• Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    1 Dezember 2002
    #41
    Mensch das is ja nun schon über nen MOnat her, dass wir hier keine Vortsetzung gekriegt haben...
    Das schleift aber :zwinker:
     
  • Sweetdream
    Gast
    0
    2 Dezember 2002
    #42
    hoffe auch schon die ganze zeit was neues lesen zu können :smile:
    werd mal ganz schnell wieder gesund!

    lg
     
  • Kess
    Gast
    0
    3 Dezember 2002
    #43
    Wünsch dir ne Gute Besserung!
    Bin total gespannt auf die Fortsetzung!
     
  • Rapunzel
    Rapunzel (36)
    Sehr bekannt hier
    5.734
    171
    0
    Verheiratet
    7 Dezember 2002
    #44
    Wann geht es denn weiter???

    *wart*
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    7 Dezember 2002
    #45
    Bin wieder gesund hatte aber sooo viele Klausuren habe nun am Montag frei versuche dann weiter zu machen auch wenn ich noch für die nächsten 3 Klausuren lernen muss.
     
  • GiRL83
    Gast
    0
    7 Dezember 2002
    #46
    iCH freue mich schon auf die Fortsetzung :blablabla
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    23 Dezember 2002
    #47
    Puh, seit mir nicht böse konnte heute erst ein bissel weiterschreiben hatte ziemlichen Stress in letzter Zeit und habs immer wieder vergessen.





    „Oh mein Gott“ hörte man Sabrina von unten aus schreien
    „Das Ding wächst und wächst“ brüllte sie.
    Schnell kam Frau Kaiser zu ihrer Tochter gerannt
    Sabrina sahs weinend auf ihrem Bett.
    Sie wusste nicht mehr was sie noch tun sollte, sie fühlte sich als würde die ganze Welt zusammen brechen. Erst der ganze Stress mit Alex, den sie doch eigentlich über alles liebte und jetzt auch noch die Brust.
    „Mama“, sagte sie leise, „Ich verstehe das alles nicht, was hab ich denn getan, warum geht denn auch alles auf einmal schief, gerade jetzt?“
    Frau Kaiser nahm ihre Tocher in den Arm und sagte nichts.
    Auch sie konnte nicht verstehen warum mit einem Schlag all diese Probleme auf ihre Tochter zukamen, sie hat es nicht verdient, dachte sie.
    Sabrina überlegte. Sie wusste dass sie ihre Brust „punktieren“ lassen musste, doch sie hatte Angst. Die letzten Tage war ihre Angst grösser als die Vernumpft gewesen doch jetzt wurde sie sich über die Folgen immer mehr bewusst, ihr war klar, sie muss das ganze beenden.
    „Ok Mama, ruf morgen den Arzt an und sag ihm er soll einen Termin für dieses „punktieren“ festlegen. Er soll mir aber bitte noch etwas Zeit geben, ich möchte erst für nächste Woche einen Termin haben.“
    Frau Kaiser sah ihre Tochter erstaunt an.
    „Ist das dein ernst? Du willst es wirklich tun? Bei deiner Angst?“ fragte sie vorsichtig.
    „Ja, das will ich, es wird mir einfach alles etwas zu viel“ antwortete sie entschlossen.


    „Sabrina? Kommst du bitte hoch? Alex ist am Telefon er möchte dich dringend sprechen“ schrie Frau Kaiser von Flur aus.
    Sabrina stöhnte und sagte „Muss das sein?“ ihre Stimme klang gernervt.
    Doch dann beschloss sie doch noch den Hörer zu nehmen.
    „Hi Alex, was gibts?“
    „Hi Sabrina, du wegen gestern, es tut mir leid aber ich hoffe du kannst meine Entscheidung respektieren. Ich weiss dass es unfair war und das tut mir leid aber ich bin einfach nicht dazu bereit es allen zu sagen.“
    Sabrina lachte „Ha, genau, du bist also nicht bereit. Glaub mir wenn du mich wirklich lieben würdest, dann wäre dir alles andere egal. Aber so wies aussieht ist dies nicht der Fall“
    „Mir ist es nunmal nicht egal was andere sagen. Ich bin nicht so wie du.“
    Sabrina hätte den Höhrer am liebsten wieder aufgelegt aber sie war zu schwach um noch mehr Stress zu ertragen.
    „Jaja von mir aus“ sagte sie
    „Sabrina, was machen wir jetzt? Ich meine es liegt ganz allein bei dir ob du so mit mir zusammen sein willst und kannst. Ich habe dir gesagt ich kann keine öffentliche Beziehung führen, nicht jetzt, aber...kannst du oder bist du bereit dazu weiterhin eine geheime Beziehung zu führen?“
    Sabrina sagte nichts.
    Sie fand es lächerlich solch eine Frage überhaupt beantworten zu müssen. Aber sie zwang sich dazu nachzudenken schliesslich war Alex ihre grosse Liebe und an ihren Gefühlen zu ihm hatte sich ja nichts geändert. Sie fragte sich, ob sie es schaffen könnte ohne ihn zu leben, ob sie überhaupt ohne ihn leben will. Dann dachte sie an den schönsten tag ihres Lebens, der Tag, an dem Alex sie fragte ob sie mit ihm zusammen sein möchte. Sie erinnerte sich daran, wie wahnsinnig glücklich sie war. Es war an der Bushaltestelle, wo er sie fragte und als schliesllich der Bus kam und er sich verabschiedete und einstiegt rannte sie schreiend wie eine verrückte die ganze Strasse hoch bis nach hause. Jeder Mensch der ihr Verhalten an diesem Tag beobachtet hatte hätte sie mit Sicherheit für verrückt gehalten.
    Plötzlich stiegen ihr die Tränen in die Augen. Sie wusste dass sie sich nun entscheiden sollte, sie wusste auch, dass sie ihn auf keinem Fall verlieren will doch gleichzeitig wusste sie auch, dass es so nicht bleiben kann.
    „Sabrina?“ Alex wunderte sich über die Stille.
    Sabrina versuchte sich zusammen zu reissen sie biss einen Moment lang die Zähne zusammen und antwortete schliesslich:
    „Ok Alex, du musst wissen dass ich dich wirklich über alles liebe. Ich habe noch nie einen Menschen so sehr geliebt wie dich. Ich schaffe es nicht mich von dir zu trennen ich will es auch garnicht weil ich weiss ich würde es ohne dich nicht aushalten. Aber dies ist wahrscheinlich der falsche Zeitpunkt um in wenigen Minuten solch eine Entscheidung zu treffen. Vielleicht sollten wir Abstand voneinander nehmen. 2 Wochen lang. Ich möchte dass du dir überlegst was dir wichtiger ist, unsere Beziehung oder die Schule und deine Beliebtheit.“
    Alex unterbrach sie vorsichtig „ Was soll das heissen wie stellst du dir das vor?“
    „Ich möchte dass wir ganz normal miteinander umgehen. Es lässt sich nicht vermeiden dass wir uns in der Schule sehen. Diese 2 Wochen sollst du allerdings nutzen um eine endgültige Entscheidung zu treffen.
    Auch ich werde mir die Zeit nehmen um zu entscheiden ob ich so mit dir leben kann oder ob ich mich von dir trenne wenn du nicht endlich einsiehst dass das hier keine richtige Beziehung ist.“
    „ok“ sagte Alex. „vielleicht hast du Recht und es ist wirklich das beste so“
    Sabrina schluckte erleichtert. Sie hatte panische Angst und zitterte am ganzen Körper doch sie versuchte es sich nicht anmerken zu lassen. Sie wollte ein Mal hart wirken.
    „Gut“, sagte sie schliesslich, „ich werde dann auflegen. Wir sehn uns ja in der Schule. Machs gut“


    Ich entschuldige mich nochmal für die Fehler ich werde erst alles korrigieren wenn das Buch fertig ist.
     
  • GiRL83
    Gast
    0
    26 Dezember 2002
    #48
    Ich finde deine Geschichte richtig toll und du machst das immer so geschickt, du hörst dann auf, wenn man gerne wissen will, wie es weiter geht. :grin:

    Ist bestimmt nicht einfach für dich, darüber zu schreiben, aber ich bewundere dich dafür, dass du die Kraft dafür aufbringst.
    Mach nur weiter so! :engel:
     
  • Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    30 Dezember 2002
    #49
    *nachdervortsetzungflehundliebguck*
     
  • ladysacrify
    0
    5 Januar 2003
    #50
    oh bitte schreib weiter.. es geht mir tatal unter die haut und wird bestimmt eines der bücher, das man erst weglegt wenn man die letzte seite gelesen hat... bitte poste bald eine fortsetzung...
     
  • Blackie
    Blackie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    285
    101
    0
    Single
    12 Februar 2003
    #51
    du bist voll fies!:eek: :eek: :eek:

    weiter schreiben weiter schreiben! weiter schreiben!

    die geschichte is der hammer!!!!
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    12 Februar 2003
    #52
    Ich hab aber grad nicht mehr viel :frown: hmm...dumme schule da hat man kaum noch zeit hab nur nen ganz kleinen ausschnitt




    Der nächste Tag in der Schule war wahnsinnig hart für Sabrina.
    Als sie im Bus sahs, auf dem Weg zur Schule gingen ihr tausende Gedanken durch den Kopf.Mit gekreuzten Armen und warm in ihre Jacke eingekuschelt lehnte sie ihren Kopf an die Glasscheibe und schloss die Augen. Sie spürte eine panische Angst doch sie versuchte sie zu verdrängen. Sie hätte am liebsten losgeheult doch irgendetwas sagte ihr, dass sie nun stark sein müsse. Innerlich wusste sie, dass sie das richtige tat, es war die einzige Möglichkeit um diese Beziehung zu retten wenn es denn überhaupt etwas zu retten gibt.
    Sie versuchte sich einfach immer und immer wieder einzureden dass Alex sich für sie entscheiden würde wenn er sie wirklich liebt. Wenn nicht...dann is es wohl nie die wahre Liebe gewesen.
    Doch trotz ihrer Sicherheit dass sie das richtige tat hatte sie Angst und ein unwohles Gefühl. Sabrina kannte Alex nun schon lange und wusste wie verdammt stur er sein kann. Ob er wirklich diese Beziehung aufgeben würde?
    Als sie endlich ankam und die Klasse betrat sah sie sofort zu Alex rüber. Er sahs bei seinen Kumpels, unterhielt sich über das Fernsehpogram des vergangenen Abends und wirkte fröhlicher denn je.
    Sabrina fühlte sich als würde ihr jemand mit einem Messer ins Herz stechen. Ist es ihm denn wirklich so egal fragte sie sich während sie langsam auf ihren Platz zuging. Da sahs er also und lachte zusammen mit seinen Freunden. Wahrscheinlich hatte er Sabrina schon längst vergessen. Als Sabrina ihre Freundinnen begrüste und ihren Stuhl extra laut auf den Boden stellte drehte sich Alex plötzlich zu ihr um.
    Er lächelte immer noch und mit einem frechen grinsen sagte er schliesslich „Hallo Sabrina“.
    Sabrina war sprachlos. Hallo sagt der einfach und grinst dabei auch noch, was hat der sich eigentlich dabei gedacht? Sie konnte einfach nicht verstehen wie ein Mensch so gleichgültig sein kann.
    Schliesslich riss sie sich aus ihren Gedanken versuchte stark zu sein und versuchte verkrampft ein Lächeln auf ihre Lippen zu zaubern.
    „Hi Alex“ murmelte sie leise aber doch freundlich und ging mit grossen schritten auf die Klassentür zu um so schnell wie möglich ins Bad zu flüchten.
    Sie hatte sich extra zusammen gerissen dock kaum machte sie die Badezimmer Tür zu und schloss sie auf dem Klo ein, fing sie wieder an zu weinen. Ihr ganzer Mascara verlief über ihre Wangen. Alles war schwar, genau wie ihre Seele in diesem Moment.
    Plötzlich schaute sie auf die Uhr und erschrak. Sie hatte die Klingel garnicht gehört und war schon viel zu spät. Schnell sprang sie auf rannte zum Spiegel und erschrak gleich nochmal. Hastig schnappte sie sich Klopapier machte dies nass und versuchte die die schwarzen Stellen aus dem Gesicht zu wischen.
    Dann rannte sie los zum Klassenzimmer.
    Als sie die Tür öffnete und sich entschuldigte drehte sich der Lehrer mit grimmigem Gesicht zu ihr bis er schliesslich ihre verheulten Augen sah. „Oh...verstehe, setz dich bitte“ sagte er.
    Sabrina versuchte dankbar zu lächeln und setzte sich auf ihren Platz.
     
  • HouseFlowers
    0
    13 Februar 2003
    #53
    weiter weiter weiter....

    kann girl83 nur zustimmen du verdienst bewunderung für deinen Mut darüber zu schreiben und das erst noch zu veröffentlichen..

    Bin mal gespannt wies weitergeht
     
  • Maus_im_Mond
    0
    14 Februar 2003
    #54
    Wow,
    die Geschichte ist super gut. Hat mich bis jetzt voll gefesselt und hoffe das du bald den nächsten Teil veröffentlichst. Das Buch wird bestimmt der Hammer!
     
  • seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    14 Februar 2003
    #55
    hmmm also ich weiß nich genau was es ist, aber die geschichte hat was. ich komm jedenfalls nich drum rum, sie zu lesen *g..

    ich find du machst das echt gut.. aber lass dich nicht hetzen, qualität statt quantität :smile: meine meinung

    greeZ, seti
     
  • supergirl_007
    0
    21 Februar 2003
    #56
    wow die geschichte iss ja echt hammer.. hab davor noch nicht gelesen und jetzt alle teile auf einmal *puh* ist ja echt krass. bin schon gespannt auf die fortsetzung, beeil dich!! :smile:

    also großes lob an dich! super das du so darüber sprichst und auf unsre neugierde eingehst und immer weiter schreibst :smile:
     
  • Blackie
    Blackie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    285
    101
    0
    Single
    26 Februar 2003
    #57
    weiter weiter weiter weiter weiter weiter weiter weiter weiter
    schreiben schreiben schreiben schreiben schreiben schreiben!!!!!

    die geschichte find ich mal voll geil!! du hst echt talent!!!!!

    GROSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSES LOB!!!!!!!!!!!!!!
     
  • Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    26 Februar 2003
    #58
    hui ich hab den "neuen" teil eben erst entdeckt und ich muss sagen gut geschrieben, wie immer :smile:
     
  • Eierbrötchen
    0
    1 März 2003
    #59
    Boa

    Oberübersupermegahyperlob!!!

    Bin eigentlich extrem Lesefaul

    Hab mich durchgeboxt

    Ist eigentlich richtig spannend.

    Mach mal weiter!!!

    Talent hast du
    Übrigens: sie saß! sie sahs nicht!
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    1 März 2003
    #60
    Ja entschuldige...wie gesagt ich schreibe zwar 1ner und 2er in Deutsch komme aber oft durcheinander weil ich schon mein Leben lang in Spanien lebe. *peinlich*
    Aber ich korrigier das alles irgendwann wenns fertig ist.
    Ich denke ihr werdet mir verzeihen
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten