Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    26 August 2008
    #1

    Verdienst?

    Hallo,

    ich hab heute einen Job für die Semesterferien bekommen und werde so ungefähr 1000€ pro Monat verdienen. Wenn ich eingearbeitet bin sogar etwas mehr.

    Jetzt meine Frage:
    Ich muss sicherlich Steuern bezahlen. Die Frage ist, wieviel?

    Ich bin über meine Mutter krankenversichert, muss da also nichts bezahlen. Aber wie ist das mit den anderen Sachen?

    Würde mich über Antworten freuen,
    Drache
     
  • Thomaxx
    Gast
    0
    26 August 2008
    #2
    bei dieser Summe dürfte es sich um ein sozialversicherungspflichtiges Einkommen handeln, du wirst also wohl trotzdem, wie dein Arbeitgeber, KK-Beiträge abdrücken dürfen.

    zum Thema: so um die 800 €, eher etwas weniger (780-790) bei Steuerklasse I
     
  • No_matter_how
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    88
    2
    nicht angegeben
    26 August 2008
    #3
    Arbeitest du die gesamten Semesterferien oder nur einen Teil?

    Wenn du weniger als 2 Monate arbeitest, ist es nach meinem Kenntnisstand eine geringfügige Beschäftigung (<-klick mich), was dich von Sozialabgaben befreien würde.

    Vielleicht schaust du nochmal auf Seiten (<-klick mich) nach oder fragst in einem Forum, was sich mit solchen Themen beschäftigt. Da kann dir wahrscheinlich besser geholfen werden.
     
  • Nat-
    Nat- (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    26 August 2008
    #4
    Wenn ich mich recht entsinne, gibt es für Studenten eine Ausnahmeregelung bis zu einem Gesamtverdienst von ~6000€ (?). Ich hab allerdings leider den Artikel bei meinen Eltern liegen lassen und habs nicht genau im Kopf.
    Kann dir allerdings sicherlich noch einer der anderen Studenten oder sonstig rechtlich gebildeten erklären.
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    26 August 2008
    #5
    Also ich werde in beiden Semesterferien arbeiten.
    Ich werd mir wohl nur 2 - 3 Wochen frei nehmen, und in der restlichen Zeit arbeiten. Im WS wollte ich allerdings eine Ausnahme machen, weil ich die Kohle dringend brauche und werde dort durchwegs arbeiten. Also vom 9. Februar bis 11. April...

    Im SS werde ich mir 2 - 3 Wochen frei nehmen. Urlaub muss man sich ja auch mal gönnen ;-)... Und dann halt vom August bis Oktober arbeiten...

    Werde dann somit etwa 19 Wochen arbeiten und im Jahr brutto circa 4700€ verdienen...
     
  • User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.927
    198
    651
    vergeben und glücklich
    26 August 2008
    #6
    Du bedenkst aber auch, dass du als Student in der vorlesungsfreien Zeit (aka "Semesterferien") trotzdem einen Haufen Arbeit für die Uni haben dürftest?
     
  • No_matter_how
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    88
    2
    nicht angegeben
    26 August 2008
    #7
    Bekommst du Bafög? Das wird dann nämlich ziemlich knapp. Abgesehen von den weiteren Faktoren die da rein spielen gilt:

    "Alle Auszubildenden (Singles ohne Kind) dürfen im gesamten Bewilligungszeitraum (12 Monate) 4.800 Euro brutto bzw. monatlich durchschnittlich 400 Euro brutto anrechnungsfrei dazuverdienen."

    habsch von der oben genannten Seite zitiert
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    26 August 2008
    #8
    ich denke schon, dass ich beides unter einen Hut bekomme. Die Firma weiß ja, dass ich Studentin bin und somit auch lernen muss. Aber ich muss wirklich irgendwie Geld verdienen. Und das mache ich lieber in den Semesterferien als während dem Semester. Da ich auch täglich insgesamt 3 Stunden pendeln muss usw.

    Und da der Job nicht so anstrengend sein wird, werde ich mich auch abends mal hinsetzen können... Irgendwo muss halt das Geld her, es kommt leider nicht auf mich zugeflogen :-(

    Nein, ich bekomme kein Bafög. Zunächst jedenfalls noch nicht. Ich muss das noch versuchen zu beantragen. Aber falls ich das bekommen sollte, wäre ja mein Verdienst noch in dem Rahmen, da ich ja 4700€ monatlich verdienen würde (erstmal).
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    27 August 2008
    #9
    Off-Topic:
    bei dem Monatsverdienst würde ich wohl das studieren erstmal sein lassen.:tongue:
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    27 August 2008
    #10
    Ooops *lol*

    Hab jetzt im Übrigen erfahren, dass man einen Steuerfreibetrag von 7663€ im Jahr hat. Ich liege drunter, müsste somit also keine Steuern bezahlen. Ha - da freu ich mich! 400€ pro Monat übrig (4700/12 ;-))- genug Geld für die Wohnung, da noch Kindergeld und etwas von meinen Eltern hinzu kommt! :drool:
     
  • Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    783
    113
    17
    Verheiratet
    27 August 2008
    #11
    Informiere dich mal bei deiner Krankenkasse genauestens über die geltenden Freibeträge!

    Du schreibst was "über deine Mutter versichert", also Familienversichert, hier gelten andere, niedrigere Freibeträge.
    bzw. das legt jede Kasse selber fest!

    Die hohen Freibeträge hast du als Student nur wenn du auch studentisch Krankenversichert bist.

    Zudem musst du bei einem zu hohen Einkommen darauf achten dass man dir unterstellen könnte du wärest nur Scheinstudent, daher muss die Arbeitsbelastung deutlich hinter der zeitlichen belastung durchs Studium stehen.

    Bei Bafög-Bezug gelten wieder andere Freibeträge... ich meine das hier die Grenze ca. bei 350€ monatlich liegt.


    Gruß
     
  • No_matter_how
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    88
    2
    nicht angegeben
    27 August 2008
    #12
    Soweit ich das weiß, muss man, wenn man nicht unter die Regelungen der geringfügigen Beschäftigung fällt, volle Sozialabgaben leisten (Rentenversicherung, Krankenversicherung,...).

    Ich weiß nicht, ob es bei Studenten noch mehr Ausnahmen gibt, aber sonst müsste die TS bei ihrem Verdienst eigentlich volle Sozialabgaben leisten, wäre über die Firma kranken versichert und nach ihrer Arbeit müsste sie sich wieder über ihre Mutter versichern lassen.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    27 August 2008
    #13
    Dennoch musst die Steuern erstmal zahlen und bekommst sie dann beim Steuerjahresausgleich erst zurück.

    Zur geringfügigen Beschäftigung wurde ja schon alles gesagt. Arbeitest du länger als 2 Kalendermonate für mehr als ~350 €, musst du dich für die entsprechende Zeit selbst studentisch krankenversichern.
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    27 August 2008
    #14
    Ich hab doch einen Steuerfreibetrag von 7663€ monatlich. Da muss ich zwar erst Mal die paar Steuern bezahlen, aber die kriege ich wieder zurück!

    Ich arbeite nur in den Semesterferien, da darf ich so lange arbeiten wie ich will. Würde ich während dem Studium arbeiten, also in der Vorlesungszeit, dann dürfte ich nur 20 Stunden pro Woche arbeiten, weil mir sonst unterstellt werden würde, dass ich kein Student bin.

    Wenn ich Bafög hätte (was ich aber nicht habe), dann dürfte ich 400€ monatlich, oder 4800€ jährlich verdienen. Also dürfte ich auch die 4700€ in 19 Wochen verdienen, da ich nicht mehr als 4800€ im Jahr verdiene.

    Ich sehe auch irgendwie nicht ein, wieso ich denn doppelt für die Krankenversicherung bezahlen sollte? Meine Eltern bezahlen doch schon Beiträge für mich, warum soll ich denn dann noch was bezahlen? Das wäre doch doppelt gemoppelt...

    LG,
    Drache
     
  • No_matter_how
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    88
    2
    nicht angegeben
    27 August 2008
    #15
    Die Topverdiener unter den Forumusern stehen auf, jubeln und applaudieren ausgelassen und unser Finanzminister Peer Steinbrück bricht bei der Vorstellung zusammen, dass 90% der Erwerbstätigen keine Steuern mehr zahlen müssen. :ROFLMAO:

    Es sind 7664€ jährlich Grundfreibetrag. :zwinker:


    Du bist in diesem Zeitraum nicht doppelt versichert, da sobald der Arbeitgeber deine Krankenversicherungsbeiträge bezahlt, du nur noch über ihn und nicht über deine Eltern versichert bist. (glaub macht die automatisch, kann aber auch sein, das du dich bei deiner Krankenkasse melden musst)

    PS: Wenn man über seine Eltern mitversichert ist fallen doch keine Kosten zusätzlich für die Eltern an oder? (kenn mich da nicht so aus)
     
  • Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    101
    0
    Verheiratet
    27 August 2008
    #16
    Nein, wenn man familienversichert ist, fallen keine weiteren Kosten an.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    27 August 2008
    #17
    Nein, das machen die nicht von sich aus. I.d.R. muss man einen Wisch mit Angaben zum Verdienst ausfüllen, am besten da eintragen, dass die Beiträge direkt abgezogen werden sollen. Sonst kann man, wie ich, zur Weihnachtszeit mal einen schönen Batzen €€€ nachzahlen.

    Und nein, für Eltern fallen keine Kosten an, wenn man als Kind familienversichert ist.
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    27 August 2008
    #18
    Ach verdammt - schon wieder verwechselt. Irgendwie verwechsle ich hier im Forum ständig monatlich und jährlich. Diesmal hab ich natürlich jährlich gemeint :schuechte

    Hmmm... Ich dachte, meine Eltern müssten was zusätzlich zahlen. Aber da hab ich mich wohl getäuscht...

    LG,
    Drache
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste