Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • AustrianGirl
    0
    27 August 2004
    #21
    Von meinen Eltern bin ich noch nie geschlagen worden.
    Dafür aber oft genug von meinem Bruder.
     
  • MiriXX
    Verbringt hier viel Zeit
    299
    101
    0
    nicht angegeben
    28 August 2004
    #22

    Allerdings. Das war anscheinend die Lieblingsbeschäftigung meiner Mutter. Nein, sie hat mich nicht geschlagen, ich wurde regelrecht verdroschen.... Womit? Mit allem, was greifbar war, Holzbügel, Teppichklopfer, Schirme mit Ösen dran, Fäuste, Ellenbogen,.... Wohin? Egal, wohin. Vom Scheitel bis zur Sohle war alles mal dran. Wenn mein Vater nicht gewesen wär', ich glaub', mich würd's nicht mehr geben....
    Das ging bis ich 19! war, dann konnt ich endlich ausziehen. War auch beim Jugendamt, sogar mit ärztlichem Attest, die haben mir das aber nicht geglaubt, weil meine Mutter im Gespräch mit Fremden immer Zuckersüß war.... Manchmal kann ich es auch kaum glauben, dass ich mit ihr noch Kontakt habe. Jetzt, in späten Jahren versucht sie alles wieder gut zu machen, gibt sich sehr viel Mühe. Diese Kindheit hängt mir aber immernoch nach. Das ist wohl der entscheidende Grund dafür, dass es bei mir mit der Liebe nicht klappen will, habe erst vor kurzem rausgefunden, dass ich eigentlich ziemliche Angst vor Liebe habe, wohl weil ich's nicht kenne....
    Tja, so ist das manchmal mit den lieben Eltern....
    Hab' übrigens noch eine Schwester, die hat zwar auch manchmal was abgekriegt, aber lang nicht soviel.... Ich als ältere habe noch die ganze Verantwortung für sie mitgetragen.

    Übrigens, natürlich habe ich mich später auch gewehrt, obwohl ich ihr körperlich immer (auch mit 19) extrem unterlegen war. Das hat sie aber nicht gestört, im Gegenteil, je mehr ich mich wehrte, desto brutaler wurde sie. Kann man echt nicht anders beschreiben....
     
  • Pure_Poison
    0
    28 August 2004
    #23
    Hmm also ich wurde früher eigentlich auch nicht geschlagen, aber mein Freund dafür umso mehr. Der hat heute sogar noch übelsten Respekt vor seinem Vater. Aber Eltern kann man sich ja leider nicht aussuchen.

    strange_girl
     
  • Jasmin
    Gast
    0
    30 August 2004
    #24
    Das tut mir leid. Mein Vater hat uns auch oft mit seinen Hausschuhen geschlagne, aber meistens mit der Hand oder einem Gürtel. Meine Mutter hat auch meistens die Hand oder einen Kochlöffel genommen.


    Oh nein, das tut mir schrecklich leid, das war ja die Hölle für dich! Bei mir wars zum Glück nicht ganz so schlimm, aber ich wurde ich sehr oft (vom Vater und der Mutter) geschlagen. Ich wurde eigntlich auch überall geschlagen, ausser ins Gesicht.
     
  • kell
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    101
    0
    Single
    30 August 2004
    #25
    Ich wurde zu Glück nie von meinen Eltern geschlagen. Da ich so gut wie nie Mist gebaut habe. Meine Eltern haben mehr Wert auf Kommunikation als auf Gewalt gelegt.
     
  • MiriXX
    Verbringt hier viel Zeit
    299
    101
    0
    nicht angegeben
    30 August 2004
    #26

    Ja, das war echt schlimm. Meine Kindheit war sowieso total daneben. Als Kind war ich sowieso die meiste Zeit wg. meiner Gesundheit in Krankenhäusern und wenn ich zu Hause war, gab's Kloppe und seelische Erniedrigungen. Ich wundere mich sehr darüber, dass ich nach diesen Erlebnissen noch einigermaßen normal im Kopf geblieben bin.
    Ich erinnere mich z.B. an eine Situation, als ich ca. 17 war. Ich glaub, da hatte ich gerade Streit mit meiner Schwester (das war auch immer eine richtige Schlange). Wenn die mal nicht ihren Willen von mir bekam, ist sie gleich zu Mama und hat bei ihr gepetzt, dass ich dies und das nicht mache. Daraufhin kam meine Mutter immer bei mir angerannt und meinte, weil ich doch die ältere sei, hätte ich immer nachzugeben. Das konnte ich nicht akzeptieren und der nächste Schritt war Kloppe. An diesem einen Tag sind sie irgendwie mit meiner Schwester (ich glaub in Urlaub) weggefahren u. ich sollte zu Hause bleiben. Jedenfalls kams wieder zum Streit. Meine Mutter war immer gemein und hinterhältig, schaffte es in kürzester Zeit mich auch ohne Schläge seelisch niederzumachen. Ich wehrte mich, war aber nervlich am Ende. Das nahm sie zum Anlass, mich für psychisch krank zu erklären (war auch eines ihrer Lieblingssätze) und schaffte es irgendwie mich liegend auf den Boden zu drücken, setzte sich mit ihren 80 kg (ich wog etwa 45) auf meinen Bauch, befahl meinem Vater meine Hände und meinen Kopf auf den Boden zu drücken (Komischerweise das einzige Mal, dass er da mitmachte, versteh' ich bis heute nicht) und meiner Schwester befahl sie, die Beruhigungstropfen aus der Küche zu holen.... während alle in ihrem Wahn durcheinanderbrüllten. Alle gehorchten während ich wg. ihrem Gewicht schon keine Luft mehr bekam, träufelte sie mir Tropfen in den Rachen, woran ich (weil ich ja lag) auch noch beinahe erstickt wäre. Danach ließen sie mich alle alleine weiter heulen und fuhren in Urlaub.

    Ich musste das jetzt mal schreiben. Habe meinen Freundinnen die und auch einige andere Geschichten schon erzählt. Ist mir auch mittlerweile egal, wem ich das alles erzähle. Ich habe mir ja nix vorzuwerfen und es können ruhig alle wissen, was da los war. Auch wenn sie sich heute noch so viel Mühe gibt, sowas lässt sich halt nicht einfach aus der Erinnerung streichen.
    Ich würde es aus heutiger Sicht kriminell nennen, was sie getan hat. Nur hat man als Kind leider überhaupt keine Möglichkeit, sich irgendwo Hilfe zu holen, weil man halt abhängig von ihnen ist und die zuständigen Ämter sich anscheinend nicht genug um das Hineindenken in solche Familiensituationen bemühen. Und als Erwachsener ist alles schon so lange her, dass man es dann meist auch auf sich beruhen lässt. Aber, dass ich bis jetzt noch keine Beziehung hinbekommen habe, das wundert mich eigentlich dann doch nicht.
    Und das "witzige" ist, sie fragt mich heutzutage ständig, wie es sein kann, dass ich keinen Mann finde. Ich sollte doch mal so und so und so machen und mich so und so und so verhalten....aber....wenn ich eben keine Kompromisse eingehen könnte, was man aber tun müsste und so und so mache, dann wird das nie mit einem Mann klappen..... IHRE Worte! Die soll froh sein, wenn ich nach den Erlebnissen nicht mal Drogen nehme (noch nie geraucht, getrunken, oder sonstwas!)

    Ich drücke Dir und Deiner Schwester die Daumen und wünsche Euch für die Zukunft alles Gute. Und macht Euch immer klar, egal was passiert, niemand (nicht mal die Eltern) haben das Recht, Euch auch nur anzufassen, wenn ihr das nicht wollt. Normalerweise sind Schläge tabu, NIEMAND hat ein Recht dazu! Macht nur nicht den Fehler, Euch selbst die Schuld dafür zu geben.
     
  • succubi
    Gast
    0
    30 August 2004
    #27
    ich wurde nie geschlagen.
    meine mutter hat mir ein einziges mal eine kopfnuss mit einer bürste verpasst... und das aber erst nachdem ich sie den ganzen tag (!) geärgert hab. sonst hat sie immer nur gedroht, aber nie was gemacht.

    ich find es einfach nur arm wenn eltern ihre kinder schlagen. ich sag nix wenn man mal eine auf den hintern gibt oder so, solang es wirklich nur seltene ausnahmen sind. aber richtig prügeln find ich scheiße.
     
  • Larva 1988
    Larva 1988 (31)
    Benutzer gesperrt
    10
    0
    0
    Single
    30 August 2004
    #28
    ja

    mit nem schuh
     
  • december
    december (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    101
    0
    in einer Beziehung
    30 August 2004
    #29
    Geschlagen von meinen Eltern nicht, dafür hatten sie andere, spezielle Erziehungsmethoden wofür ich sie heute noch VERABSCHEUE!
    Hab einmal einen kleinen, leichten Ordnungsgong von meinen Großeltern bekommen, was nicht weiter schlimm war.
     
  • SAMUZ
    SAMUZ (48)
    Benutzer gesperrt
    96
    0
    0
    Single
    30 August 2004
    #30
    Finde ich schade! So was sollte einem Menschen nie widerfahren

    ***

    In meinen drei letzten Schuljahren hatte ich einen Lehrer, der schlagen befürwortet hat und mit einem Bambusstab gedroht hat und wir uns vor ihm auf einen Tisch legen mussten
     
  • sad_girl
    sad_girl (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    31 August 2004
    #31
    also als ich so 5 war, war es relativ heftig. mein vater hat mich mit dem schuh und mit seinem gürtel geschlagen. er hat auch mal meinen arm so in seine hand genommen und gedrückt, dass ich einen handabdruck als bluterguss auf meinem arm hatte. er hat auch schon mal mit einem deo nach mir geworfen, als ich ein kind war.
    inzwischen kommt sowas nicht mehr vor.
     
  • werweiß
    werweiß (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    103
    1
    offene Beziehung
    5 September 2004
    #32
    Früher als Kind mal ne Ohrfeige, oder Hintern versohlt. So mit 12 traute sich keiner mehr mich anzufassen, war ihnen wohl bisschen zu groß :link:
     
  • Dillinja
    Dillinja (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    5 September 2004
    #33
    ich wurde für alles geschlagen

    bin ja auch selbst schuld. ich hätte nie geboren werden dürfen
     
  • Siggi
    Gast
    0
    9 März 2005
    #34
    Hintern versohlt

    Mein Vater hat mich bis ich elf war,mit Hintern versohln bestraft. Meisdens hat er mich übers Knie gelegt und dann gab es mit der flachen Hand ein paar auf den Hosenboden.
     
  • klärchen
    klärchen (39)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    10 März 2005
    #35
    meine eltern haben mich niemals wirklich geschlagen. einmal war ich ungefähr vier und sollte ins bett. bin aber immer wieder aufgestanden. da kam mein papi mit seinem hauslatsch und hat versucht, mir eins auf meinen kleinen popo zu haun. leider hab ich so hin und her gewackelt, dass er nich getroffen hat und anfangen mußte zu lachen. das zweite mal war es meine mutti, die mir das küchenhandtuch drübergezogen hat, weil ich grimassen gemacht hatte, als sie mit mir geschimpft hat. sonst niemals.

    ich finde es unglaublich schlimm, seine kinder zu verprügeln. sowas hat kein mensch verdient. auch eltern sollten respekt vor ihren kindern haben, nicht nur umgekehrt. wenn ich was anstelle und dann angst haben muss, dass man mich grün und blau schlägt, dann zweifle ich doch an allem. das vertrauen wird total zerstört. nein, sowas kann einfach nicht sein. was ist das denn für ein niveau? man demonstriert nur schwäche als mutter oder vater, wenn man das tut. strafen und grenzen muss es geben, das ist klar. aber brutale gewalt anzuwenden ist das allerletze.

    das einzige mal, dass ich mich an gewalt aus richtung eines erwachsenen erinnere, war im kindergarten. es war mittagsschlafzeit und ich konnte nicht schlafen. ich hab mich zwar ruhig verhalten, mich aber irgendwie herumgewälzt. auf einmal kam meine erzieherin angetrabt, packte mich am linken handgelenk und am linken fußgelenk, hob mich daran hoch und titsche mich drei-viermal auf meine liege auf. ich war so klein und verschüchtert, das hat mich völlig schockiert. allerdings weiß man als kleines kind nicht so genau, was richtig und was falsch ist. ich habe das meinen eltern erst viel später erzählt, weil ich dachte, dass ich böse gewesen wäre und meine erzieherin ja recht hat. hätten sie es erfahren, als ich noch in den kindergarten ging, hätten sie die olle aufgeknüpft.
    dieses, auch wenn es eigentlich nicht sooo schlimm war, habe ich bis heute nicht vergessen. ich denke, das sagt alles. sowas ist gift für eine kinderseele. schweinerei.
     
  • active
    Gast
    0
    25 März 2006
    #36
    Ja, habe ich. Mein Vater hat mich immer übers Knie gelegt und mir dann mit der flachen Hand den blanken Hintern versohlt. Das kam ein Mal vor. Ich hatte mich troz Hausarrest weggeschlichen. Meine Eltern hatten es bemerkt und als ich mich wieder reinschleichen wollte, warteten sie schon auf mich. Mein Vater sagte mir, dass er vorhabe mir meinen nackten Hintern zu ordentlich zu versohlen. Ich dachte, dass das nur ein Witz war um mir Angst zu machen. Denn sonst hatte ich schon mal einen Klaps bekommen, aber mehr auch nicht mehr! Das auch nur, obwohl mein Vater mir immer lange angedroht hatte, dass ich einen Klaps bekomme, wenn ich nicht aufhöre. Er hat alle androhungen auch durchgezogen! Na ja.. auf jeden Fall sagte er mir, dass ich auf mein Zimmer gehen sollte und warten sollte, bis er kommt. Dann kam er auch und hat mir wirklich den blanken Hintern versohlt, sodass mir hören und sehen vergangen ist. Er hat es ja auch nicht gemacht, weil er nicht mehr weiter wusste, sondern weil es eine Starfe sein sollte. Es tat auch wirklich weh. Aber danach hab ich nie wieder was angestellt. Nicht das ich Angst gehabt hätte, wieder was hinten drauf zu bekommen, sondern weil ich meine Lektion gelernt hatte: Wer nicht hören will muss fühlen!
     
  • bett-poster
    Verbringt hier viel Zeit
    1.205
    123
    1
    Single
    25 März 2006
    #37
    Ich wurde von meiner Mutter öfters geschlagen und einmal richtig verprügelt. Da kamen auch andere Gegenstände zum Einsatz.
    Seit der letzten großen Auseinandersetzung tut sie dies aber nicht mehr, da sie gemerkt hat wie falsch ihr handeln ist. Habe mich auch nach dem Prügelvorfall sehr von ihr distanziert, bzw. bin es gewesen, da ich fats soweit gewesen bin die Polizei zu rufen.

    Von meinem vater hab ich Popoklapse mit der Hand als kleines Kind gekriegt, aber das find ich nicht schlimm und zählt für mich nicht Ansatz weise zu dem was meine Mutter damals getan hat.
     
  • killerzelle
    Verbringt hier viel Zeit
    665
    103
    6
    nicht angegeben
    25 März 2006
    #38
    Dito. :tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.