• Quendolin
    Ist noch neu hier
    962
    0
    0
    Single
    6 März 2003
    #41
    Och, warum denn nücht? :grin:

    Dann ist die Frage eben, ob man damit klarkommt oder man diesem Menschen doch nicht vertrauen bzw. ihn wirklich lieben kann, ganz einfach.

    Wer NIE gemeinsam (über seine Vergangenheit) reden will, darf gern IMMER alleine schweigen. :zwinker2:

    Quen
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    6 März 2003
    #42
    @blondeMieze: Natürlich kann man es nicht aus ihm rausprügeln. Selbst wenn ich ihn teeren und federn würde, würde er den Mund nicht aufmachen.
    Aber wie würdest Du Dich denn fühlen, wenn Du von Deinem Freund dauernd ( naja, halt bei Nachfrage ) "ist doch egal bzw. geht dich nichts an bzw. das willst du gar nicht wissen" zu hören bekommen würdest?
    Würde Dir das nicht zu denken geben?

    Also je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr beschäftigen mich die Dinge. Wenn er mit einigen Sachen noch nicht abgeschlossen hat ( nach über 1 1/2 Jahren!!!), dann soll er mir das sagen und ich ziehe daraus die Konsequenzen. Diese abblockenden Aussagen aber machen mich verrückt.
    Man redet über alles, aber die Vergangenheit wird ausgeklammert. Warum? Entweder man kann über alles reden, oder aber man lässt es bleiben. Und zwar ganz.
     
  • Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    6 März 2003
    #43
    @ speedy

    ja natürlich würde mir das zu denken geben, aber naja, vielleicht gibt es da irgendwas, womit er dich net belasten will...
    du denkst jetz sicher "ach quatsch er kann mir das doch sagen", aber er sieht das sicher anders und beharrt auf seine meinung, das dich das sicher aufregen würde und/oder du ihn, wenn du seine vergangenheit kennst, vielleicht mit anderen augen siehst und vielleicht sogar net damit klar kommst und davor hat er vielleicht angst...



    @ quendolin

    also würdest du deine freundin zwingen, dir von ihrer vergangenheit zu erzählen oder wie?!
    nene sowas halte ich für unter aller sau, entweder man erzählt es von allein oder man lässt es halt bleiben...
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    6 März 2003
    #44
    @blondeMieze: Es stimmt schon. Er denkt wirklich, daß ich vielleicht austicken würde. Aber mittlerweile sind in unserer Beziehung soooo viele Sachen passiert, daß mich wahrscheinlich gar nichts mehr umhauen würde. Ich habe ihm auch ehrlich gesagt, daß ich mich evtl. damit beschäftigen würde. Aber ich weiß auch, daß nach dieser "Denkphase" alles wieder vorbei ist/sein wird. Schon so oft haben mich einige Dinge umgeworfen, aber nach einigen Stunden oder Tagen hatte ich damit abgeschlossen. Ich habe schon mehrmals versucht ihm zu erklären, daß ich mich lieber mit einer Sache auseinandersetze, als ewig darüber nachzudenken bzw. nachzuforschen.
    Ich kenne diesen Menschen schon seit über 1 1/2 Jahren, aber wissen tu ich fast gar nichts über ihn. Wir sind zusammen, wir verbringen Zeit miteinander, wir haben Spaß zusammen, aber trotzdem führen wir keine "innige" Beziehung. Ich meine, für mich gehört das Reden dazu. Und wenn das Gespräch zu der Vergangenheit führt, dann sollte man auch darüber normal reden können.

    Das mag jetzt ein wenig übertrieben klingen, aber mir ist folgender Gedanke gekommen: Wozu soll er mir seine Vergangenheit erzählen, wenn von vornherein klar ist, daß unsere Beziehung keine Zukunft hat. So bin ich halt irgendwann auch ein "Stück Vergangenheit" für ihn.
     
  • Quendolin
    Ist noch neu hier
    962
    0
    0
    Single
    6 März 2003
    #45
    Na klar, sonst hol ich meine SM-Werkzeuge aus der Krabbelkiste und kitzel alles aus ihr heraus. :grin:

    Natürlich nicht. :zwinker:
    Schalt mal die Anzeige von Grafiken ein, dann siehst du auch meinen Smiley. *g*

    Ich sehe das nur ähnlich wie Speedy: Wer NIE über WENIGSTENS IRGENDWAS aus seiner Vergangenheit reden möchte, der muß vielleicht irgendwann alleine darüber nachdenken, sollte es wirklich solch arge Schwierigkeiten in die Beziehung bringen, da das Ausweichen sooo extrem ist und man NUR dumme Sprüche an den Kopf geschmissen bekommt, wenn mal das Gespräch in diese Richtung führt.

    Sowas gibt's bei Partypeople übrigens auch nicht so häufig und ausgeprägt wie bei anderen, ihr seid ja immer nur auf Achse. :tongue: :zwinker:

    blondeMieze: Für DICH mag es ja ok sein, so oberflächig miteinander in den Tag bzw. die nächste Party hineinzuleben, es gibt aber auch Leute, die sich in einer Beziehung mehr für die Person selbst als für die nächste Party (mit oder ohne dem Partner) interessieren. :tongue: :zwinker:

    Quen
     
  • Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    6 März 2003
    #46
    @ quen

    hm du verstehst das prinzip net, oder eher, du kennst meins net!
    men freund und ich wohnen zusammen und gehen nur samstag in die disse feiern und net jeden tag, so wie du dir das vielleicht denkst und wir gehen noch dazu beide zusammen und mit freunden!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten