• Yurriko
    Yurriko (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    646
    43
    211
    Verlobt
    30 August 2019
    #1

    Kondom Verhütung mit Kondomen

    Hi,
    erstmal vorneweg, ich bin seit knapp 8 1/2 Jahren in einer festen Beziehung, wir lieben uns noch innig, zwischenmenschlich ist alles super, aber sexuell gesehen ist jetzt schon bissel problematisch.

    Der Sex an und für sich war in der Vergangenheit sowohl für mich als auch für ihn ziemlich gut, allerdings hatten wir nicht so oft Sex, weil ich nicht so viel Lust hatte bzw. auch immer mehr untenrum Probleme bekommen habe. Dazu muss ich sagen, ich habe in den ersten 7 Jahren mit der Pille verhütet, weswegen wir auch keine Kondome verwendet haben. Da ich aber eben vermehrt untenrum Probleme hatte, habe ich die Pille abgesetzt und wollte nun ohne Hormone verhüten, also mit einer Kupferspirale. Wir beiden wollten nämlich weiterhin ohne Kondome Sex haben, da es für uns beide eigentlich immer gepasst hatte.

    Die erste Spirale hatte sich aber innerhalb von 6 Wochen verschoben, die zweite innerhalb von einem Jahr (in dem Jahr war ich alle 3 Monate beim FA zur Kontrolle, weil die erste schon verschoben war und ich echt kein Kind mag ...). Jedenfalls fällt die Spirale auch flach, also bleibt nur noch das Kondom und hier gibt es nun Probleme. Die Pille kommt nämlich aus mehrer Gründen nicht in Frage, der Hauptgrund für meinen Freund: "Jetzt willst du mehr Sex, ich mag nicht darauf verzichten", denn meine Libido hat sich gesteigert seitdem. Außerdem hab ich untenrum jetzt kaum Probleme mehr.

    Das Hauptproblem ist, er kommt nimmer, wenn wir Sex haben und das stört mich gewaltig. Mein Partner kann das nicht ganz nachvollziehen, weil er ja Spaß hatte und ich hatte ja auch Spaß, also wo ist das Problem? Nja für micht ist das ein Problem, wenn er nicht kommt. Zum einen mag ich es, wenn er beim Sex kommt, zum anderen hat er dann i.wann keine Lust mehr und das warst dann. Kein Nachspiel nix und ich bin jetzt überfordert, was ich nu machen soll.

    Ich weiß nicht, wie ich das ändern kann, mit der Pille hatten wir wenig aber dafür sehr guten Sex, jetzt können wir sehr viel öfter, aber die Qualität ist durch die Kondome schlechter. Außerdem gibt es nicht so viel Auswahl an Kondomen in seiner Größe. Wir hatten vorher nachgemessen und nutzten jetzt von MySize Größe 69. Das passt auch sehr gut und beim Abrollen gibts keine Probleme - bei anderen Größen war das alles suboptimal - , aber er spührt deutlich weniger, weswegen er nimmer kommt und der Sex oft abrupt aufhört :| Darüber geredet haben wir, er möchte gerne wieder ohne Kondom Sex haben, aber das geht logischerweise nicht, daher hoffe ich, dass hier vielleicht jemand Rat hat, was ich tun kann, damit er auch voll auf seine Kosten kommt und die Qualität wieder steigt. Generell bemüht er sich, er geht auch auf meine Wünsche ein und ich versuch im Gegenzu auch auf seine Einzugehen, nur bei dieser einen Sache kommen wir nimmer auf einen grünen Zweig :confused:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Kondom Verhütung nur mit Kondom
    2. Kondom Welches Kondom
    3. Verhütung bei Petting?
    4. Ich brauche Aufklärung
    5. Kondom Große Gummis
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    9.195
    398
    4.944
    nicht angegeben
    30 August 2019
    #2
    Wie wäre es mit einer (Kupfer oder was auch immer-) Kette, die in der Gebärmutter befestigt wird?
    Die kann nicht verrutschen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.408
    898
    9.555
    nicht angegeben
    30 August 2019
    #3
    Du könntest mal darüber nachdenken NFP zu machen. Dann habt ihr auch einige Tage im Monat wo ihr auf Kondome verzichten könnt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Yurriko
    Yurriko (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    646
    43
    211
    Verlobt
    30 August 2019
    #4
    Ich dachte immer, das wäre wie mit der Spiral und weil das eine nicht ginge, würde das auch nicht gehen. Aber ich werde meine Fa beim nächsten Termin darauf ansprechen, ob das eine Möglichkeit wäre, danke für den Tip!
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 30 August 2019 ---
    Darüber hatten wir schon nachgedacht, aber ehrlich gesagt hätte ich da zu viel Angst, dass ich am Ende doch schwanger werde :ups:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • aglaia
    aglaia (38)
    Öfters im Forum
    575
    63
    321
    in einer Beziehung
    30 August 2019
    #5
    Meine persönliche Erfahrung:

    Man kann daran herumdoktern ("tu Gleitgel ins Kondom", "kauf ein noch noch noch noch gefühlsechteres", "nimm die Marke megastalleiondominatorgoldstandard5000", usw),

    man kann es wegignorieren ("kann nicht sein, der Freund meiner besten Freundin spürt ur total arg viel mit Gummi" , "selber Schuld wenn er nicht kommt, ist ja sein Job"),

    aber a la longue ändert keine dieser Strategien wirklich was. Gummis verändern / reduzieren nunmal das Gefühl und nicht jeder Mann hat Spaß / kommt mit Gummi. Meiner ist an sich total empfindlich untenrum, aber mit Pariser spürt er fast nix und kommt auch nicht, selbst wenn ich schon total wundgebumst bin einfach nicht.

    Ich für mich würde in der Konstellation wie Guinan daher nach Alternativen zum Kondom suchen. Und wenn es eine festverdrahtete Spirale bei mir oder eine reversible Vasektomie (Verschliessung statt Durchtrennung des vas deferens) bei ihm wäre.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 30 August 2019 ---
    Es gibt mehrere Ankerformen, die sich unterschiedlich auswirken, und es gibt eine ganze Klade von Ketten (z.B. Gynefix), die gar keinen T-Anker haben, sondern mit einem Kunststoffädchen an der Uteruswand fixiert werden.
     
  • Yurriko
    Yurriko (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    646
    43
    211
    Verlobt
    30 August 2019
    #6
    Ich möchte es nicht ignorieren und es ist ja nicht seine Schuld, ich möchte nur eine Lösung finden, wie wir beide wieder langfristig glücklick im Bezug auf Sex sein können :|

    Letztere Variante würde dafür sorgen, das sie definitiv nicht verrutschen kann? Ich hätte damit perse kein Problem, wenn ich die Gewissheit habe, dass da dann nichts passieren kann. Meine FA hatte mir halt nur gesagt, wenn wir hormonell nicht verhüten wollen, sollten wir erstmal mit Kondomen probieren. Daher ging ich schlichtweg davon aus, dass da keine Alternative bleibt :what:
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.408
    898
    9.555
    nicht angegeben
    30 August 2019
    #7
    Die Zahl der Gynäkologen, die sich mit Kupferkette und Co auskennen und diese auch legen ist eher eine Minderheit.
    Aber eventuell kannst du mal googeln oder vielleicht in einer Facebookgruppe in deiner Stadt fragen, vielleicht kann dir jemand einen Tipp geben.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • aglaia
    aglaia (38)
    Öfters im Forum
    575
    63
    321
    in einer Beziehung
    30 August 2019
    #8
    Und es ist auch toll dass du dich offensiv darum kümmerst!! Allerdings kann er wenn er will auch seinen Beitrag leisten ;-) und eine reversible Vasektomie (oder wen kein Kinderwunsch eine "normale" Vasektomie) wäre da auch ein Weg, den Du mal mit ihm besprechen kannst.

    Ja. Da rutscht dann nix mehr. Hat natürlich das gleiche Risiko wie die anderen Spiralen: Wenn dir jemand mit Anlauf in den Bauch tritt, kann dir die Spirale den Uterus verletzen. Aber bei dieser Art von stumpfer Gewalteinwirkung hast du sowieso auch andere Sorgen.

    Der Rat ist nicht verkehrt, wenn Kondome für ein Pärchen hinhauen sind sie ja auch die unkompliziertere Lösung. Aber ihr habt jetzt probiert und für schlecht befunden.
     
  • Souvereign
    Souvereign (42)
    Meistens hier zu finden
    1.643
    148
    212
    Single
    30 August 2019
    #9
    Wie lange verwendet Ihr denn jetzt Kondome bzw. wie oft gab es Sex damit? Das ist natürlich eine Umstellung und dauert etwas, bis man(n) sich daran gewöhnt hat. Vielleicht muß er sich auch einfach etwas fester stoßen, oder einen etwas schnelleren Takt "aufrufen". Es könnte aber auch einfach sein, daß er sich mit der Abneigung gegen die "Dinger" im Kopf (unabsichtlich?) selbst blockiert.
     
  • Yurriko
    Yurriko (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    646
    43
    211
    Verlobt
    30 August 2019
    #10
    Knapp über ein halbes Jahr, ich dachte auch, er müsste sich erstmal dran gewöhnen, aber es wurde eher immer schlimmer mit der Zeit. Härter zu stoßen oder schneller wird nicht gehen. Selbst wenn er schneller wird, wird er zwar extrem erregt, aber mehr auch nicht. Die Platikhülle stört ihn einfach. Ich werd mit ihm mal die beiden Alternativen , die mir hier aufgezeigt wurden, besprechen. Danke euch allen :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Yurriko
    Yurriko (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    646
    43
    211
    Verlobt
    16 November 2019
    #11
    So ich war jetzt beim Frauenarzt :/ Aber so wirklich weiter bin ich nicht.
    Sie bietet keine GyneFix an, da sie die Art und Weise wie es eingesetzt wird "unsympathisch" findet. Sie rät mir generell zu einer Minipille, da sie weniger Nebenwirkungen hat, hat aber auch gemeint, es kamen genug Frauen mit einer GyneFix wieder, die einfach glücklich damit waren. Es gibt genug FAs, die das anbieten, sie möchte es aber nicht anbieten (hat es aber eine zeitlang).

    NFP hat sie uns komplett abgeraten, da es nicht so sicher ist und es für uns ein mega Drama wäre, wenn ich schwanger werden würde.

    Ich muss mir überlegen, ob ich zu einem anderen FA gehe und mir eine GyneFix einsetzen lasse oder aber eben die Mikropille ausprobiere. Tendenziell wäre uns die GyneFix lieber, weil da einfach weniger Faktoren die Wirkung aushebeln können + ich kann die Einnahme nicht vergessen :cautious:
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.408
    898
    9.555
    nicht angegeben
    16 November 2019
    #12
    Hmm wie wäre es, wenn du die Minipille mal ein paar Monate probierst und eben auf korrekte Einnahme achtest und wenn du mit ihr gut klar kommst, dann kannst du dir das Implanon einsetzen lassen.
    Da musst du nicht mehr jeden Tag dran denken, es gibt auch keine Probleme mit Medikamenten usw.
    Also alle Vorteile einer Spirale, nur dass es eben in deinem Arm ist und nicht in deiner Gebärmutter :zwinker:

    Ich hab mein Implanon jetzt schon über 2 Jahre und liebe den Luxus :grin:
    Hab vorher auch eine Minipille für 3 Monate getestet, um nicht 300 Euro in den Sand zu setzen. Hat prima funktioniert :smile:
     
  • Yurriko
    Yurriko (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    646
    43
    211
    Verlobt
    16 November 2019
    #13
    Unsere Angst ist bissel, dass die Minipille evtl. einen ähnlichen Effekt hat, sodass meine "Lustlosigkeit" wieder zu nimmt. Meine FA meinte, es ist eher unwahrscheinlich, aber jeder Körper reagiert anders ^^'
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 16 November 2019 ---
    Tut das einsetzen eigentlich weh von dem Implantat?
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.408
    898
    9.555
    nicht angegeben
    16 November 2019
    #14
    Ja jeder Körper reagiert anders und die Hormone in der Minipille sind schon ziemlich anders als in einer Mikropille, weil sie ja östrogenfrei ist. Also die möglichen Nebenwirkungen können da schon komplett anders sein.
    Letztlich hilft da aber wirklich nur ausprobieren.

    Überhaupt nicht. Du bekommst eine lokale Betäubung und dann merkst du vom Einsetzen nichts mehr.
     
  • User 113048
    Sehr bekannt hier
    1.088
    198
    961
    nicht angegeben
    16 November 2019
    #15
    Wenn du die Gynefix wirklich in Betracht ziehst, kannst du auf verhueten-gynefix.de schauen, ob du in deiner Nähe einen Arzt findest. Die haben da ne Liste, die die Schulung speziell für die Gynefix bekommen haben.
    Und dir bei dem Arzt dann halt nur die Kette legen lassen. Sonst kannst du ja weiter zu deiner üblichen FÄ gehen.

    Es gibt auch noch den Kupferperlenball, der kann auch nicht verrutschen, wird aber nicht in der Gebärmutterwand verankert.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • AnnaH34
    AnnaH34 (34)
    Ist noch neu hier
    1
    1
    0
    in einer Beziehung
    18 November 2019
    #16
    Ich verstehe dein Problem. Die Pille kommt für mich auch nicht in Frage und die Spirale hatte ich 4 Jahre. Jetzt nehme ich nichts mehr und mein ganzer Gemütszustand ist viel angenehmer auch die Lust am Sex ist deutlich höher. Es gibt eigene Kondome die extra dünn sind. Wir haben uns auf www.dunklebegierde.com welche bestellt und es ging super. Ich muss aber auch dazusagen das dies viel mit dem Kopf zu tun hat. Wenn dein Freund Kondome einfach nicht mag und sich dies einbildet, dann hilft da absolut nichts!
    Es gibt noch die Möglichkeit über das Pflaster zu verhüten, musst aber auf die Ränder aufpassen oder mit der Hormonspritze. Da bekommst du alle 3 Monate eine Spritze. Auch könnte dein Freund die Pille nehmen. Möglichkeiten gibt es zu genüge, lass dich beim Arzt beraten.
     
  • Sun-Fun
    Sun-Fun (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    657
    88
    255
    nicht angegeben
    18 November 2019
    #17
    Also mal ein paar Verständnisfragen
    Was sind "untenrum" Problem?? Infektionen, Pilze oder .....
    wohin hat sich die Spirale verschoben? Das kann ja gar nicht sein, entweder sie wird abgestossen (was natürlich dumm ist) oder Sie sitzt in der Gebärmutter, ist ja nciht soo gross da drin, da man da rumwandern kann.

    Wenn Dein Körper schon die Spirale abgelehnt hat, würd ich andere eingesetzte Verhütungsmittel (Kette etc) nicht empfehlen.
    Tja, da wird Dir bleiben

    Kondome
    NFP und Kondome
    NFP und Diaphragma
     
  • Yurriko
    Yurriko (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    646
    43
    211
    Verlobt
    18 November 2019
    #18
    Hast du Erfahrungen mit dem Kupferperlenball? Hab mich da bissel eingelesen aber anscheinend kann er wohl verrutschen und das ist ziemlich unangenehm. Außerdem scheint es häufiger zu Komplikationen zu kommen :ninja:

    Ich weiß nicht, eigentlich tendiere ich mehr zur Gynefix, weil ich dann ebenn keine Hormone im Blut habe, aber auch dort sind die Erfahrungen wohl gemischt, es soll gerne mal zur Entzündung kommen?
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 18 November 2019 ---
    Mit der Pille:
    • Trockenheit
    • Pilze
    • Extreme Wundheit (Ich hab jetzt noch eine wunde Stelle, aber das war damals so extrem, ich konnte teilweise nur schwer sitzen)
    Zusätzlich dazu:
    • ich war sehr oft gereizt
    • ich war sehr oft depri
    • ich hatte nur maginales Bedürfnis nach Sex

    Beim ersten Einsetzen ist sie nach unten abgsunken mit einer Hälfte. Beim zweiten Einsetzen das selbe nach einem Jahr.

    Die Gynefix wird anders verankert, da ist ein Verrutschen nicht möglich?
    NFP hat meine FÄ komplett abgeraten, das Risiko einer Schwangerschaft ist deutlich vorhanden. Kondom ist halt kacke.
     
  • User 83901
    User 83901 (35)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.120
    398
    2.921
    Verheiratet
    18 November 2019
    #19
    Das sieht der Pearl Index aber anders. :zwinker: Aber natürlich raten FÄ gern davon ab, an der Methode lässt sich ja nix verdienen. :upsidedown:

    Kupferkette kann auch abgehen, wenn die nicht richtig sitzt, also nicht richtig verankert ist.

    Hundertprozentigen Schutz gibt es leider nicht (außer durch Enthaltsamkeit).
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.408
    898
    9.555
    nicht angegeben
    18 November 2019
    #20
    Also als ich meiner FÄ vor Jahren erzählt hab, dass ich die Pille absetze und wir ab jetzt nur noch mit Kondomen verhüten, hat sie mir auch gleich Folsäure empfohlen :grin: Weil sie davon ausgegangen ist, dass ich demnächst schwanger bin :hmm:
    na ja ich hab mich davon nicht beirren lassen, ich weiß wie man Kondome anwendet und kann auch logisch denken. Also wie soll durch eine Latexschicht was durchkommen, geht ganz einfach nicht :zwinker:
    Und ich war auch noch nie schwanger :zwinker:

    Letztlich wie Spiralnudel schon geschrieben hat, gibt es bei keinem Verhütungsmittel 100%ige Sicherheit.

    Ich denke, du musst grundsätzlich erst mal eine Sache entscheiden:
    Willst du noch mal Hormone oder nicht?
    Erst wenn du das für dich entschieden hast, kannst du die nächsten Optionen planen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten