Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • 1131
    Sorgt für Gesprächsstoff
    21
    26
    0
    nicht angegeben
    16 Mai 2009
    #1

    verändert die erste beziehung die lebenseinstellung?

    hey zusammen!..

    ich wollte mal wissen,nachdem (oder während der beziehung) man seinen ersten freund/in hat, ob man dann wirklich irgendwie erfahrener oder reifer,vielleicht auch etwas weniger kindisch, im bezug auf das leben ist...ich kenne einige leute die gerade ihre erste beziehung haben oder hatten und bei denen kommt es mir so vor...

    meine ich das nur?...

    liebe grüsse
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    16 Mai 2009
    #2
    Tja, man ist definitiv um eine Erfahrung reicher und je nachdem wie diese Erfahrung endet, kann sich auch die Lebenseinstellung ändern; bei mir ist der Fall nicht eingetreten und von einem auf den anderen Tag erwachsener (mit 15?!) und reifer war ich sicher auch nicht.
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.130
    248
    1.732
    Verheiratet
    16 Mai 2009
    #3
    Ich habe mich in der Zeit zwischen 19 und 23 ohnehin unglaublich (weiter-)entwickelt. Ob das nun ausschließlich an der Beziehung lag, weiß ich nicht.

    Was ich aber definitiv weiß, ist, dass ich nach meiner ersten Beziehung eine vollkommen andere Sicht auf das Leben im Allgemeinen und die Liebe im Speziellen hatte und auch noch habe. Ich denke jetzt nicht mehr in naiv rosa-rot schimmernden Schäfchenwolken à la "Wir bleiben für immer zusammen und werden gemeinsam alt!" etc. pp. Ich bin diesbezüglich unglaublich desillusioniert und ich glaube, ich werde niemals (oder sagen wir: in absehbarer Zeit) wieder jemanden so nah an mich ranlassen, wie ich es damals getan habe. Ich habe da bis heute dran zu knabbern und ich weiß, dass ich das nicht noch einmal so schmerzhaft durchleben möchte...
     
  • RedRosex3
    RedRosex3 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    220
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Mai 2009
    #4
    Ich hab mich in der Beziehung geändert und nach der Beziehung nochmal drastisch.
    Ich bin nicht weniger kindisch jetzt, aber ich sehe vieles anders als früher.
     
  • KleoSansa7
    KleoSansa7 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    12
    26
    0
    vergeben und glücklich
    17 Mai 2009
    #5
    Hallo!

    Ja, ich habe mich verändert.
    Man wird ruhiger, meist auch entspannter. Man lernt sehr viel dazu. Und wenn man mal schlechte Erfahrungen macht, ist das zwar unschön, aber es hilft einem mega beim Lernen, will gesagt sein.

    Ich möchte mein Leben mit Liebe nicht mehr missen, auch wenn man immer an einer Bez. arbeiten muss, ist die Liebe mit dem RICHTIGEN das allerschönste Geschenk Gottes.

    Lg Tamara
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    17 Mai 2009
    #6
    Ich finde schon etwas. Ich wusste nach der ersten beziehung was ich wollte und was nicht. Worauf ich stehe und worauf nicht. Eine kindische Ader sollte man meiner meinung nach immer in sich tragen und die haben mein freund und ich auf alle Fälle. So ist es viel lustiger zeitweise. :grin:
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    17 Mai 2009
    #7
    Eine richtige Beziehung, also eine, in der man vielleicht erstmals mit einem anderen Menschen auf Dauer eng kooperieren muss, auch Verantwortung übernimmt und sich an neue Verhaltensweisen gewöhnen muss - sicher, das verändert normalerweise. Vielleicht nicht radikal, je nachdem, wie weit man in diesen Bereichen schon vorher war, aber sicherlich bleibt etwas hängen.
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.434
    Single
    17 Mai 2009
    #8
    Im allgemeinen muss das nicht so sein. Die erste Beziehung bringt gewisse Erfahrungen mit sich und kann auch eben sehr schnell wirkungslos "verpuffen" (wenngleich man sie dann vielleicht besser nicht "Beziehung" nennen sollte)

    Bei mir hat meine erste, richtig lange Beziehung zu massiven Änderungen meines Lebens, einer radikalen Persönlichkeitswendung um nahezu 180°, den Zusammenbrechen meiner kompletten Welt und ihren Neuaufbau geführt.

    Auch die Trennung ging nicht spurlos an meinem Charakter vorbei. Ich halte mich nun für einen völlig anderen Fuchs, als ich es gewesen bin und diese "Reife" wäre eindeutig nicht "von allein" gekommen.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    17 Mai 2009
    #9
    ich mache die erfahrung im zusammenhang mit dem alter. beziehungen sind da völlig unabhängig von.
     
  • Bailadora
    Meistens hier zu finden
    990
    128
    99
    nicht angegeben
    17 Mai 2009
    #10
    Beziehungen beeinflussen und verändern mit Sicherheit den eigenen Charakter und die Sicht auf die Welt - aber das müssen nicht unbedingt Liebesbeziehungen sein. Mit meiner besten Freundin habe ich auch eine ganze Menge gelernt und an Reife dazu gewonnen.
    Und wie Fuchs schon andeutet: eine gewisse Intensität und Intimität gehört schon dazu, damit Dich eine Beziehung zu einem Menschen verändern kann.
     
  • Minchen1983
    Sorgt für Gesprächsstoff
    16
    26
    0
    vergeben und glücklich
    17 Mai 2009
    #11
    Hm, ich habe mich bisher mit jeder Beziehung "verändert", ich denke man lernt mit jeder Beziehung einfach ein bisschen mehr über sich selbst und auch darüber, was man von einer Partnerschaft /seinem Leben erwartet bzw, was einem wichtig ist.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    17 Mai 2009
    #12
    Ich bin in meiner Beziehung auf jeden Fall geistig gereift. In manchen Punkten habe ich auch an mir gearbeitet, was ich gut finde, und wozu ich ohne Beziehung nie einen Anlass gesehen hätte. Ich habe durch diese Beziehung auch sehr viel über mich selbst gelernt.
     
  • User 54360
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    103
    1
    nicht angegeben
    17 Mai 2009
    #13
    :hmm:
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 September 2015
  • 17 Mai 2009
    #14
    Kann mich da voll und ganz anschliessen. Passt wie die Faust aufs Auge. *g*
     
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    17 Mai 2009
    #15
    ich weiss nicht ob ich das Ändern der Lebenseinstellung auf die Beziehung oder das Älter werden während der Beziehung schieben soll. Direkt nach der ersten Beziehung hat sich die Lebenseinstellung nicht stärker geändert als während der Beziehung selber. Nach meiner zweiten Beziehung hingegen fand fast eine radikale Änderung statt und da kann ich das einfach nicht mehr aufs Alter, sondern die Erfahrung in der Beziehung und direkt danach, schieben.
     
  • IvoryTower
    IvoryTower (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    48
    91
    0
    vergeben und glücklich
    17 Mai 2009
    #16
    Ich denke, dass gerade die erste Beziehung doch einiges ändert, ob sie jetzt positiv oder negativ verläuft, es ist eine neue Erfahrung.

    Bei mir war's so, dass ich vor meiner ersten Freundin ewige Selbstzweifel à la "ich find doch nie eine" hatte, die haben sich aber nach den ersten Monaten mit meiner Freundin sehr schnell gelegt und ich habe einfach nur schon mal durch diese Erfahrung enorm Selbstbewusstsein getankt. Das muss jetzt natürlich nicht nur an ihr gelegen haben, klingt aber logisch. Auch sonst denk ich sieht man manche Sachen durch/während/nach eine(r) Beziehung einfach in einem anderen Licht und ich glaube schon, dass man dadurch reift. Vorraussetzung ist halt, dass es sich um eine ernsthafte Beziehung handelt und nicht nur um so eine kurze ein-zwei Monate lange Schwärmerei unter 14-jährigen(die einzige Erfahrung, die man da mitnimmt ist wohl wie man gut Händchen hält, küsst und bei manchen auch noch mehr ...)

    MfG
    Ivory
     
  • Soraya85
    Soraya85 (32)
    Meistens hier zu finden
    1.960
    133
    52
    vergeben und glücklich
    17 Mai 2009
    #17
    Auf die meisten mag das schon zutreffen, ja.........aber eben nicht auf alle..........kenne da leider einige Gegenbeispiele........mal schaun wie das bei mir so wird.......
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    18 Mai 2009
    #18
    Also die erste Beziehung hatte eine gravierende Wirkung auf mich - vielleicht nicht, was eine Veränderung direkt auf mich betrifft - vielmehr waren nach Ende der Beziehung meine damaligen Vorstellungen über Beziehungen mit einem Male wie ein kartenhaus zusammengestürzt, so dass ich erst mal alles völlig neu überdenken musste.
     
  • keenacat
    keenacat (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.622
    218
    278
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2009
    #19
    jede beziehung, jede begegnung, jede freundschaft verändert die einstellung - immerhin nimmst du immer etwas mit
     
  • siho
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    nicht angegeben
    18 Mai 2009
    #20
    also mich hat meine erste beziehung extrem verändert vom sensibelchen zum arschloch

    früher war ich richtig stark sensibel und zurückgezogen
    meine erste beziehung die nach 4 jahren endete hat mich von grundauf verändert

    ich bin arrogant geworden, teilweise ein richtiges arschloch und ich hab viel negatives von meiner ex übernommen und lass eig niemand so richtig ran an mich
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste