Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    14 Februar 2010
    #1

    @Vegetarier: würdet ihr für euren Partner Fleischgerichte zubereiten?

    Hey Vegetarier,
    ihr kocht für euch selber mit Sicherheit keine Fleisch- oder Fischgerichte. Aber wenn euer Partner gern Fleisch und Fisch isst, was nun? Würdet ihr für euren Partner Fleischgerichte zubereiten? Oder soll er das selber machen, wenn er unbedingt Fleisch essen will?
     
  • Riot
    Gast
    0
    14 Februar 2010
    #2
    Ich esse zwar Fleisch, aber extrem selten und auch nicht sehr gern. Für meinen Freund würde ich es aber zubereiten, solange es kein Supermarktfleisch ist, sondern vom Bauern oder Biomarkt.
     
  • Sexybunnybabe
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    103
    12
    Single
    15 Februar 2010
    #3
    Ungefähr so sieht es auch bei mir aus.
     
  • Kaya3
    Kaya3 (35)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    15 Februar 2010
    #4
    Nein.

    Ja, aber nicht in meiner Wohnung.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    15 Februar 2010
    #5
    Ich koch regelmäßig Fleisch für meinen Partner.

    Allerdings hat das Grenzen und ich würde z.B. nie Innereien zubereiten.
     
  • User 74294
    User 74294 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    93
    19
    Verheiratet
    15 Februar 2010
    #6
    Nein, das mache ich nicht. Ich koche zwar gerne, auch für ihn, und wenn er Fleisch essen will, kann er sich das gerne selbst anbraten.
     
  • Riot
    Gast
    0
    15 Februar 2010
    #7
    Off-Topic:
    Ich muss dazusagen, dass ich das Fleisch nie anfasse, da mein Freund es immer schneidet und würzt, selbst wenn ich mitesse.Ich brate es dann halt nur an :ashamed:
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    15 Februar 2010
    #8
    Ja, ich bin zwar Veganer, aber das würde ich. Bei meinem Nebenjob muss ich auch mit rohem Fleisch hantieren, es panieren usw. - kein Problem, solange ichs nicht essen muss.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.168
    nicht angegeben
    15 Februar 2010
    #9
    Ja, ich habe immer für meine Freunde Fleisch gekocht. Sie aßen es nunmal gern und ich fände es nicht in Ordnung, würde ich was kochen und ihnen währenddessen mitteilen, das Fleisch müssten sie aber bitte selbst braten. Es springt ja schließlich nicht in meinen Mund und die Pfanne wird eh abgewaschen.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    15 Februar 2010
    #10
    Das ist ja ne krasse Einstellung...Darf man fragen, wieso nicht in deiner Wohnung?

    Ich bin zwar nicht Vegetarier, kenne aber nur welche, die auch für ihren Freund Fleischgerichte zubereiten.
     
  • User 85637
    Meistens hier zu finden
    435
    128
    194
    Single
    15 Februar 2010
    #11
    Nein, Fleisch anfassen etc. geht gar nicht, daher kann ich es auch nicht verarbeiten.
     
  • milchfee
    Gast
    0
    15 Februar 2010
    #12
    Nein. Ich mag kein Fleisch anfassen, jedenfalls keine grossen Fleischstücke. Ein fertig paniertes Schnitzel in die Pfanne zu legen geht grad noch so oder ein Salamibrot :zwinker: Ansonsten kann er das selbst machen.

    Kaya3 verstehe ich gut, ich möchte auch nicht, dass man in meiner Wohnung Fleisch verarbeitet.
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    15 Februar 2010
    #13
    Hmm ich kann mich auf Dauer nicht nur von Gemüse ernähren. Da werd ich krank und das mag ich irgendwie nicht.
    Aber da ich ein verdammt guter vegetarischer Koch bin, erwarte ich von meiner Partnerin auch das sie gut Fleisch kochen kann, und das auch tut.
     
  • Augen|Blick
    0
    15 Februar 2010
    #14
    Gemeinsam koche ich auf jeden Fall vegetarisch, aber ich will zwischendurch auch mein totes Tier. Und sie will ich in der Küche überhaupt nicht sehen, mein Reich. Aber wenn, muß sie sicher kein Fleisch verarbeiten, ich war ja selbst vier Jahre vegetarier, mit der Zeit kann das schon eklig werden.
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    15 Februar 2010
    #15
    Ja, würde ich und hab ich auch schon.
    Ich öffne meinen Katzen auch ihre streng nichtvegetarischen Dosenmenüs.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    15 Februar 2010
    #16
    Er ist kein Vegetarier, aber er käme nie auf die Idee, dass ich ihm Fleisch zubereiten soll. Wenn er welches will, kauft er es selbst und kümmert sich auch um die Zubereitung. Allerdings hat er hier in unserer Wohnung außer Würstchen noch nie entsprechend eingekauft. Vor vielen Jahren hat er selbst mal zwei Jahre aufs Fleischessen verzichtet und bekam dann wieder Lust darauf.

    Ich koche vegetarisch und habe mich mit Fleischzubereitung nie beschäftigt, von daher müsste ich das eh erst lernen - und daran hab ich kein Interesse.
     
  • Kaya3
    Kaya3 (35)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    1 März 2010
    #17
    Sorry, jetzt erst gesehen....
    Also hauptsächlich weil ich damit in meinem Zuhause nix zu tun haben möchte, ich möchte nicht die Reste im Müll haben, nicht das Fleisch im Kühlschrank oder in meiner Pfanne.etc.
    Mag sein, dass das sehr streng aussieht, aber ich denke, dass in meiner Wohnung ich entscheide und dass ich ja auch nichts unmenschliches oder unmögliches wünsche/verlange. Und ich bin da durchaus tolerant, was andere Leute so für "Macken" haben, bzw bin kompromißbereit. Wenn ein Besucher unbedingt Fleisch essen will, würd ich anbieten, dass wir wo essen gehen oder er sich was bestellt und den Müll anschließend direkt rausbringt.

    Katzenfutter ist ja schon eklig genug, da bin ich sogar froh, dass man gar nicht mehr so wirklich sieht, dass es Fleisch ist. Aber die können ja auch nix anderes essen.....

    Ich find halt nicht, dass man vegetarisch mit Fleisch essen vergleichen kann, also "Ich koch ihr vegetarisch, deshalb muß sie mir Fleisch kochen", weil man bei dem einen nunmal auf etwas verzichtet, das ist ja nicht 1:1 austauschbar.
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.130
    248
    1.732
    Verheiratet
    1 März 2010
    #18
    Aber was machst Du, wenn Du irgendwann mal mit einem (fleischfressenden) Mann zusammenziehst?
    Muss der dann zum Vegetarismus konvertieren?
     
  • Bla-Bla-Bla
    Benutzer gesperrt
    502
    0
    9
    Verlobt
    1 März 2010
    #19
    Also ich finde es in Ordnung, wenn mein Freund Fleisch/Fisch o.Ä. isst und ich habe auch kein Problem damit, ihn anschließend zu küssen. Okay doch, bei Fisch habe ich damit ein Problem, weil ich den Geruch absolut nicht leiden kann.
    Fleisch zubereiten tu ich für ihn auch in gewissem Maße für ihn, wenn auch nicht gerne. Heißt, Schnitzel, Bratwurst, Fischstäbchen und solche Sachen mache ich auch für ihn. Allerdings würde ich ihm keine Innereien, Leber, Herz usw. zubereiten, weil ich mich davor noch mehr ekle, als vor "normalem" Fleisch. Glücklicherweise isst mein Freund sowas auch nur sehr ungern. Ich habe auch kein Problem damit, wenn Fleisch o.Ä. in meinem Kühlschrank liegt oder in meiner Wohnung zubereitet ist, solange es nicht irgendwas ist, was man den ganzen Tag in der Wohnung riecht. Also, "normale" und gängige Fleischgerichte JA, "besonders widerliche" und stark riechende Fleischgerichte NEIN.
    Allerdings kommt es nur seeeeehr sehr selten vor, dass ich für ihn Fleisch zubereite. Meistens macht er sich das selbst, weil er weiß, dass ich das nicht gerne mache.
     
  • Kaya3
    Kaya3 (35)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    2 März 2010
    #20
    Idealerweise ja :grin: Oder es gibt einen Kühlschrank für jeden. :zwinker:

    Ich fänd das Fleischessen jetzt nicht so wirklich attraktiv, fraglich also, ob das wirklich was dauerhaftes und festes werden könnte, wenn wir da so unterschiedliche Meinungen haben. Ich war aber schon mit Fleischessern zusammen, da hat meine Methode gut geklappt. Zur Not findet sich immer irgendein Kompromiß, zB ein Fach im Kühlschrank für jeden oder so. Ich denke, das sieht man dann in der jeweiligen Situation, wie toll ich das finde, meinem Partner jeden Tag beim Fleisch essen zuzusehen und wie toll er das findet, wenn wir zwei verschiedene Gerichte kochen müssen. Das sind ja alles nur hypothetische Überlegungen und in jeder Partnerschaft fügt sich das wieder neu zusammen und man überlegt, welche Kompromisse man eingeht, wie halt in jeder anderen Hinsicht auch, zB wegehen/zuhause bleiben, rauchen/nicht rauchen, etc..
    Aber meine Grund- oder Ausgangshaltung wäre/ist derzeit halt so wie beschrieben. Im Grunde ist es ja auch was ganz anderes, wenn man zusammen wohnt, da muß man halt ganz andere, bzw mehr Kompromisse schließen. (Weshalb ich auch ganz froh bin, alleine zu wohnen.)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste