Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • sandrina43
    sandrina43 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    Single
    27 Dezember 2006
    #1

    Vom Bösen und vom Netten

    Hallo! Ich wollte einfach mit euch über mein "Problem" reden; vielleicht gibt es jemanden, dem es genau so geht?!

    Ich habe vor genau 4 Monaten die einjährige Beziehung mit meinem Freund beendet. Da wir wirklich nur mehr gestritten haben und er mich dann richtig verletzt hat, sah ich keinen anderen Ausweg mehr, als dem Ganzen ein rasches Ende zusetzen. Ich habe die Trennung mittlerweile gut überwunden und bin auch froh, dass ich diesen Schritt gewagt habe. Ich komme nur mit der gegenwärtigen Situation nicht ganz klar.

    Ein weiterer Aspekt ist, dass wir in der selben Firma, im selben Raum arbeiten.

    Mein Problem ist, dass er sich richtig gemein und mies verhält.
    Damit meine ich, dass er es unter jedem Umstand vermeidet, mit mir zu reden und wenn, dann macht er des öfteren Bemerkungen, die wirklich unterhalb der Gürtellinie liegen.

    Er verhält sich sogar feindlich mir gegenüber, als ob wir Gegner wären.

    Ich finde mich damit nur schwer zurecht, da ich das nicht kenne, zu anderen so "gemein" zu sein. Weiters habe ich mir schon erhofft, dass wir auf freundschaftlich Basis in Kontakt bleiben.

    Ich habe beides versucht, sowohl nett als auch böse (obwohl ich nie zu weit gegangen bin) zu sein. Bei "nett" erweitert er seinen Bösartigkeitshorizont noch mehr und bei "böse " fragt er, ob ich denn böse auf ihn sei.

    Ignorieren klappt ganz gut, da ist er einigermaßen erträglich und versucht, so kommt es mir vor, doch ein wenig sein Glück auf srakastische Weise zu versuchen.

    Was sagt ihr dazu?
     
  • R4g3
    R4g3 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    Single
    27 Dezember 2006
    #2
    scheiss auf den typ?!?!
     
  • sandrina43
    sandrina43 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    Single
    27 Dezember 2006
    #3
    Mache ich...ich möchte mich nur nicht mehr vor meinen Kollegen blamieren
     
  • Britt
    Britt (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.666
    123
    2
    nicht angegeben
    27 Dezember 2006
    #4
    Das ist das blöde an Beziehungen mit Kollegen, da wird die Trennung unter Umständen zur öffentlichen Schlammschlacht :frown: Wenn du mit Ignorieren bisher gut gefahren bist, dann mach so weiter. Irgendwann wird er sich hoffentlich beruhigen, im besten Fall jemand anderen kennenlernen.. Wissen die Kollegen eigentlich von eurer Trennung oder haben sie keine Ahnung, warum er so mit dir spricht?
     
  • ^noob^
    Gast
    0
    27 Dezember 2006
    #5
    ist es denn nicht möglich mit deinem Chef zu reden, dass du in n anderes Abteil bzw. in nen anderen Raum versetzt wirst..
    ich denke unter den Umständen sollte das auf jeden fall drin sein oder nicht?
     
  • sandrina43
    sandrina43 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    Single
    27 Dezember 2006
    #6

    Wissen die Kollegen eigentlich von eurer Trennung oder haben sie keine Ahnung, warum er so mit dir spricht?


    Nein, sie wissen davon. Interessanterweise hat er ihnen aber aufgetischt, dass er Schluss gemacht hätte.- Nicht selten bei Männern. Es ist nur sehr untergriffig von ihm, mit dieser Art mir die Rolle zuzuschieben, dass er eben der Tolle sei, der Schluss gemacht habe. 1.) stimmt es nicht 2.) Ich denke, dass es nach einer Beziehung weder einen Verlierer noch einen Gewinner gibt

    Er fragte mich neulich, ob ich einen neuen Freund hätte, weil er wolle auch, dass ich glücklich sei, nachdem ich so einen tollen Freund wie ihn verloren habe. - Ích habe mich echt 1 Jahr in ihm getäuscht. Jetzt ist es ein Alptraum....niemals Arbeitskollege...
     
  • -Snoopy-
    -Snoopy- (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    482
    101
    0
    vergeben und glücklich
    27 Dezember 2006
    #7
    Gerade dieses Verhalten müsste eigentlich allen offensichtlich machen, wer wen verlassen hat. Wenn er die Trennung gewollt hätte, müsstest wenn dann du sauer und er gefasst sein...
    Also nach reiner Logik...
     
  • sandrina43
    sandrina43 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    Single
    27 Dezember 2006
    #8
    Ich war sauer nach dem letzten STreit, aber nach der Trennung war ich so erleichtert. Irgendwie hatte ich da auch Schuldgefühle, weil er 2 Wochen lang schon auf Knien kam und flehte und bettelte.
     
  • LoveLucy
    LoveLucy (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    103
    1
    Verliebt
    27 Dezember 2006
    #9
    hmmm... ma kurz und knapp: ignorier ihn! ^^
     
  • kAuz
    kAuz (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    27 Dezember 2006
    #10
    geht sicher einfach wenn man im selben Büro arbeitet :grin:
     
  • sandrina43
    sandrina43 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    Single
    27 Dezember 2006
    #11

    du sagst es...:smile:
     
  • ^noob^
    Gast
    0
    27 Dezember 2006
    #12
    :frown: ... die TS sagt nix zu meinem Beitrag... ist es denn wirklich nicht möglich weg von deinem Exfreund zu kommen??? weil ich hätte keine lust, das weiter anzuhören das sind doch keine Umstände unter denen man arbeiten soltle !!!

    wenn die argumente beim Chef net zählen dann:
    wer nicht gern zum Job geht arbeitet net effizient...
     
  • sandrina43
    sandrina43 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    Single
    27 Dezember 2006
    #13
    sry :smile: ähhh nein, der chef wusste auch nichts davon...

    aber es ist echt schwer so über eine beziehung hinwegzukommen, wenn der quasi neben einem auf 20 qm arbeitet.

    ich hab es geschafft, den trennungsschmerz zu besiegen, jetzt versucht er mich vor den anderen mit intimen bemerkungen bloß zu stellen. das kränkt mich sehr, weil ich das mit niemanden machen würde, schon gar nicht mit jm mit dem ich 1 jahr zusammen war.

    ich versteh ihn einfach nicht.

    sandrina- am rande des wahnsinns

    zu allem motzt er männliche Begleiter an, wenn sie mich irgendwo hin begleiten.
     
  • ^noob^
    Gast
    0
    27 Dezember 2006
    #14
    und den chef davon unterichten?
    Man, das ist doch so net auszuhalten...

    vielleicht würd es auch was nützen wenn du ihm sagst, dass er dich auf die tour die er gerade bringt sicher nicht zurückbekommt...
     
  • sandrina43
    sandrina43 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    Single
    27 Dezember 2006
    #15
    ich weiß nicht so recht, ob er das versucht. ich dachte eher mehr daran, dass er mich quasi "kalt" machen will. er will mir das zurückgeben, was ich seinem ego angetan habe...
     
  • Flatsch
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single
    27 Dezember 2006
    #16
    meine mutter meinte mal, das männer damit nicht umgehen könnten wenn frauen schluss machen. ich denke nich das man das so pauschalisieren kann, aber bei ihm wirds wohl zutreffen.

    du kannst einfach zu deinem cheff gehen und ihn unterrichten von belästigung am arbeitsplatz. das wird wirken. wenn er dann wind bekommt das ihr zusammen wart und versucht das abzuwedeln, dann droh mit ner paragraphenkeule. die meisten arbeitsgerichte würden da wohl der frau recht geben...

    versuch aber vorher mit dem typen mal klar zu reden udn wenn er nicht zuhört, dann schreib ihm nen brief. email würde ich abraten, da er die ja verändern kann und dann wieder gegen dich wenden könnte!
     
  • ^noob^
    Gast
    0
    27 Dezember 2006
    #17
    ja vielleicht... aber du den satz...
    so bekommst du mich nicht wieder

    deutest du an, dass alles was er macht nur dazu führt, dass du (anscheinend) glaubst, dass er dich wiederhaben will
    und er wird dann (so denk ich) versuchen zu vermeiden dir das gefühl zu geben, dass er dich zurückhaben will ...
    das Gefühl hat er dir ja gegeben in dem er den Scheiß tut .. und vielleicht lässt er das dann...

    :ratlos: jetzt bin ihc verwirrt von meiner eigenen aussage..a ber anders kann ichs net formulieren..
    ich hoff es war nachvollziehbar
     
  • LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 Dezember 2006
    #18
    Da ist wohl jemand noch stark gekränkt würd ich sagen. Ich würde ihn einfach ignorieren (ist zwar schwer in einem Raum, aber geht schon) denn er soll merken, dass er sich kindisch verhält. Du brauchst jetzt nicht versuchen es ihm recht zu machen, denn deine Entscheidung hast du getroffen und er muss es wohl oder übel akzeptieren.

    Ist halt echt schwierig wenn man so eng zusammen arbeitet, aber ich denke er wird sich irgendwann abregen. Einfach ignorieren.
     
  • sandrina43
    sandrina43 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    Single
    28 Dezember 2006
    #19
    ja, dass habe ich auch schon vermutet, dass er um jeden preis versuchen wird, das zu zeigen.

    wenn ich sms schreibe (beruflich oder antwort auf seine sms), dann wird die meistens ignoriert. nicht, dass ich gerne einen plausch hätte, aber irgendwie unfreundlich?!
    es ist alles so gekünstelt.....

    naja...lg sandi


    ja, außerdem läuft mit 1.7.06 mein arbeitsvertrag aus,den werde ich dann nicht mehr verlängern....das sind "noch "7 monate
     
  • ^noob^
    Gast
    0
    28 Dezember 2006
    #20
    naja... also glaubst du dann nicht, dass es möglich wäre ihn durch Konfrontation mit dem was du nun von ihm hälst:

    "ich denke du hast es einfach immernoch nicht geschafft über mich hinwegzukommen.. sonst würdest du dich nciht so kindisch verhalten!"

    dazu zu bringen sich wieder "zwingend" freundlich dir gegenüber zu verhalten?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste