Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • kurt23
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    nicht angegeben
    28 Juni 2008
    #1

    Verhütungspanne, was nun?

    Hallo
    Meine Bekannte und ich haben gestern miteinander geschlafen. Sie nimmt keine Pille, sie sagt das sie die Pille nicht verträgt. Also haben wir mit dem Kondom verhütet. Nach dem "Akt", als ich also "fertig" war, blieben wir noch ca. 30 Sekunden in der Stellung sitzen (sie saß mir zugewandt auf meinem Schoß ) Als sie dann aufstand befand sich das Kondom nichtmehr auf meinem Penis. Wir haben uns natürlich ziemlich erschrocken und sie schaute sofort bei sich nach, das Kondom hing leicht heraus und sie konnte es gleich greifen und herausziehen. Es war eine relativ grosse Menge Sperma IM Kondom und sie hat nichts in ihrem Genitalbereich entdecken können. Sie ist ein paar Stunden später zu ihrem Frauenarzt gegangen, dieser riet ihr zu einer Kochsalzlösung Spülung, die sie dann auch machte.

    Nun haben wir beide allerdings Bedenken, nicht das doch irgendwie Sperma in sie gelangt ist ohne das wir es bemerkt/gesehen haben.

    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit das es durch eine kleine Menge zu einer Schwangerschaft kommt?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Verhütungspanne?
    2. Verhütungspanne
    3. Verhütungspanne
    4. Verhütungspanne?!
    5. Lungenembolie! Was nun?
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.170
    vergeben und glücklich
    28 Juni 2008
    #2
    Ein Spermium genügt. Klar MUSS sie nicht schwanger werden - aber letztlich genügt eben eine Spermienzelle zur Befruchtung. Spermien können in der Vagina auch einige Tage überleben, also kann es auch zu einer Schwangerschaft kommen, wenn erst nach der Panne der Eisprung ist.

    Es wundert mich, dass der Arzt nicht zur Pille danach geraten hat. Die Pille danach kann in den 72 Stunden nach dem Koitus genommen werden.

    Übrigens: Bei Kondomanwendung sollte man direkt unmittelbar nach dem Kommen den Penis samt Kondom aus der Vagina ziehen. Denn nach dem Kommen erschlafft der Penis recht flott, was dazu führt, dass eben Sperma austreten kann. Somit Eurerseits ein Anwendungsfehler.
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    28 Juni 2008
    #3
    Ich muss mosquito zustimmen. Auch mich wundert es, dass der Arzt nicht zur Pille danach geraten hat.

    immerhin besteht eine Möglichkeit - und auch wenn die noch so klein ist, reicht das ja, wenn man nicht schwanger werden will.

    Von daher: sollte sie jetzt schnellstmöglich zum Notdienst oder ins Krankenhaus und sich jetzt noch die Pille danach holen.

    Bis zu 72 Stunden danach geht das, aber je schneller desto besser!
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    28 Juni 2008
    #4
    Na ein Spermium reicht mal nicht zur Befruchtung. Rein technisch schon. Da braucht es ein paar Tausend. Die sind aber auch da, insofern ist das ne Milchmädchenrechnung.

    Die Chance ist gering, allein schon durch das sitzen. Die Wahrscheinlichkeit das Sperma reingelaufen ist, ist somit ja geringer. Das ist aber natürlich alles keine Garantie und schreit auch nicht gerade nach der Unmöglichkeit.

    Die beste Möglichkeit stellt aktuell die Pille danach für einen Zeitraum von 72h da, oder die Spirale für einen Zeitraum von 5 Tagen.

    PS: Kochsalzlösung hab ich ja noch nie gehört. Wie soll man denn die Eileiter ausspülen?
     
  • catie
    catie (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    vergeben und glücklich
    28 Juni 2008
    #5
    wahrscheinlich sollte es die Spermien in der Vagina spühlen(keine Ahnung wie du die Lösung eingenommen hast bzw . angewandt hast. Habe ich aber auch nohc nie gehört. Ist aber kein qualivizierter Arzt , würde:eek: ich mal so ganz straff behaubten.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.170
    vergeben und glücklich
    28 Juni 2008
    #6
    Dass da nicht nur EIN Spermium ist, sondern ein paar mehr in wenigen Tropfen Spermaflüssigkeit, ist mir schon klar. Letztlich ist dann eben ein Spermium der "Sieger" :zwinker:.

    Was ich damit sagen wollte: Spermaflüssigkeit in Vagina - Risiko. Wir wissen nicht, ob vor kurzem ein Eisprung war oder demnächst sein wird, klar. Wir wissen nicht, inwiefern aus dem Kondom Sperma ausgetreten und in ihre Vagina gelangt ist. Es besteht die Möglichkeit.

    Ja, es war Reiterstellung.
    Ja, es mag "unwahrscheinlich" sein. Mir genügt die MÖGLICHKEIT, dass ich schwanger werden könnte, wenn es wie hier eine Kondomanwendungspanne gab und ich nicht hormonell (oder mit NFP) verhüte, um zu entscheiden, dass ich die Pille danach nehme - wenn ich nicht schwanger werden will. Ein paar Tröpfchen Spermienflüssigkeit genügen. Klar sind da "mehrere" Spermien drin.

    Was bringt mir eine Wahrscheinlichkeitsberechnung - klar ist selbst bei einem stattgefundenen Eisprung nicht jeder Koitus ein "Treffer". Aber es ist MÖGLICH, schwanger zu werden, und wenn man das nicht will, dann spüle ich nicht meine Vagina mit irgendwas aus, sondern nehme die Pille danach.

    - edit: Wie DocMagoos grad per PN schrieb, gibt es laut neuerer Forschung die Erkenntnisse, dass Befruchtung Teamwork ist und Spermien keine Einzelkämpfer sind. Vielleicht erklärt er das hier ja noch, mir war das neu.
    Auf jeden Fall genügt schon ein wenig Samenflüssigkeit, um eine Schwangerschaft zu ermöglich. Klar ist es nicht zwingend so, dass man bei einem mal Sex einen Treffer landet. Aber die Möglichkeit besteht. Die Voraussetzungen sind natürlich unterschiedlich begünstigend oder benachteiligend.--

    Anstelle von kurts Freundin holte ich mir noch heute im Krankenhaus ein Rezept für die Pille danach.
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    29 Juni 2008
    #7
    Und? Hat sich deine Bekannte die Pille danach dann noch geholt?
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    29 Juni 2008
    #8
    Off-Topic:
    Mit Kochsalzlösung ausspülen?!?! :eek: :eek: Was zur Hölle...?! Also manchmal frage ich mich ja wirklich.
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    29 Juni 2008
    #9
    OMG :eek: :ratlos: :geknickt:

    Wenn es gestern passiert ist dann soll sie sofort ins Krankenhaus und die Pille danach verschreiben lassen! Es ist noch nicht zu spät.

    Und für das nächste Mal merkt euch, dass man sofort nach dem Samenerguss den Penis samt Kondom rausziehen muss, und nicht noch halbe Minute oder so drin bleiben! Dann passiert sowas auch nicht!
     
  • Black X Angel
    Verbringt hier viel Zeit
    412
    103
    1
    in einer Beziehung
    29 Juni 2008
    #10
    Auch wenn es vielleicht eher nicht möglich ist, rate ich auch zur Pille danach. Sicher ist sicher, wenn ihr keinen Nachwuchs haben wollt.
     
  • envy.
    Meistens hier zu finden
    1.765
    133
    29
    nicht angegeben
    29 Juni 2008
    #11
    Off-Topic:
    Kochsalzlösung hin oder her, wieso wird der Arzt angezweifelt, weil er ihr das empfohlen hat? Der wird ja wohl wissen was er tut und er wird auch seine Gründe haben.
    Sonst heisst es doch auch immer: "Ferndiagnosen sind nicht möglich, geh zum Arzt, der weiß das besser." :ratlos: :ratlos:
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    29 Juni 2008
    #12
    Off-Topic:
    Ferndiagnosen zB bei unerklärlichen Schmerzen oder sowas. Das kann man übers Internet einfach nicht abklären.

    Aber: Ärzte wissen nicht alles und erzählen viel wenn der Tag lang ist. Hier liest man jeden Tag, was manche Ärzte an Mist erzählen... :kopfschue

    Und man muss nicht alles glauben, was irgend ein Arzt sagt, nur weil er Arzt ist. Er kann ja auch gar nicht alles wissen und er kann sich auch mal irren. Aber bei manchen Dingen fragt man sich schon.

     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.752
    348
    2.820
    Verheiratet
    29 Juni 2008
    #13
    Weil es auch unter Ärzten absolute Schmalzbirnen gibt. Es gibt immer noch Ärzte, die sagen: "Antibiotika und Pille? Da passiert nix.." obwohl es haufenweise Gegenbeweise gibt. Und mal ehrlich, ne Spülung mit Kochsalzlösung?! Das kann ja nun fast nicht sein Ernst sein.


    @Thema
    Ich tendiere auch zur Pille danach, "relativ unwahrscheinlich" her oder hin. Man kann dem dicken Bauch hinerher schlecht sagen: "Hey, du bist unwahrscheinlich, hau wieder ab."

    Und dann würd ich nen Arztwechsel vorschlagen..
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    29 Juni 2008
    #14
    Aber du glaubst nicht wirklich, dass man ein paar Stunden nach dem GV böse Spermien mit Kochsalzlösung einfach mal eben ausspülen kann, um eine Schwangerschaft zu vermeiden, oder? :eek: Das ist schlicht und ergreifend absoluter Bullshit und einmal mehr ein Beweis dafür, dass man manchmal gut daran tut, zweite, dritte, vierte Meinungen einzuholen.

    Und das mit den Ferndiagnosen bezieht sich auf wunderbare Fragen à la "ich hab Bauchweh - bin ich jetzt schwanger" oder "ich hab Kopfschmerzen - hab ich jetzt nen Hirntumor". Dass Spermien nicht einfach wieder aus dem Körper ausgeschwemmt werden können, das liegt ja wohl auf der Hand!
     
  • kurt23
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4
    86
    0
    nicht angegeben
    29 Juni 2008
    #15
    hallo
    ich bin verwirrt. ihr arzt hat es ihr wirklich so gesagt.

    bekommt man die "Pille danach" im Krankenhaus einfach so, oder ist das mit einem Aufenthalt verbunden? Habe mal gehört das man eine Nacht dort bleiben muss oder so ähnlich ?!?!?!?!
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    29 Juni 2008
    #16
    Sie muss nicht dableiben. Sie bekommt ein Rezept und gut ist. Ggf muss sie vorher einen Schwangerschaftstest machen.

    Ich frage mich allerdings, warum ihr nicht sschon längst da wart.
    Die Pille danach verliert immer mehr an Zuverlässigkeit, je später sie genommen wird.
    Also los jetzt.
     
  • envy.
    Meistens hier zu finden
    1.765
    133
    29
    nicht angegeben
    30 Juni 2008
    #17
    Nein, das glaube ich nicht. Es ging mir lediglich darum, dass bei solchen Dingen immer sofort die Kompetenz des Arztes in Frage gestellt wird. Vielleicht hat der Arzt den Sachverhalt ja auch anders aufgefasst, bzw. die Bekannte hat ihn ganz anders dargestellt als der Threadsteller hier, zumal der Arzt auch nicht irgendwas empfehlen wird, ohne sich dabei irgendwas zu denken.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste