• Angelina
    Gast
    0
    25 Mai 2004
    #21
    Also ich sehe dabei kein Prob,
    meine Mama mit zu nehmen.
    Hatte sie "damals" ja auch schon dabei,
    weil Schatzi das nicht aushalten konnte
    bei dem Gedanken,
    dass er sieht wie unser totes Baby zur Welt kommt.

    Ich kann ihn ja irgendwie verstehen,
    auch wenn ich ziehmlich enttäuscht war! :/

    Aber ich hab zu meiner Mama ein recht gutes Verhältnis
    und sie ist eher wie meine Schwester oder ne sehr gute Freundin.
    Außerdem hat sie das alles selbst schon zig Mal durchgemacht
    und ich denke von daher könnte sie mir auch gut beiseite stehen.
    Außerdem MUSS man ja nicht ganz nackt sein.

    Ich zB durfte mein T-Shirt damals bei der Geburt anbehalten!
    Und meine Mama stand eh bei mir am Kopf,
    so dass sie da unten gar nix gesehen hat.
    Außer als sie eben das kleine dann weg getragen haben,
    da hat sie auch total geweint und mich getröstet!

    Ich war froh, dass sie da war - sonst hätte ich das nicht überstanden!
    Wollte Anfangs auch nicht, dass mein Mann (damals nur Verlobter) dabei ist,
    denn irgendwie hatte ich Angst vor dem Gedanken,
    dass er mich da sieht und das ganze Blut
    und überhaupt... das war ja für mich schon schrecklich,
    wie muss es also erst für ihn sein.
    Aber umso näher die Geburt kam
    desto mehr wünschte ich mir, dass er dabei ist!

    Und das nächste Mal wird es ganz sicher so sein,
    falls nicht irgendein dummer Zufall es verhindert. :smile:
    Aber wenn er nicht mehr kann und meine Ma dann kommen würde,
    hätte ich auch absolut nichts dagegen.
    Kenne auch genug Mädels aus meinem Bekanntenkreis,
    die ihre Mama dabei hatten,
    weil sie keinen Mann haben oder sie eben lieber dabei haben wollten!
     
  • Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.716
    123
    3
    Verheiratet
    26 Mai 2004
    #22
    Ich hätte absolut kein Problem damit meine Mama mitzunehmen. Sie weis wie ich nackig aussehe und ausserdem ist es eben einfach die Mutter.... Ausser das sie da wahrscheinlich nciht mitkommen würde, weil sie absolut kein Blut sehen kann.....ich hoffe doch sehr, dass mein Schatzi eines Tages dann mit in den Kreissaal kommt und meine Hand hält usw.
     
  • Clooney
    Gast
    0
    26 Mai 2004
    #23
    Ich hätte auch kein Problem damit, wenn ihre Mama dabei wäre... :link: Was aber mich selbst betrifft - ehrlich gesagt könnte ich darauf gut verzichten. :wuerg: Es sei denn, sie will unbedingt, dass ich dabei bin. Ist aber (im Moment) noch nicht der Fall. :bandit:

    Viele Grüße
     
  • madison
    madison (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.855
    123
    5
    Verheiratet
    26 Mai 2004
    #24
    hmm, im Moment sind mein Süsser und ich uns eigentlich einig, dass er NICHT dabei sein sollte. Aber warten wir's mal ab, was in dem Falle, dass ich schwanger wäre, wirklich passieren würde.

    Da ich eh gerne per Kaiserschnitt entbinden möchte, könnte er glaube ich sowieso nicht dabei sein.
    Wir werden sehen.
     
  • Mal Reinschauen
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    Verheiratet
    26 Mai 2004
    #25

    Warum möchtest Du denn per Kaiserschnitt entbinden?????????
    Meine Frau wollte das nie.


    mfg
     
  • madison
    madison (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.855
    123
    5
    Verheiratet
    26 Mai 2004
    #26
    weil ich keine Lust auf Scheunentor habe!
     
  • Angelina
    Gast
    0
    26 Mai 2004
    #27
    *lol*
    Ein Scheunentor bekommst du wahrscheinlich beim 10ten Kind oder so,
    aber es gibt Rückbildungskurse
    und der Körper bildet sich automatisch wieder zurück,
    zumindest größtenteils,
    so dass man normalerweise nichts davon mitbekommt,
    dass da unten schonmal ein Baby bei dir rauskam. :smile:

    Also... wenn du Kaiserschnitt mit PDA nimmst,
    kann dein Mann schon dabei sein.
    Wenn du allerdings Vollnarkose nimmst,
    dann muss er vorm Op warten,
    bekommt dein Baby aber sobald es draussen und gesund ist in den Arm gedrückt *g*

    Also ich möchte nicht unbedingt nen kaiserschnitt.
    Nur wenns gar nicht anders geht! :smile:
     
  • madison
    madison (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.855
    123
    5
    Verheiratet
    26 Mai 2004
    #28
    ja theoretisch schon, aber irgendwie ist mir die Sache nicht geheuer. Und wenn ich von meinen Freundinnen höre, dass sie nach 3 Jahren immer noch den Dammschnitt beim Sex spüren (und nicht auf eine angenehme Weise), dann will ich lieber eine Narbe am Bauch. Und natürlich schrecken mich die enormen Schmerzen auch ziemlich ab.
    Aber wer weiss, vielleicht denke ich ganz anders, wenn ich dann wirklich mal schwanger bin/wäre.
     
  • bmw-power
    Gast
    0
    26 Mai 2004
    #29
    ich fänds schade wenn mir das verweigert würde. sowas sollte man nicht verpassen, ist für jeden was einmaliges und neues :smile:
     
  • Hexe25
    Hexe25 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.115
    121
    1
    in einer Beziehung
    26 Mai 2004
    #30
    @Lin, ich würde nicht sagen, dass es zu intim ist. Ich kann das Gefühl nicht beschreiben, aber irgendein Unbehagen beschleicht mich bei dem Gedanken......
     
  • CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    998
    121
    1
    Verheiratet
    26 Mai 2004
    #31
    Also dann müssen das aber ziemliche Schlächter gewesen sein, die den Dammschnitt verpasst haben. Obwohl ich auch gehört habe, dass ein Dammriss besser verheilt und weniger unangenehm ist. Das lässt sich aber alles mit guter Pflege wieder hinbiegen, eincremen und so. Also bei der "natürlichen Geburt" (wie das so heißt) hast du ein paar Stunden Schmerzen - und meistens kriegst du das gar nicht so mit. Bei einem Kaiserschnitt hast du aber wochenlang Schmerzen von der Naht und der Narbe - wenn du sowieso wehleidig bist, nimm den unteren Ausgang und lass dir ne PDA legen. :zwinker:
     
  • magic
    Verbringt hier viel Zeit
    1.154
    121
    0
    vergeben und glücklich
    27 Mai 2004
    #32
    *lol*

    ... normalerweise bildet sich das doch alles wieder zurück :zwinker:
     
  • Rolfus
    Verbringt hier viel Zeit
    257
    103
    2
    nicht angegeben
    27 Mai 2004
    #33
    Klar war ich bei der Geburt dabei, nicht nur das, sondern schon 9 Monate vorher habe ich mich tatkräftig eingesetzt und war ebenfalls dabei.

    Gut vorbereitet. Viel über Schwangerschaft und Geburten gelesen. Alles Bücher für die Mutter, offenbar nichts für den Vater. Dann Dammschnitt strikte abgelehnt. Dafür habe ich Monate vor der Geburt mit meiner Frau geturnt und geatmet. In der Klinik haben wir diese Technik mit Erfolg angewandt. Die diensttuende Hebamme, die keine Ahnung von Atemtechnik hatte, wollte dreinreden. Ich habe sie dann zum Teufel geschickt.

    Als die Scheidenöffnung etwa die Grösse eines Zweifrankenstückes aufwies, habe ich den Arzt gerufen. Ab diesem Zeitpunkt war ich meistens mit Fotografieren beschäftigt. Es war eine Bilderbuch-Geburt, alles verlief genau so wie ich es mir vorgestellt hatte (auf Grund von Büchern).
     
  • biker-luder
    Verbringt hier viel Zeit
    802
    101
    0
    vergeben und glücklich
    27 Mai 2004
    #34
    dabeisein dürfte mein freund gerne, aber die kamera würd ich ihm auch unter größten schmerzen noch wegtreten! bäh, ich bin immernoch entsetzt von den geburtsfotos meiner cousine, die dann beim kaffee rumgereicht wurden und man gar net wusste was da jetzt oben und unten ist. :wuerg:
     
  • CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    998
    121
    1
    Verheiratet
    27 Mai 2004
    #35
    Amen!
     
  • User 8865
    User 8865 (33)
    Meistens hier zu finden
    1.036
    148
    146
    Verheiratet
    27 Mai 2004
    #36
    Ich möchte später schon gerne meinen Mann / Freund dabei haben. Immerhin
    ist es auch sein Kind ,was ich da unter Schmerzen zur Welt bringe und dann hat
    er mir gefälligst auch beizustehen..
    Kein Blut sehen können hin oder her.. ne Frau kann ja auch nicht wegbleiben
    wenn sies nicht sehn kann.

    Ich wäre also enttäuscht wenn er nicht mitwollen würde.
     
  • Angel312
    Kurz vor Sperre
    752
    0
    0
    Verheiratet
    27 Mai 2004
    #37

    also mein freund möchte ich auf jeden fall dabei haben.
    aber meine mutter kommt auf keinen fall mit das will sie auch selbst nicht.
    beim machen war sie ja schließlich auch nicht dabei!
     
  • Angelina
    Gast
    0
    27 Mai 2004
    #38
    Also ich finde Fotos dabei machen gar nicht so schlecht.
    Jetzt nicht direkt von unten und so,
    aber eben doch viele Fotos, wenns kommt.
    Ich meine es ist DEIN Fleisch und Blut
    und sowas ist doch fantastisch.
    Muss man ja nicht gerade der Verwandschaft zeigen,
    aber für sich selbst find ich solche Bilder schön,
    weil Fotos eben doch die Erinnerung um ein Vielfaches erhöhen.

    Außerdem hab ich von ner Freundn damals auch die Fotos gesehen,
    wie sie in der Wanne lag und mit ihren Wehen kämpfte.
    Da war KEIN Mann dabei aber ihre Mama und ne Freundin
    und die haben auch viele Fotos gemacht.
    Einige davon habe ich zu Gesicht bekommen,
    andere wollte sie nicht zeigen
    und das find ich auch okay - es sind ihre Bilder
    und ihre Erinnerungen! :smile:

    Lg Mary
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    30 Mai 2004
    #39
    NIE wollte ich Fotos von meiner Geburt haben!!! *schüüüüttel!!!* NIX GIBTS!!! Hinterher, gleich hinterher, meine ich, von dem Baby - ja, unheimlich gerne!!! Je mehr, desto besser. Aber NICHT von mir WÄHREND den Wehen!!!

    Und ich würde meine Mutter NIE mitnehmen. Lieber wäre ich alleine!!! Aber ich hab schon jemanden, der im Falle eines Falles mitgehen würde... :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten