• User 178241
    Ist noch neu hier
    26
    3
    10
    offene Beziehung
    19 April 2020
    #1

    Gedicht Vom Weg der Polygamie/ Der Weg sich dafür zu entscheiden...


    Der Weg sich dafür zu entscheiden,

    dass Tore nicht verschlossen bleiben,
    dass Triebe sich nicht müssen zügeln,
    nun lassen vom Moment beflügeln,
    dass Lippen dürfen sich erschmecken,
    verstummte Begierden neu entdecken,
    kennzeichnet ein oder andere Tücken
    und ist durchwoben von zahlreichen Lücken.

    Der Weg sich dafür zu entscheiden,

    dass Körper aneinander reiben,
    die vorher noch verboten schienen,
    geprägt stets der Vernunft zu dienen,
    hat seinen Reiz, hat seinen Charme
    und kennzeichnet sich wohl und warm
    durch Blicke und Berührungen,
    Verlangen und Verführungen.

    Der Weg sich dafür zu entscheiden,

    auch zu besprechen jenes Leiden,
    das jeder weiß und jeder kennt,
    in einem die Verlustangst brennt,
    ist wohl verbunden, dem andern zu gönnen
    mit anderen Menschen Eins-Sein zu können,
    der Gefahr sich dabei neu zu verlieben
    und das eigene Ego bei Seite zu schieben.

    Der Weg sich dafür zu entscheiden,

    die Entwicklung des Partners nicht zu beschneiden,
    sondern auch blühen und wachsen zu sehen,
    das ein oder andere Tief zu durchstehen,
    ist wohl getränkt mit Zusammenarbeit,
    mit Liebe, Geduld und ner Menge Zeit,
    die dieser Weg nun mit sich bringt
    und Hoffnung trägt, dass es gelingt.

    Der Weg sich dafür zu entscheiden,

    nicht bei der Monogamie zu verbleiben,
    ist kunterbunt und sonderbar
    und stärkt uns noch viel mehr als Paar.
    Er lässt uns wachsen, lässt uns fliegen,
    lässt uns die Macht und Gier besiegen
    und führt dazu, dass der Schönheit Kuss
    keine Bedrohung unserer Liebe sein muss.

    Obwohl der Weg mir noch recht neu,

    in mir noch wohnt so mache Scheu
    und ich erst steh noch zu Beginn,
    noch verarbeite den Erkenntnisgewinn,
    geh ich ihn mit Neugier und Zuversicht,
    geh nicht zu hart mit mir ins Gericht,
    wenn ich auch mehrere Anläufe brauche
    oder wieder zu stark in die Tiefe tauche,
    die meine Begegnungen mit sich bringen,
    die meine Gedankenwelt manchmal durchdringen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 April 2020
    • Kreativ Kreativ x 3
    • Lieb Lieb x 2
  • User 138543
    Meistens hier zu finden
    745
    128
    221
    offene Beziehung
    19 April 2020
    #2
    Gefällt mir :rose:
     
  • totalgerne
    totalgerne (49)
    Benutzer gesperrt
    26
    3
    1
    in einer Beziehung
    23 April 2020
    #3
    Gefallen ist untertrieben. Ich finde es steck so viel wahres darin und drückt es wunderbar aus.
     
  • User 178241
    Ist noch neu hier Themenstarter
    26
    3
    10
    offene Beziehung
    23 April 2020
    #4
    Vielen dank euch beiden! Es freut mich, dass es euch gefällt :engel:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten