den Ärzten unterstellst, dass sie ihre Untersuchungen nur zwecks der Geldmacherei machen, musst du eben damit rechnen, dass das richtig gestellt wird - wir sind hier kein Verleumdungsforum.

    4. Wenn hier jemand fragt wie er sich am besten umbringt (ums mal drastisch auszudrücken), wird ihm hier sicherlich nicht seine Frage beantwortet, sondern versucht ihn davon abzubringen. Wir sind hier nämlich auch kein "Ja-Ja"-Forum (gottseidank..)

    5. Um mal als Mod zu sprechen: Nutze doch bitte die return-taste um ein paar Absätze in deine texte zu bringen - liest sich gleich viel besser.


    Und 6.: Und wenn du dich auf den Kopf stellst und mit dem Hintern wackelst: FAs bestehen auf die Untersuchungen und verschreiben sonst die Pille eben nicht. Ihr Ermessen. Obs dir passt oder nicht ist denen nämlich relativ wurscht. Und dagegen tun kannst du auch nix. Also entweder Kondome kaufen oder aufhören zu meckern und beim FA untersuchen lassen.
     
  • p3t4
    p3t4 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    29
    86
    0
    vergeben und glücklich
    18 August 2004
    #26
    Und die nächste Runde ist eingeleutet:

    Es ging hier die ganze Zeit nur um Pille - medizinische Notwenidigkeit einer Untersuchung.

    War eben im Krankhaus nebenan in der Gyn. Es steht mitlerweile fest, das das früher vermutete erhöhte Krebsrisiko keins ist. Laut verschiedenen Langzeitstudien ist bei Frauen, die die Pille einnehmen kein erhöhtes Krebsrisiko festzustellen.

    Durch eine Ultraschalluntersuchung lassen sich nur stark ausgebildete Krebszellen abbilden. Hier ist ein Abstrich wesentlich sinnvoller.

    Wenn ich das nächste Mal reine Informationen suche, dann gehe ich lieber auf andere Seiten. Meiner Meinung nach hat dieses, sonst auch sehr gute, Forum hier absolut versagt. Nicht zuletzt durch anscheinend sich angegriffen gefühlten, evtl. etwas engstirnigen Moderatoren. Aber bei anderen Dingen komm ich dann natürlich gerne wieder vorbei.

    Diesmal dann mit Absätzen, Serenity. Zufrieden? :gluecklic
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    18 August 2004
    #27
    Die Absätze waren prima, der Rest allerdings enthielt ziemlich viel Müll - auf den ich allerdings nicht eingehe, weils ja nicht Frage war - gelle? :grin:

    Deine 1. Frage war (soll ich sie zitieren): Muss man sich untersuchen lassen, wenn man die Pille will. Antwort: ja.

    Deine 2. Frage war: Kann man die Untersuchung verweigern. Antwort: Ja. Aber dann gibts eben auch keine Pille.

    Deine 3. Frage war: Kann der FA die Pille einfach so verweigern. Antwort: Ja. Es liegt im Ermessen des Arztes wem er was unterschreibt.

    Deine 4. Frage war: Sollte man die Untersuchung nicht jedem selbst überlassen. Antwort: irrelevant. Es ist Sache des Arztes. Wenn er will, dass du dir vorher den Hintern grün anmalst, kannst du entweder loslaufen und grüne Farbe kaufen - oder Kondome verwenden.

    AUSGANGSPOSTING ENDE.

    Danach hast du erst mal in den Raum geworfen, dass das ja auch reine Abzocke vom Arzt sein könnte - was ich dir auch beantwortet hab.

    Deine 5. Frage war: hat der Arzt eine Sorgfaltspflicht: Ja. Natürlich, JEDER Arzt hat eine Sorgfaltspflicht, wenn er ein Medikament verschreibt.

    (..ich bleibe jetzt mal bei den wichtigeren Fragen)

    Frage Nummero 6: Wonach wird entschieden welche Frau welche Pille bekommen. Antwort: Besondere Bedürfnisse, wenn die nicht vorhanden sind: Würfel, Dartpfeil, Werbegeschejnke der Firma, persönliche Erfahrungen. Reihenfolge beliebig.


    Ich weiß nicht warum du meckerst. Du hast auf alle Fragen deines Ausgangspostings Antworten bekommen - dass dir diese Antworten nicht gefallen, nun, dafür kann ich nichts. Sehe mich nicht wirklich als engstirnig.
     
  • User 4590
    User 4590 (36)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.731
    nicht angegeben
    18 August 2004
    #28

    Auf diese beiden Dinge laufen eigentlich all deine ellenlangen Posts hinaus. Nimm diese Antworten und geh dann entweder zum Arzt oder lass es bleiben. Uns hier musst du nämlich nicht überzeugen, dass diese Untersuchungen doch gar nicht notwendig sind; wenn du dieser Meinung bist, dann diskutier mit deinem Arzt darüber. Helfen wird es dir aber vermutlich nichts.

    Letztendlich suchst du wirklich nur nach Gründen, um die Untersuchung zu umgehen. Ich kann wirklich verstehen, dass du darauf nicht scharf bist, wer ist das schon. Aber ist es denn wirklich nötig, da so einen Zirkus drum zu machen? Wie ich weiter oben schon sagte, wenn du bei der Untersuchung Schmerzen hattest, dann probier einfach andere Ärzte aus, bis du einen findest, bei dem du's aushalten kannst. Und ansonsten reiß dich zusammen und geh das eine Mal pro Jahr hin, bist ja schließlich kein kleines Kind mehr.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten