• Jessy_15
    Gast
    0
    25 Juli 2004
    #21
    Also,

    ich hab gerade einer Beraterin einé e-mail geschickt in der alles steht was passiert ist und sie antworten so schnell wie es geht.
    Ich danke euch noch viel viel mals. Ich hab jetzt meinen ersten Schritt geagt, vielleicht ist es bald vorbei. Ich bin jetzt schon glücklich, mir kommen wieder die Tränen

    bye jessy
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    25 Juli 2004
    #22
    *knuddel*...
    das ist doch schon mal ein anfang...und wenn du magst, lasse uns an dem fortgang teilhaben...
     
  • 25 Juli 2004
    #23
    Aber trotz allem Schmerzes solltest du es nicht versäumen dieses Verbrechen (jawohl ein sogar schweres Verbrechen) an zu zeigen! Eine solche Straftat sollte nie ungesühnt bleiben! So etwas verjährt auch nicht und es spielt auch keine Rolle ob es Türke oder Deutscher war.

    Wenn du erstmal durch die Beratung ein bisschen Last von dir weisen konntest, solltest du auf jeden Fall mal die nächste Polizeidienststelle aufsuchen!

    Noch viel Glück für Leben!

    J.-M.
     
  • Jessy_15
    Gast
    0
    26 Juli 2004
    #24
    Hallo,

    also ich hab bis jetzt noch keine Antwort von der Frau bekommen, aber ich werde euch alles erzählen wenn es was Neues gibt.
    Ich hock gerade in der Schule, wir dürfen zwei Stunden im Internet surven.

    Also bye jessy
     
  • User 18780
    Meistens hier zu finden
    2.379
    133
    49
    Verheiratet
    26 Juli 2004
    #25
    Hey Jessy_15.

    Bin erst gerade auf den Thread gestoßen. Ich finde es gut, das du den schritt getan hast, und kann mich meinen vorrednern nur anschließen.

    für solche täter wäre ich sogar für die wiedereinführung der todesstrafe. im ernst. für mich haben solche menschen ihr recht auf leben verwirkt.

    und deinem freund solltest du schon erzählen, was passiert ist. Vielleicht nicht gleich, aber irgendwann auf jeden fall. klar ist das für dich eine komische situation, aber er wird es verstehen, und du hast zusätzlich noch jemanden, der dich unterstützt.

    Frage die Beratungsstelle am besten auch noch, wie du mit dem kellner verfahren sollst, und wie/ob du es deinem freund sagen sollt. Die könne dir da bestimmt fachkundig weiterhelfen.
     
  • sterni
    sterni (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    vergeben und glücklich
    26 Juli 2004
    #26
    wollte nur mal anmerken dass das einfach nicht immer stimmt, es ist nicht für jeden wichtig psychologische hilfe zu bekommen, ich habe zwei gute bis sehr gute freundinnen die vergewaltigt wurden als teens und die haben es beide ohne psychologen wirklich super verarbeitet, ein psychologe kann im gegenteil das ganze evtl. sogar noch schlimmer machen, das ist je nach psyche des betroffenen anders und ich kann es echt nicht mehr sehen das immer bei diesem thema die leute fast gezwungen werden zum psychologen zu gehen, es gibt genug die alleine besser damit zurecht kommen, dann lasst sie auch!
     
  • User 18780
    Meistens hier zu finden
    2.379
    133
    49
    Verheiratet
    26 Juli 2004
    #27
    @sterni:

    ohne jetzt streiten zu wollen: was schadet es denn, zu einem psychologen zu gehen, oder sich sonst wo rat holen? man kann sein wissen immer nur erweitern.
    ich glaube nicht, das es deinen freundin etwas geschadet hätte, da hinzugehen.
    da hält einem ja bestimmt keiner ein pendel vor, und sagt dir was du tun sollst.
     
  • Jessy_15
    Gast
    0
    26 Juli 2004
    #28
    Hi ihr`s,

    also die Beraterin hat mir immer noch nicht geantwortet, ich schreib noch mal eine mail. Heute war wieder mein freund bei mir, ich wollte es ihm erst sagen, aber wir hatten gard so nen Spaß, da wollte ich Stimmung nicht vermießen.
    Könnt ihr mir nicht irgentwie einen Tipp geben wie ich anfangen soll oder wann der richtige Zeitpunkt ist um es ihm zu sagen?

    Bye Jessy
     
  • Christian___
    0
    26 Juli 2004
    #29
    so früh wie möglich am besten wenn du ihn das nächste mal siehst
     
  • meli_151
    Gast
    0
    26 Juli 2004
    #30
    hi,
    melde mich jetzt auch mal zu wort,
    kann dir auch net sagen wann ich es ihm sagen würde da ich nicht in der gleichen situation bin aber ich denke auch sobald wie möglich oder halt auch in der situation ihr steht kurz vorm sex und du brichst es ab dann fragt er doch bestimmt was los is oder? dann sei ehrlich und sag ihm das auch,
    du vertraust ihm doch oder? udn du willst doch auch dass er dir vertraut oder? also ich kann mir nur annähernd vorstellen wie schwer das is aber enttäusch sein vertrauen net und sei ehrlich und verschweig ihm sowas net
     
  • User 4590
    User 4590 (36)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.731
    nicht angegeben
    26 Juli 2004
    #31

    Woher willst du denn wissen, dass deine Freundinnen das 'wirklich super' verarbeitet haben? Du bist nicht 24/7 bei ihnen, du kannst nicht in sie reingucken und kriegst es nicht mit, wenn sich da in ihrer Psyche was bemerkbar macht (Angstzustände, Albträume, was auch immer). Du weißt nur, was dir gesagt wird, und das muss absolut nicht der Wahrheit entsprechen.

    Niemand wird hier gezwungen, zum Psychologen zu gehn, das geht über's Internet ja auch gar nicht; hier wird lediglich Rat gegeben, und es ist in so einem Fall keineswegs 'schädlich' o.ä., sich professionelle Unterstützung und Hilfe zu holen! Wenn der Betroffene tatsächlich merken sollte, dass ihm ein Psychologe nicht weiterhilft, dann kann er das Ganze ja immer noch sein lassen, aber zumindest einmal sollte man hingehen, denn die Mehrheit der Leute redet sich eben nur fälschlicherweise ein, dass sie es allein schaffen.
     
  • Nitrous
    Gast
    0
    26 Juli 2004
    #32
    [​IMG] Dann kannst du es ja auch nicht verkraftet haben, sonst wäre es kein Problem!

    1.) Wenn du in so einem Alter vergewaltigt wirst, dann solltest du wie schon hundert mal geschrieben

    a) einen Psychologen aufsuchen
    b) du kannst dich an Einrichtungen vom DRK oder anderen Organisationen, meistens nennen die sich Lebenshilfe etc. wenden, dort kannst du auch weitgehend anonym bleiben oder
    c) du kannst dich an das Jugendamt im Landratsamt wenden. Du musst dort nicht sagen was genau geschehen ist, aber du kannst dich dort erkundigen wo es solche Einrichtungen wie in b) gibt.

    2.) Finde ich aufgrund der meist mangelnden Seriösität und Glaubhaftigkeit sämtliche Internet - Beratungsstellen als Schwachsinn an. Man hat dort nur einen oberflächlichen Kontakt durch das Schreiben und kann nicht nonverbal mit dem "Patienten" kommunizieren, was ein entscheidender Nachteil ist wie ich finde.

    3.) Solltest du bei schnellstmöglicher, passender Gelegenheit mit deinen Eltern und deinem Freund darüber sprechen. Den passenden Zeitpunkt können dir hier alle nicht genau nennen, da nur du den Mut und den Willen aufbringen musst um es rauszulassen! Je länger du dein Leben auf Morgen vertagst, umso schwerer wird es irgendwann den Mund auf zu machen!

    Greetz

    Markus
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    27 Juli 2004
    #33
    @Nitrous
    Ich persönlich halte Wildwasser für sehr seriös. Denn die wissen, dass sie nur an der Oberfläche kratzen können und verweisen deswegen auch immer auf Psychologen. Aber um erst mal reden zu können, sind die ganz gut.

    @Jessy_15
    Die mit Mails zu bombardieren hat keinen Sinn, die bekommen ja pro Tag viele Mails und müssen die erst mal abarbeiten.
    Wann du es deinem Freund sagst, musst du wissen. Such dir eine Situation aus, in der du dich wohl fühlst z.B.
     
  • Nitrous
    Gast
    0
    27 Juli 2004
    #34
    Für die ersten Schritte mag es sicherlich ok sein...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten