• 1234567
    Gast
    0
    15 November 2006
    #1

    urintropfen nach dem wasserlassen

    hi,
    an die männer da draußen:
    habt ihr wenige minuten nach dem wasserlassen neue urintrofen in der unterhose? wenn ja, wieviele kommen danach noch raus? Ist das normal?
    vielen dank für die beantwortung

    was ist? traut ihr euch nicht?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Braucht ihr lange beim Pinkeln, bis der erste Urintropfen rauskommt?
  • Bubschel
    Bubschel (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    212
    101
    0
    vergeben und glücklich
    19 November 2006
    #2
    denke mal, dass sie die genaue anzahl der tropfen nicht zählen!:kopfschue wie denn auch wenn sie schon im höschen sind?!:ratlos:
     
  • Novalis
    Novalis (38)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    19 November 2006
    #3
    Wenig einfallsreicher Nickname, sehr bescheidene Frage...
    Da erübrigt sich das Antworten eigentlich schon.
    Aber bevor solche Leute hier nen schlechts Bild auf das männliche Geschlecht werfen:

    Gar keine Tropfen. Alles andere wäre ja wohl wiederlich !
     
  • Haschkeks
    Haschkeks (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.054
    121
    0
    vergeben und glücklich
    19 November 2006
    #4
    Na ja, ich kann mich noch an den Thread von neulich erinnern, in dem es darum ging, ob Männer denn nach dem Pinkeln Klopapier benutzen ...
    Da kam raus, dass es viele nicht tun - und ich glaube kaum, dass die 5 Minuten "abtropfen" lassen. :rolleyes_alt: :zwinker:

    Klopapier? @männer. :grrr_alt:
     
  • Novalis
    Novalis (38)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    19 November 2006
    #5
    Na es gibt da bei uns Männern wohl schon auch Techniken das loszuwerden...
    Mir eigentlich auch egal wie das gemacht wird... aber sorry ne...
    Wie eklig ist das denn ?
     
  • NewHorizons
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    Single
    19 November 2006
    #6
    Also mir gelingt es oft nicht einmal mit intensiver Klopapiernutzung, das ganz zu vermeiden.

    "Da hilft kein Schütteln und kein Klopfen, in die Hose geht der letzte Tropfen" :zwinker:
     
  • 1234567
    Gast
    0
    24 November 2006
    #7
    an Novalis: "sehr bescheidene frage" ..... woher erlaubst du dir dieses urteil? nur weil sie dir nicht passt .... und das was du behauptest ist außerdem anatomisch gar net realistisch, also ich weiß nicht was das von dir soll ... das kann dir jeder mediziner bestätigen
     
  • Novalis
    Novalis (38)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    24 November 2006
    #8
    Du bist lustig.
    Willst Du anzweifeln, daß Urin den man ins eine kleidung tropfen läßt, eklig ist?
    Und natürlich gibt es genug Techniken, das zu verhindern. Und wenn es Toilettenpapier oder der Wasserhahn ist.
    Darauf würd ich vielleicht verzichten, wenn ich alleine in der Wildnis lebe, auf jeden Fall aber nicht, wenn ich eine Freundin habe, die sich auch für meinen kleinen freund interessiert.
     
  • Dunsti
    Dunsti (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    24 November 2006
    #9
    Dafür brauchst Du nicht mal einen Mediziner, das kannst Du auch im Selbstversuch rausfinden: Nimm Dir ein Linial und guck mal, wie breit "0,4 cm" sind. Dann suchst Du Dir einen Trinkhalm mit dem Durchmesser, ich glaube, der von Caprisonne müsste ganz gut sein. Dann schneidest Du den auf 20 cm zu (sofern er überhaupt so lang ist), füllst ihn komplett mit Wasser, hältst an einer Seite fest den Finger drauf (so dass er einseitig verschlossen ist) und dann versuchst Du, den leer zu schütteln. Aber übertreibe es nicht, der Penis ist schließlich festgewachsen.

    So. Und im Anschluss kürzst Du den Trinkhalm auf 3 cm, machst das gleiche nochmal und hältst am Ende einmal ein Küchenkrepp dagegen. Der Unterschied müsste jedem klar werden.

    Oh, das lass mal nicht die Fetischisten lesen, die sich zum Anheizen (im wahrsten Sinne des Wortes) erstmal in die Buxe strullen. Öffentlich, versteht sich. Und da sind es keine 2 Tropfen in der Unterhose, sondern alles, was die Blase nach 5 Bechern Kaffee und einer Flasche Mineralwasser hergibt. :bier:
     
  • Novalis
    Novalis (38)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    24 November 2006
    #10
    Mit Verlaub... der Strohalmvergleich hinkt.
    Da gibt es noch einige andere Faktoren die da eine Rolle spielen.
     
  • Dunsti
    Dunsti (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    26 November 2006
    #11
    Sinnvollerweise hättest Du die "anderen Faktoren" wenigstens per Stichwort benannt. Und vor allem verdeutlicht, warum diese von mir möglicherweise der Einfachheit halber vernachlässigten Punkte das Ergebnis des Strohhalmversuchs widerlegen oder zumindest erheblich beeinflussen.

    So wirkt Dein Posting (mit Verlaub) wie heiße Luft.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten