• dark-devil
    dark-devil (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    307
    101
    0
    vergeben und glücklich
    25 Juli 2004
    #21
    Ne kann ich nicht aber ich meinte ich kenne keinen von dem ich das weiss
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    25 Juli 2004
    #23
    Die Statistik kenne ich, da gehts um Missbrauch, nicht um Vegewaltigung. Da hab ich allerdings auch nichts von 12-45% gefunden.

    Unter "weitere Zahlen und Fakten":
    Allerdings sind diese Zahlen schon schlimm genug..
     
  • drachenherz
    Verbringt hier viel Zeit
    370
    101
    0
    vergeben und glücklich
    25 Juli 2004
    #24
    dafür kenn ich gleich mehrere... allein drei meiner ex-freundinnen wurden in ihrer kindheit sexuell mißbraucht, eine wurde vergewaltigt. und auch in meinem freundes- und bekanntenkreis gibt es einige opfer sexuellen mißbrauchs und vergewaltigung.

    alle diese mädels leiden auch jahre später noch unter psychischen spätfolgen, die immer wieder mal durchbrechen. bei einer exfreundin war es sogar so schlimm, daß auch 6 jahre danach an miteinanderschlafen nicht zu denken war... aber auch bei allen anderen gab es probleme, die nur mit viel geduld und liebe zu mildern sind.

    erst vor wenigen wochen wurde die beste freundin meiner praktikantin in mannheim auf dem nachhauseweg in ihrem eigenen hauseingang von zwei typen vergewaltigt. es war etwa vier uhr morgens, die typen haben dort gewartet, sie nach innen gezogen und einer hat ihr jeweils den mund zugehalten, während der andere... über eine stunde lang! mehrmals! auch anal!

    sie war dann über drei wochen im krankenhaus gelegen, hatte erhebliche verletzungen im unterleib, befindet sich jetzt in psychotherapeuthischer behandlung, hat ihre wohnung gekündigt (logo), alpträume, panik im dunklen (kann nur noch mit licht einschlafen), angst, allein zu sein, geht nicht mehr weg, und hat mit ihrem freund schluß gemacht (obwohl der echt alles versucht hat, um für sie dazusein).

    die typen wurden bisher nicht gefaßt, zwei verdächtige wieder auf freien fuß gesetzt.

    bei solchen geschichten kommt mir echt die galle hoch...

    ich bin sonst kein freund übertrieben harter strafen wie todesstrafe etc., aber bei einer vergewaltigung plädiere ich für zwangskastration...
     
  • Schütze
    Schütze (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    vergeben und glücklich
    25 Juli 2004
    #25
    Kann eigentlich auch ne Frau nen Mann vergewaltigen? Ich mein er muss ja erst mal ein hochbekommen...
     
  • Zaubermaus83
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    vergeben und glücklich
    25 Juli 2004
    #26
    Da war weiter oben oder auf der ersten Seite eine Antwort, die glaube war wenn man ihn einfach Viagra irgendwo reintut (ein Getränk) oder so...
     
  • Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    25 Juli 2004
    #27
    Es wurde schonmal an anderer Stelle gesagt: Es gibt irgendeinen "Reflex" bei großen Angstzuständen, wo der Mann gegen seinen Willen eine Erektion bekommen kann. Das macht Vergewaltigungen bei Männer auch möglich.
     
  • ronja
    Gast
    0
    25 Juli 2004
    #28
    @serenity.
    natürlich geht es bei sexuellem missbrauch um vergewaltigung (bei kindern z.bsp. wird stets "nur" von sexuellem missbrauch gesprochen). in den polizeilichen statistiken wird mittlerweile der oberbegriff straftat gegen sexuelle selbstbestimmung gewählt und dann im einzelnen weiter differenziert.

    12 - 45% ist eine zahl, die versucht vorsichtig auch die dunkelziffer mit aufzunehmen. da fliessen dann berichte von frauenärzten, kinderärzten, frauenhäusern (jährlicher zulauf pendelt zwischen 40.000 und 45.000 frauen), psychologen usw. mit ein. die dunkelziffer scheint enorm: im familiären umfeld, vergewaltigungen in der ehe (seit dies auch strafrechtlich eben als vergewaltigung geahndet wird, was ja erst seid 1997 der fall ist, sind die fälle sexuellen missbrauchs insgesamt angestiegen), sexuelle übergriffe (misshandlungen mithilfe gegenständen, rumfummeln bis zur tatsächlichen vergewaltigung) in behindertenwerkstätten (was kaum zur anzeige kommt, da oft jene für die übergriffe gewählt werden, die geistig behindert sind und sich nicht artikulieren können - ich kenne persönlich so einen fall), vergewaltigungen obdachloser und drogenabhängiger, nicht zu vergessen zwangsverheiratung meisst minderjähriger mädchen (man schätzt 70.000 jährlich nach deutschland zwangsverheiratete, oft minderjährige mädchen - terre des femmes).

    hier was vom bka:
    Die vorgestellten statistischen Angaben des Bundeskriminalamts (BKA) gelten für die Bundesrepublik Deutschland für das Jahr 2002 und umfassen alle Tatverdächtigten. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Zahl der erfassten Fälle einiges höher liegt.Die Aufklärungsrate betrug bei Vergewaltigungen rund 81%:


    Vergewaltigung und sexuelle Nötigung nach § 177 Abs. 2,3 und 4, sowie nach § 178:
    6.951 Fälle

    sonstige sexuelle Nötigung nach § 177 Abs. 1 und 5:
    4.946 Fälle

    Menschenhandel nach § 180b und § 181 Abs. 1 Nr. 2 und 3:
    799 Fälle

    sexueller Missbrauch von Kindern § 176, § 176a und §176b:
    10.078 Fälle

    sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen unter Ausnutzung einer Amtsstellung oder eines Vertrauensverhältnisses:
    1.617 Fälle


    Das Dunkelfeld im Bereich der Vergewaltigung/sexuellen Nötigung ist sehr hoch. Aus wissenschaftlichen Untersuchungen ist bekannt, dass die Anzeigequote bei unbekannten Tätern am höchsten, bei einer engen Täter-Opfer-Beziehung, z.B. beim Ehemann oder dem Lebenspartner, am geringsten ist. Auch hier wird die Dunkelziffer auf bis zu 1 : 20 geschätzt

    die zahl der "erfassten" fälle lag 2002 bei knapp 53.800. 2003 bei 54.600.
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    25 Juli 2004
    #29
    @ronja
    Da muss ich dir widersprechen, nicht jeder sexuelle Missbrauch ist auch eine Vergewaltigung. Auch das, was man bei Erwachsenen als "sexuelle Nötigung" bezeichnet, fällt bei Kindern unter Missbrauch..

    Dass die Dunkelziffer sehr hoch ist, bezweifle ich nicht - aber 45% sind für Europa zu hoch gegriffen und ich habe auch noch keine Schätzung gesehen in der diese Zahl aufgetaucht ist..


    Das nur der Vollständigkeit halber, denn eigentlich ists Erbsenzählerei. Kindesmissbrauch, Vergewaltigung, sexuelle Nötigung - alles das ist furchtbar und ich möchte um Himmels Willen keine Rangliste aufstellen was schlimmer ist..
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    25 Juli 2004
    #30
    Das war das beste Statement, das ich gelesen habe. Danke.
     
  • ronja
    Gast
    0
    25 Juli 2004
    #31
    @serenity
    ich sage nicht, dass jeder sexuelle missbrauch eine vergewaltigung ist, aber es ist tatsache, dass vergewaltigung sehr wohl unter sexuellen missbrauch in den statistiken fällt. (das wollte ich klar stellen, weil du weiter oben sagtest, da gehe es in der statistik um missbrauch, nicht um vergewaltigung und das trifft so herum eben nicht zu. that´s all. statistiken sind manchmal eben so eine schwammige sache) des weiteren fällt bei minderjährigen in den statistiken alles unter sexuellen missbrauch, da wird der begriff "vergewaltigung" gar nicht benutzt. hat damit zu tun, dass man erst ab 18 eben volljährig, voll-mündig usw. ist mit aller konsequenz. blabla. du weisst schon.

    12-45% - es gibt diese schätzungen, galube mir, ich habe sie mir nicht ausgedacht.
     
  • ronja
    Gast
    0
    25 Juli 2004
    #32
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    25 Juli 2004
    #33
    @ronja
    Ich habe wenig Lust über dieses Thema zu streiten - es ist sinnlos, weil Wortklauberei.
    Die Seite, die du mir als Quelle genannt hat, spricht von Europa UND den USA - dass die USA den Schnitt da bös nach oben ziehen müssen, ist ja klar. Die Seite von smiliesunflower enthält für Deutschland meiner Meinung nach schon mit die beste Statistik und Schätzungen.
     
  • ronja
    Gast
    0
    25 Juli 2004
    #34
    es geht doch nicht um streit. es geht nur darum, die sachverhalte in statistiken richtig zu verstehen. du hast doch selbst diese differenzierung der begrifflichkeiten aufgeworfen.
    ja, in der EU und in den USA kursieren diese zahlen. nicht EU + USA.
    und deutschland kann man natürlich auch noch einmal gesondert betrachten.

    tatsache ist dennoch, dass diese zahlen existieren. - worum geht es also?
     
  • 2Play
    2Play (34)
    Meistens hier zu finden
    1.043
    133
    34
    nicht angegeben
    25 Juli 2004
    #35
    traue keiner statistik, die du nicht selbst gefälscht hast....


    also deshalb versteh ich nicht...was euch die zahlen bringen... so gut wie gar nix...sich darüber zu streiten ist noch unnötiger :smile:
     
  • glashaus
    Gast
    0
    25 Juli 2004
    #36
    Im Prinzip ist es auch egal wie viele - jeder Fall ist einer zu viel.
     
  • online17
    Gast
    0
    25 Juli 2004
    #37
    sdfsd

    kommen wir hier krass vom thema ab oder mein cih das nur ?
     
  • daedalus
    daedalus (40)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    50
    nicht angegeben
    26 Juli 2004
    #38
    Ueber feucht werden / nicht feucht werden gabs hier schonmal ne Diskussion, wer interessiert ist kann sich den Thread ja nochmal angucken:

    Feucht bei Missbrauch?

    Wiederbeleben brauch man den Thread aber nicht mehr, ein aktueller Thread zu dem Thema (dieser hier) reicht :zwinker:
     
  • Laja
    Laja (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.173
    123
    3
    in einer Beziehung
    26 Juli 2004
    #39
    Meine Fresse, es ist echt unfassbar!!!
    Nur, weil Master sich eine Frage stellt, die garantiert nicht nur ihm schon mal in den Sinn gekommen ist, er aber als einziger danach fragte, wird er hier gleich indirekt als Vergewaltiger und direkt als rücksichtsloser Hirni bezeichnet!
    Man Leute, denkt doch mal nach!!!
    Er beschäftigt sich mit dem Thema, und das garantiert nicht, weil er eine Vergewaltigung plant!!! Oder weil er krank ist!
    Mir kam der Gedanke auch schon mal, und genau wegen solch dämlicher Reaktionen habe ich darauf verzichtet, ihn zu äußern!!!
    Ich denke auch nicht, dass sich jemand Betroffenes davon provoziert oder dadurch angegriffen fühlt!
    Immerhin sind das auch normale Menschen, die nur, weil ihnen etwas Grausames zugestoßen ist, nicht gleich den Verstand verlieren und alle, die dieses Thema anschneiden, verurteilen!
    Es ist furchtbar, und es muss darüber gesprochen werden - egal, wie man es anfäng -, damit die schreckliche Wahrheit Dunkelziffer auch irgendwann mal ein Ende nimmt!!!
     
  • Laja
    Laja (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.173
    123
    3
    in einer Beziehung
    26 Juli 2004
    #40
    PS: Der Mensch ist von Natur aus ein Philosoph, und ein Philiosoph stellt fragen.
    Außerdem: Wer nicht gelegentlich kuriose Fragen stellt, der wird auch nie auf kuriose Anworten kommen.
    Sprich: Kreativ und phantasievoll sein.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten