Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 163698
    Ist noch neu hier
    23
    1
    0
    Es ist kompliziert
    25 Dezember 2016
    #1

    Versteh ihn nicht

    Hallo, ich führe seit gut 3 Monaten eine Beziehung , er war erst total glücklich , weil er schon lange Interesse hatte. Vorher waren wir Freunde und ich habe mit ihm auch viel über meine vorherige Beziehung gesprochen, er kannte den Ex auch. Ich löste mich nach viel Hin und her vom Ex , weil ich entdeckte dass ich Gefühle für meinen jetzigen Partner entwickelte. Es geschah also was er wollte und wir kamen dann zusammen. Nur er denkt jetzt ständig er wäre ein Notstopfen, nach dem 1 Streit deshalb versöhnten wir uns und er machte konkrete Pläne mit mir. Es lief gut. Das Thema kam wieder auf und er machte Schluss weil er sich seiner Gefühle nicht sicher sei. Er kam wieder auf mich zu und nun ist er schon wieder sauer , denke wegen Weihnachten, es hieß erst er müsse arbeiten, während der Trennung hab ich über die Feiertage nicht nachgedacht. Wir sind ja jetzt auf Bewährung quasi. Diese Woche fragte er mich dann was ich vor hätte, ich sagte ich müsse einen Tag zu meiner Mutter wegen meiner Oma wisse aber nicht wann , da sagte er mir dann er habe doch frei , aber wisse noch nicht wann. An dem abend war alles ok. Am nächsten Tag merkte ich er schmollt und schrieb ihm , wollte wissen wann er frei hat , da meinte er nur alles ok er fahre weg. Denke er ist sauer weil er meine Familie nicht kennt , nur ich habe selber Probleme mit meiner Familie und sehe sie nur 2 oder 3 mal im Jahr und kenne seine Eltern auch noch nicht. Hab ihm gestern nochmal geschrieben wie ich für ihn fühle und alles erklärt und es kam keine Antwort.
    Was denkt ihr , war es falsch ihn noch nicht vorzustellen?
     
  • User 158678
    Öfters im Forum
    315
    53
    56
    Single
    25 Dezember 2016
    #2
    Hallo Lore,

    was heißt war es falsch ihn noch nicht vorzustellen ?
    Ich denke, das muss wachsen und wer wen, zu welchem Zeitpunkt vorstellt, solltet Ihr gemeinsam besprechen. Ich habe eher eine andere Vermutung. Ihr seid eine zeitlang allein gewesen?, dann muss sich wohl jeder erst dran gewöhnen, die Zeiteinteilung nun wieder partnerschaftlich hinzukriegen.

    Als Single kann ja jeder seine Zeit so einteilen, wie er es möchte, jetzt muss man aber wieder auf einen Partner achten und die beiden Leben in Übereinstimmung bringen. Man macht wieder was zusammen und so muss ich dann auch das Paar erst wieder dran gewöhnen.

    Das scheint mir hier noch nicht so weit, dass Ihr in der Zeitplanung harmoniert.

    Sprecht drüber, denn nach 3 Monaten ist man möglicherweise noch nicht so weit, wie dass dann nach 12 Monaten wieder passt.

    Dazu kommt, dass Du wohl noch familiäre Verpflichtungen hast, die Du jetzt anders unter den Hut bringen musst, das sollte Dein neuer Partner auf jeden Fall wissen und muss damit Leben , will er das nicht, dann ist wohl die Partnerschaft auf schwierige Füße gestellt
     
  • User 163698
    Ist noch neu hier Themenstarter
    23
    1
    0
    Es ist kompliziert
    25 Dezember 2016
    #3
    Das Problem ist glaube ich auch dieses Gefühl von ihm 2te Wahl zu sein , was nicht so ist. Nur ich kann nicht mit jemandem planen wenn ich kaum sagen kann ob wir noch zusammen sind . Er schwankt zwischen zusammen ziehen und gemeinsamer Zukunft und dass er sich nicht sicher ist. Ich hab ihm gesagt dass ich mit ihm zusammen sein will , wir haben aber generell wenig Zeit zusammen , liegt an seinem Job und ich habe 2 Schichtsystem, ich fände es wichtiger erstmal mehr Zeit zu 2t zu haben, bevor es zur Familie geht.
     
  • Demetra
    Demetra (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.408
    108
    439
    Verheiratet
    25 Dezember 2016
    #4
    Dann muss er sich entscheiden. Ihr könnt doch beide keine Entscheidungen treffen, wenn es keine Basis gibt, auf der ihr aufbauen könnt.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.774
    298
    1.834
    Verheiratet
    25 Dezember 2016
    #5
    Wie lange seid ihr zusammen? Hat er dich quasi dem anderen ausgespannt? Wie alt seit ihr?
     
  • User 158678
    Öfters im Forum
    315
    53
    56
    Single
    25 Dezember 2016
    #6
    Hallo Lore,

    wenn Dich das Gefühl beschleicht, nur die 2. Wahl zu sein, dann müsst ihr beide grundsätzlich reden um die gemeinsame Basis abzustecken. Gibt es die nicht, dann muss man wohl eher den Schnitt machen und keine Beziehung führen, eventuell die freundschaftliche Basis wieder herstellen.

    Wenn er sich nicht sicher ist, dann ist mit Zusammenziehen wohl noch nicht der Zeitpunkt gekommen.

    Auch wenn man wenig Zeit hat, und zusammen wohnt, hat man immer noch mehr Zeit als manche Fernbeziehung, also schon mal ein Vorteil.

    Erst mal die Beziehung festigen, bevor man sich der restliche Familie widmet und vorstellt ist wohl die bessere Lösung, denn wenn es auseinandergehen sollte, dann ist eben nicht erst wieder Erklärungsnot ….
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 163698
    Ist noch neu hier Themenstarter
    23
    1
    0
    Es ist kompliziert
    25 Dezember 2016
    #7
    Wir sind beide in den 30 ern. Ausgespannt hat er mich nicht , die Beziehung die ich hatte war unglücklich und lose , man kann sagen ich war die Geliebte , hatte mit dem Mann aber vor der Ehe schon was, wäre eine lange Geschichte, ich hing lange an ihm und er hat mich sehr verletzt unter anderem mit lebensmüde Gerede . Mein Freund war damals schon mit mir befreundet , ich bemerkte Gefühle , aber hatte Angst davor, ließ also das andere locker weiterlaufen. Weil ich Angst hatte wieder verletzt zu werden , alte Wunden schmerzen nicht so wie neue... Er sagte mir dann was er für mich fühlt. Ich hab mich entgültig gelöst vom Ex und so ca 2.-3 Monate später wurden wir ein Paar.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 25 Dezember 2016 ---
    Praeteritum , er redet ja von zusammenziehen und hält sich für die 2te Wahl , nicht ich . Es läuft immer so , Streit wegen früher ,Versöhnung er macht Pläne , ich hab da nie mit angefangen, würde bestimmt keinem Mann nach 3 Monaten sowas vorschlagen , da haut jeder ab.
     
  • User 158678
    Öfters im Forum
    315
    53
    56
    Single
    25 Dezember 2016
    #8
    Kann es sein, dass Du weil Du unglücklich warst, Dich einfach zu schnell wieder gebunden hast und nun festgestellt hast, dass die Basis nicht das ist, was Du Dir erhofft hast ?
    Und jetzt unter Umständen wieder verletzt zu werden oder links liegen gelassen zu werden ist ja nun auch nicht das, was sich eine Frau mit Beziehungswunsch erhofft. war es die Euphorie, die Euch schnell zu einem neuen Paar hat werden lassen ?
     
  • User 163698
    Ist noch neu hier Themenstarter
    23
    1
    0
    Es ist kompliziert
    25 Dezember 2016
    #9
    Praeteritum , meine Rede .... ich stell doch niemand vor der sich nicht sicher ist und hör mir dann das Gelaber von meiner Familie an , hab da eh wenig Kontakt, hab noch Mutter , Oma die krank ist und einen Bruder der seit Jahren nicht mit mir spricht weil ihm ein Ex nicht passte, hing auch mit Weihnachten zusammen , ^^ sollte damals ohne ihn kommen , lehnte dies ab und seitdem benimmt mein Bruder sich wie das Letzte. Gab sogar Ärger auf der Beerdigung meines Opas , da passte ihm nicht dass der Auslöser, mit dem ich noch befreundet bin auch anwesend war. Denke da ist es normal dass ich kein großes Bedürfniss habe voreilig einen neuen Partner einzuführen.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 25 Dezember 2016 ---
    Praeteritum, nein er ist kein Lückenbüßer, war schon viel alleine , hatte erst 3 Beziehungen, die erste gut 13 Jahre, ich fange nichts mit Männern an für die ich nichts fühle.
     
  • User 158678
    Öfters im Forum
    315
    53
    56
    Single
    25 Dezember 2016
    #10
    Um Ehrlich zu sein, würde ich erst die Beziehung zusammenkitten, eh ich dann den zweiten Schritt gehe zusammenzuziehen. Wenn er die Vergangenheit als Streitpunkt sieht, dann ist das nicht günstig.
    Und um ehrlich zu sein, nach 3 Monaten wieder abhauen ist nicht die Lösung.
    Jeder der schon mal eine Beziehung hatte, bringt eine gewisse Erfahrung mit, nur muss man sich da auch in gewissen Punkten von trennen, denn der neue Partner ist nun mal anders und jetzt muss man nicht nach hinten gucken sondern nach vorne.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 25 Dezember 2016 ---
    ok, jetzt verstehe ich besser. Also da ist es völlig legitim, wenn die restliche Familie erst mal außen vor bleibt. Wenn Du komplizierte Familienverhältnisse hast, dann ist es notwendig, da erst mal kein Öl ins Feuer zu gießen.
    und klar, nur um eine Lücke zu fülen, war das auch nicht gemeint, aber manchmal drehen die Schmetterlinge im Bauch durch , dass war so der Ansatzpunkt durch mich
     
  • User 163698
    Ist noch neu hier Themenstarter
    23
    1
    0
    Es ist kompliziert
    25 Dezember 2016
    #11
    Ich will das ja , mich interessiert der andere nicht mehr die Bohne , bin nur traurig soviel Zeit an den verschwendet zu haben. Hab auch erst Zeit gebraucht , nachdem mein Freund mir sagte dass er mit mir zusammen sein will. Habe auch Bedenken gehabt weil er den Idioten kennt , dass das ein Problem werden könnte. Ich will über alles reden nur der klinkt sich da immer aus. Sag ja Stress , Versöhnung von mir initiiert und dann macht er direkt Pläne und geht dann auf Abstand und ist total dünnhäutig. Verstehe solche Zweifel auch nicht , ich war zu ersten Mal seit Jahren glücklich mit ihm und wenn ich mit jemandem zusammen bin gehe ich davon aus dass er das auch will , verbring mein Leben doch nicht mit einem Lückenbüßer.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 25 Dezember 2016 ---
    Ich hab ihm gestern morgen eine lange Nachricht geschrieben in der ich ihm gesagt hab wie ich für ihn fühle , dass ich nur ihn will und versucht habe das mit meiner Familie zu erklären und da kam keine Antwort. .. frag mich was das heißt, kann ja sagen ist ok oder ich hab keinen Bock mehr. Hab mich Weihnachten freigehalten und hock seit gestern alleine hier und morgen dann das wundervolle Familienfest ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Dezember 2016
  • User 158678
    Öfters im Forum
    315
    53
    56
    Single
    25 Dezember 2016
    #12
    Das Du den anderen nicht willst und schon gar nicht zurück haben, dass ist mir schon klar.

    Nun möchtest Du aber Nägel mit Köpfen machen und Bedenken ausgeräumt wissen , was passiert, er redet nicht mit Dir bzw. geht sofort zum nächsten Programmpunkt über.

    Ist doch aber nicht, dass was Du willst. Wenn Du reden willst, dann doch nicht um auf halben Wege wie ein Auto mit Achsenbruch liegen zu bleiben und er geht weiter ….
    Und wenn ich mich verliebe, dann solls für immer sein, dass ist jetzt Dein Ansatzpunkt.

    Aber wenn Du nicht mal vernünftig kommunizieren kannst ?? Wie willst Du die Liebe festigen und die Beziehung kitten ?
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 25 Dezember 2016 ---
    Du hast ganz am Anfang geschrieben, Ihr seid neu 3 Monate zusammen, kann es s ein, dass er seine Freiheit doch so recht aufgeben will ?
     
  • User 163698
    Ist noch neu hier Themenstarter
    23
    1
    0
    Es ist kompliziert
    25 Dezember 2016
    #13
    ER redet doch von zusammenziehen usw , nicht ich . Ich will mehr Zeit. Mich wundert ja wie er das wollen kann , aber dann nicht mal antwortet wenn ich ihm schreibe.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 25 Dezember 2016 ---
    Sein Freund/ Mitbewohner meinte mal zu mir er glaube das mein Freund mit seinen Gefühlen nicht klarkomme , die wären Wohl stark und das ihm das Angst mache , weil er wohl auch nicht erwartet hatte dass wir zusammenkommen. Nur ich forder ja nichts und will ja dass er Zeit hat.
     
  • User 158678
    Öfters im Forum
    315
    53
    56
    Single
    25 Dezember 2016
    #14
    Kann es sein, dass er sich denkt, alles gut, nur sind wir zusammen und nun müssen wir zusammenziehen, aber nicht miteinander reden ?? Geht ja gar nicht, man kann doch seinem Partner nicht alles ..."aus der Nase ziehen " ....
     
  • User 163698
    Ist noch neu hier Themenstarter
    23
    1
    0
    Es ist kompliziert
    25 Dezember 2016
    #15
    Er hat ja sogar schon Schluss gemacht , sind ja jetzt wie auf Probe. Ich versteh nicht warum der immer mit dem Notstopfen Mist anfängt. Hab manchmal das Gefühl er sucht Gründe gegen mich ... nur dann andererseits mit sowas wie zusammenziehen anfangen. Ich würde es ja sogar , aber in ein paar Monaten oder so , wenn er sich sicher ist , hab ihn gesagt sowas überlasse ich ihm , ich hab Zeit. Er wollte mich , nun hat er mich und sucht das Haar in der Suppe , wenn er nicht mehr wollen würde hätte er nach dem letzten Streit wo er gesagt hat es ist Schluss nur durchziehen müssen . Da könnte er mir einfach schreiben dass es aus ist...als Antwort, der sagt einfach gar nichts , mir geht's schon seit Wochen schlecht wegen dem Stress . Oder er will gucken wie weit ich für ihn geh , da wir Freunde waren weiß er ja wie ich mir für den Idioten vor ihm den Arsch aufgerissen habe.
     
  • User 158678
    Öfters im Forum
    315
    53
    56
    Single
    25 Dezember 2016
    #16
    Dann wird es Zeit, jetzt Klartext zu reden.
    Entweder Du sagst ihm, wenn er Klarheit hat, kann er wiederkommen oder Du ziehst jetzt die Notbremse und machst Schluss, eh Deine Seele wieder verletzt wird. Sowas muss nicht sein. Wenn aus Freunde liebende werden, dann muss das nicht immer in Friede, Freude, Eierkuchen enden.
    Manchmal lernt man sich dann anders kennen und es wird nichts. Ich bin der Meinung, Du musst jetzt auf Dich achten und selbst erst mal zur Ruhe kommen
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 163698
    Ist noch neu hier Themenstarter
    23
    1
    0
    Es ist kompliziert
    25 Dezember 2016
    #17
    Ich denke es würde gut klappen mit uns , nur dieser Notstopfen Mist muss aufhören.... und man muss reden , anders geht es nicht , eigentlich wirkt er immer megaselbstbewusst da versteht man sowas nicht.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 158678
    Öfters im Forum
    315
    53
    56
    Single
    25 Dezember 2016
    #18
    Dann sag ihm, dass er mit diesem Notstopfen alles kaputt machen könnte und geh in die Defensive.
    Mist und nicht "Reden" können die Beziehungskiller schlechthin sein.
    Ich glaube Du braucht ein liebevolles Beziehungsfahrwasser, damit auch dein Leben wieder etwas relaxter ablaufen kann, denn da ist ja noch Deine Familienbaustelle ... :zwinker:
     
  • User 163698
    Ist noch neu hier Themenstarter
    23
    1
    0
    Es ist kompliziert
    25 Dezember 2016
    #19
    Familienstress kann ich ab , seh sie ja eh selten ^^ aber ich bin ja nicht im Kindergarten. Man kann über alles reden, wenn er ein Notstopfen wäre würde ich mir die Mühe nicht geben . Er muss jetzt nur wissen ob er will .
    Und da sagt man Frauen seien schwierig :cry:
     
  • User 158678
    Öfters im Forum
    315
    53
    56
    Single
    25 Dezember 2016
    #20
    Das muss er definitiv, sonst kommt ein anderer und schnappt Dich weg, der es völlig unkompliziert macht

    Und Frauen sind nicht anders als Männer , nur es kann kompliziert werden, wenn es verkompliziert wird , da muss aber einer dann den haken setzen und das bist nicht Du in Deinem Fall :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste