• User 4590
    User 4590 (36)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.731
    nicht angegeben
    30 Oktober 2004
    #21

    Na das ist ja eine ganz tolle Lösung ... und der Chef kommt dann völlig ungeschoren davon und macht bei Kathys Nachfolgerin lustig so weiter, oder wie? *kopfschüttel*

    Liebe Kathy, lass dich von deinem Chef nicht einschüchtern. Du musst dir diese sexuelle Belästigung nicht gefallen lassen und du kannst etwas unternehmen!

    Zunächst solltest du vielleicht mit einem Kollegen oder einer Kollegin sprechen. Derjenige wäre dann über die Belästigungen seitens des Chefs informiert und könnte Zeuge werden, wenn wieder etwas passiert (z.B. könnte der Kollege unbemerkt in der Firma bleiben, nachdem alle anderen schon gegangen sind, damit dein Chef glaubt, er wäre mit dir allein).

    Aber auf alle Fälle kannst du zur Geschäftsleitung bzw. zum Betriebsrat gegen und Beschwerde einlegen. Dann ist der Arbeitgeber verpflichtet, der Beschwerde nachzugehen und den Sachverhalt genau zu überprüfen. Wenn du dir natürlich zuvor einen Zeugen besorgen kannst, umso besser, dann hat deine Beschwerde natürlich mehr Gewicht.

    Genauere Infos findest du hier.
     
  • Mr.Eierhals
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    Verlobt
    30 Oktober 2004
    #22
    Also wenn Du mich fragst,dann sage diesem Typen einfach,daß Dein Freund ein ziemlich großer und starker Rocker ist. So Modell Kleiderschrank und wenn er das nicht läßt,dann wird er sich drum kümmern,daß es aufhört.Er kann sich den ja mal abends an Nachtbar xyz ansehen,da arbeitet er als Türsteher. Und wenn er meint Dich nun in der Firma schlechtmachen zu müssen, dann kümmert er sich auch mal drum.(oder seine Kumpels...)

    Ist zwar nicht ganz die Feine, wirkt aber zu 99%.

    (Noch mal zur Klarstellung: In meinen Augen sind die meisten Rocker Ehrenwerte Integre Persönlichkeiten. Dies ist nur ein Weg,weil der Begriff Rocker nun mal einen gewissen Ruf hat.)
     
  • rofllol
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    nicht angegeben
    31 Oktober 2004
    #23
    als ich gelesen habe, was passiert ist.. oh mein gott

    solche leute gehören an die wand und abgeschossen... kann sowas nicht verstehen... ich meine wenn er sich sicher gewesen wäre, dann hätte er dich wohlmöglich vergewaltigt oder sowas... krank einfach nur krank!

    ich hoffe, bei dem griff unter deinem rock ist nichts schlimmes passiert
    jedenfalls bete ich dafür...

    zeig dieses schwein an!
     
  • Kathy123
    Gast
    0
    9 Dezember 2004
    #24
    Wieder belästigt!!!

    Es war jetzt so lange Ruhe das ich dachte ich hätte es ausgestanden. mein Chef hat mich in den letzten Wochen nicht mal wirklich angesehen und ich dachte mir jetzt hat er es endlich gerafft. Aber seit Montag geht es mir wieder echt scheiße und ich steh wieder dort wo ich schon vor ein paar wochen gestanden bin.
    Er hat mich also diesen Montag wieder arg bedrängt - wie bei den letzten Malen hat er gewartet bis keiner mehr da war, bitte glaubt jetzt nicht das ich so dumm bin und freiwillig lang in der Arbeit bleibe aber es war ganz einfach viel zu tun! Auf jeden Fall war es so das er zunächst nur so Andeutungen gemacht hat wie das ich immer hübscher werde usw. ich habe das nicht erwidert woraufhin er mich auf einmal an den Haaren gepackt hat und mir ins Ohr flüstert was ich doch für ein arrogantes Luder wäre und er genau wisse was ich bauche. Dann hat er mich gegen den Tisch gedrängt mich mit seinem rechten Arm nach unten gegen die Tischplatte gedrückt und mit der linken ist er mir zwischen den Beinen herumgefahren - ich habe auch ganz seinen Penis spüren können den er dabei an meinem Oberschenkel gerieben hat - es wa dermaßn ekelhaft ich kann nicht mehr............
     
  • mayantra
    Gast
    0
    9 Dezember 2004
    #25
    hallo?!?!?
    du hättest dort auch schon vor wochen kündigen und ihn anzeigen sollen!! :what:
    das wird immer so weitergehen wenn du nichts macht..

    also! ich will hier nicht in ein paar wochen lesen dass du vergewaltigt wurdest!!!! tu was mensch!!!
    also zeig ihn an!!!! das is genug tatbestand der sowas rechtfertigt!
     
  • spacko
    spacko (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2004
    #26
    Wie gesagt es ist schwierig hier etwas brauchbares zu raten.

    der "einfachste" weg ist zu kündigen. Als Student findet man ja auch andere Jobs. Aber was ist mit der nächsten Studentin???

    Hat die Firma einen Betriebsrat oder eine Frauenbeauftragte?
    Wenn ja ist das wohl der beste Weg.
    Ansonsten wäre ein Anwalt keine schlechte Adresse, oder zumindest eine Kollegin.

    Wenn man ihn anzeigt bedeutet das ja nicht, dass er gleich von der GSG9 überrannt wird und im Verlies versauert. Die Polizei hat durchaus erfahrung mit solchen Situationen und wird schon einen Weg finden, wie man diese Übergriffe so "aufbereitet" dass der Chef Probleme bekommt.

    Also: Tu was!

    Spacko
     
  • Lautreamont
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Dezember 2004
    #27
    Er hat dich trotz deiner Zurückweisung inzwischen sogar körperlich bedrängt, der Tatbestand ist also selbst für den ignorantesten Juristen keine Auslegungssache mehr. Du solltest dir zumindest juristischen Rat holen, ob nicht doch eine Beweissicherung möglich ist. Wenn du nicht gerade auf dem Land lebst und der werte Herr ein angesehenes Mitglied der Gesellschaft, bist du nicht unbedingt in der Defensive. Sexuelle Belästigung wird inzwischen sehr viel ernster genommen als früher. Das Problem ist eben, dass man immer sehr besonnen vorgehen muss...nutze eine dieser vielen Beratungsstellen.

    Auf den Präzedenzfall zu warten, bis irgendwann einmal zufällig ein Zeuge diese Belästigung mitkriegt, kann sicherlich den ersehnten Beweis bringen, halte ich aber für sehr gewagt. Erstens hat sich dieser Typ nicht unter Kontrolle ( der Schritt zur Vergewaltigung ist nach deinem letzten Posting für mich nicht mehr weit), zweitens braucht man halt wirklich jemanden dem man vertrauen kann. Hattest du vielleicht eine Vorgängerin auf deinem Posten, oder andere junge Kolleginnen, denen es vielleicht mal ähnlich gegangen sein könnte? Solche Typen sind doch in der Regel Wiederholungstäter...
    Zumindest solltest du es komplett vermeiden, mit ihm allein in der Firma zu sein, EGAL wie viel Arbeit es gibt. Wenn für dich absolut kein Weg zu einer Anzeige führt (was ich nicht verstehen könnte), dann kündige wenigstens. Es ist nur ein Studi-Job und Selbstschutz geht vor...Was ist schlimmer, eine Kündigung oder eine Vergewaltigung? Denn ich sehe da eine akute Gefahr!
     
  • bommeldu
    bommeldu (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    Single
    9 Dezember 2004
    #28
    Wenn Du einen guten Bekannten dazu bringen könntest, mit dem Chef zu reden, wäre zumindest schon mal ein Zeuge da. Das wirkt bestimmt abschreckend auf Deinen Chef und er macht sich dann Gedanken, daß noch mehr in dieser Richtung passieren kann. Vllt. auch mal mit dem Arbeitsamt reden, vielleicht finden die ja dann schneller eine neue Stelle, wenn die sehen, daß dort nicht alles in Ordnung ist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten