• Gletschi
    Gletschi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    12 Juli 2016
    #1

    Verliebt in eine Kollegin

    Hallo Forum!

    Ich muss jetzt mal was loswerden und danke schonmal vorab fürs lesen und antworten, ist ja nicht immer selbstverständlich heutzutage.

    Eigentlich gehts um einen klassischen Fall. Ich arbeite seit ca. 2 Jahren in einer Firma und seitdem auch mit einer Kollegin zusammen. Wir machen ähnliche Dinge auf Arbeit, haben auch regelmäßig miteinander zu tun, sitzen aber in unterschiedlichen Etagen und haben auch noch jeder seine eigenen Aufgaben.

    Verstehen tun wir uns gut und wir sind auch recht produktiv würde ich sagen.

    Vor aber ca. 3-4 Monaten hat mir ein anderer guter Kollege gesteckt, dass sie bei einem Ausflug mit unserem Bereich (da war ich nicht mit dabei) nach mir gefragt hat und wissen wollte was ich so mache. Er hat da nicht groß drauf geantwortet und wohl nur gesagt, dass sie mich doch einfach mal fragen solle.

    Irgendwie hab ich mich natürlich gefreut und seitdem bin auch ich mehr auf sie zugegangen, habe gefragt was sie so macht, wie haben uns halt deutlich mehr privat unterhalten. Das haben wir davor eigentlich kaum getan. Wir gehen mittlerweile auch regelmäßig zusammen mit anderen Kollegen Mittag essen und da wird auch schon viel über privates gesprochen.

    Jetzt ist halt das "Problem", dass ich sie tatsächlich irgendwie sehr gerne habe und ich habe es tatsächlich mal gewagt (ich bin eigentlich total schüchtern), sie zu fragen ob sie nicht mit mir zusammen auf ein Event was hier statt fand (Streetfood Festival) mit mir am WE gehen möchte. Sie meinte das es sehr gut klingt, aber an dem WE war sie gar nicht hier in der Stadt. Aber ich sollte ihr berichten was dort los war. Habe ich gemacht, sie hat auch ein Bild von dem Stadtfest geschickt wo sie zu der Zeit war.

    Vor einigen Tagen habe ich es nochmal versucht, habe sie gefragt ob sie nicht mal zum Abendbrot was mit mir essen möchte, doch sie war total überrascht zunächst und meinte, dass sie lieber weiterhin nur mit mir Mittag essen gehen wolle und nicht abends. Das hat mich natürlich ziemlich getroffen, da viele Zeichen dafür sprachen, dass ich zumindest nicht uninteressant bin. Im Nachhinen haben wir dann nochmal kurz geschrieben per WhatsApp (ich habe ihre private Nummer) wo dann dabei heraus kam, dass sie tatsächlich sehr überrascht war und nicht wusste wie sie reagieren sollte. Sie fand es auch sehr lieb, dass ich sie gefragt habe, aber dass es nix nützt drum herum zu reden und das es ihr Leid tut, dass es ein Nein ist.

    Mich wundert es hier schon, dass sie beim 2. Mal nein gesagt hat, weil sie dem ersten Angebot scheinbar nicht abgeneigt war, dem Abendessen (sollte ja kein Cndle Light Dinner werden) aber schon.

    Tja und das hat mich irgendwie massiv aus der Bahn geworfen, hätte ich nie gedacht (offenbar sind bei mir die Gefühle doch stärker als angenommen) und jetzt treffen wir uns seit 2 Tagen wieder normal zum Mittag und reden weiterhin fast wie vorher über alle möglichen Dinge. Sie scheint auch zumindest an privaten Dingen die ich erzähle nicht uninteressiert zu sein und fragt auch mal das ein oder andere nach. Ist ne komische Situation weil sie halt einfach total lieb und nett ist auch zu mir...das ist sie zu anderen natürlich auch aber ich hab natürlich jetzt das Problem, dass ich schon noch arg zu kämpfen habe. Das Arbeitsverhältnis muss so weiter bestehen und ich setze auch alles da dran, dass es weiterhin so gut besteht. Ich kann es recht gut verbergen, dass es mir schlecht geht, wenn es drauf ankommt.

    Nach einem Grund hab ich nicht gefragt, das werde ich auch unterlassen. Bekommt man eh keine sinnvolle Antwort drauf.

    Vielleicht hat ja jemand eine ähnliche Situation erlebt und hat den ein oder anderen Tipp parat, irgendwie damit umzugehen. Hoffnungen macht man sich doch ja noch irgendwie, obwohl ich natürlich weiß, das ein Nein auch ein Nein ist...
     
  • User 76373
    Meistens hier zu finden
    1.009
    133
    89
    in einer Beziehung
    12 Juli 2016
    #2
    Also entweder sie hat wirklich kein Interesse an einer umfangreicheren Beziehung mit dir oder das mit dem ersten Treffen war einfach nur schlechtes Timing und dein zweiter Vorschlag hat sie einfach überrumpelt.
    Das dein obiges "Angebot" abgelehnt hat kann ich sogar ein wenig nachvollziehen. Das war vermutlich ein zu großer Schritt für sie, ich spinne den Gedanken mal weiter...und was kommt nach dem Abendbrot???
    Eventuell wäre die Frage nach einem Kaffee oder Kino am Wochenende passender gewesen.
    Sie hat doch nur zum Abendessen Nein, gesagt oder verstehe ich das jetzt falsch? Ich denke eine Frage nach etwas unverfänglicherem ist durchaus noch zulässig.
    Wenn sie daran auch kein Interesse hat, ist die Sache klar.
     
  • Gletschi
    Gletschi (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    Single
    12 Juli 2016
    #3
    Nach dem Abendbrot hatte ich nichts weiter geplant.

    Naja als ich sie gefragt hatte wegen dem Essen, kam dann erstmal nix weiter, stimmt. Ich hab halt dann auch nicht weiter gebohrt in dem Moment und das einfach erstmal so hingenommen. (Wir haben dann noch was gearbeitet) Als wir dann noch geschrieben haben am Abend, kam halt die obige Antwort von ihr und ich sagte das sie sich für ihr nein nicht entschuldigen muss und ich hab in nem Nebensatz erwähnt das ich sie schon irgendwie gerne habe. Seitdem haben wir das Thema nicht weiter angesprochen und ja, machen halt "normal" weiter würde ich sagen (siehe oben). Ich will ihr damit ja auch auf gar keinen Fall auf die Nerven gehen.

    Vielleicht hat sie es tatsächlich falsch verstanden....doch ich hab halt Angst sie jetzt gleich wieder damit zu konfrontieren oder nachzufragen und das sie das dann nervig findet (sie kanns ja tatsächlich als endgültiges nein gemeint haben) wenn ich sie jetzt zu irgendwas anderem einlade :depri:
     
  • User 76373
    Meistens hier zu finden
    1.009
    133
    89
    in einer Beziehung
    12 Juli 2016
    #4
    So war es ja auch nicht gemeint.
    Knifflige Sache, im Zweifel hilft nur ein wenig Abwarten. Falls sie auch an dir Interesse hat, also mehr als bisher wird sie das hoffentlich auch irrgendwie zeigen.
     
  • User 146142
    Benutzer gesperrt
    969
    88
    449
    nicht angegeben
    13 Juli 2016
    #5
    Du hast eigentlich alles richtig gemacht und sie auch: klare Frage erhielt klare Antwort.

    Ihr unterschiedliches Verhalten würde ich auf die Art der Events zurückführen: die Teilnahme an einem Festival mit vielen Leuten ist etwas anderes als ein Essen nur zu zweit. Eine Begründung für die Absage braucht es nicht. Was würde es dir denn nützen, wenn sie dir sagte, du seist ihr unsympathisch oder deine Nase ist zu krumm? Bleibt gute Kollegen, that's it.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Gletschi
    Gletschi (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    Single
    13 Juli 2016
    #6
    Danke für die ganzen Antworten. Es hilft mir irgendwie, dass alles hier zu schreiben.

    Ja, ich fürchte auf das wird es wohl hinaus laufen. Auch wenn ich das irgendwie (verständlicherweise?) eher wie Fenriswolf gedacht habe, ist es wohl in der Tat eindeutig. Das aber zu verstehen / zu verarbeiten ist halt einfach schwer :frown:

    Vor allem da sie ja auch einfach total lieb ist im Alltag, gestern erst hat sie mich bedauert ("Ach, du Armer", ja das war ernst gemeint), dass ich die Woche so oft auch abends mal was für die Arbeit machen muss (passiert zur Zeit doch öfters mal). Klar hat das vermutlich nix zu sagen, aber ich hätte eher damit gerechnet, dass sie nach meiner Frage eher distanzierter ist. Vielleicht ist es auch mein für sie offenbar lockerer Umgang mit der Sache (wie gesagt ich kann das gut verbergen und bin generell ein sehr positiv eingesteller Mensch) und daher denkt sie darüber auch nicht nach...ich könnt jedes Mal dahinschmelzen wenn wir uns in die Augen sehen -.- Schon irgendwie verwirrend, auch wenn ich froh bin dass sie weiterhin so ist.
     
  • User 146142
    Benutzer gesperrt
    969
    88
    449
    nicht angegeben
    13 Juli 2016
    #7
    Dagegen ist nichts einzuwenden, solange du ihr Nein akzeptierst und dich nicht auf irgendeine unwahrscheinliche Zukunft mit ihr versteifst. Es steht ja nirgends geschrieben, dass man Leute nach einer Absage hassen muss. Vielleicht ergibt sich ja doch irgendwann die Gelegenheit, gemeinsam mit anderen was zu unternehmen; dabei könntet ihr den freundschaftlichen Kontakt miteinander besser üben als im gedrängten Mittags-10-Minuten-Gespräch.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 1515
    User 1515 (40)
    Sehr bekannt hier
    1.794
    198
    849
    Single
    13 Juli 2016
    #8
    Körbe beim Flirten gehören zum Leben und die wirst du auch noch oft bekommen. Du wirst ihre Entscheidung auch nicht ändern können. Deswegen: Aufstehen und ab zur nächsten Frau. Denn eine der Nächsten wird sehen was sie an dir hat und dich sehr gerne daten. :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Chicharito
    Chicharito (25)
    Ist noch neu hier
    41
    8
    1
    in einer Beziehung
    14 Juli 2016
    #9

    Genau so siehe ich es auch. Halte mal drei bis vier Wochen Abstand. Damit meine ich nicht, dass du sie ignorieren sollst. Schotte auf Arbeit mal dein Privates etwas ab. Mach dich interesant, indem du ihr nicht jedes private Ereignis mitteilst.
    Wenn du dann immer noch überzeugt von ihr bist, lad sie zu einem unverbindlichen Kaffee in der Kantine ein oder so was der gleichen.
    Halt ohne Zwang und Hintergedanken. Sollte sie sowas zwangloses wie einen Kaffee ablehnen, weißt du auf jeden Fall bescheid.
     
  • Gletschi
    Gletschi (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    Single
    14 Juli 2016
    #10
    Ich danke Euch allen für die Antworten. Ich möchte es auch alles akzeptieren...wie ihr schon sagtet im Grunde genommen war es ja eindeutig. Doch sowas in seinen Kopf zu bekommen fällt mir in diesem Fall so unglaublich schwer....irgendwie war/ist da in mir viel mehr für sie da als ich vielleicht geahnt habe. Hätte ich echt nie gedacht. Und dann kriegt man noch so gedanken, dass ich es vielleicht einfach versemmelt habe und zu forsch war mit dem Essen gehen und sie deshalb einfach geblockt hat.

    Naja....
    Ich wollte mich in nächster Zeit auch mal mit paar neuen Dingen ablenken die ich nicht kenne, mal mit nem Kumpel in die Kletterhalle gehen und sowas (wollt ich eh schon immer mal machen). Vielleicht frag ich sie ja mal irgendwann ganz ungezwungen, ob sie einfach mal mitkommen will. Auch schwimmen will ich wieder regelmäßig gehen.

    Hoffentlich komme ich so irgendwie wieder in eine geregelte Bahn...weil aktuell hab ich echt zu gar nichts Lust.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten